Posts by Idefix6

    Danke,


    hab in /var/lib/vdr/.kodi/userdata/Lircmap.xml in der Sektion linux-input-layer <title>KEY_PROG3</title> nach <title>KEY_PROG1</title> geändert und schon klappt es.
    (irw liefert KEY_PROG1 für diese Taste, KEY_PROG2 scheint meine Fernbedienung nicht zu haben).

    Hi,


    ich habe eine mceusb Fernbedienung.
    Kann man yavdr so einstellen, wenn ich auf der Fernbedienung auf die Taste Clear drücke, dass dann in Kodi die Taste C gedrückt wird (damit man Dateien umbennen, löschen, .... kann)?


    Danke
    Matthias

    Ich habe gestern mal schnell meinen VDR neu installiert, da ich Kodi ausprobieren wollte (am besten vorher ein Backup mit clonezilla machen, damit man schnell zurück gehen kann falls notwendig).
    Falls es auch jemand probieren will, hier eine kurze Zusammenfassung wie ich es gemacht habe:

    • Download Ubuntu Server 14.04.3: http://www.ubuntu.com/download/server
    • Einen USB Stick mit rufus 2.5 erstellen: https://rufus.akeo.ie
      Folgende Einstellungen habe ich verwendet (ACHTUNG Daten auf dem Stick werden so gelöscht!), Schnellformatierung: ja, Startfähiges Laufwerk erstellen mit ISO Abbild, Ubuntu Server ISO auswählen
    • Ganz normal von dem Stick ein Ubuntu Server installieren (hab SSH-Server ausgewählt)
    • Nach dem Reboot des System von der Festplatte ein apt-get update && apt-get dist-upgrade machen
    • Hab danach nochmal ein Reboot gemacht um sicher zu stellen, das der aktualisierte Kernel geladen ist
    • yavdr Repository hinzufügen mit: add-apt-repository ppa:yavdr/unstable-main
    • add-apt-repository ppa:yavdr/main
    • add-apt-repository ppa:yavdr/unstable-vdr
    • add-apt-repository ppa:yavdr/unstable-xbmc
    • apt-get update
    • Pakete installieren mit: apt-get install yavdr-essential devscripts build-essential vim man mlocate cifs-utils samba samba-common samba-common-bin smbclient ntfs-3g v86d python-software-properties lsb-invalid-mta
    • Config von yavdr mit: yavdr-post-install
    • reboot

    Die Schritte sind evtl, nicht vollständig, aber damit sollte es klappen.
    Ich musste zwischenrein nochmal ein apt-get upgrade bzw. dpkg --configure -a machen.
    Danach ganz normale Konfiguration wie es beim yavdr beschrieben ist.
    (das ganze seed Datei austauschen hat nicht geklappt, liegt wahrscheinlich an der neueren Ubuntu Version, aber die seed Datei macht auch nicht anderes als die Befehle die oben ausgeführt werden).
    Viel Spaß damit!

    Hab mal angefangen damit:

    Code
    1. All|S19.2E-1-1019-10301|S19.2E-1-1011-11110|S19.2E-1-1025-10325|S19.2E-1-1019-10302|S19.2E-1-1010-11150|S19.2E-1-1039-10376|S19.2E-1-1039-10377|S19.2E-1-1010-11160|S19.2E-1-1025-10331|S19.2E-1-1039-10375|S19.2E-1-1011-11140|S19.2E-1-1010-11170|S19.2E-1-1011-11130|S19.2E-1-1055-5503|S19.2E-1-1109-5402|S19.2E-1-1017-61302|S19.2E-1-1053-21108|S19.2E-1-1053-21107|S19.2E-1-1017-61301|S19.2E-1-1017-61304|S19.2E-1-1057-61200|S19.2E-1-1057-61205|S19.2E-1-1017-61300|S19.2E-1-1017-61303|S19.2E-1-1057-61204|S19.2E-1-1041-11931|S19.2E-1-1109-5401|S19.2E-1-1057-61201|S19.2E-133-13-127|S19.2E-133-10-125|S19.2E-133-6-130|S19.2E-133-14-128|S19.2E-133-11-132|S19.2E-133-10-124|S19.2E-133-11-113|S19.2E-133-6-118|S19.2E-133-13-112|S19.2E-133-12-108|S19.2E-133-12-126|S19.2E-133-11-123|S19.2E-133-14-101|S19.2E-133-13-111|S19.2E-133-12-115|S19.2E-133-11-116|S19.2E-133-13-110|S19.2E-133-6-131|S19.2E-133-12-107|S19.2E-133-14-109|S19.2E-133-6-129|S19.2E-133-13-114|S19.2E-133-6-268|S19.2E-133-13-278|S19.2E-133-12-288|S19.2E-133-11-298|S19.2E-133-10-308|S19.2E-133-14-318|S19.2E-133-14-328|S19.2E-133-10-338|S19.2E-133-14-258|S19.2E-133-10-119|S19.2E-133-10-309|S19.2E-133-11-122
    2. Public HD|S19.2E-1-1019-10301|S19.2E-1-1011-11110|S19.2E-1-1025-10325|S19.2E-1-1019-10302|S19.2E-1-1010-11150|S19.2E-1-1039-10376|S19.2E-1-1039-10377|S19.2E-1-1010-11160|S19.2E-1-1025-10331|S19.2E-1-1039-10375|S19.2E-1-1011-11140|S19.2E-1-1010-11170|S19.2E-1-1011-11130
    3. Private HD+|S19.2E-1-1055-5503|S19.2E-1-1109-5402|S19.2E-1-1017-61302|S19.2E-1-1053-21108|S19.2E-1-1053-21107|S19.2E-1-1017-61301|S19.2E-1-1017-61304|S19.2E-1-1057-61200|S19.2E-1-1057-61205|S19.2E-1-1017-61300|S19.2E-1-1017-61303|S19.2E-1-1057-61204|S19.2E-1-1041-11931|S19.2E-1-1109-5401|S19.2E-1-1057-61201
    4. Sky Welt HD|S19.2E-133-13-127|S19.2E-133-10-125|S19.2E-133-6-130|S19.2E-133-14-128|S19.2E-133-11-132|S19.2E-133-10-124|S19.2E-133-11-113|S19.2E-133-6-118|S19.2E-133-13-112|S19.2E-133-12-108|S19.2E-133-12-126|S19.2E-133-11-123|S19.2E-133-14-101
    5. Sky Film HD|S19.2E-133-13-111|S19.2E-133-12-115|S19.2E-133-11-116|S19.2E-133-13-110|S19.2E-133-6-131|S19.2E-133-12-107
    6. Sky 3D HD|S19.2E-133-10-117
    7. Sky Sport HD|S19.2E-133-14-109|S19.2E-133-6-129|S19.2E-133-13-114|S19.2E-133-6-268|S19.2E-133-13-278|S19.2E-133-12-288|S19.2E-133-11-298|S19.2E-133-10-308|S19.2E-133-14-318|S19.2E-133-14-328|S19.2E-133-10-338|S19.2E-133-14-258|S19.2E-133-10-119|S19.2E-133-10-309|S19.2E-133-11-122


    Kannst du in der /etc/init/avahi-mounter.conf mal

    Code
    1. start on starting avahi-daemon

    in

    Code
    1. start on started avahi-daemon

    ändern? IMHO ist das ein Fehler im Upstart-Skript...

    Hab ich gemacht, bringt aber auch keine Besserung, auch wenn die Änderung sinnvoll ist.
    Kann es sein, das der avahi vor dem Netzwerk gestartet wird, bzw. bevor der NFS Client läuft?
    Gibt es evtl. irgendwelche Logfiles, die man durchschauen kann?

    Hallo zusammen,


    ich habe vor ca. 1-2 Wochen ein Upgrade von meinem yaVDR5 gemacht.
    Seit dem werden die NFS Verzeichnise vom avahi-daemon nicht gemounted.


    Es scheint an der Reihenfolge zu liegen, wie die Dienste gestartet werden, denn wenn ich dann avahi-daemon dann nochmal manuell neu starte:

    Code
    1. service avahi-daemon restart


    Mounted er alle Laufwerke tadellos.


    Wurde hier etwas in den letzten 1-2 Wochen geändert?


    Gruß
    Matthias

    so, ich habe jetzt glaube eine Lösung gefunden.
    Hab nun einige Dateien gelöscht im Verzeichnis /var/lib/vdr/plugins/epgsearch. Und zwar:
    epgsearchdone.data
    timersdone.conf


    Jetzt hat er Timer angelegt. Vielleicht war das Format hier von dem epgsearch was auf meinem Gentoo lief anders als die Version die mit yaVDR mitkommt.

    ja ist aktiviert. Hier mal die komplette Konfiguration:


    Ist die Standardeinstellung von yaVDR, da ich ja kein OSD habe, da es ein Headless Server ist.

    Hi,


    ich habe von einem Gentoo VDR nun auf yaVDR als headless Server umgestellt. Aber es scheint so, als wenn epgsearch nicht mehr funktioniert.
    Ich habe meine alte epgsearch.conf nach /var/lib/vdr/plugins/epgsearch kopiert.


    Wenn ich per Web mir die Suchtimer anschaue, tauchen die auch alle auf. Wenn ich dort auf die Lupe klicke, werden mir die Ergebnisse angezeigt, die er als Timer programmieren sollte, allerdgins programmiert er die Timer nicht.
    Also vermute ich mal, das sich epgsearch nicht per SVDR mit dem VDR verbindet.


    Ich habe in der /var/lib/vdr/setup.conf und dort steht:
    epgsearch.SVDRPPort = 6419


    Im Log bekomme ich:
    Apr 1 16:23:52 video vdr: [30571] SVDRP listening on port 6419


    Also sollte der Port passen.
    Mit telnet komme ich auf den Rechner und per Web ja auch.


    Gibt es einen Bug hier in yavdr 5.0 (Stand heute auf dem Stable Zweig)?

    danke für die Antwort.
    Der Tip mit vdr-dbus-send klappt leider nicht:

    Code
    1. vdr-dbus-send /Setup setup.Set string:MinUserInactivity uint32:0
    2. method return sender=:1.4 -> dest=:1.12 reply_serial=2
    3. int32 501
    4. string "argument for MinUserInactivity is not a 32bit-integer"
    5. vdr-dbus-send /Setup setup.Set string:EventTimeout uint32:0
    6. method return sender=:1.4 -> dest=:1.13 reply_serial=2
    7. int32 501
    8. string "argument for EventTimeout is not a string"


    Hab jetzt den VDR gekillt die Optionen manuell geändert, mal sehen ob er jetzt weiterläuft.