Posts by Faudeer

    :tup


    Vielen Dank für die schnelle gute Hilfe. Hat genauso geklappt!
    Getemplated hab ich jetzt das setKodiDisplay raus- und mein Umschaltscript reingenommen. Tut alles wie gewünscht. Super.


    Danke nochmal,
    Faudeer

    Hi,


    die 'neue' Kodiimplementierung trifft durchaus meinen Geschmack. Ich hatte mir das vorher selbst geschrieben, dass Kodi auf dem Beamer startet.
    Vielen Dank dafür.


    Nur funktioniert das bei mir leider nicht richtig.
    Ich habe am VDR den TV über HDMI und den Beamer über DVI angeschlossen.
    Ich hatte es mit dem 2. Display probiert und Kodi startet auf dem Beamer. Gut.
    Nur jetzt kann ich auswählen, was ich will, Kodi startet immer auf dem Beamer. Schlecht.
    Wie bekomm ich das denn wieder auf den TV?


    TV und Beamer haben unterschiedliche Auflösungen und Soundeinstellungen. Bei TV kommt der Ton über HDMI aus dem TV und bei Beamer digital über die Anlage.
    Bisher habe ich das über Profile gelöst und per Script das Autostartprofil von Kodi geändert.
    D.h. ich habe 2 Profile. Dieses setKodiDisplay scheint das nicht zu berücksichtigen. Richtig?
    Kann mir jemand genau erklären, was das tut? Brauch ich das wirklich, wenn ich 2 Profile habe in denen ja alles drinsteht, was benötigt wird, um richtig zu starten?


    Kann mir jemand den richtigen Weg weisen?


    Danke,
    Faudeer

    Hi,


    ich versuche gerade meine Tasten in der Version 0.6 zu ändern.
    Da gibt es ja einen ziemlich gute Beschreibung zu. Vielen Dank dafür! :tup

    Code
    1. # ir-keytable
    2. Found /sys/class/rc/rc0/ (/dev/input/event13) with:
    3. Driver imon, table rc-imon-pad
    4. Supported protocols: RC-6 other
    5. Enabled protocols: other
    6. Name: iMON Remote (15c2:0036)
    7. bus: 3, vendor/product: 15c2:0036, version: 0x0001
    8. Repeat delay = 500 ms, repeat period = 125 ms


    Ich habe wie zu sehen einen Imon Receiver und habe jetzt in der entsprechenden Datei Werte geändert. Das tut soweit.


    Was mir unklar ist:
    Ich habe eine Taste, die sendet KEY_DVD, wie mir irw meldet.
    Wenn ich jetzt in rc-imon-pad statt KEY_DVD KEY_PROG5 hinschreibe, welches es noch gar nicht gibt, kommt beim nächsten Versuch bei irw gar nichts mehr an. :-(
    Statt wie ich dachte, KEY_PROG5. Nehme ich eine Taste, die es vorher auch schon gab, kommt dann auch jene an.
    Muss ich da noch etwas anderes für tun, damit die Taste Prog5 sendet?


    Hintergrund:
    Ich will dann in der keymacros.conf meine gewünschte Funktion der User5 hinterlegen.
    Warum kann ich da nicht direkt die DVD Taste nehmen? Warum sind das nur die paar 'normalen' + die User-Tasten?
    Kann man da was tun?


    Faudeer

    Muss man das Programm denn mit Sketchup kombinieren um den kompletten Umbau in 3D zu visualisieren oder geht das auch "nur" mit der Software für sich genommen?


    Nein, muss man nicht. Sweethome3D allein reicht völlig. Ich hatte das nur als Beispiel geschrieben. Es sind sehr viele Objekte dabei und oft reicht es ja, irgendeinem vorhandenen Schrank neue Maße zu verpassen und den ins Zimmer zu stellen, um zu schauen, ob es paßt.
    Nur in meinem 'Küchenfall' wollte ich alles ganz genau und habe daher die 3D Modelle selbst gemalt, mit SketchUp halt, weil es da auf genaue Form und Farbe ankam, um den richtigen Eindruck zu bekommen. Den Rest des Hauses habe ich mit den vorhanden Modellen ausgestellt oder von einer Webseite, die Google dir bestimmt nennt.


    Viel Spaß jedenfalls,
    Faudeer

    Quatsch, wieso sollte man SketchUp verwenden müssen. Für den Fall viel zu "überdimensioniert".
    Was du willst ist SweetHome3D.
    Ich habe es selbst für unser Haus verwendet und sehr gute Erfahrung damit gemacht. Es geht schnell und einfach von der Hand. Grundriss zeichnen, Wandhöhe, Tapete dran und schon hat man was, wo man Möbel reinstellen kann, von denen schon viele dabei sind.
    Wir haben z.B. zwei Küchen zu einer zusammengestellt. Da hab ich dann jeden Schrank ausgemessen, den dann mit SketchUp gezeichnet und nach SweetHome importiert. Dann konnt man die da hin- und herschieben bis es endlich gepasst hat. Jetzt sieht es ganz genauso aus, wie ich damals schon in 3D gesehen hatte. Schon vorher mal "drin stehen" ist eine feine Sache.


    Und nicht zuletzt (also jetzt grad doch zuletzt), es läuft unter Linux!


    Faudeer

    Treffer, Versenkt!


    Danke für den Tipp. Hatte ich leider nicht gefunden.
    Hab es geändert und es tut.
    Ich muss allerdings sagen, dass ich mich nicht ganz wohl bei dem Gedanken fühle, das im Perl zu ändern. Ich kenne ja die Auswirkungen nicht und ein Perlupdate wird mir das ja wieder weghauen.


    Naja, erstmal tuts.


    Danke dafür,
    Faudeer

    Schade, dass da niemand was zusagen kann.
    Is aber auch ein seltsamer Fehler.


    Nungut, die richtige Lösung habe ich nicht, aber falls jemand dasselbe Proble hat, kann ich wenigstens Abhilfe schaffen.
    Ich habe die /usr/bin/vdrseriestimer nach vdrseriestimer_ umbenannt und stattdessen folgendes Script dort abgelegt.


    Für die, die kein bash sprechen: Es wird einfach das Original aufgerufen, das mit dem _, und geschaut, ob das Ergebnis am Ende eine Tilde (~) hat. Das ist falsch und in dem Fall wird das Original einfach nochmal aufgerufen bis es stimmt (aber maximal 20 mal). Bei mir kam C bisher maximal auf 16 runter, 10 sollten also wohl auch reichen.


    Ist leider keine Lösung, aber der Umweg tut jedenfalls.
    Wer durch seine Epgsearcheinstellungen am Ende keine Tilde hat, kann es nicht benutzen bzw. muss es umschreiben.


    An einer echten Lösung bzw. schon mal einer Erklärung wäre ich dennoch interessiert.


    Faudeer

    Hi,


    mein vdr-addon-seriestimer spinnt seit neustem.
    Wenn ich /usr/bin/vdrseriestimer -t 'Friends' -s 'xyz' 10 mal direkt nacheinander aufrufe, habe ich etwa 5 mal das richtige Friends~?x?-xyz und 5 mal das falsche ?x?-xyzFriends~.
    Wie kann denn sowas passieren? Das zerstört mein Bild von einem Computer ja total. Die Reihenfolge scheint wirklich völlig willkürlich zu sein.


    Ich hab nix gemacht. :D
    Ja ok, ich hab Wheezy gegen Jessie ausgetauscht, den vdr komplett neu draufgepackt und ich kann nichtmal sagen, ob seriestimer noch aus demselben Repo kommt. Aber ansonsten hab ich nix verändert.
    Jedenfalls ist es: 0.3.0~beta6-2yavdr1~precise


    epgsearchuservars.conf


    vdrseriestimer.conf


    Hat jemand einen Tipp oder Link oder was muss ich tun, damit es debug infos im Logfile gibt?


    Faudeer


    Ich vergaß:
    Auch, wenn die Folge gefunden wird, passiert das ganze.
    /usr/bin/vdrseriestimer -t 'Extant' -s 'Alpträume'
    ergibt
    Extant~01x06-Albträume
    und
    01x06-Albträume~Extant~
    Das sieht dann so aus:

    Ich will mal trotzdem deine Fragen beantworten, damit dir sowas nächstes mal leichter fällt.


    0) Ja. für den 3.2er Kernel ist der 2012er Media Tree richtig.


    1) Das Verzeichnis in welches du das runtergeladene tar ausgepackt hast. Das enthält die Treibersourcen.
    Wenn ich nicht auf apt zurückgreife, sondern wie in dem Fall selbst kompiliere, dann normalerweise in einem Unterverzeichnis von /usr/src.


    2) Das stand auf der yavdr Downloadseite oder in dem uname -a (amd64, ja, auch wenn du Intel hast). 64bit, also ./v4l/build_x64.sh (für Kabel also DVB-C, natürlich ./v4l/build_dvbc_x64.sh)


    5) Nicht verwirren lassen: /lib/firmware/ heißt der Ordner


    Und drauf achten: Wenn du ein apt-get upgrade machst und einen neuen Kernel bekommen solltest (linux-image-...), dann musst du im Sourceverzeichnis (1) wieder ein (make und) make install machen.


    Faudeer

    Wenn man die 3PO Lösung nimmt, dann würden aber auch ganze Serien gelöscht, so die in ihrem eigenen Verzeichnis liegen, weil das Verzeichnis halt älter als 7 Tage sein kann, sofern es nicht zwischendurch gelöscht wurde, was erst passiert, wenn alle Folgen geschaut wurden.
    Jeden Tag Simpsons in den Ordner Simpsons aufnehmen, immer die vorletzte Folge schauen und in einer Woche würde der Simpsons Ordner mit dem Aufruf gelöscht werden.


    Ich würd lieber nach den Dateien schauen.


    Oder noch besser, erst noch für eine weitere Woche in einen Quarantäneordner verschieben.


    Faudeer

    Na, ich würd meinen, dass der Suchtimer die Timer einfach vor seinem Löschen erstellt hat.


    Wenn du jetzt sagst, nimm mir ProSieben HIMYM auf und lösch dich nach einer Aufnahme, dann werden grob geschätzt 450 Timer angelegt, dann der 1. davon aufgenommen und danach der Suchtimer gelöscht. Damit sollten zu den verbleibenden 449 Timern keine neuen hinzukommen.


    Aber, alles nur Theorie,


    Faudeer

    Da ich mich grad mit demselben Problem rumschlage, hier mal, was ich hab.


    Ich hatte erst mittels Nvidia-settings eine xorg.conf für 2 screens erstellt. Ich hielt das für die sauberste Lösung. Aber nach 2 Tagen rumprobieren, hab ich festgestellt, dass es nicht gescheit möglich ist, Applikationen hin- und herzuschieben.
    Also, ein screen. Da sind beide Displays drin und das Umschalten zwischen beiden mach ich mit xrand bzw. darauf aufsetzend disper. Damit schaltet man zwischen dem primary und secondary screen einfach hin- und her.
    Tut prinzipiell.
    Da es aber an einigen Stellen noch ein wenig zwickt, hab ich noch nichts 100%iges. Bei mir ists XBMC und der Sound, aber vielleicht kommst du damit ja weiter.


    Faudeer