Posts by xxx3xxx

    Servus,


    das ist schon installiert, aber da kann ich nix machen.

    Da gibts genau 2 Einträge und die ändern nicht wirklich was an der Menü-Struktur.



    Zum Thema Sprachen nochmal.

    Es ist z.B. im OSD Anwendungen englisch und alle Unterpunkte. Im Systempunkt Befehle sind alle englisch.

    Ich hatte eigentlich beim installieren von Ubuntu schon aufgepasst, das ich deutsch auswähle.

    Habe den dpkg-reconfigure locales - Befehl ausgeführt, danach wurde es besser, aber noch immer nicht ganz.


    Grüsse

    Servus zusammen mal wieder,


    wollte mal "Bescheid" geben. Habe die Fernbedienung heute zum laufen gebracht.

    Das vermutliche Problem war: Die Leerzeile

    Ich hatte ja die rc-TT-black_CT-3650 erstellt und wollte sie laden, aktivieren what ever...

    Dies schlug mit "Segmentation fault" fehl.


    Bin heute nochmals alles durchgegangen und kappierte es nicht....das muss gehen!!


    Irgendwann fiel mir auf, das die erste Zeile in rc-TT-black_CT-3650 eine Leerzeile war.

    Gegenkontrolle -->> Bei der /lib/udev/rc_keymaps/rc-rc6-mce war diese Leerzeile nicht.

    Also die Leerzeile entfernt. Der "Lade-Befehl" bringt jetzt ...oh Wunder

    1. $ sudo ir-keytable -w /etc/rc_keymaps/rc-TT-black_CT-3650
    2. Lesen von Tabelle rc-rc6-mce
    3. 35 Schlüsselcode(s) wurden in den Treiber geschrieben.
    4. Protokolle geändert in rc-5

    Fernbedienen funktioniert jetzt im Vdr

    Wiso macht das Skript die Leerzeile?


    Bis auf weitere Fragen


    Grüsse

    Servus,


    als was muss die 3650 sein? benutzer, root oder vdr? rechte?

    644 müsste ja reichen denke ich..

    Ähm...kann es sein, das es daran liegt, wenn ich das ganze in Konsole 7 mache?

    Ich gehe im vdr-menü auf applications/internet/firefox

    dann startet ja der firefox (desktop) dort mach ich ein vt auf. Dort logge ich mich mit su ubuntu ein.

    Muss ich das in einer Konsole 2 oder 3 machen?


    Bei der Einrichtung/Installation von Ubuntu hatte ich alles auf Deutsch ausgewählt.


    Da ist gerade ne test-aufnahme gestartet, ich berichte später wenn sie beendet ist



    Grüsse

    Hier mal die Ausgabe von meiner erstellten rc-TT-black_CT-3650


    :)


    und gleich noch 3 dumme Fragen...

    Wiso sind manche Teile im vdr-Menü auf englisch, kann man das irgendwo umstellen? In einer setup-Datei?


    Grüsse

    Moing,


    nach dem erneuten aktivieren von lirc und dem

    sudo ir-keytable -w /etc/rc_keymaps/rc-TT-black_CT-3650

    bekomme ich

    "Segmentation fault"

    Ich habe die Verknüpfung in der rc_maps.cfg korrigiert, nach Neustart leider keine Bedienung mögĺich.

    Vermutlich passt die neue Tabelle nicht? Habe sie aber schon gegenkontrolliert, würde passen.


    Bei disable von lirc und erneuten sudo ir-keytable steht unter Default keymap:

    rc-rc6-mce

    Müsste da nicht die neue stehen? Oder passt das so?

    steht ja so in der rc_maps.cfg drin...mein Fehler



    Das man die vdr-skins runterladen kann weis ich. Ich meinte halt andere...so z.B. antrha... Muss ich mir später nochmal genau ansehen.



    Grüsse

    Servus,



    Wie mache ich das jetzt das der rc5-code permanent abgerufen wird. Bzw. ich muss ja irgendwie ne lircd.conf erstellen...

    Hallo,


    Quote

    OpenGL OSD ist abhängig von der Version von Softhddevice und der Ausgabeart.

    habe mal das vdr-plugin-softhddevice-openglosd-2.8 installiert. Danach ging nur noch Schwarzes Bild und Ton. Bin aktuell am neu aufsetzen, da nach Deinstallation der vdr nicht mehr starten will.



    Quote

    Zeig mal bitte die Ausgabe von sudo ir-keytable

    verzögert sich auf morgen...


    Grüsse

    Servus,


    Sättigung und Kontrast stehen bei mir beide auf 100

    ---Habe beide auf 10 gestellt. Jetzt kein "lustig buntes Bild" mehr.


    Wo soll OpenGL OSD einstellbar oder konfigurierbar sein?


    Meine nächste Frage wäre, wie ich meine Fernbedienung (https://wiki.easy-vdr.de/index…edienung_TT-black_CT-3650)

    einstellen kann. Signal kommt am Atric 5, laut Blink-LED.

    eventlircd habe ich deaktiviert und mit irw und ir-keytable rumgespielt...bringt aber nix.

    Laut ir-keytable wird was erkannt als lirc0



    Grüsse

    Moing,


    danke Stefan für den Hinweis.


    Im VDR-Menü:

    System / Einstellungen / Plugins / Softhddevice

    dort unter Audio ( nach rechts drücken)

    die Lautstärkesteuerung von Hardware auf Software schalten (mit rechts/linksdrück)

    danach mit Enter bestätigen und der Ton ist einstellbar. Allerdings ist das Bild dann lustig bunt.

    Den Sender wechseln. Dann ist alles ok.

    (Dort ist auch die Verzögerungsanpassung (vermutlich bei asyncron-Ton) einstellbar)


    Grüsse

    Hier die Ausgabe von setup.conf


    Grüsse

    OK,


    habe beide Versionen ausprobiert. Funktionieren beide. Danke.

    Wenn ich über die +/- -Blocktasten jetzt die Lautstärke regeln will bleibt diese immer gleich. Ganz links geht sie ganz aus.

    Habe in den Menü: Applikaitonen->Multimedia->PulseAudio Volume Control dann einfach mal 50% eingestellt. Das bleibt dann so und lässt sich auch nicht ändern.

    Lustigerweise funktioniert das ganze bei Kodi. Ich hatte das VNSI-plugin installiert und aktiviert. Dort kann ich die Lautstärke regeln.


    Ich meinte vorhin (ansible Playbook) deine Dokumentation zu 0.7


    Soll ich den Thread schliessen und für meine weitere Fragen einen neuen aufmachen?

    Hallo nochmal,


    habe nochmals von vorne begonnen. Neu installiert. Dann alles wie oben, außer bei den Kanälen. Ich bin dann auch channelpedia habe mir einfach die ARD-Sender in eine channels.conf kopiert und diese über usbstick dann direkt in den Ordner kopiert.

    Das TV-Bild läuft. Der Ton noch nicht.

    Ich halte mich mal an das ansible Playbook und schau ob ich von da aus weiterkomme.

    Das Skin vom Menü müsste man ja auch irgendwie wechseln können auf ein anderes. Gibts da weitere Skins zum Download ausser die schon vorhandenen im Menü?


    Grüsse

    Servus,


    habe den VDR gestoppt und mit

    sudo w_scan -fs -s S19E2 -c de > channels.conf

    die Datei erstellen lassen. Diese habe ich in das /var/lib/vdr kopiert und mit den richtigen Rechten versehen.

    sudo systemctl enable wait-for-dvb@0.service habe ich ebenfalls ausgeführt und dann neu gestartet.

    Leider das gleiche Ergebnis wie vorher.

    Vaapi oder Cuvid-plugin muss nicht installiert sein?


    Grüsse

    Hallo zusammen,


    habe hier den Testaufbau wie in meiner Signatur.

    Habe bisher keine Erfahrung mit yavdr.

    Ich bin bei der Installation folgendermaßen vorgegangen:


    ubuntu 20.04 server installiert

    git clone --branch focal https://github.com/yavdr/yavdr-ansible

    cd yavdr

    sudo -H ./install-yavdr.sh

    die -serial-ir habe ich in der yavdr07.yml einkommentiert


    Jetzt startet der vdr mit dem yavdr-logo. Danach startet der Desktop (openbox).

    Das Bild wird schwarz und es passiert weiter nichts.

    Der Cursor ist zu diesem Zeitpunkt nicht mehr sichtbar.

    Kein TV-Bild kein Ton. Die Grafikkarte ist die onboard Intel UHD 600.


    Wie müsste ich weiter vorgehen, damit ich Bild und Ton bekomme?

    Muss ich irgendwelche Plugins installieren?


    Grüsse

    ich bin der meinung das dieser scan beim hochfahren, mit 2 karten, bei mir eben nicht funktioniert...
    und wie genau kann ich feststellen, ob beim starten mit meinen 2 karten ein scan gemacht wird? gibt es da log-dateien?
    oder kann ich die alten epg-daten irgendwie löschen damit ich beim nächsten start sehe ob der scan auch gemacht wird?

    Da das Automatische Aufwachen um 03.00 bei mir nicht immer funktioniert, habe ich mir jetzt folgendermaßen gehelft:


    1. Ordner log im Ordner backup erstellen (wegen loesch_skript.sh /backup/log/ siehe punkt 4)
    2. ich programmiere einen "EPG-Timer" der jede Nacht von 03.00 bis um 03.30 ein willkürliches Programm aufnimmt;
    3. beim starten dieser Aufnahme startet in
    /etc/init.d/RCStartAfterVDR.d/RCStartPersonal


    der zusätzliche Programmcode:


    . /etc/vdr/sysconfig


    MIN_TIME=$((`date -d "$WAKEUP_HOUR:00" +%s`-$WAKEUP_RESERVE))
    MAX_TIME=`date -d "$WAKEUP_HOUR:05" +%s`


    if [ `date +%s` -gt "$MIN_TIME" -a `date +%s` -lt "$MAX_TIME" ]; then
    svdrpsend.pl SCAN
    fi


    (wurde hier erwähnt: http://www.easyvdr-forum.de/forum/index.php?topic=2926.0)
    und macht praktisch um 03.05 einen EPG-Scan


    4. damit die Aufnahme des "EPG-Timers" wieder automatisch gelöscht wird füge ich in
    /etc/init.d/RCShutdown.d/RCShutdownPersonal1
    das ausführbare loesch_skript.sh ein


    /bin/loesch_skript.sh


    -->>das loesch_skript.sh selbst:


    #! /bin/sh -e
    # Bezeichnung des Skriptes = 'Skript zum automatischen löschen von Ordnern und Dateien'
    # 5 Sekunden warten (oder ausklammern)
    sleep 5
    # In das richtige Verzeichnis springen
    cd /
    cd /media/video0/EPG/_/ #Verzeichnis kann auch anders heissen, je nach angelegten EPG-Timer!!!
    # vorhandene Ordner und Dateien auflisten und die Struktur in eine Datei abspeichern (logdatei.txt)
    ls -l >>/backup/log/gelöschte_egp_aufzeichnungen.txt
    # Ordner und Dateien löschen
    rm -r *
    # Wieder zurück ins Hauptverzeichnis
    cd /
    exit


    berichte näxte woche ob es richtig klappte mit dem epg-scan...müsste eigentlich...


    grüsse

    ich habe jetzt gestern um 12.00 und um 13.00 versucht diese autostart-epg-aktualisierung starten zu lassen; hat nicht funktioniert;
    dann habe ich gestern abend noch mal auf 03.00 eingestellt...und was sehe ich heute morgen?
    er hat sich um 03.00 eingeschaltet und ich habe log-dateien..wiso hat das die tage zuvor nicht geklappt?


    hier mal meine syslog im anhang...es steht kein "switch to channel" drinn..aber dafür jede menge
    von "vdr: [8415] changing pids of channel"


    jetzt wollte ich das scheduler-plugin installieren...aber das compilieren funktioniert nicht ;
    es kommt immer die meldung am anfang:
    error VDR requires Linux DVB driver API version 3! or greater


    darauf hin habe ich : vdr 1.60+xinelibout (selbstkompiliert) unter ubuntu 9.04 anleitung?
    probiert; funktioniert aber auch nicht;


    Syslog