Posts by unzulaessig

    Hallo,


    ich verkaufe gerade meine "Kiste", da ich auf Virtualisierung umsteigen möchte und ich mir ein Fenix Prodigy gekauft habe.
    Ich hab also übrig:
    * Gehäuse: Silverstone ML 04 (gekauft im letzten Jahr)
    * Netzteil: BeQuiet 300W (L7)
    * Mainboard: AsRock H77 Pro 4M (2GB RAM)
    * CPU: Celeron 2,6 oder 2,7 GHz (müsste noch mal nachschauen)
    * Grafik: Asus GT520 silent
    * SSD Patriot Rorqx2 32GB


    Bei Interesse einfach melden.

    Hallo Fnu,


    da hast wahrscheinlich Recht, dass jeder seine Lösung als die Beste anpreist, zumal die unterschiedlichen Lösungen sicherlich auch unterschiedlich viele Funktionen anbieten, die der eine benötigt und der andere eben nicht. Ich werde mir dann wohl mal enige Lösungen anschauen (installieren) und probieren. Ich denke, dass sich der Aufwand dafür lohnt - und wenn es am Ende doch keine VM wird, habe ich wenigstens was dazu gelernt ;-).


    Viele Grüße und Danke
    unzulaessig

    Habe eben erst gesehen, dass zeitweilig noch mehr Antworten eingegangen sind. Es ist richtig, dass ich von ARM schrieb, mittlerweile fiel mir dann aber (zum Glück ;-) ) noch das Argument mit der Windows Instanz ein. Ich nehme aus den gegebenen Antworten erst mal eine "Message" mit - "werde Dir erst mal darüber im Klaren, was Du überhaupt mit den VMs, Servern, Instanzen machen möchtest".

    Hallo, erst mal vielen Dank für die Antworten! Den Sinn in der Aufteilung der Dienste sehe ich darin, dass beim Ausfall eines Servers oder einer Instanz, nur jeweils diese eine Instanz betroffen ist und nicht alle Dienste. Ich danke Dir trotzem für diese Frage, da ich ja selbst geschrieben habe, dass ich (bisher) noch keinen Harwareausfall zu verzeichnen hatte und es sicherlich das einfachste wäre, alles auf nur einen Server zu installieren. Alllerdings bliebe mir dann die Möglichkeit verwehrt, auch mal schnell ein Testsystem zu installieren, was mir die Virtualisierung bieten könnte und ich bin auf ein OS festgenagelt. Sonst könnte ich zusätzlich eine Windowsinstanz über Remote Desktop laufen lassen, so dass alle Familienmitglieder DXO (Fotoverarbeitung) nutzen können (hatte ich vergessen zu erwähnen). Bei der Virtualisierung gibt es wohl auch die Möglichkeit, mal schnell einen snapshot zu ziehen, was auch nicht ganz unpraktisch ist. Gibt es Argumente gegen die VM ?


    Gibt es eine Empfehlung für die VM? vSphere Hypervisor soll gut aber kompliziert zu administrieren sein. Xen ist wohl ebenfalls nicht so einfach u handhaben. VirtualBox kenne ich schon, habe ich auch schon, benötigt aber ein Host-OS und kann auch keine PCIe-Karten durchreichen.

    Hallo,
    nachdem ich mir gerade die Finger wund geschrieben habe, habe ich mein Prosa noch mal zusammen gedampft und heraus kam die Kernfrage: „Was empfehlt Ihr? Virtualisierung oder mehrere, unabhängige „Miniserver“?


    Ich plane gerade meine HW um und würde gerne einen 24/7 headless VDR-Server, evtl. NAS, Seafile, wahrscheinlich FHEM, DAViCal-Server und ein SVN betreiben. Am liebsten mit getrennten Datenspeichern d.h., eine Platte pro Dienst/Server und suche nach einer Lösung, diese Dienste und vor allem deren Daten unabhängig voneinander zu speichern. Um die Datensicherheit zu gewährleisten, würde ich KEIN RAID wählen, sondern würde jeweils eine Backup-Platte jedem Server spendieren. Die veränderten Daten von der Hauptplatte (neu hinzugekommen, editiert, gelöscht) würde ich dann nach z.B. 2 Tagen per Cron auf die Backup Platte schieben. Weshalb über diesen Umweg? Nun, ich muss beschämend zugeben, dass mich bisher nie die Hardware im Stich gelassen hat, sondern dass bisher ich immer das Problem war und mal fix ein paar Fils gelöscht waren, die ich gar nicht löschen wollte - davor kann mich auch kein RAID bewahren. Die 2 Tage Nachlaufzeit zur Datensynchronisation würde mir also nach einem schwachen Moment ein wenig Zeit verschaffen, um die Files wieder herzustellen ;-).


    Was würdet Ihr mir empfehlen? Virtualisierung oder eine Palette Raspberries/Banana Pis/Cubieboards betreiben? Der Raspberry hat allerdings nur 100MBit NW-Karte, was mir ein wenig schwach erscheint, da hat Banana & Cubie mehr zu bieten. Als TV-Karte würde mir ein Einfach-USB-Tuner genügen.


    Gibt es dazu Meinungen? Es sind alle willkommen ;-).

    Ich antworte mir mal selber - vielleicht ist der Eine oder Andere mal mit einem ähnlichen Problem konfrontiert. Der Einfachheit halber und wg. dem geringen, twch. Aufwand werde ich eine Fotofalle montieren, die sonst zur Wildbeobachtung eingesetzt werden. Die funktionieren über IR auch bei Dunkelheit.

    Hallo Männer ;-),


    ich baue gerade ein Häuschen und es gibt auf der Baustelle offensichtlich Dinge, die auch andere (sehr gut) gebrauchen können ;-/ . Es ist in einem Dorf und durch zwei Straßenlaternen auch recht gut ausgelechtet. Die Cam könnte ich im Fenter des Nachbarn platzieren. Die Kamera soll über KEINEN Autofocus verfügen (bzw. die Möglichkeit über eine Deaktivierung verfügen), möglichst hoch auflösen, gute Bilder (auch bei nicht optimalen Lichtbedingungen) liefern & über Fotofunktion (Bild aller X Sekunden) verfügen.


    Könnt Ihr mir weiterhelfen?


    Danke Euch!

    Hallo,


    bei meiner Installation von Ubuntu 12.04 funktioniert der Power-Off Button nicht. Nach dem ich hier im Forum auf die gleiche Problematik gestoßen bin, sah ich mich der Lösung schon sehr nah aber die Lösung, die Scripte unter "/etc/acpi" anzupassen ist bei mir nicht möglich, da es dieses Verzeichnis nicht gibt. ACPI ist auf dem Board im BIOS aktiviert und im syslos wird ACPI auch geladen aber kein "/etc/acpi"-Vereichnis. Hat einer eine Idee?


    Danke!

    Mit Hardwareerweiterungen von Androidgeräten schaut es eher dünn aus. Es gibt jetzt einen Hersteller, der Android mit einem DVB-T Empfänger erweitert, aber kein FM-Radio. Das Ärgerliche daran ist, dass die meisten die Handys ein Radio dabei haben - die Tablets nicht.

    Hallo,


    ich möchte gern mein Comand aus dem Auto durch ein Android Tablet (7 Zoll) ersetzen und da ich sehr viel Radio höre, sollte das Tablet auch Radio unterstützen. Ein Radiostream kommt nicht in Frage, da der nach einigen Test oft abbricht und in Gebieten < 3G meist Stille herrscht. Einige Hersteller (Samsung Tab 7.1 und LG Tab 7.irgendwas) haben FM-Radio in Ihrer Sezifikation stehen, unterstützen es dennoch nicht. Einzig ZTE Light Tab 2 / V+ (in Deutschlnad: Base Tab 2) haben tatsächlich ein UKW Radio (liegt vor) aber der Empfang ist eher bescheiden. Und einfach einen UKW-Radio Stick anstecken, unterstützen die Tabs auch nicht.


    Hat jemand eine Idee, wie ich nun Radio ans Tab bekomme?


    Danke!