Posts by marco

    Hallo,


    zusätzliche vdr Packete kannst du in Fedora über das rpmfusion repo, welches du laut folgender Anleitung einbinden kannst.

    Mit dem Kommando:

    Code
    1. dnf search vdr-*

    kannst du dan alle vorkompilierten verfügbaren vdr Pakete auflisten lassen.

    Mit IMAGELIB=imagemagick funktioniert es.

    vielen Dank für die Lösung.


    Das Problem betrifft in der Zwischenzeit auch vdr-2.4.0, dort kann man es mit einem Downgrade von GraphicsMagick beheben, das Kommando lautet:

    Code
    1. [root@fc30 tmp]# dnf downgrade GraphicsMagick-doc-1.3.31-5.fc30 GraphicsMagick-c++-1.3.31-5.fc30 GraphicsMagick-devel-1.3.31-5.fc30 GraphicsMagick-c++-devel-1.3.31-5.fc30 GraphicsMagick-1.3.31-5.fc30

    Hallo,


    ich habe hier von einem Benutzer eine Segfault Meldung bekommen.



    Code
    1. Der segault tritt nicht auf, wenn das vdr-tvguide Plugin installiert ist.
    2. Installierte Plugins:
    3. vdr-tvguide-1.2.8-1.fc30.x86_64
    4. GraphicsMagick-c++-1.3.32-1.fc30.x86_64
    5. vdr-2.4.1-1.fc30.x86_64


    Wie kann man die Ursache ermitteln und beheben ?

    ich verwende die folgende HW, siehe hwinfo.


    Files

    • hwinfo.txt.gz

      (72.62 kB, downloaded 21 times, last: )

    Hallo,

    ich habe schon länger Fedora 30 mit kernel-5.1 und VDR-2.4.0 im Einsatz, bei mir klappt alles.

    Kann ich irgendwie helfen ?

    Ich habe in der Zwischenzeit Fedora 29 mit dem 4.19 Kernel installiert.

    Dazu habe ich mir jetzt ein eigenes Skript gebaut das die Sourcen von

    https://github.com/s-moch/linu…/archive/saa716x-4.19.zip holt.


    ausgeführt wird es mit folgendem Kommando

    Code
    1. cd /usr/local/src
    2. tar xfj mk_dvb_kernel_modules.tar.bz2
    3. sudo ./mk_dvb_kernel_modules.sh

    Ich würde die zweite Schleife anders programmieren:

    Code
    1. end = s.length;
    2. while (end > start)
    3. {
    4. end--;
    5. if (!isspace(s[end]))
    6. break;
    7. }
    8. if (end == start)
    9. return "";
    10. return s.substr(start, end - start + 1);

    Hab's jetzt nur im Kopf programmiert, bitte testen...

    Es macht keinen Sinn, end bis runter zum Anfang laufen zu lassen. Und so hat man auch kein Problem, dass end kleiner Null werden kann. Mab muss natürlich den Spezialfall eines reinen Whitespace-Strings beachten.


    Lars.


    Mit deinem Code

    gibt er dann folgendes aus:


    $ ./test2

    trimmed string: ''


    Hallo,


    ich bekomme beim kompilieren von epgfixer-0.3.1 die folgende Fehlermeldung:


    Code
    1. epgclone.c: In member function 'void cEpgClone::CloneEvent(cEvent*, cEvent*)':
    2. epgclone.c:50:18: error: 'Channels' was not declared in this scope
    3. channelID = Channels.GetByNumber(dest_num)->GetChannelID();
    4. ^~~~~~~~
    5. epgclone.c:50:18: note: suggested alternative: 'cChannels'
    6. channelID = Channels.GetByNumber(dest_num)->GetChannelID();
    7. ^~~~~~~~
    8. cChannels
    9. make: *** [Makefile:78: epgclone.o] Error 1

    finde habe hier im Forum keinen entsprechenden Patch der das behebt.

    Hallo,


    würdest du bitte in ein paar kurzen Sätzen erklären wie die Vorgehensweise ist, wenn man z.b. einen

    f28 kernel in der Version 4.16.2-300.fc28.x86_64 einsetzt.


    Das wäre sehr nett.

    Jetzt habe ich da noch eine weitere Fehlermeldung mit einer neueren compiler Version:

    komplette Logdatei: build.log

    wie kann man diese lösen ?


    Hallo,


    ich habe da mal eine Allgemeine Frage zum vdr-2.4.0 in den Linux Distris.

    Da ich Fedora (rpm basierend) einsetze gibt es bisher nur vdr in der Version 2.2.0 mit folgenden Inhalt:


    Macht es Sinn mit dem vdr-2.4.0, die Komponenten dvbsddevice/rcu wegzulassen, da diese ja sowieso nicht mehr mit dem vdr-2.4.0 mitgeliefert werden und als outdated gekennzeichnet sind ?

    Oder gehen die anderen Distris einen anderen Weg und liefern diese "alten" Komponenten auch noch mit aus ?


    Danke für jede Rückmeldung

    Mit Fedora27 war die Vorgehensweise wie hier beschrieben.


    Für Fedora28 habe ich diesen Zweig genommen:

    https://github.com/s-moch/linu…vers/media/common/saa716x


    hier fehlt aber in der Header-Datei saa716x_ff.h die Typendefinition für osd_raw_cmd_s

    daher habe ich die saa716x_ff.h aus dem Verzeichnis mit dem ich Fedora27 kompiliert habe, kopiert.

    Nun lässt sich der Treiber auch wieder kompilieren.



    Gibt es hierzu ein klare Vorgehensweise, oder muss da immer was angepasst werden ?

    habe jetzt die Dateien


    kernel-4.16.fc28/linux-4.16.3-300.fc28.x86_64/drivers/media/dvb-frontends/mb86a16.h

    kernel-4.16.fc28/linux-4.16.3-300.fc28.x86_64/drivers/media/dvb-frontends/stv6110x.h

    kernel-4.16.fc28/linux-4.16.3-300.fc28.x86_64/drivers/media/dvb-frontends/stv090x.h

    kernel-4.16.fc28/linux-4.16.3-300.fc28.x86_64/drivers/media/dvb-frontends/zl10353.h

    kernel-4.16.fc28/linux-4.16.3-300.fc28.x86_64/drivers/media/dvb-frontends/tda1004x.h

    kernel-4.16.fc28/linux-4.16.3-300.fc28.x86_64/drivers/media/tuners/tda827x.h

    kernel-4.16.fc28/linux-4.16.3-300.fc28.x86_64/drivers/media/tuners/tda8290.h

    kernel-4.16.fc28/linux-4.16.3-300.fc28.x86_64/drivers/media/tuners/tda18271.h

    kernel-4.16.fc28/linux-4.16.3-300.fc28.x86_64/drivers/drivers/media/dvb-frontends/isl6423.h


    nach /usr/local/src/powARman-v4l-dvb-saa716x-3b9fce66666a/linux/drivers/media/common/saa716x kopiert

    und erhalte nun diese Fehlermeldungen:


    Hallo,


    ich bin auf den Kernel- 4.16.3-300.fc28.x86_64 umgestiegen, da ich unter Fedora28 vdr paketieren muss.

    Dazu habe ich saa716x-4.16 runter geladen und das Makefile entsprechend angepasst.


    Die Fedora spezifischen Header-Dateien kopiere ich wie gewohnt nach /usr/include/linux


    Beim Kompilieren bekomme ich die folgende Fehlermeldung:


    Die Header-Datei existiert aber:

    ll /usr/include/linux/mb86a16.h

    -rw-r--r-- 1 root root 2315 20. Apr 13:43 /usr/include/linux/mb86a16.h


    Hat jemand eine Abhilfe hier ?