Posts by pingpong

    "Bad Status" heißt soviel das die Addon Funktionen nicht registriert werden konnten. Könnte auf einen Datenbank Fehler zurückzuführen sein.


    Kannst du mal in "~/.kodi/userdata/Database" (oder Falls alter xbmc statt kodi) die "TV??.db" herausnehmen (Bitte Sicherheitskopie Machen falls nicht die Quelle) und ausprobieren, falls dann immer noch nicht auch die "Addons??.db",


    Vielleicht auch noch das ganze log von xbmc unter http://pastebin.com legen damit ich mal darauf schauen könnte. EDIT: Bitte mit debug aktiviert.

    Quote

    Original von Atechsystem
    Pingpong du armer :)


    wird schon werden :)


    Quote

    Original von Atechsystem
    Jetzt gibts erstmal fürs Wochenende keine mehr. Bin ein paar Tage nicht da ;)


    Bin ab Morgen sowieso wieder arbeitstechnisch unterwegs, also wird es dann eh nicht so schnell gehen.


    Arbeite derzeit daran die dynamische Programmumschaltung hinzubekommen.



    Auf jedenfall vielen Dank für eure Backtraces, die helfen sehr.

    Als temporäre Lösung konntet ihr mal in der VNSIData.cpp Zeile 641

    Code
    1. bool haveCheckedLocalAccess = false;


    auf true setzen, dies schaltet den lokalen modus ab und Aufnahmen werden rein über VNSI vom VDR geladen.

    Also bei mir ist es derzeit so:
    1. Ubuntu 10.04 Lucid
    2. immer die aktuellste
    3. SD + HD (DVB-T, DVB-C, Analog TV)
    4. VDR 1.7.12, VNSI (aktuell), wirbelscan-0.0.5~pre11e
    5. 30-35%
    6. Standart Desktop konfiguration
    7. sind Aufnahmen sichtbar und können über VNSI abgespielt werden = ja
    8. Aufnahmen (Direkt oder mit Timer) möglich = ja
    9. Aufnahme-Verzeichnis "video.00" = ja
    10. Benutzer xbmc=root, vdr=root


    Als info wäre interessant ob vdr und xbmc als gleicher Benutzer laufen.


    Grüße,


    Alwin

    Fehlerbehebung hat eigentlich immer Priorität vor neuen Features und die Stabilität muss unter allen Distributionen und Bedingungen erfüllt sein, was nützt sonst die genialste Funktionalität wenn es immer Abstürzt.


    Da jetzt seit r29631 alle notwendigen Features enthalten sind, werde ich mich die nächste Zeit auf Optimierung und Fehlerbehebung beschränken. Erst wenn alles stabil ist kommen dann wieder neue Features hinzu (die liste ist lang :unsch). Und da direkt nach der nächsten XBMC Release der trunk merge ansteht, hat sowieso die Fehlerbehebung Vorrang.


    Des wegen wenn jemand Programmierkenntnisse hat und einen Fehler findet, wäre ich für Hilfe und Patches sehr dankbar, wegen der Größe der Änderungen zum trunk wird es solangsam schwierig für mich alles im Blick zu haben.


    Grüße,


    Alwin

    Quote

    Original von a-user
    doofe frage, aber was ist LFS? und...
    nur damit ich das richtig verstehe: d.h. veränderte reaktionszeiten verursachen jetzt probleme? passieren sollte das aber nicht. da ist ja dann was nicht ganz sauber. (bitte nicht als mecker-kritik verstehen).


    mich würde allerdings genauer interessieren, was der unterschied zwischen LFS und ubuntu hier ist (wobei ich erstmal wissen möchte was lfs ist :) )


    Keine Angst, verstehe es schon nicht meckern :) hast ja recht ;).


    Da die ganze umschaltgeschichte sehr auf Highspeed getrimmt ist kommt es da zu Problemen, dachte nur nicht das sie so groß sind.


    LFS ist in dem Sinn keine Distribution. Bei LFS wird das Betriebssystem von Grund auf aus den Sourcen selbst gebaut was so eine Woche dauern kann wenn man es nicht automatisiert abläuft. Im gegensatz zu Distributionen welche jede erdenkliche Hardware unterstützen muss kann unter LFS mit Optimierung während des kompilieren die höchstmögliche Performance aus jeder Anwendung geholt werden. Nachteil dann ist, es läuft teilweise auf keiner anderen Hardware mehr.


    siehe hier

    Quote

    Original von Atechsystem
    Hi Alwin,


    das sehe ich :) Im svn sind wieder updates :wow - bin dran ;) Was ist denn an LFS so anders, das sort diese Probleme nicht auftreten?


    Gruß
    Atech


    LFS lief so ziemlich bei allen operationen 10-20% schneller ab (bei SQLlite sogar 90%) und war direkt auf meine Hardware angepasst und kompiliert. Denke wegen der erweiterten Debug Funktionalität von Ubuntu sind IPC (inter process communication) und Thread aufrufe länger was sich dann mit einigen Prozessen nicht verträgt.


    Versuch mal ob es mit r29711 besser ist. Dort sind einige Änderungen VDR VNSI Server Plugin enthalten.