Beiträge von kris

    Hi,


    keine Ahnung, habe die Werksfirmware kaum genutzt.


    Ich habe Axe erst mit USB Boot benutzt aber nach ca 4 Wochen bereits direkt geflasht, dabei ist mir aufgefallen, das der Flashvorgang drei bis vier versuche benötigt, bis es wirklich sauber durchläuft. Ich muss aber auch zugeben, das ich mit dem VDR immer schon Probleme hatte (Netceiver, Satip u.ä. haben immer zu komischen dingen geführt) TVHeadend dagegen ist echt deutlich stabiler (keine Abstürze o.ä.). Da ich als Frontend eh etwas anderes nutze (Openelec mit Kodi) ist das Backend nicht so wichtig.


    Mit freundlichen Grüßen
    Kris

    Hi,


    ich nutze den Digibit R1 seit gefühlten Ewigkeiten und das Teil rockt mit der AXE Firmware. Muss aber auch zugeben, das ich seitdem keinen VDR mehr nutze sondern TVHeadend. Keinerlei Abstürze (weder Satip Server noch Backend), der Digibit steht auf dem Dachboden, bei zuletzt 35°C auf dem Dachboden gab es auch keinen einzigen Absturz.


    Wahrscheinlich Montagsmodell ;)


    Mit freundlichen Grüßen
    Kris

    Hi,


    hört sich an als wäre deine Firmware nicht korrekt geflasht. Bei mir funktioniert der SSH auf die BOX und mein TVHeadend Server arbeitet wunderbar. Ich musste meine Firmware aber dreimal flashen, weil es zu einem Fehler kam



    Hab den Vorgang dreimal wiederholt, irgendwann mal kam dann

    Code
    1. Writing data to block 94 at offset 0xbc0000
    2. Verifying... Dumping current flash contents.
    3. Verify OK. Flash write successful.
    4. Type 'reboot' now...


    Rebootet und fuhr hoch....


    Mit freundlichen Grüßen
    KRis

    Hi,


    lesen, lesen, lesen....


    http://forum.kodi.tv/showthread.php?tid=156059


    Elgato findet das Satip gerät und macht einen Sendersuchlauf, da brauchst Du keine m3u. Das simpleTV ist wie der name sagt simpel und dort musst Du Dir selber eine m3u basteln. Oder ein Backend benutzen was das selber macht. VDR mit Satip-Plugin oder TvHeadend bspw.


    Zitat

    Anscheinend habe ich die Firmware noch nicht verstanden :wand


    Warum flashst du eigentlich die Firmware um? Oder anders, was hast Du Dir erhofft?


    Mit freundlichen Grüßen
    KRis

    Hi,


    Zitat

    Oder meinst Du per CLI? War mir gar nicht klar, aber laut nmap lauscht da wirklich was auf TCP/23, aber mich per telnet dort anmelden kann ich nicht.


    Du hast doch die Originale Firmware drauf? Die NICHT-Originale (Non-Stock) kann man per Kommandozeile aktualisieren OHNE das du krabbeln musst... Aber davon ab, das steht ALLES in der Readme
     :rtfm



    Also nochmal... Du krabbelst auf den Dachboden, holst die Box, steckst dort einen USB Stick mit den zwei Dateien in den OBEREN Port und schaltest dann die Box ein. Wenn Der Knight-Rider Effekt mit den LED angezeigt wird ist alles gut und du kannst mit Telnet/SSH auf die Box.


    DANN wird die Originale Firmware überschrieben und DANN kannst du auch ggf später auf eine neuere NON-Stock per Kommandozeile updaten...


    Mit freundlichen Grüßen
    Kris

    Hi,




    Und nein, dein Befehl geht unter El Captain auch nicht.


    Sagt ja auch Heise

    Zitat

    Das Sicherheitsproblem betrifft laut Esser OS X 10.10.4 sowie die Beta von 10.10.5. In den Vorabversionen von OS X 10.11 (El Capitan) hat Apple die Lücke bereits geschlossen.


    Mit freundlichen Grüßen
    kris

    Hi,


    Moorviper
    ich weiß zwar den Grund nicht warum du gleich beleidigend wirst, aber der Befehl funktioniert. Und zwar ohne Passwort.


    Ab 10.10. kann somit jeder normale User Root werden.


    Mit freundlichen Grüßen
    Kris

    Hi,


    ckone
    GDA hat recht, ich habe einen Rechner (nun im Keller ;) ) der via Satipplugin und Vnsiserver den stream verteilt. Das dieser Rechner noch ein Kartenlesegerät für HD und passender software hat, erwähne ich nur so nebenbei ;)


    SH4
    ja doch, gerade dann haben die Clients was davon wenn der VDR die Arbeit macht...


    MarkusH
    nö, mit Streamdev hab ich keine Erfahrung... Die Karte kommt in einen Reader, alles andere musst Du in anderen Foren in Erfahrung bringen, weil hier wird das nicht diskutiert...


    Mit freundlichen Grüßen
    Kris

    Hi,


    ich habe gerade ein ähnliches Projekt. Produktionshalle mit 32 Display, nur hdmi nötig und min. 40". Industriemonitore von bspw ICO kosten 1500 Euro (und haben auch "nur" eine MTBF von 50.000 stunden), ich habe entschieden Fenseher zu kaufen, die kosten 380 Euro/Stck. Ich hole also einfach mal doppelt soviele Fenseher, bekomme Mengenrabatt was nochmal billiger ist und habe dann auch reichlich reserve ;)...


    Das einzige was micht nervt ist das die Dinger auch DVB-T haben... aber das ist das Problem vom Schichtleiter :P


    Mit freundlichen Grüßen
    Kris

    Hi,


    3PO
    wenn es läuft, nichts machen... Ansonsten zum testen in dem Fenster von Disable auf Enable stellen. Bei mir musste ich noch einstellen auf welchen Ports das Aktiv sein soll. Könnte sein das es bei Dir unter Advanced steht


    FNU

    Zitat

    Nur bei Multicast Betrieb sollte IGMP Snooping eine Rolle spiele


    ich dachte das sat>IP macht mutlicast? Wenn nicht wird es kurios, wenn ich die igmp Snooping deaktiviere ruckelt es und nein, hab kein Entertain :)



    Mit freundlichen Grüßen
    kris

    Hi,


    nun, hier habe ich meine Erfahrungen mit SAT>IP Kundgetan, zudem habe ich im Schnäppchenthread erwähnt das es den Digibit für 90 Euro in der Bucht gibt.


    Ich kann nur erwähnen das es bei mir astrein läuft. Besser als jede andere "SatIP" Lösung die ich bisher hatte.


    Ich habe aber bei mir festgestellt das ein Netzwerkfeature (IGMP Snooping) ausgeschaltet war, viele Billigswitche können das gar nicht. Vieleicht kann der ein oder andere das mal gegen checken?


    Mit freundlichen Grüßen
    KRis

    Hi,


    Ich wollte heute mal meine Erfahrungen mit folgendem Setup teilen.


    Digibit Server R1 Sat>IP Server
    Yavdr 0.5 testing als Headless Server mit VNSI-Client
    Amazon Fire-TV als CLient mit Kodi 14.2
    TP-Link L2 Switch Managebar (TP-Link TL-SG3424)


    Kurz: Geil :tup


    Lang: Hammergeil :D


    Angefangen hatte ich mit einen Netceiver bin also schon gefühlt eine Ewigkeit mit "Sat-IP" zugangen. Das Prinzip fand ich sehr gut, leider war man immer Abhängig vom Hersteller was Treiber etc anging. Wohin das führt konnte man eine Zeitlang mitverfolgen. Letztendlich war ich aber mehr genervt als erfreut. Auch waren die Umschaltzeiten nicht so prall und der Netceiver hat mein Netz so stark belastet das ich es nur in den Griff bekam indem ich ein VLAN nur für den Netceiver und den VDR eingreichtet habe.


    Da ich generell dieses Konzept aber klasse fand, baute ich mir mit vier Sundtek Sticks, einer Intel DN2800mt und Yavdr 05 Stable eine "eigene" Kopfstation.


    Das lief dann mal richtig gut, Sundtek hat klasse Treiber, Yavdr integriert diese nahezu perfekt, die Umschaltzeiten sind OK und ein VLAN war nicht nötig.


    Trotzdem hat es mich gestört meinen Server mit den Sticks auf dem Dachboden zu lassen. Die Sticks werden mir einfach zu heiß und das Kabelgewirr hat mich auch genervt. Zumal ist das ganze nicht billig, so ein Stick kostet halt auch was und man ist mehr oder minder darauf beschränkt, was man an Tools auf dem Server installiert um auf anderen Geräten wie Tablet oder Smartphone fernseh zu gucken.


    Dann kam SAT>IP und ich war direkt Feuer und Flamme endlich mal ein Standard worauf sich viele Hersteller einlassen können. Entsprechend war ich schon aufgeregt das ganze mal zu testen.


    Durch eine Kernsanierung unseres Hauses letztes Jahr, bin ich aber erst letzte Woche dazu gekommen mich damit zu beschäftigen. Auf Ebay habe ich mir nun das Digibit R1 geschossen und habe dann am Wochenende angefangen alles umzubauen.


    Ich habe ehrlich gesagt nicht gedacht das es so schnell produktiv geht, im Forum hat man immer mal wieder von Problemen mit den auf Inverto-basierten systemen gelesen, die Digibit war aber B-Ware und für 89 Euro gerade günstig genug um nicht zu enttäuscht zu sein, falls es nicht so rund läuft.


    Meiner erster Versuch schlug auch prompt fehl, ich habe auf meinem Windows Home Server eine VM mit VM-Player installiert und nach kurzer Laufzeit ist mir die gesamte Maschine mitsamt Host knallhart abgestürzt!


    Also habe ich von meinem Yavdr-Server ein Backup gezogen und dann Yavdr auf meinem DN2800MT Server neu installiert, da ich das neue vdr 2.2 und das neuste SAT>IP Plugin nutzen wollte, bin ich noch schnell auf testing gewechselt und habe dann mal "from the scratch" alles neu konfiguriert.


    Anschließend meinen Client im Wohnzimmmer umkonfiguriert und dann.... Hänger und Klötzchenbildung in einer Tour. Aber immerhin ist nix abgestürzt.


    Nach einigen Shits und WTF habe ich das ganze mal analysiert und dann festgestellt das bei meinem Switch standardmäßig IGMP Snooping deaktiviert ist. Also erstmal ein Firmwareupdate aufgespielt und dann IGMP auf allen ports aktiviert und siehe da. 1A und Rockstable!


    Nun wollte ich es wissen und habe fluks noch meine uralte HD+ Karte ausgegraben und aktiviert, hierzu gibt es natürlich keinen Support, aber da ich ja meine Erfahrung teilen wollte möchte ich sagen ASTREIN! Ich habe HD+ noch nie so gut gefunden :D


    Mit den Sundtek Sticks hatte ich auch schon HD+ am Laufen, so ist es ja nicht, aber hier und da gab es ein paar Hängerchen, auch musste ich eine LOF einstellen und bestimmte HD Kanäle überhaupt zu empfangen.
    Die Umschaltzeiten via VNSI/Kodi und sundtek unter HD war auch mehr als mässig und brachten Kodi auch schon oft zum abstürzen.


    Das Alles habe ich nun nicht mehr. Die Umschaltzeiten mit Sat>IP/VNSI/Kodi sind sehr gut, ich brauche auch keine LOF Einstellung mehr und andere Geräte können nun unabhängig vom VDR einen Stream empfangen oder aufnhemen (bspw Elgato SatIP für iOS) ohne dabei den VDR Server zu belasten.


    Ist denn nun SAT>IP für jedermann geeignet? Ich denke es kommt darauf an, wer zig Switche im Haus verteilt hat oder die billigsten Grabbeltischkabel verwendet wird wahrscheinlich schnell frustriert sein.


    Für mich jedoch war es die beste Entscheidung und ich bereue sie nicht im entferntesten :D Ich hoffe das ich den einen oder anderen Heiß machen konnte ;)


    Mit freundlichen Grüßen
    Kris

    Hi,


    wer günstig in die Sat>IP-Welt starten möchte, könnte diese Ebay-Sofort Kauf Geschichte Interessieren


    Dort wird der Digibit R1 SAT>IP Server für 89,99 + Versand angeboten. Wie ich finde sehr günstig und hab auch direkt zugeschlagen ;)


    Mit freundlichen Grüßen
    Kris