Posts by Schmattek

    Ich habe zumindest den Framebuffer zum laufen bekommen und wenn ich fbtv -q eingebe bekomme ich auch ein Bild.


    Allerdings entspricht das Bild nicht der Größe des Monitors, sondern ist viel zu klein nur als Fenster in der Mitte.

    *Thread ausbuddel*


    Ich bin ein absoluter Neuling was Framebuffer und den ganzen Spaß angeht und habe mich auch schon eingelesen.


    Ich möchte gerne das Bild über meinen Monitor ausgeben.


    Ich lade in grub so wie der Threadersteller:


    Code
    kernel          /boot/vmlinuz-2.6.24-etchnhalf.1-686 root=/dev/sda2 ro quiet vga=0x000 video=nvidiafb


    Das nvidiafb Modul lädt er wunderbar, aber ich bekomme nur eine Auflösung von 640x480. Wo genau gebe ich dem VDR mit auf dem Weg, dass er mir meine native Auflösung von 1280x1024-60 laden soll?


    Wieso ist das beim Threadersteller automatisch 1280x720?


    Grüße

    Ich habe zwar keinen Yamaha, aber ich muss einem bestimmten Eingang (z.B. Video1 oder Aux) einen SPDIF Eingang zuweisen. Ich kann dann bei mir durchschalten, ob ich gerne Opt1, Opt2 oder Coax1,2 o. 3 hätte.


    Wenn ich das nicht mache, hör ich gar nichts.


    Vielleicht macht dein Yamaha das automatisch, aber schau mal nach.

    Ich habs bei mir anders gelöst:


    Ich habe mir ein Verzeichnis /media/streams erstellt und dort trage ich -pls Dateien ein, in denen die Adressen zu den Audiostreams stehen.


    Dann noch in die mp3sources.conf den Pfad für das mp3 plugin eintragen:


    /media/streams;Internetradios;0


    Und dann kann man den "Datenträger" im mp3 plugin einbinden und dann die gewünschte .pls Datei abspielen.


    Gruß


    P.S. Wenn jemand mal für mich was testen möchte der kann mal testen, ob er dieses Webradio bei sich hören kann. Ich bekomme nur ein abgehacktes Signal. (http://freshfm.dahstream.nl:8034/)

    Ist das eigentlich normal, dass das Atmo ein blau (z.b. von der Tagesschau) eher als türkis ausgibt? Wollte nur mal fragen, damit ich weiß, ob meine Röhren nen Schuss haben oder die Einstellung einfach nicht stimmt.

    Hallo,


    meine 7020 macht seit neustem ein knirschendes Geräusch wenn es unter Last steht.


    Macht man die Box an passiert noch nicht, aber sobald die Festplatte anfängt zu arbeiten, fängt auch das Netzteil an die knartsen und knirschen.
    Habe schon alle Leitungen und Bauteile überprüft. Es scheint irgendwie mit der Spule mit dem gelben Aufkleber zusammenzuhängen (Bild)


    Ist das Problem bekannt? Die Box stand jetzt längere Zeit unbenutzt und sollte eigentlich heute wieder eingesetzt werden.


    Hoffe mir kann jemand helfen.

    Bei mir klappt die Verbindung zum VDR, aber wenn ich einen Kanal auswähle wird das Bild an meinem Fernseher dunkel und der VLC bekommt kein Bild.


    Ich kann am VDR jetzt hin und her zappen, nur nicht mehr auf den Kanal den ich gucken möchte.


    Was kann das sein?


    /Edit:


    Jetzt gehts, lag wohl daran das ich mein streamdev auf PS anstatt auf PES stehen hatte.


    Eine Sache würde ich mir noch wünschen: Das minimieren ins System-Tray währe noch schön.

    Hallo,


    geht mal wieder um XXV. Lief wieder ein halbes Jahr stabil und plötzlich geht nichts mehr. Einzige Fehlermeldung die ich bekomme ist folgende:


    Can't use an undefined value as an ARRAY reference at /usr/share/perl5/vdr-xxv/XXV/MODULES/CHANNELS.pm line 194.


    Was heißt das jetzt genau? Entfernen und neu installieren geht auch nicht, weil er die Channels Tabelle nicht aus MySQL löschen kann. Also irgendwas ist hier faul und ich weiß nicht was.


    Das komische ist auch, dass mein VDR nicht mehr funktioniert, wenn XXV nicht startet.

    Hallo,


    letztes Jahr ist ja die 29.04.29 für die Fritzbox 7170 erschienen. Ein neues Feature ist unteranderem dieses hier:


    Code
    USB: FRITZ!Musikbox: Musik vom USB-Speicher über die FRITZ!Box an kompatiblen Abspielgeräten wiedergeben (UPnP-AV)


    Kann ich mir das am VDR irgendwie zu nutze machen? Ich habe eine externe Festplatte mit Musik die ich schon lange irgendwie mit dem VDR verbinden wollte, nur noch nicht wusste wie.


    Es ist ja möglich über "\\192.168.178.1\Massstorage-0-1" auf die Platte zu kommen. Es müsste doch dann eigentlich auch gehen, wenn ich dieses Netzlaufwerk mounte oder?


    Wenn ich nur wüsste wie das geht :)


    Das eine hat aber glaube ich nichts mit dem anderen zu tun. Aber ihr könnt mich da sicher besser aufklären.

    Quote

    Original von Stalker
    Was sagt "dmesg", bzw. das Log vom Kernel nach dem booten?


    Geht doch nicht. Wenn ich dann mit dem neuen Kernel boote kommt ein: "Waiting for Rootfilesystem" und dann irgendwann ein /dev/sda2 does not exist oder sowas in der Art.


    Es lässt sich ja ohne Probleme installieren, nur die bezeichnungen von Sata Platten wurden afaik im Kernel 2.6.19 geändert. Und da ich von der netinst, die den Kernel 2.6.18 beinhaltet auf 2.6.23 wechsle besteht das Problem halt erst danach.


    Habe schon etliche Bezeichnungen in Grub probiert und das mit der fstab wird auch schwierige, weil ja wie gesagt kein filesystem geladen wird. Einzige Möglichkeit wäre dann noch die Live-CD.

    Hallo,


    eigentlich bin ich mehr ein Freund und Verfechter des Mottos: "Never touch a running system" und deshalb läuft mein 400Mhz VDR schon eine ganze weile tadellos.


    Nur irgendwann kommt halt mal der Moment wo was neues her muss. Ich habe mir schon diverse Hardware angeschaut und bin bei einer Frage hängen geblieben.


    Ich habe in den letzten Wochen 2 VDRs von Freunden hier gehabt, die eine SATA Platte eingebaut hatten. Nichts spektakuläres. Es lies sich die netinst von Debian installieren und das lief einwandfrei. Hat man aber ein Kernelupdate auf 2.6.23 gemacht wurde diese SATA Platte nun nicht mehr gefunden. Ich habe viel gegoogelt und auch hier gefragt. Das einzige was ich immer nur las war, dass sich die Bezeichnungen geändert haben.


    Ich habe viele Bezeichnungen ausprobiert aber die Platte nie gefunden und es konnte mir auch leider niemand sagen, wie ich die Bezeichnung der Platte herausfinden könnte.


    Soll ich nun bei meiner neuen Hardware lieber wieder auf IDE gehen oder es mit SATA versuchen. Eigentlich habe ich keine Lust rumzufummeln. Würde gerne nur das HowTo abarbeiten und wieder einen lauffähigen, schnelleren VDR rennen haben.


    Was meint ihr? Habt ihr SATA Platten in euren Kisten und ähnliches Problem gehabt?


    Gruß
    Raphael