Posts by gdoerrhoefer

    Bei mir funktioniert es mit dieser Einstellung:

    Code
    1. # Full DiSEqC sequence:
    2. S19.2E 11700 V 9750 t v W15 [E0 10 38 F4] W15 B W15 t
    3. S19.2E 99999 V 10600 t v W15 [E0 10 38 F5] W15 B W15 T
    4. S19.2E 11700 H 9750 t V W15 [E0 10 38 F6] W15 B W15 t
    5. S19.2E 99999 H 10600 t V W15 [E0 10 38 F7] W15 B W15 T
    6. S28.2E 11700 V 9750 t v W15 [E0 10 38 F0] W15 A W15 t
    7. S28.2E 99999 V 10600 t v W15 [E0 10 38 F1] W15 A W15 T
    8. S28.2E 11700 H 9750 t V W15 [E0 10 38 F2] W15 A W15 t
    9. S28.2E 99999 H 10600 t V W15 [E0 10 38 F3] W15 A W15 T

    Die Zeile S28.5 scheint im Konflikt mit S28.2E zu sein.

    Meine Konfiguration: 0..3 (F0..F3) Astra 28.2E, 4..7 (F4..F7) Astra 19.2E.

    Ähnliche Probleme gibt es bei mir auch. Nach mehreren Stunden reagiert die Fernbedienung nicht mehr (irw zeigt die Codes aber korrekt an), VDR lässt sich dann auch nicht mehr mittels service stop beenden und muss mit kill -9 gestoppt werden. Auf den BBC HD Kanälen stürzt der VDR ab - softhddevice in libavcodec aus ffmpeg. Ich habe ebenfalls die yavdr-Pakete und verwende epgsearch. Ich sammele momentan auch alle Erkenntnisse die ich finden kann.

    Bei mir stürzt der VDR (softhddevice) auch auf BBC-HD ab:

    VDR ist 2.4.0 und auf dem System kompiliert. Ich verwende NVIDIA-Linux-x86_64-390.77.run. Softhddevice ist aus dem Debian-Repository:


    Code
    1. git clone https://salsa.debian.org/vdr-team/vdr-plugin-softhddevice.git

    Mit den beigefügten Patches konnte auch softhddevice compiliert werden. Die Probleme treten nur mit den BBC HD Kanälen auf.

    Der Aufruf aus softhddevice.c:

    Code
    1. // lock decoder against close
    2. pthread_mutex_lock(&stream->DecoderLockMutex);
    3. if (stream->Decoder) {
    4. CodecVideoDecode(stream->Decoder, avpkt);
    5. }
    6. pthread_mutex_unlock(&stream->DecoderLockMutex);

    nein, natürlich nicht. Aber das passiert, wenn man lange hier nichts mehr geschrieben hat... ich verwende für meine Web-Site ein anderes Publishing-System. Aber jetzt passt es...

    Bei mir gibt es die Datei "/etc/vdr/plugins/plugin.softhddevice.conf" mit folgendem Inhalt:


    Code
    1. #-a hw:1,3
    2. -a hdmi:AES0=0x4,CARD=1,DEV=3 -p hdmi:AES0=0x6,CARD=1,DEV=3
    3. -g 1920x1080+0+0
    4. -x -d :1.0
    5. -f



    Wie erkennbar hatte hw:1,3 bei mir auch nicht funktioniert. Die Zeile hatte ich mir nach Tipps hier im Forum zusammengesucht.

    Hier die genaue Fehlermeldung beim Starten:


    Code
    1. root@vdr:/usr/local/src/vdr# vdr -V -L /usr/lib/vdr/plugins -P softhddevice
    2. vdr: /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-softhddevice.so.2.0.0: undefined symbol: snd_pcm_set_params
    3. vdr (2.0.1/2.0.0) - The Video Disk Recorder


    Gelöst:

    Code
    1. wget ftp://ftp.alsa-project.org/pub/lib/alsa-lib-1.0.27.tar.bz2


    Diese Bibliothek fehlt anscheinend in Ubuntu 12.04.


    P.S. Wie kann man Beiträge in einen neuen Thread verschieben ?

    Den VDR mit PLUGINS installiere/compiliere ich per Skript:




    Meine Make.config:


    Es compiliert alles durch, aber softhddevice will nicht:


    Code
    1. root@vdr:/usr/local/src/vdr# /etc/init.d/vdr start
    2. Starting Linux Video Disk Recorder: vdr
    3. Searching for plugins (VDR 2.0.1/2.0.0) (cache hit): live dvbsddevice streamdev-server vnsiserver radio
    4. WARNING: The following plugins have been left out due to really binary incompatibility: softhddevice.


    Wo kann ich suchen? Ich vermute es liegt an dem Makefile von softhddevice.

    Ich habe das gerade hinter mir. Eine neue Antenne (FUBA Set für 2 Sat. und 12 Teilnehmer), 8 Kabel vom Spiegel in den Keller und von dort verteilt. Ein 90cm Spiegel sollte ausreichend sein - bei mir funktioniert es einwandfrei. Ich will nur noch anmerken, dass ich leider angeblich preisgünstiges Super-Kabel erworben hatte bei dem sich der Kleber zwischen Alu-Folie (2 mal in diesem Kabel) und Geflecht (auch 2 mal vorhanden) in einer Konsistenz befand die irgendwo zwischen zähflüssig und fest war. Die Verarbeitung (ich verwende Kompressionsstecker) war daher recht schwierig. Auch noch zur Info, dass ohne passendes Messgerät (ich verwende ein SmartMeter S10) ein korrektes Ausrichten der Antenne ziemlich aussichtslos ist. Was man in verschiedenen Foren über Unicable liest (z.B. limitierte max. Anzahl Teilnehmer) hat mich dazu bewogen von dieser Lösung Abstand zu nehmen.

    Wir setzen PrestaShop ein und ich habe eigentlich gute Erfahrungen damit gemacht. Für einen "normalen" Shop kommt man mit den kostenfreien Komponenten aus. Wir hatten vorher OSCommerce eingesetzt - dies erwies sich aber als zu schwierig in Pflege und Konfiguration. Ich hatte auch das Problem, herauszufinden welche Software am besten geeignet ist. Nach langem Suchen setzen wir nun PrestaShop ein.

    Danke Klaus für die neue Version. Compilierung mit den Anpassungen in den Plugins funktionierte einwandfrei. Doch die Fernbedienungscodes von LIRC werden nicht ausgewertet. Ich habe wie 1.7.27 mit REMOTE=LIRC übersetzt. 1.7.27 funktioniert mit LIRC einwandfrei. Was könnte ich übersehen haben? Arbeitet noch jemand mit LIRC ? IRW liefert die richtigen Steuercodes - aber bei 1.7.28 kommt scheinbar nichts an.

    Ich benutze das "Terminal". Dort geht der ssh-Befehl wie von Linux gewohnt. Beachten muss man nur die Einstellungen (man kann die Tastencodes der Funktionstasten zumindest bei SnowLeopard einstellen) sowie eventuell abgefangene Funktionstasten des MacOS, die man in den generellen Finder-Einstellungen ausschalten soll. Unter MacOS sind keine besonderen Programme erforderlich, da in der Shell (BSD) alles, wie von Linux gewohnt, vorhanden ist.

    Hier im Forum gibt es leider recht unterschiedliche Aussagen zu diesem Thema. Daher würde mich interessieren, ob das CI inzwischen unterstützt wird.


    In meinem Fall betreibe ich den VDR unter einem aktuellen Ubuntu Lucid Lynx und VDR 1.7.14-8 (https://launchpad.net/~yavdr/+archive/testing-vdr). Da ich die SaTix nicht alleine im System habe, sondern auch noch eine Technotrend FF sowie eine Budget-Karte für Kabel-TV die weitere Frage, wie bei VDR 1.7.14 die Karte gezielt angegeben werden kann. Mein System bevorzugt prinzipiell die FF-Karte für SAT. Die Satix wird (bis auf den CI) gefunden, erkannt und beiden Tunern kann im VDR ein LNB zugeordnet werden. Wofür ist diese Zuordnung gedacht - in der Programmliste kann man meines Wissens ab 1.7 keine Zahl für den LNB mehr angeben.


    Der Treiber (ngene) meldet sich vorschriftsmässig wie hier im Forum mehrfach zu lesen. Das CI der Karte erscheint allerdings nicht. Ich verwendet den aktuellen Treiber aus http://linuxtv.org/hg/~endriss/ngene-new/. Ob allerdings die Karte funktioniert, kann ich nicht zuverlässig testen, da die Ausgabe derzeit über die FF erfolgt (HDTV wird also vorerst gar nicht verwendet).

    Ich hatte in der Vergangenheit bereits mehrfach dieses Problem (CAM hängt sich ab). Einige User haben berichtet, dass es mit einem neuen, kurzen Kabel zum CAM besser wird, bei mir hatte das allerdings nichts gebracht.
    Nachdem ich auf die VDR Version 1.6 zurückgegangen bin funktioniert es wieder.
    Bei 1.7.9 hat bei mir geholfen, die Timeout-Zeiten für das CAM zu vergrößert, damit konnte ich das Problem zumindest auf ein Minimum reduzieren. Hierzu muss man aber die Quellen anfassen und das mache ich eigentlich recht ungern, da mit jeder neuen Version wieder Arbeit entsteht.
    Auch scheint der Steckplatz für die TV-Karte einen gewissen Einfluss zu haben (vermutlich der zugewiesene Interrupt).
    Eine richtige Lösung habe ich hier im Forum leider auch noch nicht gefunden.

    Das Problem hatte ich auch. Ich habe einfach die Sender aus der Liste gelöscht (CHANNELS + DELETE) und gewartet, bis diese wieder gefunden wurden. Bei mir waren danach die Sender wieder intakt und auch das EPG funktioniert wieder.