Posts by Traders-Banquet

    Wegen der Empfangseigenschaften (Signalstärke, -quali), dem Stromverbrauch und der Robustheit.

    Vielen Dank Speed fürs nachhaken und Danke an 447377 für die Information. Genau das ist es was ich suche, stromsparende Hardware, die robust läuft. Ich würde auf einen Multischalter verzichten und direkt ein Unicable LNB installieren. Damit würde ich mir einen Stromfresser (Multiswitch) ersparen, allerdings möchte ich nebst dem VDR auch eine Leitung an meinen Fernseher direkt legen wollen und auch noch eine weitere Antennendose in einem weiteren Raum anschließen. Bin ich dann mit einem LNB auf dem richtigen weg oder sollte ich doch einen Multiswitch verwenden ?

    Interessant! Kannst Du das mal bitte näher erläutern? Wie sind die Clients angebunden (sat>ip?)? Auf was laufen die clients? Ist es eine VM oder LXC? Stabil? Umschaltzeiten auf den clients?

    Ich hatte zuvor einen eigenständigen VDR Server, meine Clients sind einmal ein Raspi mit MLD und 2 Raspi mit Kodi. Alle 3 laufen stabil und haben sehr ordentliche Umschaltzeiten. Ich habe diese nicht gemessen, doch sie entsprechen gefühlt den selben Umschaltzeiten, welcher mein damaliger SAT VDR hatte, auf dem ich via NVIDIA mein Bild direkt auf dem Fernseher ausgegeben hatte, nachdem es mittels einer AXING Box über ein Koax Kabel vom Dach in das Wohnzimmer transportiert wurde.

    Der VDR läuft absolut stabil in dem Container, die MAX A8 wird durchgereicht, hierzu gibt es einen Beitrag hier im Forum, ich weiss aber nicht mehr von wem, 6 Tuner erhält der VDR, 2 Tuner werden via SAT-IP Server zur Verfügung gestellt. Einen davon nimmt mein MLD VDR dauerhaft ein. Kodi bedient sich via VNSI am VDR Server. Wahrscheinlich sind die Umschaltzeiten auf dem Raspi nicht so schnell wie damals als die Ausgabe noch direkt auf dem VDR Server via NVIDIA getätigt wurde, ich konnte aber keinen Unterschied feststellen, als ich vom eigenständigen VDR Server in den Proxmox Container umgezogen bin.

    Ich betreibe einen VDR Server mit eine MAX A8 in einem Proxmox Container.

    Diesen möchte ich im laufe des Jahres von Kabel auf SAT umstellen.


    Was mir nebst der MAX S8 noch fehlt ist sämtliche Hardware ab der Schüssel, das wären LNB und Multiswitch.

    Welche Hersteller könnt Ihr hier empfehlen, besonders welche Alternativen verwendet Ihr zu Spaun ?

    Ich möchte auf UNiCABLE setzen, da ich dadurch flexibler verteilen kann.


    Euch schon mal vielen Dank für Eure Meinungen

    Hier die detailierte lspci Ausgabe :


    01:00.0 Multimedia video controller [0400]: Conexant Systems, Inc. CX23885 PCI Video and Audio Decoder [14f1:8852] (rev 02)
    Subsystem: Device [4254:0952]
    Control: I/O- Mem+ BusMaster+ SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR- FastB2B- DisINTx-
    Status: Cap+ 66MHz- UDF- FastB2B- ParErr- DEVSEL=fast >TAbort- <TAbort- <MAbort- >SERR- <PERR- INTx-
    Latency: 0, Cache Line Size: 64 bytes
    Interrupt: pin A routed to IRQ 16
    Region 0: Memory at f7400000 (64-bit, non-prefetchable) [size=2M]
    Capabilities: [40] Express (v1) Endpoint, MSI 00
    DevCap: MaxPayload 128 bytes, PhantFunc 0, Latency L0s <64ns, L1 <1us
    ExtTag- AttnBtn- AttnInd- PwrInd- RBE- FLReset-
    DevCtl: Report errors: Correctable- Non-Fatal- Fatal- Unsupported-
    RlxdOrd- ExtTag- PhantFunc- AuxPwr- NoSnoop+
    MaxPayload 128 bytes, MaxReadReq 512 bytes
    DevSta: CorrErr- UncorrErr+ FatalErr- UnsuppReq+ AuxPwr- TransPend-
    LnkCap: Port #0, Speed 2.5GT/s, Width x1, ASPM L0s L1, Latency L0 <2us, L1 <4us
    ClockPM- Surprise- LLActRep- BwNot-
    LnkCtl: ASPM Disabled; RCB 64 bytes Disabled- Retrain- CommClk+
    ExtSynch- ClockPM- AutWidDis- BWInt- AutBWInt-
    LnkSta: Speed 2.5GT/s, Width x1, TrErr- Train- SlotClk+ DLActive- BWMgmt- ABWMgmt-
    Capabilities: [80] Power Management version 2
    Flags: PMEClk- DSI+ D1+ D2+ AuxCurrent=0mA PME(D0+,D1+,D2+,D3hot+,D3cold-)
    Status: D0 NoSoftRst- PME-Enable- DSel=0 DScale=0 PME-
    Capabilities: [90] Vital Product Data
    Product Name: "
    End
    Capabilities: [a0] MSI: Enable- Count=1/1 Maskable- 64bit+
    Address: 0000000000000000 Data: 0000
    Capabilities: [100 v1] Advanced Error Reporting
    UESta: DLP- SDES- TLP- FCP- CmpltTO- CmpltAbrt- UnxCmplt- RxOF- MalfTLP- ECRC- UnsupReq+ ACSViol-
    UEMsk: DLP- SDES- TLP- FCP- CmpltTO- CmpltAbrt- UnxCmplt- RxOF- MalfTLP- ECRC- UnsupReq- ACSViol-
    UESvrt: DLP+ SDES- TLP- FCP+ CmpltTO- CmpltAbrt- UnxCmplt- RxOF+ MalfTLP+ ECRC- UnsupReq- ACSViol-
    CESta: RxErr- BadTLP- BadDLLP- Rollover- Timeout- NonFatalErr-
    CEMsk: RxErr- BadTLP- BadDLLP- Rollover- Timeout- NonFatalErr-
    AERCap: First Error Pointer: 14, GenCap- CGenEn- ChkCap- ChkEn-
    Capabilities: [200 v1] Virtual Channel
    Caps: LPEVC=0 RefClk=100ns PATEntryBits=1
    Arb: Fixed+ WRR32+ WRR64+ WRR128-
    Ctrl: ArbSelect=WRR64
    Status: InProgress-
    Port Arbitration Table [240] <?>
    VC0: Caps: PATOffset=00 MaxTimeSlots=1 RejSnoopTrans-
    Arb: Fixed- WRR32- WRR64- WRR128- TWRR128- WRR256-
    Ctrl: Enable+ ID=0 ArbSelect=Fixed TC/VC=01
    Status: NegoPending- InProgress-
    Kernel driver in use: cx23885
    Kernel modules: cx23885



    06:00.0 Multimedia video controller [0400]: Conexant Systems, Inc. CX23885 PCI Video and Audio Decoder [14f1:8852] (rev 04)
    Subsystem: Device [4254:0952]
    Control: I/O- Mem+ BusMaster+ SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR- FastB2B- DisINTx-
    Status: Cap+ 66MHz- UDF- FastB2B- ParErr- DEVSEL=fast >TAbort- <TAbort- <MAbort- >SERR- <PERR- INTx-
    Latency: 0, Cache Line Size: 64 bytes
    Interrupt: pin A routed to IRQ 18
    Region 0: Memory at f7200000 (64-bit, non-prefetchable) [size=2M]
    Capabilities: [40] Express (v1) Endpoint, MSI 00
    DevCap: MaxPayload 128 bytes, PhantFunc 0, Latency L0s <64ns, L1 <1us
    ExtTag- AttnBtn- AttnInd- PwrInd- RBE- FLReset-
    DevCtl: Report errors: Correctable- Non-Fatal- Fatal- Unsupported-
    RlxdOrd- ExtTag- PhantFunc- AuxPwr- NoSnoop+
    MaxPayload 128 bytes, MaxReadReq 512 bytes
    DevSta: CorrErr- UncorrErr- FatalErr- UnsuppReq- AuxPwr- TransPend-
    LnkCap: Port #0, Speed 2.5GT/s, Width x1, ASPM L0s L1, Latency L0 <2us, L1 <4us
    ClockPM- Surprise- LLActRep- BwNot-
    LnkCtl: ASPM Disabled; RCB 64 bytes Disabled- Retrain- CommClk+
    ExtSynch- ClockPM- AutWidDis- BWInt- AutBWInt-
    LnkSta: Speed 2.5GT/s, Width x1, TrErr- Train- SlotClk+ DLActive- BWMgmt- ABWMgmt-
    Capabilities: [80] Power Management version 2
    Flags: PMEClk- DSI+ D1+ D2+ AuxCurrent=0mA PME(D0+,D1+,D2+,D3hot+,D3cold-)
    Status: D0 NoSoftRst- PME-Enable- DSel=0 DScale=0 PME-
    Capabilities: [90] Vital Product Data
    Product Name: "
    End
    Capabilities: [a0] MSI: Enable- Count=1/1 Maskable- 64bit+
    Address: 0000000000000000 Data: 0000
    Capabilities: [100 v1] Advanced Error Reporting
    UESta: DLP- SDES- TLP- FCP- CmpltTO- CmpltAbrt- UnxCmplt- RxOF- MalfTLP- ECRC- UnsupReq- ACSViol-
    UEMsk: DLP- SDES- TLP- FCP- CmpltTO- CmpltAbrt- UnxCmplt- RxOF- MalfTLP- ECRC- UnsupReq- ACSViol-
    UESvrt: DLP+ SDES- TLP- FCP+ CmpltTO- CmpltAbrt- UnxCmplt- RxOF+ MalfTLP+ ECRC- UnsupReq- ACSViol-
    CESta: RxErr- BadTLP- BadDLLP- Rollover- Timeout- NonFatalErr-
    CEMsk: RxErr- BadTLP- BadDLLP- Rollover- Timeout- NonFatalErr-
    AERCap: First Error Pointer: 00, GenCap- CGenEn- ChkCap- ChkEn-
    Capabilities: [200 v1] Virtual Channel
    Caps: LPEVC=0 RefClk=100ns PATEntryBits=1
    Arb: Fixed+ WRR32+ WRR64+ WRR128-
    Ctrl: ArbSelect=WRR64
    Status: InProgress-
    Port Arbitration Table [240] <?>
    VC0: Caps: PATOffset=00 MaxTimeSlots=1 RejSnoopTrans-
    Arb: Fixed- WRR32- WRR64- WRR128- TWRR128- WRR256-
    Ctrl: Enable+ ID=0 ArbSelect=Fixed TC/VC=01
    Status: NegoPending- InProgress-
    Kernel driver in use: cx23885
    Kernel modules: cx23885

    Hallo,


    lspci sagt für meine beiden Dual Tuner :


    01:00.0 Multimedia video controller: Conexant Systems, Inc. CX23885 PCI Video and Audio Decoder (rev 02)
    06:00.0 Multimedia video controller: Conexant Systems, Inc. CX23885 PCI Video and Audio Decoder (rev 04)


    ich bekomme die nur mit den media_build Treibern von DVBSky zum laufen.


    Aktuell verwende ich noch den 3.12.1 er Kernel.
    Wenn ich den 3.18.3 verwende, laufen die Karten ein paar Stunden und dann steigt mein VDR aus, doch ein Prozess lässt sich nicht beenden, hier hilft dann nur ein reboot, da sich auch einige Module nicht entladen lassen.
    Verwende ich den 3.19.RC5 wird die Karte nicht unterstützt, bzw. unter /dev/dvb gibt es nur 2 Karten, keine 4 Karten !

    Hallo,


    ich habe gelesen, dass die Treiber für die DVB Sky Dual Tuner Karten in den aktuellen Kernel wandern und das lästige kompilieren des media_build hierfür entfällt,
    doch leider trifft das nicht auf die Mystique Satix S2 Dual Tuner Karten zu, die sind zu den original DVBSKY Karten Hardware kompatibel, doch werden sie von den Treibern im Kernel 3.19-rc6 nicht unterstützt.
    Ist jemanden bekannt ob diese Karten auch demnächst Unterstützung erhalten ? Laut dem DVB-Shop waren die Mystique Karten vom gleichen Hersteller wie die DVB-Sky Karten und wurden nur unter einem anderen Namen angeboten.


    Vielen Dank für Eure Informationen !

    Genau das ist so ein Punkt. Kein Kahlschlag, sondern selektive Säuberung mit anschließender Kopfwäsche.

    Ja genau so würde ich die Arbeit eines Moderators auch ansehen. Schließlich ist die Aufgabe eines Moderators bereits in der Bezeichnung "Moderator" hinreichend erleutert. Wir müssen hier auch nicht auf die gute Arbeit einzelner Moderatoren hinweisen, die sind ja schließlich auch gar nicht angesprochen, sondern diejenigen Moderatoren die sich nicht mehr die Mühe geben einen Thread ordentlich zu moderieren, um die geht es hier und darauf möchte man aufmerksam machen. Hierzu muss man keine konkreten Beispiele nennen, schließlich will man niemanden direkt öffentlich verunglimpfen. Es wäre nur schön wenn sich alle wieder Ihrer Aufgabe bewusst werden würden.

    Wo wir gerade dabei sind !
    Darf Frank98 den wieder mitspielen ?
    Oder ist der Arme immer noch im Fegefeuer der Moderatoren Hölle ! :mua :mua
    speed



    Soweit ich informiert bin, es wurde ja schnell still um ihn, wurde er gesperrt und in das Fegefeuer der Moderatoren Hölle verbannt. (Schöner Ausdruck)


    Das ist wahrlich ein schönes Beispiel dafür, sich nicht um einen Thread zu kümmern und anschließend mit seiner Macht alles Platt zu treten, einen Schuldigen auswählen und den für alle büsen zu lassen, nur damit wieder Ruhe einkehrt.

    @ DaKilla


    ich kann Dir nur voll und ganz zustimmen.


    Viele sind der Meinung, das ein Forenbetreiber sich alles herausnehmen kann und nehmen dehmütig in Kauf sich von ihnen alles gefallen zu lassen nur weil die das Forum auch unterhalten. Sicherlich bin ich auch denjenigen dankbar, das dieses Forum eingerichtet wurde und weiterhin unterhalten wird, aber ohne den einzelnen User wäre dieses und jedes andere Forum auch nur eine Adresse im Internet für das sich niemand interessieren würde. Erst die User, die ihre Erfahrungen anderen zuteil werden lassen, bestimmen den wahren Wert eines Forums. Genau diesen Usern gegenüber sollten sich die Moderatoren entsprechend verhalten, ein Thread sollte auf Kurs gehalten werden, einzelne Beiträge gelöscht werden wenn sie wirklich unter die Gürtellinie gehen damit alle User einen ordentlichen Umgangston pflegen. Da war doch neulich auch ein Thread, den haben die Moderatoren vollkommen sich selbst überlassen, alle prügelten auf TE ein, doch keiner der Moderatoren sah sich in der Lage den Thread auf sachlichem Kurz zu halten obwohl der Thread für viele interessant war. Schliemmer noch es hat keiner Versucht. Den Thread zu schliessen und der TE zu sperren war in diesem Falle ebenso willkürlich überzogen, wie es DaKilla beschrieben hat. Es wird immer kleine Brennpunkte geben, doch genau dort sind die Moderatoren angehalten den Thread auf Kurs zu halten ohne das sich die Beteiligten gegenseitig an die Gurgel springen. Wenn sie das nicht können und nur mit dem Rang und der Macht des Moderators prahlen wollen, sollte sie vielleicht besser einen alten Opel Manta kaufen und in ein Tuning Portal hin konvertieren, dort wäre dieses Gehabe wenigstens dem Klische entsprechend.



    traders-banquet

    Hallo tomglx,


    ich kann bestätigen, das ein plain VDR das Problem nicht hat, ich habe es eben mit einem anderen Patch probiert und das Problem besteht auch hiermit nicht mehr, verwende einfach diesen extension Patch : http://www.minidvblinux.dyndns…c/10_vdr_extpng_mld.patch


    Patche und Kompiliere Deinen VDR neu und Du bist das Problem los.
    Die kaputten Aufnahmen bleiben zwar kaputt, die kannst Du dann mit einem Player (Kaffein ... ) ansehen, doch neue Aufnahmen funktionieren dann wieder.


    Warum der G2V Extension Patch zu diesem Ergebnis führt ist mir zwar weiterhin schleierhaft..... vielleicht hat hier jemand eine Erklärung dazu.


    Gruß

    Hallo,


    ich habe den VDR 1.7.26 mit dem extension Patch aus dem GEN2VDR Projekt, es läuft soweit alles prima doch es lassen sich keine Aufnahmen abspielen, die damit erstellt werden. Folgende Einträge erscheinen im Log :



    Mar 18 19:55:32 video vdr: [13867] connect from 127.0.0.1, port 49703 - accepted
    Mar 18 19:55:32 video vdr: [14162] EnigmaNG effects thread ended (pid=13867, tid=14162)
    Mar 18 19:55:32 video vdr: [13867] replay /video0/Die_Koala_Brüder_II/Archie,_das_Tennis-As/2012-03-16.18.23.53-0.rec
    Mar 18 19:55:32 video vdr: [13867] playing '/video0/Die_Koala_Brüder_II/Archie,_das_Tennis-As/2012-03-16.18.23.53-0.rec/00001.ts'
    Mar 18 19:55:33 video vdr: [14441] dvbplayer thread started (pid=13867, tid=14441)
    Mar 18 19:55:33 video vdr: [13867] closing SVDRP connection
    Mar 18 19:55:33 video vdr: [14441] resuming replay at index 0 (0:00:00.01)
    Mar 18 19:55:33 video vdr: [14442] non blocking file reader thread started (pid=13867, tid=14442)
    Mar 18 19:55:33 video vdr: [14442] non blocking file reader thread ended (pid=13867, tid=14442)
    Mar 18 19:55:33 video vdr: [14441] dvbplayer thread ended (pid=13867, tid=14441)Mar 19 09:55:34 video vdr: [13867] switching to channel 9


    Wenn ich die Aufnahme mit dem Kaffein Player abspiele ist sie ohne Probleme abspielbar.
    Auch wenn mein Aufnahmeverzeichnis /video0 lautet, es gibt kein Verzeichnis /video1 .... etc.


    Ältere Aufnahmen lassen sich abspielen, wechsel ich auf den VDR 1.7.21 zurück so kann ich damit neu erstellte Aufnahmen auch abspielen, doch nur die mit dem 1.7.26-er erstellten Aufnahmen spielt keine VDR Version ab.


    Gibt es hierzu Ideen ?


    Vielen Dank

    Hallo nochmal ...


    ich habe das gestern abend erfolgreich testen können, so wie ich das beurteilen kann funktionniert es genau so ...


    die Zeile :


    imp <<= 4; imp |= GetClippedNumProvidedSystems(4, device) - 1; // avoid cards which support multiple delivery systems


    habe ich wie folgt in der device.c geändert
    imp <<= 4; imp |= 1;//GetClippedNumProvidedSystems(4, device) - 1; // avoid cards which support multiple delivery systems



    und es funktioniert. Ohne Ruckler werden beginnende Aufnahmen nun erst auf der Dual Tuner DVBS/DVBS2 Karte gestartet und man kann ruckelfrei weiter Fernsehen.


    kls sind hierdurch irgendwelche Probleme zu erwarten oder kann ich dies so bedenkenlos anwenden ?


    Gruß

    Hallo Gromit,


    erstmal vielen Dank für den Patch, doch leider für mein Problem nicht anwendbar, ich möchte ja gerne über die Full Featured Fernsehen, doch wenn eine SD-Aufnahme beginnt soll diese nicht auf der FF landen, da ich momentan keine Möglichkeit besitze HD Sender zu sehen können die Aufnahmen ruhig auf den Tunern landen die auch HD (S2) Sender empfangen können. Dein Patch hat mich allerdings gleich in die richtige Richtung geführt. Ich denke ich habe es lösen können, kann das aber erst heute Abend bestätigen wenn ich es ausprobiert habe.
    Meine Änderung wäre auch in der device.c, beim VDR 1.7.21mit diversen Patchen war es Zeile 390, welche ich wie folgt geänder habe :
    imp <<= 4; imp |= 1;//GetClippedNumProvidedSystems(4, device[i]) - 1; // avoid cards which support multiple delivery systems


    dadurch werden alle Karten mit der gleichen Anzahl an "delivery systems" angenommen und meine DVBS/DVBS2 Receiver nicht mehr für mögliche DVBS2 Aufnahmen freigehalten.
    Somit sollte das Bild auch nicht mehr kurz schwarz werden. Ich kann es erst heute abend testen und werde wieder berichten. Ich hoffe ich habe dadurch kein neues Problem geschaffen !


    Vielen Dank erstmal


    Kann man denn dem VDR beibringen die DVB-S2 Karten als DVB-S Karten zu betrachten ? Ein kleiner Patch ware prima !

    Hallo,


    ich habe mein System umgebaut, ein VDR hat nun noch immer seine alte FF und eine Dual Tuner Karte, die Mystique Satix Sky Xpress.
    Wenn ich eine oder mehrere Aufnahmen programmiere und diese dann beginnen, so werden diese zuallererst auf dem primären Device ausgeführt und nicht auf einem der beiden anderen Devices. Das hat zur Folge, das das aktuelle Programm unterbrochen wird, für einen kleinen Moment und anschließend, nach einer klappen Sekunde, kann man sein Programm weitersehen. Ich hatte bisher angenommen, das Aufnahmen auf einem der freien Devices getätigt werden und erst wenn alle weiteren Belegt sind würde das primäre Device verwendet werden.


    Hat dies auch schon jemand beobachtet ?


    traders-banquet

    Hallo,


    vielleicht habe ich die entscheidenden Hinweise nie gefunden, dennoch will ich nicht dumm sterben.
    Seit dem VDR ab Version 1.7.x kann ich nicht mehr in den Aufnahmen spulen. Wenn ich z.B. eine laufende Aufnahme ansehe und möchte nur wenige Sekunden vor oder zurück spulen, dann springt er immer wieder an die Ausgangsposition zurück. Ich kann mich lediglich minutenweise vor oder zurück bewegen. Da ich aus verschiedenen Gründen auf der Version 1.7.10 geblieben bin hatte ich das so hingenommen und hoffte das es in einer der folgenden Versionen behoben sei doch auch bei der Version 1.7.18 verhält sich der VDR so. Ist das so oder habe ich irgendwo etwas übersehen. Ich verwende den VDR mit dem Extension Patch.


    traders-banquet