Posts by dvbs_junkie

    (Schade, dass man die bereits aufgenommenen Sendungen nicht entsprechend konvrtieren kann) ;)

    Das kann man auf Dateisystemebene (als root) passend verschieben. Mache ich auch manchmal wenn eine "Seriennummer" im Titel auftaucht und deshalb für eine (Serien-)Aufnahme ein neues (nicht gewolltes) Verzeichnis angelegt wurde.

    Danach sicher stellen, daß die "Eigentumsrechte" für Verzeichnisse und Dateien auch alle beim richtigen Benutzer/Gruppe (vdr/vdr) liegen.


    Quote

    Original von Keine_Ahnung
    Einfach mit ner Liste von Linowasat anfangen und den VDR so einstellen das neue Sender automatisch hinzugefügt werden. Und nicht über Dinge wie Sendersuchlauf nachdenken.


    So hab ichs auch gemacht. Der Sendersuchlauf läuft nur dann wenn der VDR "nichts zu tun hat" und die neuen Sender stehen am Ende der Liste ...


    Und wenn ich mal einen speziellen Transponder manuell durchsuchen will gehts an der Kommandozeile mit scan und die Ergebnisse kann ich dann einfach in die Kanalliste reinkopieren oder anhängen ... und der Transponder ist automatisch im Suchlauf mit drin.

    Quote

    Original von Tschennings
    Mein Ziel - genau das hier:
    USB-HDD für VDR und WIN XP


    Die Platte soll am vdr und an jedem beliebigen Windoof-System funktionieren, wegen der Dateigrößen der hauptsächlich Isos mit >4Gb scheidet Fat32 aus. ext3 wegen der Win-kompatibilität.


    das NTFS-ng nicht 100%ig ist ist mir bekannt. an dem USB1-Port des Mainboards gings wunderbar, nur langsam. Probleme gibts jetzt erst mit der USB2-PCI - Karte


    Also ich mache das genau umgekehrt. Ich nutze ext2/ext3 unter Linux und diesen (Freeware-)Treiber http://www.fs-driver.org/ unter Windows.
    Da gehen auch Dateien größer 2GB :]
    Seitdem gibts bei mir kein FAT(32) mehr :D


    Gruß,
    Lothar

    Hi Doug,


    Du kannst unter
    Menu/Einstellungen/Plugins/epgsearch
    eine Email-Benachrichtigung aktivieren/konfigurieren.


    Gruß,
    Lothar


    Meinst Du mit Kanalnummer die eindeutige Kanalbezeichnung z.B.:
    http://80.80.80.xxx/EXTERN/S19.2E-1-1101-28106 dann geht es mit einem weiteren str_replace()
    $data = str_replace(":3000/PES", "/EXTERN", $data);
    an geeigneter Stelle z.B. nach dem Befehl für "Zeilenumbrüche entfernen".


    Falls Du die "normale" Nummerierung (1,2,3,4,5, ...) willst, so wäre wohl ein anderes Skript nötig, das die channels.conf verwendet und auch Zeilen mit ":@<nummer> <Sektionsname>" berücksichtigt.
    Da würde ich ein "einfaches" bash-Skript mit awk verwenden ...


    Gruß,
    Lothar

    Quote

    Original von sopinon
    [...]
    EDIT sagt: Da ich schon einige Anfragen bekommen habe, betreffend dem PHP-Script, stelle ich es hier als Download zur Verfügung.


    Gutes Script ...
    ... aber wenn man es auf dem VDR-Server laufen laesst, dann ist erst wget, dann upload via Browser, dann VLC eine Stufe zu viel.


    Habe das Script so umgeschrieben, dass es sich lokal (auf dem Server) die Datei per wget selbst holt und dann das "Original"-Skript für den Rest benutzt.


    Jetzt kann man einen direkten Link auf dem Server hinterlegen und bekommt sofort die aktuelle (Play-)Liste als Antwort.


    Gruß,
    Lothar

    Files

    • autogenM3U.zip

      (1.8 kB, downloaded 468 times, last: )
    Quote

    Original von linowsat


    Gute Idee! Habe ich gerade realisiert :]


    Vielleicht ist es jetzt allerdings schon etwas unübersichtlich.


    Nein, das ist schon noch recht übersichtlich.


    Deine Seite mit den diversen VDR-Konfigurationszusammenstellungen war genau das, was mir noch gefehlt hatte :D
    Jetzt kann ich mir die Komlettscans nach neuen Transpondern/Sendern endlich sparen.


    Weiter so :tup

    Quote

    Original von meteosat
    Oder nicht standardkonforme Anschlüsse?
    Kann das jemand verifizieren. Spannend wäre natürlich auch, was die Platte kann und wieviel Krach die macht.


    Handelt es sich um die ST3250823A <http://www.seagate.com/cda/pro…detail/0,1081,628,00.html> in einer CE-konformen Variante ?


    Da steht etwas von "Whisper-quiet acoustics" und für "media PCs" geeignet, ansonsten eine ganz "normale" ATA/100 Platte mit 7200RPM. Über tatsächliche Daten (seek time, Lautstärke) steht aber auch dort nichts. Vielleicht demnächst im Plattenkarussell der c't .