Posts by sboldt

    Hallo, gibt es eine Möglichkeit auf der Hauptseite unten rechts den Status zweier weiterer Adapter anzuzeigen anstelle der Temperaturanzeigen, die bei mir eh nicht funktionieren?


    Viele Grüße

    Stephan

    sboldt ich hoffe du hast gesehen dass dein Problem, welches die ursprüngliche Frage hier in diesem Thread hervorgebracht hat, gelöst wurde!?

    Da schaut man mal ein paar Tage nicht ins Forum und dann explodiert der Thread geradezu :wow ...und dazu gibt's scheinbar auch noch endlich eine Lösung für das elendige Problem. 8| Ich bin schier begeistert und sage VIELEN DANK an euch alle, die nach der Lösung gesucht und sie nun gefunden haben - was eine geile Community :thumbup::thumbup::thumbup:

    Ich habe zwar meine Sticks gerade eben erst auf "bulk" umgestellt und kann daher noch nicht viel dazu sagen, ob nun auch bei mir alles gut ist, aber die Berichte von anderen lassen mich nun doch SEHR optimistisch sein :)

    Wahrscheinlich bin ich zu doof, aber mit Windows klappt´s bei mir nicht. Ich wollte die Hauppauge Software nicht nutzen und dachte VLC macht das schon. Also nur das Treiberpaket für den Stick von der Hauppauge Seite runtergeladen und installiert. Wahrscheinlich geht dort schon etwas schief, weil unter Linux fängt sofort eine der LED´s am Stick an zu leuchten wenn der Treiber geladen wurde. Die zweite LED geht bei mir an wenn VDR einen Kanal getunt hat. Mit Windows leuchtet da nichts. VLC kann auch keinen Sender tunen.

    Scheint mit VLC und dem Stick tatsächlich nicht zu gehen, zumindest nicht für DVB-C:

    https://www.vlc-forum.de/thread/3513-dvb-c-wie-mit-dem-vlc/


    Dort wird der DVBviewer empfohlen, davon gibt es zumindest eine kostenlose Testversion mit der man das vielleicht mal ausprobieren könnte. Ich habe leider neben meinem VDR nur einen Mac und kann daher leider nicht selber testen.

    Eventuell hilft es auch schon, die Sticks an einen anderen USB-Port zu stecken. Oft teilen sich die USB-Ports auf unterschiedliche Controller und somit auch quasi mehrere Stromversorgungskreise auf - falls nicht ohnehin eine externe Stromversorgung via Hub vorhanden ist... ;)

    ==> Muß nicht unbedingt etwas bringen, ist aber in jedem Fall den Versuch wert.

    Exakt dieser Gedanke kam mir gestern auch :-) Ich teste das gerade und werde berichten.

    OK, bleibt für mich als eventuelle Fehlerquelle noch ein bei USB-Geräten ebenfalls beliebtes Thema - die Stromversorgung. Hast du schon mal versucht, die Sticks über jeweils ein kurzes Verbindungskabel an einem aktiven USB-Hub zu betreiben? Ideal wäre natürlich ein USB3-Hub mit eigenem Netzteil, aber prinzipiell sollte eigentlich auch ein guter aktiver USB-2.0 Hub mit wirklich guten USB-Kabeln seinen Dient tun.


    Vielleicht ist ja die Stromversorgung aus dem Computerport etwas "schwächlich"? Gerade viele Notebooks oder auch SOCs glänzen da nicht gerade mit allzu hohen Reserven. Nachdem sehr viele der USB-Sticks im Dauerbetrieb auch ordentlich warm werden ist leicht nachvollziehbar, dass die Dinger auch relativ viel Strom ziehen.

    Ich hab die Sticks an nem normalen ATX Board, keinem Raspberry mit schwachem Netzteil o.ä. . Dennoch würde das erklären, warum es mit einem Tuner besser läuft als mit zweien -> Doppelte Leistungsaufnahme -> evtl. zu wenig mA für beide Tuner. Muss mal schauen ob ich irgendwo einen USB Hub habe mit Netzteil um die Theorie verifizieren oder falsifizieren zu können. Komme allerdings vermutlich frühestens ende nächster Woche an nen USB Hub, wenn also jemand vorher schon testen könnte, der einen greifbarer hat wäre das super :-)

    Hm....finde ich etwas dubios, dass es den in diesem Taiwanesischen Shop gibt NICHT aber im Sundtek Shop selber. Auch wenn im "About" auf der Seite steht:

    "We have started in 2014 as a component distributor for Sundtek Germany. In 2018 we also started to license the hardware designs from Sundtek Germany and sell worldwide"


    Hat den mal jemand dort gekauft?

    Mal was anderes, bezüglich USB Bandbreite. Eigentlich KANN das doch gar kein Problem sein.

    Kann es auch nicht, zumindest nicht was die Bandbreite angeht: Lt. den technischen Spezifikationen ( https://www.hauppauge.de/site/…s/data_dualhd.html#tabs-2 ) verfügt der Stick lediglich über einen USB 2.0 Anschluss. Die potentiell höhere Geschwindigkeit von USB 3.0 kann er folglich gar nicht nutzen. Schließe ich ihn an einen USB 3.0 Anschluss an, wird er folglich auch nur als Gerät am USB 2.0 Bus angezeigt. Zur verdeutlichung ein Ausschnitt aus lsusb -t . An den beiden USB 3.0 Ports hängt aktuell eine USB 3.0 Festplatte und ein WinTV HD Adapter:


    /: Bus 04.Port 1: Dev 1, Class=root_hub, Driver=xhci_hcd/4p, 5000M

    |__ Port 2: Dev 2, If 0, Class=Mass Storage, Driver=usb-storage, 5000M

    /: Bus 03.Port 1: Dev 1, Class=root_hub, Driver=xhci_hcd/4p, 480M

    |__ Port 1: Dev 2, If 0, Class=Vendor Specific Class, Driver=em28xx, 480M


    PS: Ich habe das vorhin mal von meinen USB 2.0 Ports auf die USB 3.0 Ports umgesteckt. Gefühlt habe ich seitdem eher mehr Artefakte als vorher - allerdings mittendrin und nicht wie vorher nur beim kompletten Bildwechsel.

    ...Da ich die Hardware bereits habe, schiele aber schon auf Sundtek...


    Hatte vorher auch (mehrere) Sundtek Adapter. Die Dinger sind von der Empfangsqualität super, aber zumindest bei mir haben die nach wenigen Jahren den Geist aufgegeben, was meiner Meinung nach für eine nicht besonders hohe Qualität der verwendeten Bauteile spricht. Zudem finde ich die für Single-Tuner Sticks ziemlich teuer. Und dual-Tuner bauen die ja leider nicht.

    Hatte sehr auf Sat->IP gehofft und mal mit der 4-Tuner Variante der Octopus NET getestet. Aber auch das war nicht das gelbe vom Ei: Zu lange Umschaltzeiten und immer mal wieder Aussetzer. Suche schon lange nach dem Königsweg, aber hab ihn bislang nicht gefunden...


    Viele Grüße

    Stephan

    Ich bin mir nicht sicher, ob wir alle vom gleichen Problem reden. Bei mir treten die Störungen nämlich gefühlt nur unter bestimmten Bedingungen auf:

    * Direkt nach einem Schnitt des Bildes ("Kamerawechsel")

    * Offenbar nur bei HD Sendern (hab kein HD+ und keine Probleme auf den "privaten")

    * Besonders problematisch: Altes 4:3 SD Material von schlechter Qualität (scheinbar jedoch nur auf HD Sendern!). Dabei besonders bei durchlaufenden Abspannen. Je schlechter die Bildqualität des alten Materials, desto mehr Störungen sind es gefühlt.


    Dass das o.g. (vor allem der Bildschnitt) zufällig mit Transponderwechseln auf dem anderen Tuner zusammenhängt kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.

    Vielleicht sollten wir mal unsere eingesetzten Kernelversionen vergleichen, ich setze aktuell Ubuntu 18.04 LTS ein mit Kernel-Version

    5.0.5-050005-generic.


    Viele Grüße

    Stephan

    Danke für all die Tips, werde das mal durchprobieren.

    Den Eintrag bei Amazon hatte ich auch gesehen. Was ich mich frage ist ob das Problem irgendwann mal mit einem Kernelpatch gefixt wird oder ob das ein echtes Hardware-Problem ist. Wäre mal interessant, ob das gegenseitige Störverhalten unter Windows ebenfalls auftritt.


    Was mir gerade noch als Idee kommt: Ideal wäre es natürlich wenn VDR primär die ersten Tuner beider Karten verwendet und die zweiten erst wenn tatsächlich mal ein dritter oder vierter benötigt wird. Kann man beim VDR die Adapter irgendwie priorisieren?

    Hallo zusammen,


    ich habe zwei WinTV dualHD DVB-C Sticks. Allerdings habe ich trotz hervorragender Signalstärke- und Qualität oft Klötzchenbildung, insbesondere bei Szenenwechseln. Als ich noch einen älteren Kernel hatte der nur 1 Tuner je Karte unterstützte waren die Aussetzer deutlich seltener. Da ich ja zwei Karten habe und mit 2 Tuner reichen würden frage ich mich: Kann man mit irgendwelchen Moduloptionen den Treiber dazu bewegen als Singe-Tuner Karte zu fungieren wie es mit älteren Kernels der Fall war?


    Vielen Dank im Voraus :-)


    Viele Grüße

    Stephan

    Hallo zusammen,


    ich würde gerne die Startansicht des EGP dahingehen ändern, dass die aktuell laufenden Sendungen aller Sender angezeigt werden, anstatt der Vorschau für den aktuell laufenden Sender. Geht das? Danke für jeden Tip! :-)


    Viele Grüße,

    Stephan

    Hab nun auch mal das Plugin aus dem git geladen und gebaut. Die SD Sender klappen alle super, die HD Sender klappen jedoch meist nicht, hin und wieder allerdings schon. Ist das ein bekanntest Problem? Evtl. ist ja im untenstehenden Log vom fehlgeschlagenen Starten des Das Erste HD Steamings was zu erkennen. Es sind durchaus ein paar Fehler dabei, die mir allerdings nicht wirklich was sagen: