Posts by ape

    Es sieht so aus, als ob epg2vdr gar nicht funktioniert! Weder die Kommunikation mit epghttpd noch die Bedienung über das Osd.
    Im Browser werden keine Infos (Timer, Aufnahmen, usw) des Vdrs angezeigt und bei der Auswahl über das Osd friert selbiges ohne Fehlermeldung im Log ein.


    Unter Precise ist libpython2.7 (ohne dev) installiert. Die Installation von python2.7-dev brachte hier auch keine Besserung.


    Was mir im Log auffällt, sind die beiden // vor epg.dat


    Code
    1. Apr 16 23:05:09 yavdr vdr: [1392] loading plugin: /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-epg2vdr.so.2.2.0
    2. Apr 16 23:05:09 yavdr vdr: [1392] initializing plugin: epg2vdr (1.0.10-GIT): epg2vdr plugin
    3. Apr 16 23:05:11 yavdr vdr: [1392] starting plugin: epg2vdr
    4. Apr 16 23:05:11 yavdr vdr: epg2vdr: Info: Calling mysql_library_init()
    5. Apr 16 23:05:11 yavdr vdr: epg2vdr: Set locale to 'de_DE.UTF-8'
    6. Apr 16 23:05:11 yavdr vdr: epg2vdr: detected UTF-8
    7. Apr 16 23:05:11 yavdr vdr: epg2vdr: Dictionary '/var/lib/vdr/plugins/epg2vdr//epg.dat' loaded
    8. Apr 16 23:05:11 yavdr vdr: epg2vdr: epg2vdr-update thread started (pid=1392, tid=1567, prio=high)

    Also ich nutze yavdr 0.5 testing mit vdr 2.20.


    Code
    1. epgd version 1.0.18-GIT from 16.04.2016


    installiert ist folgendes:


    Schon mal vielen Dank für eure Hilfe! :)

    Hallo zusammen,


    ich wollte auch mal den http-branch ausprobieren und habe dazu das ppa von frodo meinem yavdr 0.5 testing hinzugefügt.
    Anschließend habe ich eine neue Datenbank aufgebaut. Die Datenbank läuft lokal auf meinem Vdr.


    Mein Problem ist, dass ich in Browser oben rechts keinen Vdr auswählen kann und ich deshalb keine Aufnahmen und Timer sehe (Kanalnamen und Logos gehen auch nicht).
    Außerdem ist der Vdr unbedienbar sobald ich epg2vdr im Osd öffne und einen Menüpunkt auswähle. Im Log erscheint dazu keine Ausgabe.
    Ich vermute, dass meine Probleme mit dem epg2vdr-Plugin zusammen hängen.


    Hat jemand eine Idee dazu?




    Code
    1. setup.conf
    2. epg2vdr.Uuid = 38AB35BB-6E06-4313-BEF1-BAE0229D4515

    Hallo Albert,


    vielen Dank für deine Antwort! Keine Ahnung warum tun0 maskiert - vermutlich copy&paste ...


    Mit folgenden Einstellungen scheint es erstmal zu funktionieren:

    Code
    1. #add ip route
    2. ip rule add from 192.168.2.111 table 10
    3. ip route add default via 192.168.2.1 table 10
    4. #enable port forwarding
    5. iptables -I INPUT -m tcp -p tcp --dport 1234 -j ACCEPT
    6. iptables -t nat -A POSTROUTING -o eth0 -j MASQUERADE
    7. iptables -A INPUT -i tun0 -m state --state RELATED,ESTABLISHED -j ACCEPT
    8. iptables -A INPUT -i tun0 -j DROP


    Wobei 192.168.2.111 das VPN-Gatewate und 192.168.2.1 das "normale" Gateway ist.


    Siehst du dabei noch Probleme/Fehler?


    Viele Grüße,
    Manu

    Hallo zusammen,


    meine Frage hat nicht direkt etwas mit dem Vdr zutun aber die Netzwerk/Linux-Profis können mir wahrscheinlich trotzdem helfen! :)


    Und zwar habe ich mir auf meinem Cubieboard2 ein VPN-Gateway eingerichtet - was auch funktioniert. Zusätzlich laufen aber noch andere Dienste auf dem Server, welche über das Internet (ohne VPN) erreichbar sein sollen.
    Das Problem ist, dass diese Dienste nicht mehr erreichbar sind, sobald openvpn läuft. Ich vermute, das liegt daran, dass der Server versucht die Anfragen über VPN (tun0) zu beantworten, anstatt wieder über eth0.


    Ich benötige jetzt eine iptable die meine Anfragen nach außen über das Gateway abwickelt und Zugriffe aus VPN-Netzwerk in mein lokales Netzt verbietet. (Ich denke, das funktioniert bereits)
    Und die Einträge die Anfragen aus dem Internet ohne VPN auch ohne VPN beantwortet. Bei dem Dienst handelt es sich bsw. um eine UDP-Verbindung auf dem Port 123. Die Portweiterleitung ist im Router natürlich eingetragen und funktioniert ohne aktive VPN-Verbindung.


    Hier ist meine bisherige iptable für das VPN-Gateway:

    Code
    1. iptables -t nat -A POSTROUTING -o eth0 -j MASQUERADE
    2. iptables -t nat -A POSTROUTING -o tun0 -j MASQUERADE
    3. iptables -A INPUT -i tun0 -m state --state RELATED,ESTABLISHED -j ACCEPT
    4. iptables -A INPUT -i tun0 -j DROP


    Könnt ihr mir bitte helfen bzw. kann man das überhaupt so konfigurieren?!


    Viele Grüße,
    Manu

    Moin,


    bei mir läuft momentan TVMC mit XVDR und dem Eminence-Skin auf dem FireTv. Die Konfiguration habe ich über den Config Wizard erstellt. Soweit sieht es erstmal ganz gut aus! :)
    Was mich stört sind die doch recht häufigen Abstürze von TVMC und die Bildruckler bei Kameraschwenks und Laufschrift.


    Wie sieht es bei euch aus, seit ihr mit eurer Konfiguration zufrieden und setzt sie schon produktiv ein? Welche Version von XBMC/Kodi läuft auf dem FireTv am stabilsten?


    Vielen Dank für euer Feedback!


    Grüße,
    ape

    Hallo zusammen,


    ich habe hier eine Version ohne die glib laufen und eine eigene Queue implementiert. Muss das ganze noch etwas aufräumen und intensiver testen aber bisher konnte ich nach der Umstellung aber noch keine Probleme feststellen! :D
    Laufzeit-Untersuchungen habe ich bisher noch keine gemacht. :mua


    Also nur zur Info, nicht, dass die Arbeit doppelt gemacht wird!


    mfg,
    ape

    Hallo zusammen,


    erst einmal vielen Dank an alle, die die Entwicklung auf dem Cubieboard so voran getrieben haben! :tup
    Dank des super Howto von jodamm läuft bei mir nun auch der Vdr als Client auf meinem CB2.
    Über die Feiertage möchte ich mich auch etwas in die Thematik einarbeiten und mittesten.


    Der Vdr läuft nun seit ca. einer Stunde und ich konnte noch keine Abstürtze oder wirklich störende Effekte (HD und SD) feststellen?! :wow


    Wo liegen momentan noch die größten Schwierigkeiten/Probleme?
    Könnt ihr mir bitte mal eure Entwicklungsumgebung beschreiben, also wie programmiert bzw. debuggt ihr, nutzt ihr dazu eine IDE auf einem Rechner oder entwickelt ihr direkt auf dem Cubieboard?


    Schon mal vielen Dank!


    Gruß,
    ape