Posts by rkp

    Anbei mein Status:

    - Secure boot im Bios abgeschaltet. Legacy boot kriege ich aber nicht aktiviert... Geht bei mir auch nicht

    - Booten von SD-Karte geht nicht - Geht bei mir auch nicht


    Für die Installation gehe nach dieser Anleitung vor:


    Code
    1. https://github.com/yavdr/yavdr-ansible/tree/focal

    Vor dem Start der Installation in der group_vars/all diese Änderung vornehmen (auf softhavaapi umstellen)


    Code
    1. # choose the vdr output plugin (defaults to vdr-plugin-softhddevice resp. vdr-plugin-rpihddevice)
    2. vdr_output_plugin: vdr-plugin-softhdvaapi
    3. # add the vdr plugins you want to install
    4. vdr_plugins:
    5. - vdr-plugin-devstatus
    6. - vdr-plugin-markad
    7. - vdr-plugin-softhdvaapi

    Ggf. noch Änderungen in der yavdr07.yml vornehmen (z.B. epgd). Falls der Octopus schon läuft, wird das vdr-plugin-satip automatisch installiert (Du musst auch keinerlei Eingaben für das Plugin vornehmen)


    Dann Installation starten mit

    Code
    1. sudo -H ./install-yavdr.sh


    Die sollte fehlerfrei durchlaufen.

    Nach dem Neustart hast du den YaVDR-Screen.


    Das Skript inst-libva mit sudo ./home/deinVerzeichnis/inst-libva (oder wo immer du es gespeichert hast) durchlaufen lassen. Dadurch wird der aktuelle Intel-Grafiktreiber installiert.


    Danach eine channels.conf dem System zuführen unter /var/lib/vdr/


    Weiter in der 20-intel.conf unter /etc/X11/xorg.conf.d unter Section Device"

    Option "DRI" "3"

    eintragen.


    Neustart. Bild sollte da sein.

    Files

    • inst-libva.zip

      (661 Byte, downloaded 13 times, last: )

    Ich habe nopacity tatsächlich direkt ohne den skindesigner installiert mit apt-get -y install vdr-plugin-skinnopacity.


    Als der VDR nicht herunterfahren wollte, war der skindesigner noch aktiv, den habe ich erst später gelöscht. Siehe Anlage


    Files

    • setup.txt

      (15.69 kB, downloaded 6 times, last: )

    Die gute Nachricht: Der Timer ist gestartet :)


    Die schlechte Nachricht: Nach der Aufnahme fährt der VDR nicht runter, sondern er wird gestoppt, um sofort wieder zu starten, und das Spiel geht endlos so weiter, siehe Log:



    :wand

    Noch ein Problem: Der NUC/VDR startet nicht, wenn ein Timer gesetzt ist.

    Mit


    Code
    1. echo 0 > /sys/class/rtc/rtc0/wakealarm
    2. date +%s -d "Fri Feb 02 21:00:00 MET 2020" > /sys/class/rtc/rtc0/wakealarm
    3. cat /proc/driver/rtc

    bekomme ich


    RTC scheint also zu funktionieren. Wake up from S5 habe ich im BIOS gesetzt. Muss in yavdr oder im Bios noch was verändert werden?

    Ich habe auf meiner alten Hardware noch mal ansible-bionic installiert wie schon einige Male.

    Diesmal bekomme ich immer nur für ca. 5 Sekunden Ton. Alles wurde installiert und eingestellt wie immer. Wenn ich über die grüne Taste den Ton auf Dolby stelle und dann anschließen wieder auf Stereo stelle, habe ich wieder 5 Sekunden Ton. Im Log ist nicht zu entdecken. Jemand einen Ansatz?


    Im Log nur:

    Code
    1. Sep 27 21:13:17 ubuntu vdr: audio/alsa: using device 'default'
    2. Sep 27 21:13:17 ubuntu vdr: audio/alsa: start delay 336ms

    Jetzt läuft alles soweit zufriedenstellend. Ich verwende softhdvaapi, softhddrm habe ich nicht zum laufen bekommen.

    Die Bildqualität ist jetzt, nachdem ich mein TV entsprechend angepasst habe, auch in Ordnung. Auch läuft alles soweit recht glatt, nur wenn ich im OSD Einstellungen vornehme, gibt es manchmal ein leichtes Stottern in BIld und Ton.


    Herzlich Dank für eure Geduld und Hilfe, ohne euch hätte ich das wohl nicht hinbekommen.:)


    Momentan gibt es nur noch ein Kleinigkeit, die mich stört. Wenn ich den Sender QVC Zwei UHD aufrufe, stottert der Ton erheblich und man kann nichts verstehen, das Bild ist einwandfrei, die Prozessorbelastung gering.


    Gibt es da noch ein Schraube, an der man drehen kann?

    Hi seahawk,


    danke Dir! Ich werde mal eine neue Installation vornehmen. Kann ja nicht sein, dass so ein NUC nicht vernünftig läuft, wahrend meine 12 Jahre alte Hardware das alles perfekt beherrscht (na ja, auch nur unter bionic, unter focal hakelt es dann auch gewaltig). Ferner werde ich auch mal testweise bionic installieren.

    Ich werde hier berichten.

    Der Kernelupgrade hat geklappt.

    Leider hat das die Performance des NUC nicht verbessert.


    Meine Hoffnung setzte ich jetzt in den Ersatz von softhdvaapi durch softhddrm.

    Aber auch mit

    Code
    1. sudo add-apt-repository ppa:seahawk1986-hotmail/vdr-2.4.3-patches

    komme ich nicht weiter. Erhalte immer die obige Fehlermeldung. Meine (Neu-)Installation ist Standard.


    Verstehe ich das richtig, dass man unter ansible-focal ohne ein zusätzliches ppa softhddrm nicht installieren kann?

    Kann ich vor dem Start der Installation schon irgendwie auf repository ppa:seahawk1986-hotmail/vdr-2.4.3-patches umstellen?

    Die Octopus liefert einfach überhaupt kein Bild, egal was ich mache. DD konnte da auch nichts bewirken.

    Morgen bekomme ich eine externe Spannungseinspeisung. Wenn es dann auch nicht geht, war es das mit der Octopus und ich muss mir was funktionierendes suchen.

    Installationsversuch softhddrm liefert:


    Nach der Kernelinstallation:


    Code
    1. Sep 20 15:43:56 ubuntu-nuc vdr[2679]: Magick: abort due to signal 11 (SIGSEGV) "Segmentation Fault"...
    2. Sep 20 15:43:57 ubuntu-nuc systemd[1]: vdr.service: Main process exited, code=dumped, status=6/ABRT
    3. Sep 20 15:43:57 ubuntu-nuc systemd[1]: vdr.service: Failed with result 'core-dump'.
    4. Sep 20 15:43:57 ubuntu-nuc systemd[1]: vdr.service: Scheduled restart job, restart counter is at 19.
    5. Sep 20 15:43:57 ubuntu-nuc systemd[1]: Condition check resulted in Kernel Module supporting RPCSEC_GSS being skipped.
    6. Sep 20 15:43:57 ubuntu-nuc systemd[1]: Starting Preprocess NFS configuration...
    7. Sep 20 15:43:57 ubuntu-nuc systemd[1]: Stopped Video Disk Recorder.
    8. Sep 20 15:43:57 ubuntu-nuc systemd[1]: Starting Video Disk Recorder...