Kaffeine mit VDR und VDRadmin

  • Ich habe nun eine TV-Karte, die HDTV kann. Die Umstellung war ein ziemlicher Krampf. Ok, läuft.


    Ein Problem gibt es mit Kaffeine und HD-Aufzeichnungen.
    Ich bediene das alles via Browser und vdr-admin. Dort klicke ich auf eine Aufzeichnung und Kaffeine übernimmt. Ansich alles schön.


    Bei HD-Aufzeichnungen gibt es nun das Problem, dass die bei Kaffeine ohne Ton wiedergegeben werden. (Ton ist aber in der Datei dabei: Totem und VLC haben kein Problem mit der gleichen Aufzeichnung.) - Das Problem tritt nur bei HD auf, nicht bei normalen Aufzeichnungen.


    Meine Frage ist nun: Kann Kaffeine keine HD-Aufzeichnungen mit Ton wiedergeben? Oder muss ich an einer conf etwas ändern? Wie ist mein Weg?


    Kaffeine 1.2.2
    VDR Version: 1.7.20
    VDRAdmin-AM Version: 3.6.8
    Ubuntu/64 10.04 longterm

  • Hatte ich auch, der Fix ist ganz einfach. Öffne die Datei $HOME/.kde/share/apps/kaffeine/xine-config und erhöhe die Buffer:



    Den Video-Buffer zu erhöhen müsste eigentlich reichen, da ich gerade aber keinen physikalischen Zugang zu der Maschine mit Kaffeine habe kann ich's nicht ausprobieren.

  • Also auf diese Datei wäre ich im Traum nicht gekommen. Zugegeben.
    Ich habe alle Einstellungen so übernommen wie von Dir mitgeteilt. Auf den ersten Blick scheint das tatsächlich zu funktionieren.


    Nimm bitte meinen herzlichen Dank entgegen!


    Erlaube mir bitte eine Zusatzfrage:
    Die Dateien im Format *.vdr kann kaffeine ja noch abspielen - aber die Funktion "Vorspulen/Zurückspulen" funktioniert nicht mehr. Die Community sagte mir vor Monaten in anderem Thread sinngemäß: "Tja, Pech gehabt, iss so". Da Du Dich mit den configs von Kaffeine offenbar gut auskennst - meine Zusatzfrage: Gibt es eine conf-Einstellung, die das "Vorspulen/Zurückspulen" bei Datein des alten Formats *.vdr erlaubt?

  • Sorry, weiß ich nicht, würde aber tendentiell auf "nein" tippe. Ich kenne das .vdr-Format nicht, aber bei .avi oder .mpeg gibt es ähnliche Probleme, wenn die Indexdaten fehlen. Mplayer kann diese Daten zur Laufzeit erstellen:


    Code
    1. mplayer -forceidx filename.vdr


    Falls das hilft müsstest du nach einer Möglichkeit suchen, diese Daten dauerhaft neu zu erstellen. Das könnte mit mencoder klappen, vielleicht auch mit ffmpeg. Möglicherweise reicht es ja aus, das Containerformat zu wechseln, das geht dann relativ schnell:


    Code
    1. ffmpeg -i filename.vdr -vcodec copy -acodec copy filename.mpg