Posts by DancingRabbit


    Hehe, die billige von Logilink hatte ich zunächst auch, ein furchtbares Teil imho.
    Jetzt habe ich eine Behringer UCA-202. Mit rund 30€ zwar deutlich teurer, hat aber einen prima Sound und auch einen optischen digitalen Ausgang, der auch 44,1 und 48 kHz kann. Damit habe ich Prozessorauslastungen von unter 10%.


    Momentan habe ich nur noch ein Problem: Ich kann die USB-Festplatte weder mit hdparm noch mit sdparm zum Standby nach einiger Zeit Inaktivität schicken. Weiß da jemand Rat?


    Viele Grüße,
    Markus

    Quote

    Original von NemoN
    Ich möchte gerne mit der Dockstar und einer USB Soundkarte + USB LCD (wenn möglich mit Steuer-Tasten) einen MP3 Streaming Client selber aufsetzen. Hat jemand soetwas schon umgesetzt?


    Hi,
    ich habe auf meine Dockstar das von plugapps angepasste Archlinux installiert. Dann mpd als Musikplayer kompiliert und es läuft wunderbar. Nur ein Display habe ich noch nicht angeschlossen, da ich alles über meinen Ipod Touch steuere.
    Kann das nur empfehlen!
    Viele Grüße,
    Markus

    Hi,
    also ich würde als Lösung mal folgendes Ansetzen: 4 mal Dienstag und viermal Freitag bedeutet, wir haben vom ersten Dienstag bis zum letzten Freitag 3 ganze Wochen und nochmal 4 Tage, also insgesamt 25 Tage. Der Oktober hat 31 Tage, damit müssen noch 6 Tage vor unsern ersten Dienstag bzw. unsern letzten Freitag. Es passt aber nur, wenn an den Anfang noch drei Tage kommen und ans Ende. Also muss der 1.10 dann ein Samstag sein, der 3.10 entsprechend ein Montag. Ein Beispiel wäre 2005 dafür.


    Hoffe geholfen zu haben,


    viele Grüße,
    DancingR (der sich grade mit deutlich gemeinerer Mathe rumschlagen muss)


    \Edit: 1994 ist auch noch ein Beispiel. Jedes Jahr verschiebt sich das Datum um einen Tag nach hinten, in Schaltjahren um 2. Da sich zwischen 1994 und 2005 11 Jahre, darunter 3 Schaltjahre befinden, passt das.

    Hi,
    statt der Bastellösung für die Aufteilung des Kabels gibts bei reichelt bspw. auch "RJ45 VERTEILER 2". Wenn du 2 Stück und eventuell noch Buchse-auf Buchse-Adapter brauchst, ist aber ein Switch wohl einfacher und billiger. Diese Lösung hat halt den Vorteil kein Netzteil zu brauchen.


    Grüße,
    DancingRabbit

    Hi zusammen,
    ich hab mein Display mittlerweile auch im Betrieb und würde nun gern die Farbe ändern. Mit Büchereinschlagfolie hatte ich eher mäßigen Erfolg, daher wollte ich euch mal fragen, was für (günstige) Möglichkeiten ihr kennt?


    Grüße,
    DancingRabbit

    Hi,
    eine kleine Frage hätte ich zur Optik des Displays: Ist die Farbe eher so wie auf dem zweiten Foto hier (also mehr blau) oder eher so grünlich wie auf dem ersten?
    Und kann jemand was zu Ablesbarkeit sagen (also wie weit man weg darf, damit man noch alles erkennt)?


    Grüße,
    DancingRabbit

    Hi,
    um RTL würde ich auch nicht allzu sehr trauern. Trotzdem bekenne ich mich (als 18-jähriger wohl voll in der Zielgruppe) als Privat-Fernsehen-Gucker. Über 50% schaue ich die ProSieben-Gruppe, vornehmlich ProSieben und n24. Wenn die verschlüsselt würden, müsste ich mir Gedanken über ein Abo machen, hauptsächlich wegen den Serien (O.C., California, Simpsons, Malcolm mittendrin, Stromberg, andere Comedy-Formate).
    Freunde von mir (und nicht nur Voll-Deppen) schauen dagegen auch mal RTL... Sämtliche RTL- und Privat-Schauer in die Unterschicht schieben zu wollen ist also nicht so wirklich gerechtfertigt...


    Grüße,
    DancingRabbit

    Erstmal vorweg: Geiles Projekt! Ich freu mich schon auf die ersten Platinen ;)


    Eine Frage hätte ich aber noch: Wenn man denn mal kein Fernsehn schaun möchte, könnte man das Atmolight dann vielleicht autark benutzen, so wie diese "mood-lights"? Ein µC ist ja dabei, da könnte man doch noch ein zwei Taster dran bauen, passende software, und auf Knopdruck wird das Zimmer schon Blau, grün oder rot illuminiert, oder mit Farbübergängen etc. Das wäre doch eine echte Killer-Application, oder? Auf sowas schönes warte ich nämlich schon länger :)


    Grüße,
    DancingRabbit

    So, ich konnte nicht wiederstehen und habe mir auch noch ein Display ersteigert. Tatsächlich hat mir der Verkäufer ein paar Bilder zugeschickt, die wahrscheinlich von dir kommen.


    Trotzdem wäre es toll, wenn du noch ein bisschen zum Display schreiben könntest, damit man auch das ein oder andere versteht (z.B. das Durchtrennen von einer Lieterbahn) :)


    Grüße,
    DancingRabbit

    Hallo zusammen!
    Da hätte ich direkt eine Frage zu dem Display: Werden auf der Platine alle nötigen Spannungen erzeugt, oder muss ich mehrere selbst erzeugen?
    Also brauche ich mehr als 5 V an das Display anlegen?


    schöne Grüße,
    DancingRabbit

    Quote

    Original von Franzose


    Wie soll das denn gehen, wenn das Quellmaterial nur in PAL vorliegt?


    Die Informationen fallen ja schließlich nicht vom Himmel.... ?(


    Wahrscheinlich nicht besser als Pal, aber besser als das, was per DVB vom Himmel kommt.
    Bei den pseudo-HD Übertragungen haben die ja eine wesentlich größere Bandbreite, sodass dann tatsächlich ein besseres Bild (weniger Klötzchen, etc) dabei rauskommt.


    Grüße,
    DR

    Hallo zusammen!


    Dank dem wunderbaren Muggle-Plugin benutze ich den VDR inzwischen viel zum mp3-Hören. Nun möchte ich ein 16x2 oder ein 16x4 Display zusammen mit LCDProc zum Bedienen, also zum durch-die-Listen-Suchen, benutzen.
    Die Anzeige gefällt mir jedoch nicht so wirklich.
    Gibt es eine Möglichkeit, die Anzeige selbst zu verändern (also z.B. 1. Zeile immer Interpret, 2. Titel, etc.), oder ist das alles fest einprogrammiert (benutze LinVDR mit aktuellem Cody-Patch, kann also nicht selbst kompilieren)?


    Vielen Dank schonmal,
    Grüße,
    DancingRabbit

    Es gibt Boards, die nur einen 40Bit LBA haben. Das reicht nur bis 128G.
    Da nützt das beste Betriebssystem nichts, weil wenn dann was hinter dieser Grenze angesprochen wird, kommt das wieder am anfang an, und daten sind futsch.
    Da hilft keine Software.


    Sinnvoll ist es daher, das ganze einmal zu testen.
    Start-Diskette rein, und mit einem kleinen Programm von der ct die ganze Festplatte vollschreiben lassen (h2util oder irgendwie sowas)...
    Wenn das klappt, dann klappts auch mit dem 48Bit LBA...


    Grüße,
    DR

    Hi!
    Ich weis jetzt nicht, ob ich dich richtig verstanden habe, aber ich versuch es einfach mal zu erklären:
    Vom Satelliten kommt der Stream in die Karten. Wenn du aufzeichnen willst, dann geht der Stream direkt auf die Festplatte. Nur wenn das ganze auf den Fernseher soll, geht das durch die Chips auf der FF-Karte.
    Du kannst also ganz unabhängig von der FF Karte mit beliebig viele Budget Karten aufzeichnen.


    Wenn du nur eine FF-Karte hast, kannst du nur einen Fernseher anschließen...
    Deine Schwester könnte das ganze also nur über Netzwerk versorgen.
    Grüße,
    DR

    Das stimmt so nicht.
    Die DXR3 hat eine 7 polige MiniDin Buchse, an der zum einen S-Video-Signale anliegen (es genügt also, einfach ein SVideo Kabel reinzustecken, wenn man svideo haben möchte), zum anderen aber auch noch Composite-Signale, also die, die normalerweise über ein Cinch-Kabel laufen.


    icle :
    Beschreib den Adapter den du da hast bitte etwas genauer, damit wir sagen können, ob das geht (kann ja genausogut sein, dass das Problem auf der Software-Seite liegt.


    Grüße,
    DancingRabbit

    Ich kühle einen P3 Coppermine mit 600Mhz, auch Slot 1 mit dem Standart Passiv-Kühler, wobei ich den 40mm Zwerg gegen einen leisen 80er Lüfter (von ichbinleise.de) ausgetauscht habe. Auf 7 Volt würde auch reichen.
    Wenn es keine Möglichkeit gibt, den Lüfter festzuschrauben, kann man meist auch Kabelbinder zur Befestigung nutzen.
    Grüße,
    DR