Posts by binduli

    Hallo Zusammen,


    bei mir auch das Gleiche:



    Ich habe die aktuellsten Rasbian-Sourcen drauf...


    Welche Lib muss ich installieren?


    VG Uli

    Hi glotzipapa,


    Beste Imaging Tool von Welt ist ImageForLinux http://www.terabyteunlimited.com/image-for-linux.htm


    Ja, es kostet Geld, ist aber jeden Cent wert.


    Ich hätte da ein paar Fragen. Kann man direkt per USB-Stick auf dem Raspi das Backup-Tool booten? Oder wie läuft das?
    Ist ein Backup auf ein entferntes Samba-Share möglich?
    Ist beim Wiederherstellen ein Verändern der Image-Größe möglich?


    Ich benutze momentan rpi-clone. Allerdings ist hierfür eine 2te SD karte nötig. Aber das Tool funktioniert woeit super.


    Trotz allem wäre auch mir ein Sichern auf ein entferntes NAS am liebsten.


    VG Uli

    Hallo Zusammen,


    nur noch mal zur Richtigstellung. Diesen Adapter kann man an Half-Size oder Full-Size Mini-PCIE Steckplätzen verwenden!


    Auf der anderen Seite ist ebnenfalls die Möglickeit einer Half-Size oder Full-Size Mini-PCIE Karte gegeben. Also sehr flexibel das Ding.


    VG Uli

    Hallo Zusammen,


    nun habe ich endlich meine Hardware in Betrieb genommen und kann Auskunft über die vorgeschlagene Mini-PCIE Verlängerung machen.


    Ich benute Sie in Verbindung mit einem ASRock Q2900-ITX. Getestet habe ich einen Mini-PCIE SATA3 Controller von Delock und mit einer Digital Devices Octopus PCIe bridge.


    Ich kann nur sagen es gibt weder mit dem SATA-Controller noch mit der DD Bridge irgendwelche Probleme. Bisher habe ich das ganze 5 Tage produktiv im Einsatz. Getested habe ich es mit allen 3 möglichen Kabellängen der Verlängerung.


    VG Uli

    Hallo te36,

    Wie sieht das dann bei DIr auf dem Fernseher aus wenn das auftritt ?




    Ausserdem: Irgendwas in den letzten 3 Wochen geaendert ?

    Also ich habe da immer Verbindungsabrüche beim Streaming. Bildschirm wird Grau - Klötzchenbildung => danach Neustart des Streamings und wieder normales Bild. Bei der ganzen Sache läuft Ton und Bild immer weiter auseinander. Also nicht mehr synchron.


    Geändert hatte skindesigner und rpihddevice. Ich dachte aber bisher es liegt irgendwo am Empfang. Kann ich aber inzwischen ausschliesen => Die werte sind hervorragend.


    VG Uli

    Hallo Zusammen,


    also ich kann bei ZDF (komplette Senderreihe) und 3SAT die Probleme mit

    Code
    1. ERROR: TS packet not accepted in Transfer Mode


    bestätigen.


    Alle anderen Sender funktinieren einwandfrei. Das Phänomen ist bei mir ca. seit 3 Wochen so. Davor ging alles einwandfrei.


    VG

    Hallo Thomas,


    Die anfängliche Geschwindigkeit lässt sich grundsätzlich schon verringern, allerdings besteht dan die Gefahr des Überschwingens

    Wenn ich dich richtig verstehe, meinst du damit das die Latenzeit dann eventuell zu gross werden könnte? ich hatte die Erfahrung gemacht das eine große Latenzzeit keine Probleme bereiet. Vielleicht kann man ja doch noch mal in die Richtung denken am Anfang den Apsielfaktor auf 0 zu setzen?
    Ich für meinen Teil würde es schöner finden wenn das Umschalten einen Tick
    langsamer geht aber dafür keine Ruckler im Bild zu sehen sind.


    Vielleicht können sich aber zu diesem Thema auch mal Personen, äußern die ebenfalls hier Testen.
    Da hat sicher der Ein oder Andere noch ne Meinung dazu.
    Vielen DANK.


    Ein Kompromiss wäre vielleicht 0.8 bzw. 1.2, hier bleibt der Audio-Render stumm

    Das wäre sicher eine Idee, aber trotzdem bleibt das Ruckeln nach jedem Senderwechsel... (zeitlich begrenzt, aber nervig)


    VG Uli

    Hallo Thomas,


    danke für deine Arbeit. Habe den Patch eingebaut und bisher tut er was er soll. Auch Audioprobleme hatte ich bisher nocht nicht - Werde hier aber noch weiter testen.


    Einen Vorschlag hätte ich aber. Eventuell könnte man die anfängliche Korrektur nicht so krass machen? Dann würde die Stimmen nicht tiefer klingen.
    Ist aber kein must have...


    Code
    1. S(0.95f), S(0.99983f), S(1.000f), S(1.00017f), S(1.05f)


    Mein Vorschlag bringt nicht viel, weil dann die Anpassung noch länger dauert...


    Aber eventuell könnte man wie von mir schon mal vorgesehen die anfängliche Geschwindigkeit auf 0 setzen um möglichst schnell auf das TARGET_LATENCY zu kommen? Dann würde zwar das Bild einen Augeblick später kommen aber man hat keine Ruckler anfangs.


    VG Uli

    Ich kenne natürlich die Materie nicht so gut wie du, aber meine Tests haben ergeben das ohne zusätlichen Pufferaufbau die Latenzeit auf 0 zurück gehen kann. Dies geschieht besonders bei Sender mit SD-Material, also einer Auflösung mit 720x576. daher versuche ich hier den Puffer ca 0.5 Skeunden länger zu füllen. Dnanach ist die Latenzzeit gut und es ist keine Korrektur nötig. Vielleicht testet du meinen diff ja mal?


    Insgesamt muss ich sagen dass hier schwierig ist sich einzubringen. Ich investiere inzwischen viel Zeit mit Testen aber irgendwie kommt es mir so vor als wäre meine Meinung hier nicht wirklich gefragt.


    Dabei möchte ich nur die Entwicklung unterstützen.


    VG

    Hallo Thomas,

    Wie komst du darauf? Die Genauigkeit eines normalen Quarzes liegt bei ca. 30ppm, die des DVB-Streams bei 3ppm. Wenn ich den HDMI-Takt um maximal 175ppm verändern kann, sollte das reichen.

    Vorab.. Ich teste das ganze Verhalten jetzt schon mehrere Wochen und probiere mit verschiedenen Möglichkeiten herum.
    Es kommt also nicht von irgendwo wenn ich hier manche Feststellung äußere. Grundsätzlich hatte ich festegestellt wenn man deine Logik beibehält und den Korrekturfaktor unter ca. 0.005 kann es immer wieder zu Ausetzern kommen weil der Bufferunderuns passieren. Außerdem habe ich auch festgestellt das es wieder zu Tonproblemen (Knacken) kommt, weil der gehaltene Pfuffer manchmal zu klein ist.


    Beim Testen habe ich weiterhin festegestellt das man den Stream in fast jede beliebige Geschwindigkeit über den Abspielfaktor bringen kann. Bei ungefähr 0.9x setzt zwar der Ton aus, das Bild bleibt erhalten.


    VG

    Hallo Zusammen,

    So wie ich das sehe, macht der "aktuelle" Patch nur den vorherigen rückgängig...

    sorry hatte beim Erstellen des Diffs die Ordner vertauscht. Anbei die richtige Version.


    Wozu? Der OMX Video-Scheduler macht genau das...

    Um die Abspielkorrektur beim Start des Videos auf 0 zu setzen um heir einen kleinen Startpuffer aufzubauen.


    So kann ich anschliessend mit Faktor 1x abspielen und nur in Ausnahmesituationen eine Korrektur vorzunehmen.


    VG

    Hallo Thomas,


    prima das du es bei dir nun auch reproduzieren konntest.


    Ich glaube allerdings, dass deine Änderung zwar die Ruckler entfernt, aber dadurch Buffer-Underruns enstehen können.


    Zumindest haben meine Tests gezeigt, dass bei so geringer Anpassung der Geschwindigkeit langfristig kein stabiler Betrieb möglich ist.


    Ich habe meine aktuelle Diff mal im anderen Thread gepostet.


    Vielleicht magst ja mal drüber schauen.


    VG Uli

    Hallo Thomas,


    also ich hab noch mal die Einstellungen probiert - Leider ohne Erfolg.


    Um diese Micro-Ruckler weg zu bekommen hilft nur den Live-Stream in 1x abzuspielen. Das habe ich jetzt mehrmals getestet.
    Leider hat anscheinen sonst niemand das Problem oder sieht vielleicht diese Ruckler mit anderen Augen...


    Für mich sind diese Störungen aber auch erklärlich.


    Die HDMI-Ausgabe hat immer ein fest definierte Framerate - bei mir 50p (hab aber auch schon andere gestetet)
    Das Video hat z.B. 50 Bilder/sek würde also zu den fest definierten 50 Bilder/sek passen. aber durch die Geschwindigkeitsanpassungf wird das Video auf z.B. 49.25/sek geändert und passt nun nicht mehr zum Ausgang... Bei einfachen Bewegungen fällt das nicht auf, aber bei Kamaraschwenks bekommt man dann Ruckler zu sehen.


    Ich habe jetzt mal die Datei display.c angesehen. Was bedeutet eigentlich die pixel_freq in Zeile 218 / 219?



    Kann hier eventuell eine Anpassung der Ausgangsframerate vorgenommen werden?


    VG Uli

    Hallo Thomas,


    danke für deine Hilfe.


    Ich hab mir dein Beispiel aus XBMC mal angesehen und finde folgende Zeuile interessant

    Code
    1. bool advanced_deinterlace = interlace_method == VS_INTERLACEMETHOD_MMAL_ADVANCED || interlace_method == VS_INTERLACEMETHOD_MMAL_ADVANCED_HALF && port_image.format.video.nFrameWidth * port_image.format.video.nFrameHeight <= 576 * 720;


    Wenn ich das richtig interpretiere nehmen die "OMX_ImageFilterDeInterlaceAdvanced" nur bei SD-Videos...


    Außerdem habe ich folgendes Beispiel gefunden:

    Code
    1. image_filter.nPortIndex = m_omx_image_fx.GetOutputPort();
    2. image_filter.nNumParams = 2;
    3. image_filter.nParams[0] = 3;
    4. image_filter.nParams[1] = 1000000/25;
    5. image_filter.eImageFilter = OMX_ImageFilterDeInterlaceAdvanced;
    6. omx_err = m_omx_image_fx.SetConfig(OMX_IndexConfigCommonImageFilte


    Da wir die Framerate dem Deinterlacer expliziet mitgeteilt. Eventuell hilft es hier die angepasste Framerate mitzuteilen?
    LINK


    Ansonsten finde ich es auch komisch das niemand diese Ruckler hat... Ausschliessen kan ich CPU-Last. Die liegt bei 30%.


    VG Uli

    Hallo mike,


    ich bekomme das Board erst in 3 Wochen, würde aber dann gerne berichten.
    Allerdings denke ich schon das es funktionieren müsste, weil man den Stecker auf einen Half-Size miniPCIe kürzen (abbrechen) kann. Dann sollte er auf jeden Fall Platz haben.
    Den Full-Size Steckplatz an der Verlängerung muss man halt dann irgendwo am Gehäuse montieren.


    VG Uli

    Hallo Zusammen,

    Mit diesem MB kann man aber weder die Riser-Karte noch eine DD Octopus verwenden, da diese einen miniPCIe Steckplatz mit voller Bauhöhe benötigen.


    Das MB hat aber nur einen miniPCIe halber Bauhöhe für z.B. WLan-Karten.

    Ich werde die Kombination Q2900itx und DD Octopus versuchen mit Hilfe dieses Adapters:


    LINK


    Mal sehen ob es funktioniert.


    VG Uli