Posts by ratata

    Guten Abend!

    nach Wechsel von testing / unstable / stable ist nun leider (nicht nur) das Netzwerk weg. Weder ssh noch webif funktionieren. ifdown -a meldet "/etc/network/interfaces ... not found", ein Verzeichnis "/etc/network" existiert nicht. ifconfig kennt auch nur "lo" kein "eth?"


    Kann mir da jemand helfen?!

    Gruß

    ratata

    Ja, hatte mich zu früh gefreut! Leider wurden einige Pakete und Plugins deinstalliert. Unter anderem "xorg-radeon"


    Nun errort es

    Gruß

    ratata

    Hallo Claus,


    bekomme gerade

    Code
    MLD> apt update
    Ign:1 http://www.minidvblinux.de/download/5.4/files testing InRelease
    Err:2 http://www.minidvblinux.de/download/5.4/files testing Release
      Connection failed
    Reading package lists... Done
    E: The repository 'http://www.minidvblinux.de/download/5.4/files testing Release' no longer has a Release file.
    N: Updating from such a repository can't be done securely, and is therefore disabled by default.
    N: See apt-secure(8) manpage for repository creation and user configuration details.

    Gruß

    ratata

    Genau, was ist denn da los?! Kann ich mir ja nicht vorstellen das die Bereitstellung eines reparierten Servers so lange dauert. Ist aber vielleicht komplizierter (mit all den Usern und Rechten und der ganzen Funktionalität - besonders ohne Backup (?!))


    Ach ja, und ist Urlaubszeit!


    Gruß Lothar

    Hi, ich hoffe es geht voran?!


    Aktuell meldet mein Firefox beim Kontaktversuch:


    Code
    Fehler: Gesicherte Verbindung fehlgeschlagen
    
    Ein Fehler ist während einer Verbindung mit www.minidvblinux.de aufgetreten. SSL hat einen Eintrag erhalten, der die maximal erlaubte Länge überschritten hat. Fehlercode: SSL_ERROR_RX_RECORD_TOO_LONG
    
        Die Website kann nicht angezeigt werden, da die Authentizität der erhaltenen Daten nicht verifiziert werden konnte.
        Kontaktieren Sie bitte den Inhaber der Website, um ihn über dieses Problem zu informieren.

    Hoffe es hilft! Gutes Gelingen!

    Hallo zusammen!


    hat ja lange funktioniert ohne das ich Hilfe brauchte, Probleme konnte ich alleine lösen! Nun habe ich mich aber selber in die Sche**e geritten. Warum auch immer habe ich mit

    Code
    sudo apt-get remove --purge yavdr-essentials -y && sudo apt-get autoremove -y


    alles entfernt was für yaVDR wichtig gewesen ist. Dachte das wäre kein Problem da ich mit

    Code
    sudo apt-get install yavdr-essentials


    vermeintlich alles wieder in den Originalzustand zurückversetzen hätte können, das klappt aber wegen nicht passender Abhängigkeiten nicht. Eine Liste der mit autoremove gelöschten Pakete habe ich leider auch nicht mehr.


    Weiß jemand eine Lösung?! Sonst werde ich wohl früher als geplant auf die 0.6 umsteigen, denn ohne yaVDR geht ja nun garnicht!


    Gruß, Lothar

    Hallo, bin jetzt hoffentlich im richtigen Forum!


    ich versuche gerade mit dd_rescue eine defekte 1 TB USB-Platte (ntfs) als Image auf eine Partition mit genügend Platz zu klonen, deshalb habe ich meinen yaVDR dafür hergenommen. Ein "chkdsk /f" der Platte unter Windows7 scheiterte vorab. Mit dem Befehl


    Code
    dd_rescue /dev/xxx1 /mnt/image.img


    konnte ich den Anfang der Platte sichern, habe dann - nachdem es nur noch Fehlermeldungen gab - abgebrochen und mit


    Code
    dd_rescue -r /dev/xxx1 /mnt/image-tail.img


    die Platte von hinten angefangen in eine zweite Datei zu klonen. Leider ist mir dann zwischendurch der VDR abgestürzt, und ich musste dann einen reset durchführen. Die folgenden Medlungen konnte ich aus der SSH - Shell retten:


    Code
    - 	dd_rescue: (info): ipos: 759490560.0k, opos: 759490560.0k, xfdd_rescue: (info): ipos: 564129792.0k, opos: 564129792.0k, xferd: 412630016.0k
    - 	errs:  	0, errxfer:     	0.0k, succxfer: 412630016.0k
    +curr.rate:	16813kB/s, avg.rate:	13526kB/s, avg.load:  8.1%


    nun sollte ich ja mit

    Code
    dd_rescue -r -s ipos?? -S opos?? /dev/xxx1 /mnt/image-tail.img


    das Image weiter auffüllen können, oder!? Ist das anzuraten, oder sollte man besser in eine weitere Image-Datei schreiben? Ach ja, könnte mir ein Kundiger auch sagen, welche Werte im obigen Fall ipos und opos haben müssen?


    Gruß
    Lothar

    fnu
    Danke für den Hinweis, habe ich gerade gemacht!! ... Lese gerade erst wieder hier nach einem weiteren Absturz. Habe keine Fehlermeldungen bei der Installation bemerkt, ich sollte mir angewöhnen ein log anzulegen. *director will ich irgendwann kompilieren (nach Ostern), vl. auch andere ;-).


    Danke! Dicke Ostern und Frohe Eier ;( ähh, oder so ähnlich


    Lothar

    Hi,
    das Problem habe ich erst seit kurzem, bin umgestiegen auf die "testing" 0.3.x, HDMI will noch nicht, aber mein aktuelles Problem sind Abstürze



    Danke für Hinweise


    Lothar

    Hallo Lars,


    danke für den Hinweis! Habe ich mit in die Liste aufgenommen. Das mir hinterher was fehlt wollte ich gerne vermeiden :)


    In welchem Fall sollte man auf LVM besser nicht verzichten? Gibts noch 'ne Erklärung für die trotz der Option "--delete" mit rsync kopierten aber nicht gelöschten Aufnahmen?


    Ich glaube ich biege erstmal noch das Verzeichnis video.00 um nach /dev/sdb ob sich die Aufnahmen aus dem VDR abspielen lassen.


    Für weitere Vorschläge danke im voraus!


    Lothar

    Hallo zusammen!


    Um meinen yaVDR mal auf den aktuellen Stand zu bringen, habe ich mir eine zweite Festplatte (/dev/sdb) eingebaut und komplett mit dem XFS Dateisystem formatiert um darauf die Filme etc. von der bisherigen Hauptplatte zu sichern bevor ich mit der Installation der 0.4 auf /dev/sda beginne und die vorhadene Installation übertschreibe . Dazu habe ich die zweite Platte nach /mnt/vdr gemountet und mit


    Code
    sudo rsync -arbuv --delete --progress /srv/vdr/video.00/ /mnt/vdr/video.01/


    versucht die Daten dorthin zu übertragen und dann zu löschen. Sie wurden aber nicht automatisch gelöscht?! Ich glaube aber schon an eine korrekte Übertragung, trotz der leichten Differenz:


    Code
    sudo du /srv/vdr/video.00/
    1230953176	/srv/vdr/video.00/
    
    
    sudo du /mnt/vdr/video.01/
    1230947696


    Gibt es eine genauere Methode zu überprüfen, ob die Übertragung geklappt hat und ich das (alte) Verzeichnis löschen kann?! Welche Verzeichnisse sollte ich noch sichern?


    Code
    -> /home/user
    -> /srv/xbmc
    -> /var/lib/vdr
    -> /var/lib/.xbmc/userdata
    -> /etc/vdr
    ??


    Für die Neuinstallation der Version 0.4 auf die "alte" Platte plane ich für yaVDR 0.4 40GB als / und den Rest als Video Partition (auch mit XFS ?) anzulegen; eine zweite Platte sollte dabei ja wohl keine Rolle spielen, oder? Solange ich auf /dev/sda bleibe, dann geht doch wohl alles gut?! Werden dann beide Platten automatisch vom LVM eingebunden?


    Gruß und im voraus danke für Eure Hinweise und alles Gute für 2012!


    Lothar

    Ja, danke für die Aufklärung!


    Also habe ich unter config_template selber was falsches eingebaut, das unter etc/default/vdr richtig korrigiert und wundere mich dann das nach einem Update wieder alles falsch ist. So macht es Sinn, und ich dachte ich könnte auch mal jemandem helfen ... shit -:(


    Na ja, ich bleibe dran!3


    Danke an alle! Sorry für den unnötigen Thread! Wieder was gelernt! Bitte alles löschen! Lothar

    Also, ich gehe davon aus das der Eintrag nicht von mir dort reinkopiert wurde. Gefunden habe ich ihn wie beschrieben in der


    /etc/yavdr/templates_custom/etc/default/vdr/11_umlauteSKY


    handelt es sich dabei nicht um das originale Template?! So ganz habe ich den Aufbau von yaVDR noch nicht begriffen. Moment, google mal eben...


    Kann auch sein, das ich das aus dem Portal habe


    www.vdr-portal.de/board60-linu…ter-mystique-satix-s2-v2/


    oder von hier


    www.marcsaalmann.de/vdr/skyumlaute.ph


    Ich hatte jedenfalls schon mal das gefunden, und dann korrigiert. Dachte das käme durch das Update wieder - sorry wenn das falsch war!


    ratata

    Hi,


    die Probleme die ich mit den Umlauten hatte haben sich ganz einfach aufgeklärt. Mit dem letzten Update wurde auch die folgende Datei wieder neu installiert:


    /etc/yavdr/templates_custom/etc/default/vdr/11_umlauteSKY


    und dort befindet sich ein Schreibfehler


    export VDR_CHARTSET_OVERRIDE=ISO-8859-9


    soll eigentlich heißen


    export VDR_CHARSET_OVERRIDE=ISO-8859-9


    Ich habe das auch in der /etc/default/vdr geändert, aber das wird wohl überschrieben - also beide Stellen kontrollieren!


    Gruß
    ratata

    Hallo zusammen,
    beim Versuch eine funktionierende yaVDR 0.3 auf der Festplatte zu erhalten wegen mangels an BackUp Kapazität der bisherigen Aufnahmen und deshalb die aktuelle Version auf einen USB Stick zu installieren kommt folgende Meldung:


    Code
    ...
    Die Partitionstabellen folgender Geräte wurden geändert:
    LVM VG yaVDR, LV swap_1
    SCSI3 (0,0,0) (sda)
    SCSI9 (0,0,0) (sdb)
    ...


    /dev/sda ist meine bisherige Festplatte mit der Version 0.3, /dev/sdb ist der USB Stick.


    Frage: Kann ich die Tabelle auch auf sda schreiben lassen, oder riskiere ich alle Aufnahmen zu verlieren und auch nicht mehr nach 0.3 booten zu können?


    Gruß
    Lothar