Posts by ho70

    Hallo,
    meine alter LinVDR hat das Zeitliche gesegnet...
    Aktuell experiamntiere ich (nicht sehr erfolgreich) mit easyVDR 0.6 (mit einer PVR350 und einer PVR500) und 0.7.22 (mit einer PVR250+PVR500+NX8400GS/265MB/TVout, die Nvidia als Ersatz für die PVR350->TV).


    Blöderweise legt der VDR mit der 0.6 oft beim Beginn der 2. oder 3. Aufnahme einen Neustart hin und/oder die Fernbediehnung reagiert nicht mehr und/oder die Ausgabe (LiveTV und Abspieleden einer Aufnahme) hat 'schöne' rosa/blaue Streifen.
    Das Ganze läuft auf einem ASUS P5GC-MX/V Board mit einem E2160@1,8GHz und 2GB Ram. Den RAM und die HDDs habe ich bereits getauscht, ohne die Neustarts wegzubekommen - evtl. ist ja eine PVR hinüber oder Treiber will nicht so wie ich...


    Jetzt würde ich gern versuchen, die PVRs (teilweise) loszuwerden - ohne dass ich mich bisher mit DVB-S beschäftigt habe.
    Um nicht allzuviel Geld (nur zum Testen) in den Sand zu setzen, hatte ich mir folgendes gedacht: Da ich noch eine DVB-S-Karte aus einem Digitainer rumliegen habe, würde ich die gern verwenden (hoffendlich wird sie problemlos unterstützt). Die Digitainer-DVB-S-Karte hänge ich an eine kleine mobile SAT-Schüssel, die es nächste Woche bei ALDI für ca.80€ gibt (MEDION E24990, MD 26120). Da dort ja (laut Werbung) alles dabei ist, was man braucht um DVB-S zu empfangen und am Fernseher zu sehen, brauche ich doch nur anstelle des Receivers die DVB-S-Karte anschließen???
    Und falls das Ganze nicht so klappt wie gewünscht, wird die Schüssel mit Receiver hinterher direkt am TV benutzt...


    Geht das so und wo kann ich schnell und einfach nachlesen?
    Gruß

    Hallo,
    das z.Z. das Linux4Media-Display nur noch ohne Fernbedienung gibt, benötige ich eine passende 'ruwido'-FB dafür.
    Da es doch bestimmt Erfahrungen gibt, welche gut und welche weniger geeignet sind, hätte ich gern Empfehlungen, welche ich (Eurer Meinung nach) versuchen sollte. Da ich bisher immer die Hauppauge-FB hatte, und dort die Farbtasten ganz unten sind - was großer Mist ist - sollte dieses mal die Farbtasten in der Mitte oder oben sein.


    Danke für hoffendlich viele Hinweise!

    Hallo,


    hat wer von euch gestern Merlin 2 aufgenommen und könnte mir das zur Verfügung stellen?


    Ich weiß zwar nicht wie das gehen soll, aber vielleicht hat ja wer von euch eine Lösung.


    Ich wäre euch sehr dankbar!


    MfG

    Hallo,
    wir haben von einem Medion MD-8383 das WLAN/Bluetooth/X10-Modul noch herumliegen. Das Teil gehört zu einem MS-7091-Board.
    Laut Mainboard-Handbuch benötigt es einen Anschluss wie folgt:


    1: +5V Dual
    2: +5V Dual
    3: GND
    4: USB1-
    5: GND
    6: USB1+
    7: GND
    8: GND
    9: +3.3V Dual
    10: +3.3V Dual


    Demzufolge sollten die Pins 2-4-6-8 dann wohl Standard-USB sein?
    Die Pins 1-2, 3-5-7-8 und 9-10 sind auf der Platine "zusammen", also brauche ich nur jeweils einen der Pin "verkabeln"?
    Und wo bekomme ich die +3,3V her?


    Durch googeln habe ich gefunden, dass einer der Chips auf dem Modul ein USB-Hub ist, der verwendete Chip für WLAN ist eine RA-Link-USB-WLan-Chip, X10-Module finde ich generell nur als USB-Geräte. Da liegt es nahe anzunehmen, dass der Bluetooth-Teil des Moduls auch USB ist. Auf der Medion-Support-Seite sind alle Treiber zu finden, folglich besteht doch eine gute Chance, dieses Modul unter Windows XP/Vista in Betrieb zu nehmen, wenn ich diese +3,3V "heranschaffe".
    Grüße

    Danke an wbreu.
    Dies ist genau die Konfiguration, die ich verwende.
    Mit "backlight=no" ist nur leider nichts auf dem Display zu erkennen. Existiert eine Variante mit der das Display "von extern" also zum Beispiel per Taste der Fernbediehung an bzw. ausgeschaltet werden kann? Sonst ist wohl ein anderes Display nötig!
    Und gelich die Frage: Bei welchem Display ist die Hintergrundbeleuchtung nur bei Benutzung der Fernbediehnung an?
    Grüße

    Hallo,
    ich habe das große Alphacool erfolgreich unter LinVDR "in Gang gesetzt", d.h. es funktioniert soweit gut.
    Aber: Kann bei diesem Display die Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung und/oder die "Abschaltzeit" der Hintergrundbeleuchtung gesteuert werden? Und wenn ja Wie?


    Das Problem ist folgendes: Der VDR geht an und kurz danach das Display, welches auch die Umgebung relativ stark aufhellt. Der VDR steht aber oben auf dem Schrank ca. 2,5m vom Fernseher weg. Das Display ist fast so hell wie der Fernseher und IMMER an, wenn der PC an ist. Und genau das stört (zumindest meine Frau).
    Schön wäre wenn das Display, wenn es nichts "zu sagen" dunkel wäre, bzw. nach einer einstellbaren Zeit dunkel wird, außer wenn das Menu angezeigt wird.
    Dunkel abkleben wollte ich das Display nämlich eigendlich nicht.
    Grüße aus dem Erzgebirge

    @Dr.Seltsam:
    Rechtschreibung ist offenbar immer noch nicht meine Stärke:

    Quote

    was genau meinst Du mit "zeigt lieder nicht mehr aus meinem Tastaturrest (nämlich nur der kleinen Platine) an" ?


    sollte so sein "zeigt leider nichts mehr auf meinem Tastaturrest (nämlich nur die kleine Platine) an" - ich habe einen Compaq DeskPro ENS, der leider nur mit Tastatur startet, weil das Programm von Compaq, welches den Start ohne Tastatur möglich machen soll, nicht funktioniert. Meine Frau wollte aber keine Tastatur in der Wohnzimmer-Schrankwand haben. Deshalb habe ich eine Tastatur zerlegt, und nur den Stecker,das Kabel und die kleine Tastaturplatine samt den LEDs übiggelassen - schön klein aufgewickelt ergibt das hinter dem VDR ein kleines Blinklicht bei Aufnahmen.


    So nun das Wichtige:
    Ich hatte den Kernel und den VDR upgedatet.
    Das neu übersetzte Plugin funktioniert wieder.
    Danke!
    Henning

    Hallo,
    erstmal danke für viele und gute Arbeit an Dr.Seltsam.
    Nach fast 12 Monate habe ich mal ein Update gewagt, und siehe (fast)alles funktionierte wieder (bzw. noch).
    Ein kleines Problemchen hätte ich aber: das Plugin statusled zeigt lieder nicht mehr aus meinem Tastaturrest (nämlich nur die kleine Platine) an, dass der VDR gerade was aufnimmt - und das ist seehhr schade.
    Dr. Seltsam : Kannst Du das Plugin bitte bitte wieder funktionsfähig machen???
    Grüße Henning

    Hallo,
    das Anschalten per Fernbedienung über das Relais funktioniert jetzt. Spitze! :]


    FrankJepsen : Danke für die neue Version V2.1.


    Jetzt bleibt nur noch die Frage nach der Hintergrundbeleuchtung beim Display angeschlossen an die Hardware-WakeUp-Platine von k-data???


    Gruß
    Henning

    Hallo,
    ich habe jetzt nocheinmal alles neu installiert, dabei alle möglichen Hinweise beachtet und habe jetzt immer noch folgenden Zustand:
    - Hardware-WakeUP-Platine 2.0 mit Firmware 1.5 (Original von k-data)
    - 'echo IRO4LI > /dev/ttyS0' abgesetzt, Taste angelernt und zwei Leitungen, die an den Powertaster angelötetet wurden, zum Relais geführt.
    - Stromversorgung der Hardware-WakeUP-Platine erfolgt über ein Netzteil eines Iomega-ZIP-Laufwerks.


    Ergebnis:
    - Alle LCD Anzeigen und Fernbedienung (scodes) sind O.K.
    - Aufwecken per Timer funktioniert. Das Relais klickt, der PC geht an, nach ca. 2 Sekunden klickt das Relais wieder und der PC bleibt an. So soll es auch sein.
    - Anschalter der WOL und manuelles (kurzes) Powertastendrücken funktioniert. (Hat zwar nichts mit dem Problem tu tun, soll nur zeigen, daß der PC an sich i.O. ist.)
    - Anschalter per Fernbedienung funktioniert nicht: Ich drücke angelernte Taste das Relais klickt einmal, der PC geht an und nach > 5 Sekunden geht der PC wieder aus, da das Relais nicht wieder öffnet (kein zweites Mal klickt). Die selbe Reaktion habe auch wenn ich den Powertaster ewig drücke.


    Was kann ich jetzt tun, damit das Anschalten per Fernbedienung geht?


    Gruß
    Henning

    Hallo,
    ich habe die Hardware-WakeUP-Platine an einem anderen PC getestet und dabei die selben Einstellungen wie beim VDR gemacht. Dabei habe ich folgendendes Verhalten: Aufwachen per Timer funktioniert. Aufwachen per Fernbedienung: Das Relais klickt und der Rechner geht an, nach 4 bis 5 Sekunden geht der PC wieder aus, genau so als wenn ich den Powertaster lange gedrückt halte. Soll heißen das Relais klickt nicht nocheinmal. Ich kann es erst wieder schalten (öffnen) lassen, indem ich die 5V-Versorgung abschalte! Für mich sieht es also so aus, als ob die Hardware-WakeUP-Platine beim Schalten per Fernbedienung das Relais zwar schließt, aber nicht wieder öffnet.


    Quote

    Wie du auf 3sec kommst ist mir schleierhaft.


    Die 3 Sekunden habe ich per Ablesen auf dem LCD 'gemessen'. Spielt aber keine Rolle, wo die herkommen, da das zweite Klicken beim Anschaltversuch mit der Fernbedienung nicht vom Relais kam - hoffentlich war es nicht die Festplatte.


    edit: Ach ja, das Display zeigt beim 'Stromgeben' die Version 1.5 an.


    Gruß
    Henning

    FrankJepsen :
    Du hast recht, wenn ich den Powertaster 3 Sekunden oder länger per Hand drücke, geht der Rechner auch wieder aus. Damit funktioniert die Hardware-WakeUP-Platine also korrekt. Aber warum ist die Schaltdauer beim Anschalten per Fernbedienung länger als beim Schalten per Timer? Kann ich das ändern, evtl. per 'Firmware-Update'?


    Andere Frage: Wie muß die Hintergrundbeleuchtung bei der Platine von k-data mit einem von k-data ausgelieferten 4x20 Display verkabelt werden? Ich brauche einen kompletten Schaltplan. Kann dabei die Hintergrundbeleuchtung per Fernbedienung (bei schon belegtem Relais) an und aus geschaltet werden? Kann ich dafür den 'programmierbaren schaltbaren TTL-Ausgang' verwenden?


    Gruß
    Henning

    Hallo,
    ich habe heute endlich nocheinmal versucht, die Hardware-WakeUp-Platine von k-data anzuschließen mit 2x Seriell, 5V über zusätzliches Netzteil, und vom Relais gehen 2 Leitungen (X1,X2) an den Power-Taster. Jetzt habe folgende Erfolge erziehlt: LCDproc mit allen Anzeigen des VDR funktioniert und wenn PC aus ist, ist die Datum+Uhrzeit und Aufwachzeit zu sehen. Dann habe den Befehl 'echo IRO4LI > /dev/ttyS0' ausgeführt und die Taste angelernt mit dem Erfolg, daß der VDR zum richtigen Zeitpunkt angeschaltet wird. :). Dummerweise funktioniert das Anschalten per Fernbedienung nicht. Das Relais schaltet hörbar, und nach ca. 3 Sekunden schaltet das Relais wieder und der VDR geht wieder aus. X(. Dann ist ein Anschalten nur noch möglich, wenn die WakeUp-Platine keine 5V mehr hat.
    Weiß jemand Rat?
    Gruß
    Henning

    Hallo mCubed,
    ich hätte da auch mal zwei Fragen:


    Funktionieren beide Tuner der pvr500?
    Wie warm/heiß wird die Karte?


    Meine PVRs (pvr350 mit direkt darüberliegender pvr250) werden nämlich SEHR warm (sie sind liegend eingebaut.)


    Grüße
    Henning

    Hallo,
    ich habe das Ganze mit meinem Compaq DeskPro ENS auch probiert, und habe keine Erfolge erzielt. Offenbar kommt es auf das genaue Modell und die Bios-Version an. Mein DeskPro unterstützt laut Bios nur 'Remote Wake-Up', kein Wake-On-Ring, Wake-On-PS2, WakeUp per Tastatur oder Maus.
    Vieleicht ist es ratsam die funktionierenden Modelle und Bios-Versionen zusammenzutragen? Und vorher bleibt zu klären: Wie kommt man an diese Informationen? Ich habe lauf Original-Aufkleber einen Compaq DeskPro 'ENS/P733/10E/6/128CV GR' , einen 'ENS/P800/10E/9/128C EUROPA4' und einen 'DPENS-C400/6.4/W5-US', diese gibt es auf der Compaq/HP-Webseite aber gar nicht - zumindest unter genau diesen Bezeichnungen!


    pinky666 :

    Quote

    Das aufwecken per tastatur geht aber noch. Jemand 'ne Idee, wie ich einen eigenen Taster an den PS/2 Anschluss anbringen kann, sodass die kiste denk es wäre eine Taste auf der Tastatur gerückt worden ?


    Aufwendig, aber vieleicht so: IR-PS/2 Receiver


    Grüße Henning