Posts by SHF

    Quote

    1.) Gibt es Linux-Alternativen zu den recht schlanken Schnittprogrammen Cuttermaran und Mpeg2Schnitt, die ähnlich genaues Schneiden erlauben? Am liebsten mit Vorschau.



    TTCut
    Ich habe bislang nur einmal benutzt, ich schneide normalerweise mit dem VDR, aber da ging es echt ordendlich.


    Gruss SHF

    Hi,


    amair :
    Nochmals Danke für die Hilfe!

    Quote

    Beim Bearbeiten des programmierten Timers gibt's die Option.


    :wand ... nur da hab ich nicht gesucht.


    Wenn ich etwas Zeit habe werde ich auch mal einen Blick auf die neuen Hilfetexte werfen, bin schon gespannt.
    (Es könnte am Wochenende klappen. Da dieser lästige Bug endlich gefunden ist, muss ich ja nicht mehr jeden einzelnen Timer kontrollieren ;). )


    Gruss
    SHF

    Hallo,


    amair :
    Danke für die ausführliche Beschreibung der Autotimeroptionen.
    "Autotimer Überwachung" habe ich bislang noch nicht gefunden, nur unter Konfiguration "Autotimer" "Akitv" (... peinlich schon wieder hänge ich an einer so simpelen Sache).


    Quote

    Soweit ich das bis jetzt in Erfahrung bringen kann, *könnte* auch der Autotimer betroffen sein, da damit *nicht nur* das IE-Problem gemeint ist, sondern allgemein die Summary-Eingabe. Ich habe nur noch keine Erklärung/Lösung für den Bug gefunden unglücklich und wieso EPG_DIRECT einen Unterschied macht.


    Seit ich VDRAdmin installiert habe hatte ich noch keine Probleme mit meinem VDR! Auch habe ich bislang noch keine Aufnahme vermisst. (Und mit gesetzter "Serie"-Funktion landen sie auch wo sie hin sollen ;) ) Zumindestens mit meinen Timern scheint es also ganz gut zu funktionieren.


    Könnten die Probleme vielleicht mit gewissen Sonderzeichen im Summary zusammenhängen, die Perl anders intpretiert als der VDR? (... ist nur ein Schuss ins blaue, von Perl habe ich nicht allzuviel Ahnung.)



    Gruss
    SHF

    Hallo,


    habe diese Version seit 4 Tagen auf meinem Rechner. Die vorherige Version (0.96) hat einigen Ärger gemacht (svdrp-timeout, haken der Aufnahmen, reboot), lag wohl an der hohen CPU-Last. Auf meiner Kiste schlicht nicht brauchbar.


    Deshalb habe ich jetzt auch EPG_DIRECT auf 1 und EPG_PRUNE auf einen vernünftigen Wert (bei mir 50) gestellt. Der Seitenaufbau ist zwar etwas gemächlich, sonst läuft es bislang aber problemlos.
    :respekt Gute Arbeit, da hat sich wirklich was getan! :tup



    Nur wo jetzt VDRAdmin endlich läuft tauchen bei mir neue Fragen auf, die ich trotz intensiven :suche nicht befriedigend klähren konnte.


    1.) Bei EPG_DIRECT = 1 kommt eine Warnung, dass es zu Fehlern kommen könnte.
    Ist damit nur der Fehler mit den langen Beschreibungen im Zusammenhang mit dem InternetExplorer gemeint, oder gibt es da noch andere?
    Ist davon auch der Autotimer betroffen? (der ist mir am wichtigsten)


    2.) "Beginnt frühestens:" heisst im englischen "Starts Before:" das ist imho zumindestens nicht konsistent.


    3.) Was bewirken Die Option "Programmierte Timer merken:" und "Serie:"?
    Gibt es irgendwo eine Anleitung für die Bedienung, ich kann doch nicht der erste sein, der eine Einstellung nicht auf Anhieb versteht?


    Falls es besagte Anleitung gibt möge man mich darauf veweisen und mein unqualifiziertes Geschreibsel ignorieren!


    Gruss,
    SHF

    Der HAMA Modulator scheint mit dem von ELV baugleich, für stereo ist der eigentlich auch zu billig und wenn er wirklich stereo währe, hätten die das sicher erwähnt.


    Für die, die das Innenleben den ELV-Modulators interessiert, hab ich ein Bild davon angehängt. Der Inhalt ist aber nichts Besonderes.


    Ich hab mir daraufhin meinen Modulator mit einem Modulatormodul (baugleich mit dem von Reichelt und dem im ELV-Modulator) selbstgebaut.
    Einfach Stromversorgung (5V direkt aus dem VDR), Video (mit 75Ohm abschließen!) und Audio (ich habe beide Kanäle uber je einen 4,7k Wiederstand zusammengeführt) anschliessen, das wars. Der Ton ist zwar nur mono, das Bild ist aber top und das ganze für unter 10€.


    Wenn bei der Verwendung von langen Kabeln das Bild grieselig ist, ist evtl. ein terrestriescher TV-Kanal auf der gleichen Frequenz an der Störung schuld. Soll das ganze Haus versorgt werden ist auch ein anständiger Verstärker nicht verkehrt.


    Gruss
    SHF

    Hallo,
    danke für die schnelle Hilfe!


    Die Kernelsource ist definitiv die gleiche. Es ist sogar die selbe, da ich den Kernel vom K6-2-Rechner auf dem Athlon-Rechner kompiliert habe (Pentium optimiert).


    Demnach sollte es also gehen den VDR einfach rüber zu kopieren.


    Klingt aber fast zu gut, um war zu sein. Wird der VDR wirklich nicht auf die aktuelle System-Architektur optimiert? Auf was dann?


    Ich werde es am Wochenende dann mal mit dem kopieren wagen und dann berichten.


    Gruss
    SHF

    Hallo,


    zur Zeit läuft mein VDR auf einem Athlon-Rechner, mit Athlon optimierten Kernel. VDR und DVB-Treiber habe ich auf diesem Rechner ohne spezielle Optionen (make; make plugins) kompiliert. Jetzt soll der VDR auf einen K6-2 umziehen (nur VDR ,Plugins,... die Installation an sich steht schon). Auf beiden Rechnern läuft SuSE 9.0.


    ... nun die Frage:
    Läuft der auf einem Athlon-Rechner kompilierte VDR auf einem K6-2 oder muss ich ihn (mit -march=586 o.ä.) neu kompilieren?
    Kann ich irgendwie rausfinden auf welche Architektur der VDR optimiert wurde?


    Für jemanden, der sich öfters mit C/C++ beschäftigt, ist das sicherlich eine Kleinigkeit. Ich hab mir danach aber schon die Finger wund gesucht. Eine Antwort auf die Fragen würde mir viel Arbeit ersparen (unnötiges kompilieren und neueinrichten <> nicht lauffähige Version probieren).


    Danke im Vorraus
    SHF

    Hallo,


    ... noch ein Tip:
    Mit der Einstellung TV 0037 sendet die FB. mit Adresscode 0.


    Sollte es Überschneidungen mit anderen Philips- oder RC-5-Geräten (VDR wird von der anderen FB mitbedient, aber nicht umgekehrt) geben kann also die Option "-a 0" beim Aufruf von "av7110_loadkeys" das Problem beseitigen.

    hi,


    IG88
    ... das mit dem Treiber ist mit klar, bei mir ist der 2.4.er Kernel drauf. Für den 2.6.er soll man sich, soweit ich mich erinnere, halt einen neuen aus dem CVS ziehen.



    @ALL
    Was ich gestern zu erwähnen vergessen habe:
    vdr läuft auf prio -5 und vdrconvert auf prio 18. Das alleine hatte das problem aber noch nicht gelöst. Seit der neue DVB-Treiber drauf ist läuft alles, selbst bei 100% CPU-Last, stabil (hab sogar schon nebenbei kompiliert oder 3D-Spiele gezockt!). Bislang hab ich aber nur mit Divx und Mpeg experimentiert.


    Die ERROR (dvbdevice.c,674): Invalid argument; ERROR: can't set PID 1791 on device 1... -Fehlermeldung kommt bei mir noch sehrsehrselten. Wenn, dann höchstens ein, zwei Mal ,der VDR läuft aber problemlos weiter (kein Neustart!). Früher stürzte der VDR ab. Wenn ich Glück hatte ließ sich der DVB-Treiber noch entladen, sonst half meistens ein Reboot, wenn auch das nichts brachte musste ich den Rechner für 'ne halbe Stunde ausschalten (und um die FF-Karte bangen).


    ...mehr fällt mir zZt. nicht ein, viel Glück,
    SHF

    Hallo,


    Ich hatte mal eine HD-404 (war Angebot bei Saturn), die sieht genau wie die Imex aus. Einen ganzen Nachmittag hab ich diverse Codes durchprobiert, bei keinem hat die SET-Taste ein Signal gesendet (scheint wirklich nur zum programmieren der Fb da zu sein).
    Auch war es mir nicht möglich dem Ding anständige RC-5 Codes zu entlocken, hab sie deshalb zurückgegeben.


    gruss
    SHF

    Hallo,
    da ich momentan Übung im DVB-Treiber-kompilieren hab, hab ich noch schnell einen mit dem Eeprom-Patch gebaut und nen Hexdump von meiner 1.5er TT-Karte gemacht. Vielleicht ist es ja noch von Interesse.


    Code
    1. 00000000 00 00 13 c2 26 0f ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff |...Â&.ÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿ|
    2. 00000010 ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff |ÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿ|
    3. *
    4. 000000c0 ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ca 63 e8 df |ÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÊcèß|
    5. 000000d0 5c 68 71 6c b6 93 af 73 92 a3 16 76 99 b6 85 78 |\hql¶.¯s.£.v.¶.x|
    6. 000000e0 0b 05 14 04 02 2f 00 00 00 38 05 01 00 00 00 f0 |...../...8..... |
    7. 000000f0 24 00 09 ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff 40 |$..ÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿ@|
    8. 00000100 ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff |ÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿÿ|
    9. *
    10. 00000400


    Gruss
    SHF

    kapplah : Mit dem Benutzer ist in diesem Fall die Hardware (Ich) gemeint, nicht der User mit dessen Id der VDR läuft (sorry, war mißverständlich).


    Der Ablauf konkret:


    VDR-Rechner läuft
    VDR läuft (macht Aufnahmen oder Leerlauf)
    vdrconvert läuft und erzeugt über vdr2divx ein divx-AVI (das ist o.k.)
    Ich als Benutzer rühre die Fernbedienung nicht an.


    das geht mehrere Stunden so (das AVI soll ja fertig werden und man kann ja nicht immer vor der Glotze sitzen).


    solange ist dann noch alles o.k, keine Fehlermeldungen
    wenn ich dann die Fernbedienung (von der 2.2er Hauppauge über rc-plugin) in die Hand nehme und den Kanal wechsel kommt eine Fehlermeldung.


    Etwas später kommen die dann auch ohne mein Zutun, das Ganze (VDR) läuft dann noch, bis es irgendwann kollabiert oder ich den Rechner runterfahre.
    Der endgültige Absturz geschieht dann immer bei einem Kanalwechsel (schwarzes Bild, Bild friert ein, osp auf schwarzem Hintergrund iedenfalls reagiert der VDR auf nichts mehr).
    Um den VDR wiederzubeleben muss ich dann VDR, vdrconvert und cdn DVB-Treiber neu starten.


    Wenn ich vdrconvert nicht aktiviere läuft alles ohne Probleme nehme deshalb an, dass es damit zutun hat.


    Hab den aktuellen Log angehängt (inclusive meiner Eingaben).


    hoffe ich hab's jetzt verständlich formuliert.


    Gruss SHF

    Files

    • VDR_Error.txt

      (48.91 kB, downloaded 116 times, last: )

    Hi,


    habe das gleiche Problem sobald vdrconvert läuft, ohne vdrconvert gibt's keine Probleme.


    Als Meldungen bekomme ich zuerst:
    %
    Jan 3 00:51:38 astro vdr[1638]: retrying
    Jan 3 00:51:38 astro vdr[1638]: ERROR (dvbdevice.c,610): Invalid argument
    Jan 3 00:51:38 astro vdr[9121]: transfer thread started (pid=9121)
    Jan 3 00:51:38 astro kernel: dvb_demux_feed_del: feed not in list (type=0 state=0 pid=ffff)
    Jan 3 00:51:38 astro kernel: dvb_demux_feed_del: feed not in list (type=0 state=0 pid=ffff)
    Jan 3 00:51:41 astro vdr[1638]: skipped channels 6..4
    Jan 3 00:51:41 astro vdr[1638]: switching to channel 3
    Jan 3 00:51:41 astro vdr[9121]: transfer thread ended (pid=9121)
    Jan 3 00:51:41 astro vdr[1638]: buffer stats: 8836 (0%) used
    Jan 3 00:51:41 astro vdr[9144]: transfer thread started (pid=9144)
    Jan 3 00:51:43 astro vdr[1638]: skipped channels 4..6
    Jan 3 00:51:43 astro vdr[1638]: switching to channel 7
    Jan 3 00:51:43 astro vdr[9144]: transfer thread ended (pid=9144)
    Jan 3 00:51:43 astro vdr[1638]: buffer stats: 8460 (0%) used
    Jan 3 00:51:43 astro vdr[1638]: ERROR (dvbdevice.c,598): Invalid argument
    Jan 3 00:51:43 astro vdr[1638]: ERROR: failed to set PIDs for channel 7 on device 1
    Jan 3 00:51:43 astro vdr[1638]: retrying
    %
    dabei läuft er noch (der Block kommt bei jedem Kanalwechsel einmal, der ist dann auch nicht mehr so schnell wie sonst),
    dann (etwas spater):
    %
    Jan 3 04:23:56 astro vdr[6377]: ERROR: skipped 99 byte to sync on TS packet
    Jan 3 04:24:43 astro vdr[6378]: ERROR: ring buffer overflow (89 bytes dropped)
    Jan 3 04:24:43 astro vdr[6378]: ERROR: ring buffer overflow (188 bytes dropped)
    Jan 3 04:24:43 astro last message repeated 344 times
    Jan 3 04:24:44 astro vdr[6377]: ERROR: skipped 99 byte to sync on TS packet
    Jan 3 04:24:56 astro vdr[6378]: ERROR: ring buffer overflow (89 bytes dropped)
    Jan 3 04:24:56 astro vdr[6378]: ERROR: ring buffer overflow (188 bytes dropped)
    Jan 3 04:24:57 astro last message repeated 1150 times
    Jan 3 04:24:57 astro vdr[6377]: ERROR: skipped 99 byte to sync on TS packet
    Jan 3 04:25:00 astro vdr[15462]: recording thread ended (pid=15462)
    Jan 3 04:25:00 astro vdr[1638]: cTS2PES got 0 TS errors, 43 TS continuity errors
    Jan 3 04:25:00 astro vdr[1638]: cTS2PES got 0 TS errors, 9 TS continuity errors
    Jan 3 04:25:00 astro vdr[1638]: buffer stats: 18988 (0%) used
    Jan 3 04:25:00 astro vdr[1638]: timer 9 (4 0323-0425 'Star Trek - Enterprise') stop
    Jan 3 04:25:00 astro vdr[1638]: deleting timer 9
    Jan 3 04:25:14 astro vdr[6378]: ERROR: ring buffer overflow (89 bytes dropped)
    Jan 3 04:25:14 astro vdr[6378]: ERROR: ring buffer overflow (188 bytes dropped)
    %
    Auch da muss er noch gelaufen sein, die Aufnahme war O.K..
    ... und schließlich (alle Fehlermeldingen wiederholen sich Seitenweise!):
    %
    Jan 4 13:35:19 astro vdr[9354]: switching to channel 13
    Jan 4 13:35:19 astro vdr[9354]: ERROR (svdrp.c,79): Address already in use
    Jan 4 13:35:19 astro vdr[9354]: switching to channel 12
    Jan 4 13:35:20 astro vdr[9354]: ERROR (svdrp.c,79): Address already in use
    Jan 4 13:35:20 astro vdr[9354]: switching to channel 11
    Jan 4 13:35:20 astro vdr[9354]: ERROR (svdrp.c,79): Address already in use
    Jan 4 13:35:20 astro vdr[9354]: switching to channel 10
    Jan 4 13:35:20 astro vdr[9354]: ERROR (svdrp.c,79): Address already in use
    Jan 4 13:35:20 astro last message repeated 10 times
    Jan 4 13:35:20 astro vdr[9354]: switching to channel 9
    Jan 4 13:35:20 astro vdr[9354]: ERROR (svdrp.c,79): Address already in use
    Jan 4 13:35:20 astro last message repeated 18 times
    Jan 4 13:35:20 astro vdr[9354]: switching to channel 8
    Jan 4 13:35:21 astro vdr[9354]: ERROR (svdrp.c,79): Address already in use
    Jan 4 13:35:21 astro vdr[9354]: switching to channel 7
    Jan 4 13:35:21 astro vdr[9354]: ERROR (svdrp.c,79): Address already in use
    Jan 4 13:35:52 astro last message repeated 480 times
    Jan 4 13:36:08 astro last message repeated 16 times
    %
    da hilft dann nur noch ein Neustart des VDR-Programms und DVB-Treibers.



    Ich habe schon VDR 1.2.6 und 1.3.17 probiert, beide auf SuSE 9.0.
    Auch verscheidene DVB-Versionen hatte ich schon drauf.
    Häufig tritt das Problem im Zusammenhang mit einer längeren Inaktivität des Benutzers auf.
    Es könnte mit dem "Benutzer-Inaktivität"s-Timer des VDR oder Powermanagement des Rechners zusammenhängen, bin da grade am probieren.
    Leider kann ich den Fehlermeldungen nicht entnehmen, an welcher Stelle es genau hakt(DVB-Treiber, DVB-Karte, VDR, vdrconvert?), währe dankbar, wenn ich da 'nen Tip bekomme.

    ... auch von SuSE gibt's was zum Tema:


    http://portal.suse.com/sdb/de/2003/03/tsaupe_export.html


    ... habe zZt. die Variante 1. (Via ssh) im Einsatz.
    Variante 2. scheiterte an unterschiedlichen KDE-Versionen.
    Bei Variante 3. ist es mir nicht gelungen die beiden X (von meinem Arbeitsrechner und vom Terminalserver) parallel auf meinem Arbeitsrechner zum laufen zu bringen (bin auch nicht sicher, ob das überhaupt geht). Da das Ganze wie bei Dir nur zur Administration des Servers dienen soll war das keine brauchbare Lösung.

    Ich verwende die SuSE 9.0er Version und bei mir trat das folgende Problem auf:


    Bei Verwendung von vdrconvert erscheint nach ein paar Stunden inaktivität auch die "ERROR (svdrp.c,80): Address already in use" Fehlermeldung wenn ich dann den Kanal wechseln will. Das Bild bleibt der Kanal kann aber nicht gewechselt werden.
    VDR-Neustart allein bringt nichts, und DVB lässt sich, obwohl VDR nicht mehr läuft, nicht entladen(2X hintereinander rcdvb stop, dann Fehlermeldung "device in use (oder ähnliches)" bei zwei der Module, sollte beim 2. mal sowas wie "not loaded" ausgeben) Einzige Möglichkeit: Neu booten.


    Seit ich die neuesten DVB-Module verwende lässt sich der Treiber einwandfrei neu starten, ich verwende das mitgelieferte insmod.sh Skript (weiß nicht, ob das so auch bei der 9.1er geht, beim 2.6er kernel soll es anders sein) dazu, was ich aus meiner runvdr aufrufe.
    Der svdrp-Fehler ist leider geblieben, habe auch schon diverse VDR-Versionen ausprobiert und bis auf das remote-Plugin und vdrconvert nichts geladen. Ohne vdrconvert lief die Kiste schon tagelang ohne Probleme durch!


    Der Eintrag zum laden der RC-Codes in meiner runvdr sieht, bis auf die klammern(ich hab keine!), aus wie bei Dir und funktioniert.


    evtl. solltest Du versuchen "rcdvb restart" in


    rcdvb stop
    sleep 10
    rcdvb start


    abzuändern, das mit dem restart hat bei mir auch nicht immer geklappt.
    sonst halt mal den neuesten DVB.Treiber probieren .