Posts by Razorblade

    Siehe mein Beispiel, des sollte eigentlich auch auf 6.3 gehen wenn ich mich richtig erinnere.
    Dort waren allerdings die "conduits" noch möglich, mixen sollte man beides nicht.


    Ansonsten natürlich auf cisco.com im CCO Bereich ;-)



    Gruß,
    Razor

    Ist da eine 6.x'er Software oder schon 7.x drauf?
    Gibt es bereits (andere) NAT's?


    (Ab 7.0 konfiguriert man NATs anders, deswegen frage ich bevor ich Dir ein Beispiel gebe...)



    Gruß,
    Razor


    Edit: naja es wird wohl keine 6.e mehr sein, also hier ein Beispiel:


    static ("tunnel-zone",inside) 212.34.12.34 10.1.1.1 netmask 255.255.255.255


    ("tunnel-zone" mit dem Zonennamen des jeweiligen Tunnels ersetzen)


    ACL's nicht vergessen, mindestens in eine der beiden Richtungen wirst Du eine brauchen.

    Das mag zwar vom Preis-Leistungsverhältnis nicht optimal sein, aber LCD's lassen sich natürlich auch einwandfrei mit ganzzaligen vielfachen der gewünschten Auflösung betreiben.


    D.h. bei Zielauflösung 800x600 könnte man auch ein 1600x1200 Display nehmen... (z.B. http://geizhals.at/deutschland/a213959.html )


    Ansonsten mal in der Bucht nach "älteren" Geräten schauen, die vielleicht noch gröbere Auflösungen haben.



    Gruß,
    Razor

    Der 8169/8168 (besonders die onboard 8111) sind dafür bekannt, daß sie Probleme machen.
    Manchmal hilft der original-Treiber von Realtek, bei einigen liegt es auch am dual-boot zu Windows und den dortigen Wake-on-Lan Einstellungen.


    Einfach mal den Google befragen ;-)



    Gruß,
    Razor

    Hallo Klaus,


    erstmal vielen Dank für Deine Arbeit und Mühe mit dem vdr!


    Ich verfolge seit einiger Zeit die Bemühungen in Richtung HDTV, insbesondere DVB-S2 und h264.
    Ich denke, das sollte man im "vanilla" vdr nicht über's Knie brechen, insbesondere h264, aber es gibt auch einige unkritische Bereiche, die evtl. schon für den produktiven Betrieb geeignet sind.


    Insbesondere denke ich da an die neuen (multiproto) DVB-modi. Diese könnten doch vom VDR schonmal als gültig betrachtet werden, auch wenn es nicht zwangsläufig (ohne weitere Patches) Funktionen gibt damit umzugehen.


    Davon abgesehen, bedeutet DVB-S2 nicht zwangsläufig h264 (siehe Astra 23,5°) und die für DVB-S2 und 8PSK nötigen Änderungen sind wirklich minimal.



    Gruß,
    Razorblade

    Hallo,


    erstmal vielen Dank für die tollen Listen, sind echt praktisch.


    Wollte nur mal anmerken, daß der VDR Output für Astra 23,5° praktisch nicht zu gebrauchen ist, da nur die Polarisation, aber nicht die FEC in das Parameterfeld codiert ist.


    Außerdem wäre es praktisch (das gilt u.a. auch für Astra 19,2°) wenn DVB-S2 und h264 Kanäle aufgenommen werden würden, mit den neuen Parametern aus RNissl's dvb-s2 + h264 Patches:
    M5 -> 8PSK
    S1 -> DVB-S2
    (zur Zeit gibt es noch eine Spezialbehandlung für vpid's auf h264 Transmissionen, aber das ist nur ein Workaround und dagegen gibt es auch einen Workaround, also wahrscheinlich besser die vpids lassen wie sie sind)



    Danke und Gruß,
    Razorblade

    Hallo,


    geht es inzwischen eigentlich auch die s2-3200 zusammen mit einer "normalen" DVB-S Karte (zB Skystar 2) zu betreiben?


    Als ich es Mitte des Jahres das letzte mal probiert habe, gab es noch API Probleme und es ging nur die eine, oder die andere, aber nicht beide...


    Da in meinem VDR-Server 2x Skystar2 und eine S2-3200 stecken ist das natürlich ärgerlich...



    Gruß,
    Razor

    Ich dachte auch weniger an das Scaling als das Problem, sondern nur einen in besagtem Thread beschriebenen Effekt, daß der nvidia Treiber mit Composite ARGB beherrscht und damit evtl die geänderte Funktionsweise (Alpha Blending) und deren mangelnde/fehlerhafte Unterstützung im Zusammenhang mit Deinem Problem stehen könnte.... dem scheint aber nicht so zu sein...



    Gruß,
    Razor

    Such mal nach nach den Scaling Options für xinelibout hier im Forum, ich meine da einen Beitrag zum Thema Composite extension gesehen zu haben, der das erklären könnte.
    Wahlweise auch einfach Composite extension in der xorg.conf an/abschalten.



    Gruß,
    Razor

    Hallo,


    ich möchte xineliboutput (vdr-fb) als reines Frontend auf einen entfernten VDR benutzen. Zur Steuerung hatte ich dann LIRC geplant, vdr-fb hat ja auch eine cmdline Option für den lirc Socket.
    Wie kommen dann aber die Befehle am VDR an? Der Anlernmodus funktioniert ja dann nicht, also wie muß die remote.conf (auf dem "echten" VDR?!) aussehen damit auch etwas passiert?



    Danke und Gruß,
    Razor

    giga: hast Du schon Fortschritte mit vdr-sxfe gemacht?


    Ich habe inzwischen Gentoo mit 64bit Userland auf meiner PS3 und habe xine-lib und das xineliboutput zu laufen gebracht, bis jetzt allerdings nur mit vdr-fbfe getestet. Ergebnis: bei 98% CPU Last ruckelt es nur so vor sich hin, egal ob mit oder ohne post-processing.


    Ich kann mir nicht vorstellen, daß es über sxfe schneller geht, da der Xserver ja nicht beschleunigt ist, sondern auch nur im Framebuffer läuft.

    Oh Wahnsinn, 180Watt? Das ist ja fast soviel wie eine Dual-Core CPU und eine "High-End" Grafikkarte... mal auf den Verbrauch eines HTPCs geschielt?


    Ich würde ja nicht vorschlagen die PS3 als Server ständig laufen zu lassen, aber als Frontend sollte das kein Problem sein.



    Gruß,
    Razor