Posts by Fux

    Hallo,


    paßt nicht ganz hier rein, weiß aber nicht wohin damit: Auf meiner Dockstar mit Debian und einer Maudio Transit USB Soundkarte funktioniert die Läutstärkeregelung nicht zufriedenstellend. Die Lautstärke ändert sich fast nur im Bereich von 80-100% merkbar. Von 0-80% hört man nichts. Das erschwert natürlich die Einstellung der gemünschten Lautstärke massiv, noch dazu weil die Dockstar primär zur Musikwiedergabe mit MPD genutzt wird.


    Kennt hier jemand Abhilfe?


    Gruß
    Fux

    Diesen Wünschen schließe ich mich an.



    Könnte man außerdem die Anzeige des Pseudonyms wieder auf die linke Seite setzen, find ich recht irritierend (bin halt ein Gewohnheitstier ;-).


    Danke für Deine Arbeit!


    Grüße
    Fux

    Quote

    Original von Dirch
    Ich habe mehrere X10 FBs auf verschiedenen Kanälen, das ist kein Problem. Voraussetzung dafür ist der Userspace Treiber.

    Ja, aber kann auch ein Empfänger die unterschiedlichen FBs auseinanderhalten bzw. unterschiedliche Aktionen starten? Das geht mit der alten X10 nämlich nicht.


    Quote

    Original von Dirch
    die halte ich persönlich für ein übeles Machwerk. Klobriger Totschläger, und dieses Schrollrad ist auch nicht mehr als ein Gimmick. Von der habe ich mich schnell wieder getrennt.

    Hmm, hört sich nicht nach einer Kaufempfehlung an.


    Gruß
    Fux

    Bist Du zufrieden mit der Fernbedienung? Wie ist denn die Sende-/Empfangsleistung?


    Quote

    Mit welchem Kanal der FB hast du die lircd.conf erzeugt ?

    Werden bei dieser FB für einen anderen Kanal andere Codes erzeugt? Falls ja, kann der Empfänger verschiedene Kanäle (sprich verschiedene Codes) gleichzeitig empfangen und an Lirc weitergeben oder ist der Empfänger auf einen Kanal "fixiert"?
    Hintergrund: Ich möchte zwei FBs für verschiedene Orte und je nach dem bei welcher FB die Wiedergabe gestartet wurde, soll die Tonausgabe entsprechend eingestellt werden.


    Gruß und Danke
    Fux

    Ich suche für meinen Linux-Musikserver (Debian auf Dockstar) ein Programm/Skript, mit dem man ein Maus Scrollrad zum Steuern der Lautstärke verwenden kann.
    Das Scrollrad wird im Gehäuse verbaut und dient nur diesem Zweck.


    Es gibt ja dieses mousemate Plugin für den VDR das afaik dies macht. Ich brauche es jedoch unabhängig vom VDR.


    Kennt hierzu jemand etwas, oder wie kann man das mit Bordmitteln lösen?


    Ähnliche Anwendungen für das Systray haben diese Funktionalität leider nicht (volwheel, gvolwheel).


    Grüße
    Fux

    Also ich finde die Petze ziemlich mies.
    Ich versuch in der Firma private Mails so gut wie möglich zu vermeiden und wenn, dann nur kurze Mails. Bis jetzt weiß ich aber von keinem Fall bei uns, daß jemand deswegen mal Ärger hatte.

    Der Patch für das mdm166a in XBMC (nativ mit Icons, ohne Verwendung von lcdproc) wurde erst vor einen Tagen von theonlychriss aktualisiert:
    Link: http://trac.xbmc.org/ticket/8981


    Ich habe jetzt noch mal eine aktualisierte Feature Anfrage auf Hinzufügen des aktuellen Patches in yaVDR eingestellt:
    https://bugs.yavdr.com/issues/270


    Es gibt bereits eine Bug-Meldung, daß das vdr-plugin-targavfd deaktiviert wird, wenn XBMC aktiv ist (das Plugin zeigt sonst auch bei XBMC die VDR-Infos):
    https://bugs.yavdr.com/issues/104


    Grüße
    Fux

    Ich habs jetzt dem PHP Modul php_rrd geschafft.
    Anleitung zum kompilieren ist hier zu finden: http://www.ioncannon.net/syste…rdtool-extension-by-hand/


    Bei Aufruf der Seite werden zuerst die Grafiken neu erstellt und dann angezeigt.


    Hier die entsprechende PHP-Datei (Auszug):

    So richtig schlau werd ich daraus nicht. Aber anscheinend brauch ich dazu cgi.


    Auf meiner Dockstar hab ich aber nur fcgi



    cgi ist nicht als Paket verfügbar. Ich habe mal versucht ein Skript mit Endung .fcgi und .sh auf /var/www abzulegen. Wenn ich diese dann aufrufe, will bei .sh der Browser die Datei runterladen und bei .fcgi zeigt er nur den Inhalt an oder 403 forbidden (je nach Einstellung in der lighttpd.conf).


    Bin für weitere Hilfe sehr dankbar.

    Hallo zusammen,


    wie kann ich automatisch ein Bash-Skript aufrufen, wenn eine bestimmte Datei auf einem lighttpd Webserver aufgerufen wird.


    Hintergrund: Aktualisierung einer Temperatur-Grafik mit rrdtool beim Aufrufen eben dieser Grafik vom Webserver.


    Wie bzw. geht das?



    Grüße
    Fux

    Quote

    Original von Mreimer
    Denke dran, den Schrott an Pollin zurückgehen zu lassen! Ich habe auch lange Zeit billigen Schrott einfach behalten, aber nur wenn man auch kleine Beträge konsequent zurückfordert, wird denen klar, dass ein bestimmter Posten besser direkt vom Lager in den Elektronikschrott wandern sollte...


    Ich hab auch schon einigen Schrott von Pollin behalten. Ich bin dort mit der Produktauswahl inzwischen deutlich vorsichtiger.
    Zurückschicken geht leider nicht mehr, musste die Strombuchsen auslöten und mit dem Kabel direkt dran, weil kein Platz für den Stecker.
    Die Pollin Hubs haben übrigens auch einen ziemlichen Stromhunger. Einer braucht im Standby (nichts angeschlossen) um die 2 Watt. Und zuvor bemüht man sich bei einem 24/7 Gerät alle Verbraucher zu minimieren ...


    Grüße
    Fux

    Hallo zusammen,


    ich hatte mir für meine Dockstar zwei Billig-Hubs bei Pollin gekauft (USB 2.0-Hub 12022, 4-Port 60-701049, 2,95 EUR). Diese scheinen jedoch nicht stabil zu laufen. Es sind alle 4 Ports belegt und auch das Netzteil dran.
    Gut, wieder den alten Hub ran und nach Alternativen umgeschaut. Nachdem man für mehr Geld bei Elektronik nicht unbedingt mehr bekommt, habe ich mir für diesmal 3,70 EUR bei Reichelt 2 USB-Hubs bestellt.


    Heute angekommen und gleich mal angestöpselt. Siehe da läuft einwandfrei. Als nächstes habe ich einen zerlegt und mir die Innereien angesehen. Überlicherweise ist bei einem USB-Hub nur 1 IC verbaut, bei diesem aber sind es 3 ICs. Das machte mich neugierig.
    Ich war vor längerer Zeit schon mal auf der Suche nach USB-Hubs bei denen man die die Stromversorgung der einzelnen Ports per Software steuern kann. Leider wurde ich nicht fündig - bis zum heutigen Tag.


    Lange Rede, kurzer Sinn:
    Wer gerne USB Verbraucher aus und einschalten möchte:
    Reichelt 4-fach USB Hub Bestellnummer "DELOCK 87445" für 3,70 EUR (ohne Netzteil)
    Die genaue Modellbezeichnung lautet: Delock VP-H209


    Software gibts hier:
    http://www.gniibe.org/log/2006/01/14


    Zitat von http://www.gniibe.org/log/2006/01/14

    Code
    1. HUB-CTRL - program to control port power/led of USB hub
    2. $ gcc -o hub-ctrl hub-ctrl.c -lusb // es muß libusb installiert sein
    3. # hub-ctrl -b 1 -d 2 -P 1 -p // Power off at port 1
    4. # hub-ctrl -b 1 -d 2 -P 1 -p 1 // Power on at port 1


    Man sollte mit udev den USB Hub noch eindeutig zuordnen. Das ist auf der ToDo-Liste.
    Hub Identifier:
    [200146.201798] usb 1-1.2.3: New USB device found, idVendor=05e3, idProduct=0608


    EDIT: Ohne die USB Hub Device Nummer zu wissen, kann man - wenn auch etwas umständlich - die Ports schon mal so schalten:

    Code
    1. ./hubctrl2 -b `lsusb -d 05e3:0608 | cut -d' ' -f2` -d `lsusb -d 05e3:0608 | cut -d' ' -f4` -P 1 -p 0

    Vielleicht hat jemand noch einen besseren Vorschlag? Zu udev und der Zuordnung von einem USB-Hub zu einer bestimmten Device Nummer habe ich nichts finden können.


    Grüße
    Fux