Posts by UKFencer

    Quote

    Original von Dumpfbacke
    Medion hatte letzte Woche für 249€ ein 1210 im Angebot (B-Ware ??!) mit einem zusätzlichen 6Zellen Akku. Wenn ich nicht schon ein gleiches hätte, wäre ich völlig damit zufrieden.


    Dumpfbacke


    Das von Medion ist ja mal eine echte Alternative, da ähnlich ausgestattet. Stutzig macht mich nur, dass man für 329 gleich einen zweiten Akku dazu kaufen kann...komisch.


    Wie lange hält das Teil mit einer Ladung durch? Und hast du mal irgend ein Linux ausprobiert?


    Gruß,


    UKFencer

    Quote

    Original von mbruehl
    Wenn es noch billiger sein soll:


    das eee 900a gibt es bei Amazon zur Zeit für 199.-, dann sind für dein Budget sogar 2 drin ....


    Cool, eins für Klo...dann entfällt der Zeitungsstapel dort

    Quote

    Original von gda


    Warum glaubt ihr denn habe ich die Episode am Pool geschildert? Das war nicht im Schatten.
    Viele Asus muss man erst mit diesem Tool eeectrl quälen, damit sie ausreichend Helligkeit liefern.


    Gerald


    Naja, für mich geht es nicht darum am Pool zu surfen, sondern vielmehr auf dem Balkon oder im Cafe drausen im Schatten zu surfen.


    Interessanter Aspekt...würde mich auch interessieren.

    @all,


    vielen Dank schon mal für eure ausfühlichen Antworten.


    Allgemein kann man wohl festhalten, dass Asus das Maß aller Dinge ist, d.h. von vielen empfohlen wird, speziell da SSD Festplatten verbaut sind und als OS Linux verwendet wird. Ich denke einfach mal laut...


    1. Den Vorteil der Robustheit der SSD sehe ich nicht ganz so gravierend, da ich keinen weitwurf machen wollte ;D
    2. Den möglichen Geschwindigkeitsvorteil der SSD vs.SATA hat keiner angesprochen - gibt es da einen?
    3. Linux als OS geht auch für das NC10, siehe hier: www.voria.org


    Also alles in allem 8 Antworten und 2 Meinungen und eine nicht gewertet (Mr.N!ce-trotzdem Danke). Da alle beide in meinem Budget 400€ liegen werde ich wohl zum NC10 greifen, da ich bis dato nur gute Erfahrung mit Samsung Laptops gemacht habe. Es sei denn, es gibt noch andere alternative Netbooks die ich nicht bedacht habe...weitere Vorschläge sind immernoch willkommen.


    Gruß,


    UKFencer

    @all,


    wollte mir demnächst ein kleines nettes schnuckeliges Netbook gönnen und tendiere zwischen Asus 1000H und dem Samsung NC10.
    In dem Zuge wollte ich mal antesten wie bei euch die Erfahrung, falls vorhanden, mit den Netbooks allgemein sind und ob ihr mir eins der beiden empfehlen könnt, oder aber mir zu einem ganz anderen raten würdet.


    Aufgabenbereich: Surfen, Mail, VDR-Admin, etc
    OS: XP, aber evetull auch Linux


    Gruß und Danke,


    UKFencer


    Ach ja, 400€ Schallmnauer sollte nicht durchbrochen werden

    heinzelrumpel

    Code
    1. [Shared Drive]
    2. comment = Shared Drive
    3. path = /Shared_Drive
    4. browseable = yes
    5. read only = no
    6. guest ok = no


    Code
    1. drwxrwxr-x 38 a d 4096 6. Mai 09:58 Shared_Drive


    Ich hatte aber vorher auch eine "force user = docsbot" und "force group = users" in der smb.conf. Muss wohl daran gelegen haben.


    Kennt jemand eine gute und vor allem komplette HOWTO zu Samba?


    Gruß, UKFencer

    Da ich mich immer mehr mit Linux beschäftige, und mittlerweile auch ein SW-Raid1-Server besitze, kommen auch immer mehr Fragen.


    Samba ist konfiguriert und die user "a,b,c" aus der selben group "d" aus dem System sind auch in samba eingerichtet und können sowohl auf ihren "home" als auch auf die Ordner Downloads, Shared Drive und Backup zugreifen.


    Der user "c" ist nachträglich eingerichtet worden per "adduser" und per "usermod -a -G d c" hinzugefügt worden. "c" kann aber einige Dateien unter Shared Drive nicht ändern.


    Es scheint mir das ich irgendwie einen Gedankefehler habe.


    UKFencer

    @all


    ...so da sich meine bisherigen VDR-Kenntnisse immer nur auf Installation & Konfiguration von den fertigen VDR-Distros (LinVDR & easyVDR) beschränkt habe will ich den nächsten Schritt wagen und einen Server aufsetzen der nach und nach um weitere Aufgaben erweitert werden soll.


    Als Basis habe ich mir Ubuntu ausgesucht, da ich schon eine Zeit lang die Desktopvariante genutzt habe, also CD gebrannt und Sources nach Hanno erweitert VDR installiert und erstmal nur ein paar plugins (vdradmin,streamdev-server, epgsearch, epgsearchonly, svdrpservice, femon) installiert.


    Das funktioniert so weit:
    -vdradmin
    -vlc
    -dvb-c


    Jetzt würde ich noch gerne meine beiden Cinergy T2 ans laufen kriegen, aber die Suche hat mir nicht wirklich weitergeholfen. Muss die cinergy T2 speziell geladen werden (per modprobe)? Als test habe ich noch eine Avermedia 761 installiert um Empfangsprobleme auszuschliessen, aber da habe ich auch kein Bild, da die Firmware fehlt.


    lsusb:

    Code
    1. Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
    2. Bus 001 Device 003: ID 04fc:05d8 Sunplus Technology Co., Ltd
    3. Bus 001 Device 002: ID 0ccd:0038 TerraTec Electronic GmbH Cinergy T^2 DVB-T Receiver
    4. Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub


    lspci:


    dmesg:


    Wo finde ich die Firmware für die Avermedia 761, unter linuxtv.org habe ich nichts dazu gefunden? Und fehlt der CinergyT2 ebenfalls eine Firmware?


    Hoffe ich könnt mir helfen?!


    Gruß, UKFencer

    Quote

    Doch gibt es, allerdings nicht PCI-x.
    Mini PCI-Express einige moderne Notebooks haben das.


    Stimmt mini pcix...habe ich auch schon vermutet das es da eine externe Grafikkarte geben muss, aber bis dato noch nichts gefunden.


    Quote


    Eventuell gibt es ja auch ein Tool (Tweaker) für die eingebaute Grafik mit der man die gewünschte Auflösung zusätzlich definieren und einstellen kann. Dazu müsste der Grafikchip aber grundsätzlich 2 Monitore mit unterschiedlichen Bildinhalten unterstützen.


    "PowerStrip" soll das Tool heißen, aber ich wollte nicht einfach mal so zum testen installieren...wer weiss was da alles schief gehen kann...Plasma kaputt


    Kennt jemand das Tool...?


    Ok...das habe ich soweit verstanden, das Problem ist das die Grafikkarte keine 1366x768 Auflösung anbietet.


    Ergo bleibt mir wohl nur die Möglichkeit den Fernsehr auf 4:3 einzustellen und dann die Grafikkarte mit 1024x768@85 zubetreiben -> dann habe ich hässliche graue Balken am Rand.


    Oder jemand ne andere Idee.....

    @all,


    da hier jede Menge Leute mit Computerskills sind wollte ich doch mal folgende Aufgabe in den Raum stellen...nach langem google'n habe ich kaum aussagekräftige Infos erhalten.


    Wie kann man einen Laptop(mit Ati 1300M-Karte) so einstellen, dass der Windows-Desktop nicht verzerrt wird? Die Grafikkarte liefert mir keine optimale Einstellungmöglichkeit für meinen Plasma?


    Plasma: TH-42PX80E
    Laptop: Samsung P500 mit vga


    folgende Eingangssignale können laut Handbuch dargestellt werden:


    1024x768@85Hz
    1280x1024@60Hz
    1366x768@60Hz


    Wobei die ersten beiden ja 4:3 sein müssten und das letzte 16:9


    Gruß, UKFencer