Posts by Astro

    Ich habe in einem 2. Server eine extra Platte drin. Darauf spiele ich jede Nacht mit rsync ein BackUp


    ... Auf mehrer Platten schaffst Du es vermutlich mit rsync nur, wenn Du z.B. in Deinem Video Verzeichnis Ordner wie "Serien", "Filme", usw. machst und diese dann einzeln auf unterschiedliche Platten sync'st

    rsnapshot hört sich schon mal interessant an, vorallem da ich eh schon rsync im Einsatz habe.


    Kann man damit auch den MBR sichern? (da auf fileebene vermutlich nicht, oder?)


    Geht das aus dem Produktivsystem raus, oder muss ich dazu ein 2. OS booten?

    Hallo zusammen,


    früher habe ich meinen VDR unter SuSE laufen lassen. Die OS Partition war mit Ext3 formatiert und ich habe nach Änderungen mit einer Ghost Boot CD die OS Partition auf eine externe Platte gesichert.


    Jetzt nutze ich den C't VDR 7 auf Debian Basis, ebenfalls mit Ext3 und Ghost kann das Dateisystem nicht mehr lesen.


    Nun meine Frage:
    Wie sichert Ihr eure Systempartition (NICHT die Video Daten!!!)?


    Gruß
    Michael

    Hi Wolfgang,


    mit xineliboutput würde ich ja mein VDR Output via Frambuffer oder X11 lokal am Monitor ausgeben. Bei mir gehe ich aber aus meiner FF zum TV. Da ich für Audio ebenfalls den SPDIF der FF nutze, wollte ich einfach den analogen Ton der FF an die Soundkarte geben und den Input streamen.


    Ich denke das dieser Weg (Darkice/Shoutcast) ehr meine Ressourcen schont und sich am besten in die vorhandene Konfiguration einbinden lässt.


    .... Aber Danke für die Idee! Wobei ich auch bei Deinem Ansatz noch immer das Audio zum streamen bringen muss.


    Gruß
    Michael

    Hallo Tobias,


    hast Du das ganze mit Darkice und IceCast zum laufen bekommen? Ich überlege gerade auch an dieser Lösung, damit ich in den Werbepausen in mein Büro oder Badezimmer gehen kann und höre wenn die Sendung weiter geht.
    Synchron muss es dazu nicht sein.


    Empfangen will ich es mit meinem Streaming Radio Client oder Notebook.


    Nach einem ersten Blick kam mir die Conf sehr kompliziert vor.


    Gruß
    Michael

    Da ich irgendwann die Faxen dicke hatte, habe ich mir mal eine NOVA-S bestellt ... in der Hoffnung damit das Problem zu lösen.
    Dummerweise stand zwar auf der Packung NOVA-S aber drinnen war eine NOVA-S Plus und auch noch mit der selben Ref. Nummer. Das letzte mal war es das gleiche Spiel, da hatte ich auch nur eine NOVA-S bestellt und die Plus bekommen.


    Da die Karte nun schon mal da war, habe ich die 2 Karten gegeneinander ausgetauscht und siehe da, unter dem C't VDR gingen nun beide und ich hatte keinen Absturz mehr .... aber warum funktioniert es mit der alten Karte unter meinem veralteten SuSE und nicht unter einem wesentlich neuerem Debian?


    Alles sehr merkwürdig.


    Noch merkwürdiger war, das nach ein paar Tagen das System unter C't VDR wieder angefangen hat zu spinnen und der VDR sich dauern neu startete. Diesmal schien es ein Hitzeproblem gewesen zu sein. Habe einen neuen Lüfter eingebaut und die All-In-One ATI VGA Karte raus geschmissen. Auf dem Board ist ja noch eine On-Board VGA. Seitdem keine Aussetzer mehr.

    Also die Debvison v2 hat sich installieren lassen ... wenn auch nur über Umwege da ich es nicht auf hda, sondern sda installiert habe. Hatte danach Probleme mit GRUB und musste den USB Stick in ein anderes Linux hängen und über chroot den GRUB neu schreiben.


    Versuche jetzt mal mit vdr-sxfe auf meinen C't VDR Server zu kommen.

    Quote


    Du kannst die install.sh bearbeiten und die version auf 5.0.5 setzen.
    Habe ich gestern gemacht. Oder mit bittorrent lennz net install 5.0.4 herunterladen.


    Cooler Hinweis, werde heute zwar vermutlich nicht mehr dazu kommen es zu testen, aber hoffentlich morgen :)


    Dann steht hoffentlich bald der Nutzung der S100 mit vdr-sxfe nichts mehr im Weg :)

    Urig : Hast Du eine Anleitung wie Du Lenny mit SCART auf Deiner S100 zum laufen bekommen hast? Habe es schon versucht und bin gescheitert. Auch der Versuch mit C't VDR ging bei mir in die Hose. Bekomme einfach den SCART nicht zum laufen. .... Und die vielen Anleitung zum Etch haben mich irgendwie nicht weiter gebracht.
    Falls Du es auf einem USB Stick hast, könntest Du davon nicht ein Image ziehen? Muss auch nicht bootfähig sein, einfach nur die Files. Bootloader sollte ich alleine drauf bekommen.

    Mach doch einfach ein NFS Mount vom neuen auf den alten VDR. Also auf dem alten per export das Video Verzeichnis über NFS freigeben und auf dem neuen VDR mounten.


    Jetzt entwerden mit rsync kopieren, oder halt alles noch mal übertragen. Wenn Du das vorm schlafen gehen einschaltest kann das System bei 100MBit in aller Ruhe die Daten übertragen.


    Danach vorsichtshalber ein chown und gut ist.

    Hallo zusammen,


    versuche seit Tagen verzweifelt meinen CT VDR 7 mit einer FF Nexus und einer NOVA Karte zum laufen zu bringen.


    Genauer gesagt läuft der VDR und ich bekomme auch ein Bild, nehme ich jetzt aber z.B. SAT1 auf und schalte auf DMAX, dann stürzt der VDR nach kurzer Zeit ab .... wobei ich kurzzeitig das Bild von DMAX sehen kann.


    Nach langer Suche scheint das wohl meine Lösung zu sein:
    "Bug 9476 - Hauppauge Nova-S-Plus DVB-S does not lock on horizontal polarisation"
    https://bugzilla.kernel.org/show_bug.cgi?id=9476


    Habe schon mal die linux-headers installiert .... aber wie bekomme ich nun den Patch eingespielt und zum laufen?


    Kann mir da einer von euch helfen, oder hatte das gleiche Problem?


    Gruß und Danke
    Michael


    Nachtrag:
    Habe mir nun eine NOVA-SE2 gekauft und was steckt in der Packung .... schon wieder eine NOVA-S-Plus mit der gleichen Rev. Nummer wie meine alte. Merkwürdiger weise läuft die neue nicht nur unter SuSE, sondern diesmal auch unter CT VDR 7. Sehr merkwürdig das ganze.

    Langsam komme ich dem Problem auf die Spur.


    Ich habe 2 DVB-S Karten verbaut
    - Nexus DVB-S PCI Karte FF
    - NOVA DVB-S PCI Karte


    Starte ich den VDR mit beiden Karten, bekomme ich beim Zugriff per VLC auf den Streamdev-Server die Fehlermeldung:

    Code
    1. Frontend 1 timed out while tuning to channel 4, tp 112544


    Starte ich den VDR hingegen NUR mit der NEXUS Karte mit -D 1, dann funktioniert der VLC Zugriff auf den Streamdev-Server.


    Kennt jemand das Problem, bzw. wie ich beide Karten nutzen kann und der Streamdev-server trotzdem noch geht?

    Habe zu Hause auch noch so eine "dunkle" NEXUS mit Tunerschaden liegen. Nutze sie nun zur TV Ausgabe eines VDR2VDR Client mit Streamdev Plugin (Client/Server).


    Dafür ist sie alle mal noch gut ;)