Beiträge von fnu

    Rolf hat mich nochmals dran erinnert, man könnte das mit den Tunern schon passend beeinflussen, mit einer statischen Definition:

    Code
    1. vdr -P 'satip -s [<srcaddress>@]<ipaddress>[:<port>]|<model>[:<filter>]|<description>[:<quirk>];...'

    Man kann damit seinen SAT>IP Server mit 8 Tunern auf 2 runter definieren und das für jeden DVB Typus.

    Code
    1. vdr -P 'satip -s 192.168.0.1:554|DVBS2-2:S19.2E|OctopusNet;192.168.0.2:8554|DVBS2-4:S19.2E|minisatip'

    Hier würde ein eigentlich mit 8 Tunern ausgestatteter Octopus auf 2 Tuner definiert und ein minisat mit unbekannt vielen Karten auf 4 festgelegt für diesen VDR ...


    "-d X" müsste dann "-d 6" sein ...


    In einer Mischumgebung müsste man hier eben auch je einmal "DVBC2-X" bzw. "DVBT2-X" definieren ... wobei X die max. Tuner Anzahl ist, die diesem VDR pro SAT>IP Server zur Verfügung steht.


    Regards

    fnu

    Die gleiche Channels.conf erzeugt also zwei unterschiedliche Kanalnamen


    I-1-28106-28486 vs. I-1-28106-28106

    Das kann IMHO fast nicht sein, wenn die Einträge korrekt eingetragen sind. Bleibende Änderung an der channels.conf sind nur bei gestoppten VDR möglich ...


    Irgendwas passt auf dem zweiten VDR Client nicht, VDR erfindet SID/NID/TID nicht, sondern liest die so aus der channels.conf ...


    Hab eben nochmals den genannten Eintrag getestet, funktioniert wie gewünscht.


    Regards

    fnu

    Der VDR weis ja wie viele Tuner die Server von jedem Typ anbieten.

    VDR weiß in dem Fall gar nix, vdr-plugin-satip würde aber nicht mehr virtuelle Tuner von eine Typ anbieten, als ein SAT>IP Server anbietet, diese Erkennung funktioniert fehlerfrei. In der Regel möchte man aber nicht alle Tuner in einem VDR nutzen. vdr-plugin-satip sieht das auch vor und hat als Standardwert 2 virtuelle Tuner.


    Aber eben dieser globale Wert ist in Deinem Fall auch das Problem, der Wert unterscheidet nicht im DVB Typus. Der Anwendungsfall Mischbetrieb ist in dem Sinne nicht vorgesehen, in Deinem Fall sogar 3 Typen. Bin mir sicher rofafor würde sich über einen entsprechenden Patch zu Erweiterung freuen.

    Der VDR könnte also Vermeiden, dass er mehr Tuner von einem Typ als Verfügbar verwendet.

    Das setzt aber vorraus das es nur einen einzigen SAT>IP Client gibt.

    Full Ack, oder man fährt für VDR mal wieder eine out of spec Sonderlocke und liese diese untereinander abstimmen.


    Regards

    fnu

    Irgendwo wird wohl nicht unterschieden wie viele freie Tuner pro Typ gerade frei sind.

    Klar, das ist auch auf Client Seite nicht vorgesehen. Die Specs sehen eine 1:1 Zuordnung vor, damit jeder Client immer einen Tuner bekommt. Wenn ich mich richtig erinnere, kann am SAT>IP Server gar nicht direkt abfragen, welcher Tuner noch frei ist.


    Die SAT>IP Definition überlässt es dem Anwender die Anzahl der Clients und Tuner im/in den Server(n) abzugleichen, eine dynamische Überbelegung ist nicht vorgesehen. Diese wird/kann immer zu den o.a. Problemen führen.


    Aber dem EIT scan sollte es eigentlich egal sein ob er 3sat per DVB-S2, DVB-T oder DVB-C gleichzeitig anläuft. Technisch gesehen sind das verschiedene Sender in der channels.conf.


    Regards

    fnu

    Also meine Haswell NUCs laufen perfekt mit Standard Ubuntu LTS 16.04 (Xenial) und dem vpp-hevc branch von vdr-plugin-softhdevice von pesintta & rofafor.


    Man braucht eine xorg config mit fester Modeline, ansonsten kein Hexenwerk.


    SD Qualität (upscaled) ist grausam, HD durchaus Nvidia ebenbürtig, dafür sind die VDRs nun schön klein, brauchte den Platz im Möbel anderweitig ...


    Regards

    fnu

    Hi,


    hmm, die an IvyBridge angelehnte Grafik des BayTrail Atom leidet vmtl. unter den immer wiederkehrenden Fehlern im Intel-Treiberpaket. Dazu kommt das sie nur 4 EUs besitzt, was arg eng bei der Leistung ist. Bei der Haswell Grafik reden wir über das dreifache, 12 EUs ...


    Ich habe BayTrail das vor 2 Jahren mit pesintta's VPP Branch getestet, es lief grundsätzlich aber nie ganz fehlerfrei. Das gilt auch für Sandy- und IvyBridge, wenn ich mal damit getestet habe. Fehlerfrei lief erst Haswell bei mir. HD Qualität super, SD eher lau, weit weg von Nvidia's VDPAU.


    Ich teste und probiere ja bis heute und es ist erschreckend wie unterschiedlich sich bis heute verschiedene Intel Treiber Versionen in Verbindung mit unterschiedlciher Basis aus Xorg und Kernel verhalten. Wenn man mal eine Kombination gefunden hat, einfrieren ...


    Regards

    fnu

    Ok, werde ich löschen.


    Für mein Verständnis, sind Deine Beiträge aber noch da ... ? Und Du solltest den Nutzer wieder umbenennen können ...


    Die eMail kam an?


    Ich weiß nicht was mit Deinem Nutzer passiert ist ... tut mir leid.


    Gruß

    Frank


    PS.: Ja, und ich weiß Du warst immer VDRFirtie ...

    VDRTemp


    Es gibt keinen Nutzer mit dem Namen "VDRFirtie", nur einen VDRFirtie und, wie Argus schon schrieb, lt. den Beiträgen früher mal "VDRFirtie" hieß.


    Ich habe mal eine eMail an den Nutzer ausgelöst, kannst Dich dann mal melden ob die ankam und Du Dich damit anmelden kannst.


    Regards

    fnu

    speefak


    Danke für das Kompliment.


    hier wuirde auf ein externes Plugin verwiesen

    Ja, das Problem an den Plugins ist, das die von WBB2 über WBB3 zu WBB4 austauschbar waren. Diese funktionieren aber nach meiner Kenntnis mit WCF3 nicht mehr. Es ist ja auch nimmer WBB5 sondern das Forum ist nun ein Plugin in WCF3 ...

    Vielleicht kommt ja doch noch ein gescheiter default style, die Hoffnung stirbt zuletzt

    Das "Theme" für Stylish habe ich an einer WCF3 Testinstallation erstellt und nur wenig für Stylish abändern müssen. Diesen Style habe ich für WCF3 als importierbares Paket erstellt und als Default vorgeschlagen ...

    Ich wünsche mir den alten Plain-Text-Editor wieder zurück

    Ja, mir fehlt offen gestanden auch ein reiner ASCII Modus. Der Editor ist mir ebenfalls zu eigensinnig ... aber soweit ich sehe gibt es keine Alterniven in WCF3 ...


    Regards

    fnu

    Sicher damit ihr sauber zertifiziert sein könnt.

    Ich denke das sind zwei paar Schuhe, das HW Design des Octopus schließt den Einsatz von ministatip innerhalb einer HomeBrew Firmware aus.


    Was Du mit einer Custom FW auf eigene Rechnung machst, betrifft nicht die offiziell zertifizierte FW/HW Kombination ...


    Nach MTD frage ich die Entwickler Buben auch schon seit Jahren ... :whistling: ... könnte aber auch am HW Design liegen, dass das nicht geht ...


    Regards

    fnu