Posts by cowboy

    Hallo Leute,


    ich habe gestern Abend mal den letzten PATCH von MT aufgespielt, unter anderem wegem dem serial-plugin. Hat alles ohne Probleme funktioniert, allerdings erscheint das serial-plugin nicht in der Plugin-Liste und somit weiss ich auch nicht wie ich es sonst aktivieren könnte.


    Ich benutze LINVDR 0.7 ! Hat einer eine Idee, wie ich das Plugin aktivieren kann? Ich hab mal unter /usr/lib geschaut, da ist das Plugin vorhanden.


    Grüße.


    Cowboy

    Hi Ulf,


    ja ich kann sogar ein Datum vorwählen. Wenn ich das mache startet der PC auch termingerecht (einmal). Wenn ich jedoch einen Timer im VDR programmiere übergibt er diesen Wert nicht ins BIOS. Ich dachte ACPI aktivieren im BIOS und im VDR und schon läufts?!?!?!


    Du sprichst von guesshelper --> Das bezieht sich doch auf NVRAM oder???


    Cowboy

    Hallo Leute,


    ich hätte da mal ne blöde Frage: Benutzt vielleicht einer von Euch einen IBM PC 300 PL - 350 Mhz als VDR?? Wenn ja, wie habt Ihr das mit ACPI eingestellt, damit es funktioniert??? Bekomme es einfach nicht gebacken.
    Noch besser wäre natürlich wenn mir auch einer sagen könnte was man tun muss um NVRAM auf diesem Rechner zu laufen zu bekommen.


    Wäre echt für jeden Tipp dankbar.


    Gruß. COWBOY


    PS: Ich weiss es gibt hierzu schon tausende Beiträge, doch hat mich meine Recherchen bis jetzt nicht wirklich weiter gebracht :-(

    Hallo Leute,


    seid Ihr nun sprachlos oder was??? Mein Problem hat sich leider immer noch nicht erledigt. Wäre Klasse, wenn sich das einer nochmals anschauen könnte. Oder vielleicht ist ja einer von Euch aus Freiburg und könnte mal kurz bei mir vorbeischauen. Das wäre sicher noch etwas einfacher.


    Gruß. Cowboy


    ipconfig /all sagt:
    Windows 2000 IP Configuration


    Host Name . . . . . . . . . . . . : n7z2v0
    Primary DNS Suffix . . . . . . . :
    Node Type . . . . . . . . . . . . : Broadcast
    IP Routing Enabled. . . . . . . . : No
    WINS Proxy Enabled. . . . . . . . : No


    Ethernet adapter Local Area Connection:


    Connection-specific DNS Suffix . :
    Description . . . . . . . . . . . : Compaq 10_100 MiniPCI Ethernet NIC
    Physical Address. . . . . . . . . : 00-90-96-03-20-38
    DHCP Enabled. . . . . . . . . . . : No
    IP Address. . . . . . . . . . . . : 192.168.1.2
    Subnet Mask . . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
    Default Gateway . . . . . . . . . :
    DNS Servers . . . . . . . . . . . :



    ifconfig eth0 sagt:
    eth0 Link encap:Ethernet Hwaddr 00:04:AC:3D:4B:BE
    inet addr:192.168.1.1 Bcast:192.168.1.255 Mask:255.255.255.0
    UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
    RX packets:9 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:50 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    collisions:0 txqueuelen:1000
    RX bytes:764 (764.0 B) TX bytes:7472 (7.2 KiB)



    Gruss. cowboy

    Quote

    Original von Mag1c
    Hi,


    falls es an der Samba-Config und nicht mehr am Netz liegt, müssten ja jetzt auch Log-Messages vom Samba auftauchen (/var/log/samba oder so), wenn du versuchst, vom Win2k drauf zuzugreifen. Evtl. mußt du hier mal das Logging etwas hochschrauben.


    Gruß
    Mag1c


    Ok, in der log.smbd steht:
    [2004/07/18 18:27:40, 0] smbd/server.c:main(747)
    smbd version 3.0.0 started.
    Copyright Andrew Tridgell and the Samba Team 1992-2003
    [2004/07/18 18:27:41, 0] smbd/server.c:main(781)
    standard input is not a socket, assuming -D option


    Gruss. cowboy


    Sorry Leute, dass ich mich laenger nicht gemeldet habe, aber ich war ziemlich im Stress....jammer :-(
    Ok, back to work.


    Habe den hosts allow Eintrag drin gehabt, hat aber ausser einer Fehlermeldung (nicht korrekter Eintrag) auch nichts gebracht.


    nbtstat -A 192.168.1.1 bringt folgendes:


    Local Area Connection:
    Node IpAddress: [192.168.1.2] Scope Id: []


    NetBIOS Remote Machine Name Table


    Name Type Status
    ---------------------------------------------
    LINVDR <00> UNIQUE Registered
    LINVDR <03> UNIQUE Registered
    LINVDR <20> UNIQUE Registered
    LINVDR <00> UNIQUE Registered
    LINVDR <03> UNIQUE Registered
    LINVDR <20> UNIQUE Registered
    WORKGROUP <00> GROUP Registered
    WORKGROUP <1E> GROUP Registered
    WORKGROUP <00> GROUP Registered
    WORKGROUP <1E> GROUP Registered


    MAC Address = 00-00-00-00-00-00



    \Device\NetBT_Tcpip_{DAC2B538-1A67-4875-A5D8-1D5F57B5F24F}:
    Node IpAddress: [217.48.162.236] Scope Id: []


    Host not found.


    \Device\NetBT_Tcpip_{72DE6D6F-0760-4ED0-B0C3-794FF854D9FD}:
    Node IpAddress: [172.181.160.38] Scope Id: []


    Host not found.




    nmblookup -A 192.168.1.2 bringt folgendes:
    -bash: nmblookup: command not found


    Sonstiges:
    - WINS Server aus der Konfiguration gelöscht !!!!
    - NetBIOS über TCP/IP aktiviert !!!!
    - Adresszeile \\192.168.1.1 direkt im Explorer eingeben tut nicht, auch nicht in der Version \\192.168.1.1\video



    Soviel also dazu!!!!

    Quote

    Original von knebb


    Argl :§$% Natürlich hat das intensiv was damit zu tun!


    Nachdem die jetzt aus ist, geht die ganze Sache von vorne los...
    und Du bist wirklich sicher, daß die komplett deaktiviert ist? Hat nicht W2K auch noch sowas in der Art? Ist da nochwas an?


    Was fuer ne Schande. Hab die Firewall schon seit ner Ewigkeit auf dem Rechner und noch nie Probleme damit gehabt. Deswegen hab ich wohl auch keinen Gedanken daran verschwendet.
    Hab nun das Ding nicht nur beendet, sogar deinstalliert und siehe da das PINGEN klappt jetzt in beide Richtungen. Sorry Leute tut mir echt Leid.
    Das Problem mit dem Netzlaufwerk verbinden habe ich allerdings immer noch. Wenn ich im Explorer auf Netzlaufwerk verbinden gehe und dann auf gesamtes Netzwerk zeigt er mir einfach nichts an. Auch nicht wenn ich einfach \\192.168.1.1\video eingebe. Dann bekomme ich die Fehlermeldung: drive could not be mapped cause no network was found.


    So wie es aussieht muesst ihr euch wohl doch noch ein bisschen mit mir rumschlagen.


    Cowboy

    Quote

    Original von Gerd Peter
    ne firewall hast du nicht auf irgend einem der beiden Rechner laufen oder (z. b. internet security von norton) ?


    Doch Agnitum Outpost Firewall auf dem W2K. Die habe ich jetzt einfach mal beendet, was auch Einfluss auf die ganze Geschichte zu haben scheint. Zumindest hat sich in der Ethereal-Aufzeichnung etwas getan, wenn ich vom VDR Richtung W2K pinge.


    Das ist aber auch alles. Das heisst es klappt immer noch nicht, obwohl ich auch den DNS-Nameservereintrag und den Default-Gateway Eintrag auf dem VDR ruasgeworfen habe. Des weiteren habe ich auch den WINS-Server Eintrag euf dem W2K entfernt.


    Pingen tue ich natuerlich immer ueber die IP's.


    So langsam aber sicher fang ich an zu verzweifeln. Das kann doch nicht so schwer sein oder stelle ich mich sooooo daemlich an??? :-((


    Cowboy


    PS: Achso, ich haenge mal noch die neue Ethereal-Datei an.


    Ok, hier also die Ausgaben. Hoffe dir sagt das Ganze etwas, mir naemlich gar nicht.


    W2K:
    C:\>ipconfig /all


    Windows 2000 IP Configuration


    Host Name . . . . . . . . . . . . : n7z2v0
    Primary DNS Suffix . . . . . . . :
    Node Type . . . . . . . . . . . . : Hybrid
    IP Routing Enabled. . . . . . . . : No
    WINS Proxy Enabled. . . . . . . . : No


    Ethernet adapter Local Area Connection:


    Connection-specific DNS Suffix . :
    Description . . . . . . . . . . . : Compaq 10_100 MiniPCI Ethernet NIC
    Physical Address. . . . . . . . . : 00-90-96-03-20-38
    DHCP Enabled. . . . . . . . . . . : No
    IP Address. . . . . . . . . . . . : 192.168.1.2
    Subnet Mask . . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
    Default Gateway . . . . . . . . . :
    DNS Servers . . . . . . . . . . . :
    Primary WINS Server . . . . . . . : 192.168.0.1


    PPP adapter {DAC2B538-1A67-4875-A5D8-1D5F57B5F24F}:


    Connection-specific DNS Suffix . :
    Description . . . . . . . . . . . : WAN (PPP/SLIP) Interface
    Physical Address. . . . . . . . . : 00-53-45-00-00-00
    DHCP Enabled. . . . . . . . . . . : No
    IP Address. . . . . . . . . . . . : 172.178.147.138
    Subnet Mask . . . . . . . . . . . : 255.255.255.255
    Default Gateway . . . . . . . . . : 172.178.147.138
    DNS Servers . . . . . . . . . . . : 195.93.89.134



    VDR:
    linvdr:~# /sbin/ifconfig
    eth0 Link encap:Ethernet Hwaddr 00:04:AC:3D:4B:BE
    inet addr:192.168.1.1 Bcast:192.168.1.255 Mask:255.255.255.0
    UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
    RX packets:8 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:111 errors:111 dropped:0 overruns:0 carrier:111
    collisions:0 txqueuelen:1000
    RX bytes:640 (640.0 B) TX bytes:22999 (22.4 KiB)


    lo Link encap:Local Loopback
    inet addr:127.0.0.1 Mask:255.0.0.0
    UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
    RX packets:1417 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:1417 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    collisions:0 txqueuelen:0
    RX bytes:6602667 (6.2 MiB) TX bytes: 6602667 (6.2 MiB)


    Gruss Cowboy


    Hi Stefan, hab das Ding mal runtergeladen und installiert. Hab dann auch gleich mal etwas rumgeschnueffelt. Siehe angehaengte Dateien:
    Datei: ping_VDR-W2K ist das pingen vom VDR Richtung W2k
    Datei: ping_W2k-VDR ist gerade umgekehrt


    Schau dir das Ganze doch mal an und sage mir was du davon haelst.


    Danke. Cowboy


    PS: Musste ein .txt Kuerzel anhaengen um es uploaden zu koennen. Hoffe das ist kein Problem!!!


    Des weiteren habe ich noch folgendes eingestellt:
    Samba: ja
    Arbeitsgruppe: WORKGROUP
    FTPD: ja


    Was haltet ihr davon?????????????

    Quote

    Original von AnK
    Also an der smb.conf würde ich an seiner Stelle eigentlich nicht unbedingt etwas drehen wollen,
    da bei LinVDR ja soweit ich das mitbekommen habe, ein fertig konfigurierter Samba Server dabei ist.


    Und nachdem der Ping ja auch nicht erfolgreich ist, liegen hier wohl ganz andere Probleme vor, als Samba.


    Ging jetzt vdradmin eigentlich schon mal oder nicht?


    vdradmin funzt problemlos!!!!


    ne du, da erscheint leider nichts!!! hab das auch schon probiert.
    trotzdem danke

    [quote]Original von hjs
    Der Unterschied zu meiner .conf ist , daß ich den Nameserver angegeben habe - entweder 127.0.0.1 ( LinVDR selbst via Loop ) oder eben die IP des VDR , in deinem Fall 192.168.1.1 .


    Erinnere mich schwach , daß ich da anfangs auch n Problem mit hatte - vielleicht isses das .


    Kannste dich selbst anpingen ( VDR auf VDR IP ? ) nochmal gefragt - weil keine Antwort !??


    HJS[/quote


    selbst anpingen werde ich heute abend mal ausprobieren.
    danke cowboy

    Quote

    Original von obifrz


    andere die ip adressen von 192.168.0.1 in 192.168.1.1
    die müßen mit demnen nnetz übereinstimmen


    obifrz


    ok, werd das ganze mal heute abend ausprobieren. bin naemlich gerade auf der arbeit.


    danke cowboy


    Hallo Leute, könnt Ihr euch dieses vielleicht nochmal anschauen. Komm nämlich einfach nicht weiter. Ich denke die Konfiguration auf dem LinVdr ist irgendwie falsch, aber ich weisst nicht wie???
    Schaut euch doch mal meinen Themenstarter an. Stimmt da vielleicht was nicht?????


    Markus