Posts by cowboy

    Mea culpa! Ich geb ja zu, dass ich ganz gerne ne Abkürzung genommen hätte um mich nicht tagelang mit dem Thema befassen zu müssen.
    Ganz vernachlässigt habe ich die Doku/Wiki aber nicht. Hab mich da schon etwas reingelesen aber halt leider nicht gleich geschnallt.


    Ich möchte an dieser Stelle auch mal ein paar Lobesworte an die Entwickler loswerden. Die Distri ist echt super!!! Und auch die Doku sicher sehr umfangreich und hilfreich.


    Wie gesagt ich Knie mich da jetzt rein und dann wird es schon werden.
    Also nichts für ungut und vielen Dank an alle, die mit Herzblut an der Entwicklung arbeiten und solche Unwissenden wie mich unterstützen.


    Grüße,
    Cowboy

    Ok, ok.


    Bitte nicht steinigen. Man wird ja noch Fragen dürfen. Ich werd versuchen mich durchzuwurschteln. Vielleicht bekomme ich es ja hin.
    Dürfte ich im Falle des Scheiterns das Thema nochmal aufgreifen???


    Grüße,
    Cowboy

    Hallo Albert,


    danke für den Tipp. Wie ja bereits angedeutet hatte ich das schon gelesen aber aufgrund meiner mäßigen Linuxkenntnisse tue ich mich mit dem Lesen und Verstehen und dann noch umsetzen schwer.
    Dachte es hat vielleicht schon einer im Forum diesen Weg speziell für meine FB beschritten und wäre bereit mir kurz und prägnant das Wesentliche weiterzugeben.


    Naja, ich werd das Lesen und hoffentlich verstehen nicht aufgeben, aber vielleicht erbarmt sich ja doch noch jemand.
    Grüße.


    Cowboy

    Hallo Leute,
    kurze Quizfrage hat einer von Euch zufällig diese FB:
    Medion X10 - P/N: 40009936


    auf yaVDR 0.5 am laufen. Ich habe folgende FB im Webfrontend ausgewählt: X10 MP3 Anywhere RF Receiver
    Im wesentlichen funktioniert die FB auch, nur einige Tasten werden nich oder falsch angesprochen. Die Menü-Taste bringt mich z.B. ins Timerverzeichnis.


    Die FB wurde mit meinem Gehäuse (Digitainer) geliefert und ich würde sie gerne verwenden, weiß aber nicht so richtig wie ich das hinbekommen soll. Im Wiki hab ich auch schon gelesen aber da ich linuxmässig nicht so der Blicker bin tue ich mich da etwas schwer.


    Vielleicht kann mir einer von Euch sagen wie er es bei sich angestellt hat.


    Grüße,
    Cowboy

    Ja schon klar. Ich melde mich im VDR-Portal auf der Startseite oben an.
    Das funktioniert soweit. Wenn ich dann auf die Rubrik yavdr wechsle wirft er mich raus. In der oberen Leiste steht dann wieder das Anmeldefeld und ich habe auch nicht die Möglichkeit ein neues Thema zu erstellen. Wenn ich dann von hieraus die Anmeldung nochmals duchführe kommt der bereits erwähnte Fehler.


    Ich blicks auch nicht. Woran kann das denn liegen?
    grüße,
    Markus

    Hallo,
    ich wollte eigentlich ein Posting in der Rubrik yavdr machen aber wenn ich mich dort anmelde bekomme ich folgende Fehlermeldung:
    Der Zutritt zu dieser by CouponDropDown">Seite ist Ihnen leider verwehrt. Sie besitzen nicht die notwendigen Zugriffsrechte, um diese Seite aufrufen zu können.


    Beim easyvdr Forum geht das Ganze problemlos. Kann bitte mal einer der Moderatoren über die Rechte meines Accounts schauen und ggf. die notwendigen Anpassungen machen?
    Wäre echt dankbar dafür.


    Grüße,
    Cowboy

    Hallo Leute,


    nach einer längeren Nach vor der Kiste hab ich das Problem gefunden und auch erfolgreich behoben.
    Ihr werdet es nicht glauben aber die Tipps Richtung CD/DVD-Laufwerk waren ziemlich gut. Es lag allerdings nicht am Verschmutzungsgrad oder ähnlichem, sondern einen sehr locker sitzenden Stromversorgungsstecker.


    Ich habe diese wieder richtig eingerastet und prombt lief die kpl. Installation problemlos durch. :D


    Vielen Dank an Alle, die zur Lösung meines Problems beigetragen haben! Das Forum ist echt super.
    Alles getreu dem Motto: Hier werden Sie geholfen ;D


    Grüße,
    Cowboy


    Hallo Haris,


    danke für Deine Tipps. Leider haben Sie bis dato auch nicht geholfen.
    Was habe ich getan?


    Pkt. 1 - erledigt
    Pkt. 2 - erledigt
    Pkt. 3 - erledigt, MD5 geprüft und mit langsamster Geschw. 4x gebrannt
    Pkt. 4 - hab ich getan
    Pkt. 5 - soweit komm ich erst gar nicht: Nun hängt das System beim Punkt: Zusätzliche Komponenten laden (Laden von apt-cdrom-setup) bei 53%


    Ich krieg die Krise. Bitte helft mir!
    Grüße,
    Cowboy

    allo Community,


    ich glaub ich bin der Oberdepp. Ich hatte bis vor wenigen Stunden ein einigermaßen gut funktionierendes yavdr 0.4 auf meinem Rechner. Dann hat mich die Neugier getrieben und ich habe versucht ne Neuinstallation mit yavdr 0.5 zu machen.
    Nach mehreren Versuchen bin ich nun am Rande des Wahnsinns.


    Die yavdr 0.5 Installation hing sich beim ersten Male bei dem Punkt: libgs9 wird konfiguriert (Installationsfortschritt des Grundsystems ca. 84%) auf.
    Der zweite und dritte Versuch endete dann mit der Meldung, dass kein passender Kernel gefunden werden konnte. Es gab dann die Option ohne Kernel fortzufahren oder es nochmals zu versuchen. Was soll ich sagen leider ohne Erfolg.
    Ähnlich sah es beim 3. und 4. Versuch aus. Die Installation scheitert immer an der Installation des Grundsystems.


    Völlig gefrustet wollte ich dann wieder die gute alte 0.4er Version draufschmeissen. Doch nun kommt der dicke Hammer: Abbruch während der Installation mit der Meldung kein passernder Kernel gefunden.


    Ich bin total am Ende. :wand
    Was bitte mach ich denn falsch? Die 0.4er Version hattte doch schonmal funktioniert!!! Internetverbindung während der Installation ist vorhanden.


    Komponentenliste:
    Mainboard:Asrock N68C-S UCC
    CPU:AMD Sempron LE1100 mit unbenutzem AMD boxed Lüfter
    Speicher:2x 512MB DDR2 (Dual Channel)
    Festplatte:1x Samsung Spinpoint 500GB S-ATA
    Grafik:Asus G210 PCIe (passiv), HDMI out.
    DVB-S2:Tevii S460 (PCI)



    Grüße,
    Cowboy

    Hallo DocViper,


    ich denke ich gehe folgenden Weg:
    Im Keller verwende ich weiterhin meine Vodafone Easybox (WLAN-Modem).
    Als NAS-Server denke ich eher an diesen:
    D-Link DNS-320 Sharecenter Pulse NAS-Server mit anfänglich einer dieser Platten:
    Samsung EcoGreen F4 HD204UI 2TB und zur Datensicherung eine externe USB-Platte.


    Das D-Link hat den Vorteil, dass ich es ans Netzwerk anschliessen kann und keine Fritzbox benötige. Was hälst Du davon?


    Den Drucker könnte ich doch per D-Link Printserver DP-301U ins Netzwerk einbinden, oder?


    Grüße,
    Cowboy

    Hi DocViper,


    ja ich meine natürlich Full-HD. Wie ich auf HD+ gekommen bin weiß ich auch nicht.
    Welche Fritzbox müsste ich denn da verwenden? Und wie kann ich zwei externe USB-Platten mit 2xHDD im Raid1-Verbund an die Fritzbox hängen?


    Ist die USB-Schnittstelle denn schnell genug für die Video-Wiedergabe?


    Welche Hardware empfiehlst Du für den yaVDR-PC im Wohnzimmer (Mainboard, ...)?


    Danke für Deine Tipps.
    Grüße,
    Cowboy

    Hallo Leute,


    nach nun mehreren erfolgreichen Jahren mit LinVDR0.7 möchte ich gerne den nächsten Schritt gehen und mein System komplett überarbeiten.


    Mein Plan ist folgender:
    - Wohnzimmer:
    --> HD+ fähiger LED-TV
    --> yavdr PC-System
    - Büro 1:
    --> Laptop
    - Büro 2:
    --> PC
    --> Drucker (wie kann ich diesen am besten ins Netz einbinden?)
    - Keller:
    --> DSL-Modem
    --> NAS (für Bilder, Videos und andere Dateien)


    Alles verbunden über LAN.


    Macht dieses Konzept aus Euren Augen Sinn oder wäre es besser nen yaVDR-Server in den Keller zu stellen und über das Netzwerk zu streamen?
    Kann dieser dann auch zugleich als NAS-System dienen?


    Im Wohnzimmer brauch ich dann aber noch nen yaVDR-Client, oder?


    Ich kenn mich mit solchen Dingen einfach nicht besonders gut aus und wäre dankbar für sämtliche Ratschläge.
    Vielleicht hat einer von Euch ein ähnliches System am laufen und könnte mir idealerweise sogar nen Tipp zu den verwendeten Hardware-Komponenten - speziell yaVDR-PC (Client/Server) und/oder NAS - geben.


    Ich hoffe dieser Beitrag ist hier richtig angesiedelt. Ansonsten möchte ich nen Forum-Admin bitten ihn entsprechend zu verschieben. Danke.


    Grüße,
    Cowboy

    Hallo mahlzeit,


    danke für den Tip. Leider hat auch dies nicht geholfen. Nachdem ich ja zwischenzeitlich das Board ohne IDE-Kabel zum booten überzeugen konnte (zumindest bis zur Fehlermeldung, daß da nix zu booten ist), geht nun auch das wohl nicht mehr.


    Bin mit meiner Geduld und vor allen Dingen Zeit am Ende. Werde das Board wohl entweder wegschmeißen oder auf bekannter Website als defekt (Bastlerware) versteigern :-(


    Danke an Alle für die vielen Replys.


    Cowboy

    Hallo don-baba,


    danke für die Info. Habe ich gestern Abend dann auch noch getan. Doch auch mit einem anderen Speicher hat es nicht funktioniert.


    Hier nun nochmals eine Auflistung meiner Tests:


    1.) IDE-Kabel (Port 1) abgezogen und PC gestartet. Und siehe da er beginnt zu booten und bringt dann natürlich eine Fehlermeldung auf dem Bildschirm. Cool !!!


    Jedoch mußte ich feststellen, daß er selbst mit abgezogenem IDE-Kabel nicht immer bootet. Mal geht's und dann geht's für längere Zeit wieder nicht mehr.


    2.) IDE-Kabel wieder rein und IDE-Kabel an CD-ROM Laufwerk abgezogen.
    --> Start --> Nichts geht --> Black Screen


    3.) IDE-Kabel an HDD abgezogen
    --> Start --> Nichts geht --> Black Screen


    4.) IDE-Kabel getauscht
    --> Start --> Nichts geht --> Black Screen


    5.) HDD getauscht
    --> Start --> Nichts geht --> Black Screen


    6.) NT getauscht aber leider ohne Erfolg


    7.) Board aus dem Gehäuse ausgebaut und auf eine Holzplatte gelegt. Doch leider brachte auch dies nicht den gewünschten Erfolg


    8.) Testweise einen 512 MB DDR 400 Speicherriegel eingesetzt, doch auch dieses brachte nicht den gewünschten Erfolg


    Zusammenfassend kann man nun folgendes sagen:
    Einzig mit abgezogenem DIE-Kabel habe ich es geschafft das Board zu starten (Fehlermeldung beim booten). Doch auch dies funktionierte nicht immer. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber es scheint, daß es geht, wenn der PC eine längere Ruhepause hatte. Probiere ich es gleich mehrere Male hintereinander, so scheint es nur beim 1. Male zu gehen.


    Also ich bin mit meinem Latein am Ende.


    Bin mittlerweile sogar soweit, daß ich es am liebsten jemanden von Euch zum Durchchecken geben würde. Versandkosten würde ich selbstverständlich übernehmen. Vielleicht findet sich ja jemand, der einem verzweifelten Nichtelektroniker unter die Arme greifen will und kann.


    Gruß.
    Cowboy

    Ok, das war der letzte Test für heute.


    Ich habe das Board aus dem Gehäuse ausgebaut und auf eine Holzplatte gelegt. Doch leider brachte auch dies nicht den gewünschten Erfolg.


    Einen passenden Speicher habe ich leider nicht, da das Board glaube ich (habe leider kein Manual) nur DDR 266 unterstützt und ich hier nur DDR 400 rumliegen habe. Das wird also nichts.


    Werde morgen versuchen auf der Arbeit eine passenden Speicher zu Testzwecken zu organisieren.


    Gruß.
    Cowboy

    Stop, Stop, Stop ... Ich muß meine Aussage von gerade eben leider etwas revidieren.


    Selbst mit abgezogenem IDE-Kabel bootet er nicht immer. Mal geht's und dann geht's für längere Zeit wieder nicht mehr.


    Ich versteh die Welt nicht mehr !!!!


    Gruß.
    Cowboy