Posts by BJ1

    Wenn der TVH-Server läuft, hast du die halbe Miete ja schon drin. Letztendlich brauchst Du nur Clients die den Stream auch entgegen nehmen können und an den TVs per HDMI weiterreichen. Raspberry, CuBox & Co. mit XBMC/Kodi und OpenElec als Softwarebasis wären solche Kandidaten...

    Ist das Ganze kompatibel zu TVHeadend in der Version 3.9?


    Natürlich.

    Meine konfigurierte Aufnahme heute Nacht ist nicht gelaufen.


    KFZ-Meister zum Kunden: Was ist den mit Ihrem Wagen?
    Kunde: Er ist kaputt.


    Die üblichen Verdächtigen:


    - HTPC wurde normal runtergefahren (kein Power auf FB/ kein F12)
    - shutdown.sh hat keine ausführbaren Rechte
    - remote.xml existiert nicht bzw. wurde nicht modifiziert
    - XBMC/Kodi hat keine sudo-Berechtigung (visudo).


    Im übrigen werden alle Aktivitäten des Plugins geloggt - und das sogar in einer eigenen Logdatei.

    War das nicht auf Umlaute zurückzuführen? Und war das Problem nicht eigentlich schon behoben?!?


    Eigentlich war das Problem behoben. Sorgen machen mir eher die Sonderzeichen u202a und u202c vor bzw. hinter der Nummer, die wir nicht kennen...


    EDIT: 202a und 202c sind Steuerzeichen zur Formatierung (Left to Right Embedding sowie Pop directional Formatting). Ich würde mal versuchen, den Eintrag aus dem Telefonbuch rauszunehmen und neu anzulegen.

    Das Silverstone ML07 (zumindest in dem Design) scheint es aber schon länger zu geben. Mir gefällt es überhaupt nicht - ist allerdings Geschmackssache. Die querliegenden Erweiterungsslots hinten erfordern Riser-Cards. Das soll nicht unproblematisch sein.


    EDIT: Gerade gesehen, dass die ersten Beitrage ja von Mitte des letzten Jahres sind :wand

    Die remote.xml benötigst Du, um das Powermanagement-Skript starten zu können. In dieser Datei wird lediglich der Powerknopf der FB (und die Taste F12 auf der Tastatur) dem Skript zugewiesen. An irgendwelchen Kontextmenüs wird nicht manipuliert. Da muss die Ursache eine andere sein. Im übrigen gefällt mir die Syntax nicht ganz - sollte aber trotzdem funktionieren. Richtig wäre:


    Code
    1. <keymap>
    2. <global>
    3. <keyboard>
    4. <f12>XBMC.RunScript(service.TVH.Manager)</f12>
    5. </keyboard>
    6. <remote>
    7. <power>XBMC.RunScript(service.TVH.Manager)</power>
    8. </remote>
    9. </global>
    10. </keymap>

    Externe Telefonbücher (auch Google) sollten eigentlich funktionieren. Kannst Du mal die Konsole anwerfen und die Ausgabe von (XBMC):

    Code
    1. more .xbmc/temp/xbmc.log | grep -i fritzbox


    bzw. Kodi:

    Code
    1. more .kodi/temp/kodi.log | grep -i fritzbox


    hier posten?

    Pausiere per FB vor dem abnehmen, wird das Abspielen beim Abheben fortgesetzt.


    Das ist der API von XBMC/Kodi geschuldet. Der Befehl "Pause" toggelt jeweils je nach Zustand zwischen Pause und Play. Die Play-Funktion des internen Players selbst ist verbugt. Hier kann es passieren, das nach Aufruf von Player.Play() nicht etwa der angehaltene Videocontent weiter abgespielt wird, sondern stattdessen die Musikwiedergabe startet.


    Ist erstmal (leider) so...
    BJ1

    Als erstes würde ich mir den Empfang der Tuner mal genauer ansehen (z.B. mit femon) und einen Blick ins syslog werfen, ob der VDR da Meldungen erzeugt, wenn er aufnimmt


    Dito. Wenn er den VDR umgestellt hat (sprich, er hängt jetzt an einem anderen Kabel), hat sich garantiert was an der Empfangssituation verschlechtert. XBMC hat mit der Aufnahmequalität so ziemlich überhaupt nichts zu tun.

    Top, dass es jetzt geklappt hat :thumbup: .Das mit der Poweroff/Suspend-Geschichte schaue ich mir mal an und implementiere das evtl. Da ich aber eigentlich nie Probleme mit dem S5 (Poweroff) hatte und beim S3 je nach Hardware gelegentlich Treiber entladen/geladen werden müssen, habe ich immer S5 verwendet. Alle meine Geräte sind per ACPI immer zuverlässig aufgewacht. Schaun mer mal ;)


    Gruss BJ1

    Moin Markus und Gesundes Neues


    Bedeutet das, wenn eine Aufnahme automatisch abgearbeitet wurde, aber noch einer weitere vorhanden ist, dann bleibt der PC erstmal an ?
    Oder ist dein Plugin so schlau, das es den PC wieder schlafen legt, wenn der Timer zu lange in der Zukunft ist ?


    Der PC wird noch mal schlafen gelegt, wenn der nächste Timer > Bootzeit + Shutdownzeit ist.

    Das mit dem Auslösen des Poweroffs hatte ich mehrmals ausprobiert , weder mit F12 noch mit Powerbutton wurde der Sleep endgültig gestartet,
    Hatte dann selbst schon mal bisschen im Log geschaut und dein Plugin läuft wirklich bis zum Punkt wo das "sudo...shutdown.sh" aufgerufen wird, nur dann passiert nichts.


    Dann liegt das definitiv an den Rechten für die shutdown.sh und/oder an den Einträgen unter Visudo. Mache noch mal folgendes:

    Code
    1. sudo chown $USER:USER $HOME/.kodi/addons/service.tvh.manager/resources/lib/shutdown.sh
    2. sudo chmod a+x $HOME/.kodi/addons/service.tvh.manager/resources/lib/shutdown.sh
    3. echo 'Cmnd_Alias PVR_CMDS = '$HOME/'.kodi/addons/service.tvh.manager/resources/lib/shutdown.sh' > vis.txt
    4. echo $USER' ALL=NOPASSWD: PVR_CMDS' >> vis.txt


    und den Inhalt der vis.txt per

    Code
    1. sudo visudo


    unten anhängen. Wichtig: die sudoers.tmp muss gespeichert werden (strg+o) und am Ende der Datei muss eine Leerzeile sein, sonst werden die Änderungen nicht übernommen! Bei mir war das Problem, dass noch fälschlicherweise der falsche Nutzer (xbmc statt kodi) für die Ausführung der Cmnd_Alias eingetragen war...

    Ach Ja, ich habe den Shutdown.sh soweit abgeändert, dass nicht "shutdown -h now" aufgerufen wird, sondern "pm-suspend" für Suspend-to-Ram.
    Aber auch diese Änderung funktioniert mit dem o.g. händischen Aufruf , nur wenn es durch dein default.py aufgerufen wird, funzt es nicht.
    Es wird noch nicht mal die Eintragungen unter /sys/.../../wakeuptime dann gemacht, das shutdown.sh wird einfach nicht aufgerufen :-(


    Die Eintragungen unter /sys/... werden ja auch von der shutdown.sh vorgenommen. Wenn die nicht läuft... Parallel dazu kannst Du ja mal beim Shutdown per Manager das syslog forken und mitlaufen lassen:


    Code
    1. tail -f /var/log/syslog

    Hallo,

    Ich habe seit ein paar Tagen Kodibuntu (Helix) mit tvheadend (unstable) laufen.
    Hab dein Plugin mal händisch installiert und es wurde auch erkannt und ich konnte alles konfigurieren.


    Warum hast Du das händisch installiert? Normalerweise funktioniert eine Installation via Zip.

    1. das shutdown.sh wollte partout nicht starten
    -> habe dann gemerkt, das irgendwie Dos-Codes drin waren, nachdem ich dos2unix rüberlaufen liess, startete es auch.


    Das ist seltsam, da ich an der shutdown.sh seit Ewigkeiten nichts dran geändert habe. Ich schaue aber nochmal drüber.

    3. Durch was wird es gelöst, dass der PC nach einer programmierten Aufnahme und keiner Benutzeraktion sich wieder schlafen legt ?


    Das Skript pollt bei einer Aufnahme die status.xml und wertet diese aus. Sind/ist die Aufnahme(n) abgearbeitet, wird der Rechner per shutdown.sh runtergefahren.

    -> hatte heute morgen um 06 Uhr ne Aufnahme programmiert und den PC (per händischen) Aufruf von shutdown.sh ACPI "Zeitpunkt" schlafen gelegt.
    -> Der PC ist auch aufgewacht, die Aufnahme wurde gemacht, aber er lief immer noch , als ich um 11 Uhr geschaut habe .


    Hier gibt es jetzt 2 Möglichkeiten:

    • Die Rechte für die shutdown.sh bzw. der Eintrag in visudo stimmt nicht.
    • Kodi ist aufgrund dessen, dass der TV aus war, nicht korrekt gestartet. Macht sich insofern bemerkbar, dass der Bildschirm nach einschalten des TV schwarz ist. In dem Fall brauchst Du eine X11-Konfiguration per edid.bin, damit X auch ohne angeschlossenes Sichtgerät startet

    .
    Ansonsten solltest Du einen Shutdown per F12-Taste (Keyboard) oder Powerbutton der FB auslösen können. Wird alles geloggt.

    -> Ok , könnte auch daran liegen, das der Aufruf von Shutdown.sh über das default.py nicht funktioniert.


    Bitte mal das Logfile posten -> .kodi/temp/service.TVH.Manager/service.TVH.Manager.log
    Ansonsten muss die Ausgabe von

    Code
    1. echo 'Cmnd_Alias PVR_CMDS = '$HOME/'.kodi/addons/service.tvh.manager/resources/lib/shutdown.sh' > vis.txt
    2. echo $USER' ALL=NOPASSWD: PVR_CMDS' >> vis.txt
    3. more vis.txt


    in visudo reingeschrieben werden.

    4. Braucht der TVHeadend User der im Plugin hinterlegt wird definitiv ADMIN Rechte, oder reicht Webinterface, Streaming ?
    -> wie müssen die Rechte dort genau aussehen ?


    Der Nutzer (also Kodi) muss sich nur anmelden können, da das Skript selbst nur Zugriff auf die status.xml benötigt. Wenn hier irgendwas nicht funktioniert, steht das im Logfile. Dieses könntest Du mal posten.


    Guten Rutsch!

    Canon MG5250 - hab' ich hier stehen


    - WLAN
    - Duplex
    - darf auch schon mal 3-4 Monate rumstehen, ohne gedruckt zu haben (druckt trotzdem ohne Streifen)
    - Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer) - kopiert auch ohne angeschlossenen PC
    - 5 separat wechselbare Farbpatronen (eben Fotodrucker)
    - läuft auch mit CUPS + Airprint
    - Papier verschwindet vollständig im Drucker (da steht nichts vor), beim Drucken macht er allerdings vorn die Klappe auf.


    Bin mit dem Canon sehr zufrieden, seitdem ich von Epson gewechselt bin (die waren zum Schluss enttäuschend)


    BJ1

    Diese Autorec-Funktion kann aber nicht viel. oder?


    Naja, mit der Killerapp epgsearch kann man sie natürlich nicht vergleichen. Bisher haben die Autorec-Timer meine Serien allerdings immer zuverlässig aufgenommen. Die Parametrisierung ist für mich auch ausreichend, das größte Manko bei der Programmierung von Autotimern ist der Startzeitpunkt ('Starting around at') mit einem Timeslot von +/- 15min. Bei der Sonntagsserie zur Primetime um 20:15 Uhr mag das gehen, bei Serien, deren Startzeiten mehr streuen, muss man das Feld entweder leer lassen (dann wird der ganze Tag gecheckt) oder mehrere Autotimer anlegen. Da die Episodenerkennung (noch) nicht implementiert ist, kann es eben auch passieren, dass dann mehrere Folgen doppelt aufgenommen werden und man von Hand aussortieren muss. Aber besser so als eine Folge verpasst ;)


    Da die Struktur der EPG.db aber offen ist, steht es ja jedem frei, ein tvh-epgsearch zu programmieren (mach' ich mal, wenn ich viel Zeit habe - aka Rentner bin) ;)