Posts by skippy

    Hallo zusammen,
    bislang habe ich mich immer sehr in diesem Forum zurück gehalten, weil ich neben den sehr guten fachlichen Antworten, doch manche Beiträge und Reaktionen etwas daneben (vorsichtig ausgedrückt) empfunden habe. Aus meiner Sicht sollten Leute, die sich für so eine tolle Sache, wie den VDR interessieren und einsetzen, etwas freundlicher und rücksichtsvoller miteinander umgehen. Dies ist endlich mal ein Thread nach meinem Geschmack, der zeigt, dass es auch besser geht.


    Ich nutze den VDR seit ca. 2004 und er ist inzwischen zu meinem Hobby geworden. Nahezu alle meine Probleme im Zusammenhang mit dem VDR konnte ich über dieses Portal, das VDR-Wiki oder inzwischen über das MLD-Forum lösen. Ich bin fasziniert, was durch Klaus, die Plugin- und Distri-Entwickler für eine tolle Software entstanden ist. Dafür danke ich euch vielmals.


    Ich würde es begrüßen, wenn dieses Engagement, Wissen und die Motivation, die bei euch allen vorhanden ist, etwas strukturierter ablaufen könnte. Derzeit werden Wünsche, Realisierungsvorschläge, Umfragen, Gegenargumente, Frust und andere Dinge zu einem Thema in verschiedenen teils sehr langen Threads „diskutiert“, die trotz Suchfunktion nur schwer alle wieder zu finden sind.


    Mein Vorschlag ist deshalb, dass für neue Wünsche, die in den VDR oder in Plugins aufgenommen werden sollen, ein anderes Medium verwendet wird. Ziel sollte es sein, alle Facetten bereits im Vorfeld zu einem Thema in einem Dokument ggf. auch mit Links zu Forenbeiträgen zu haben. Vielleicht eignet sich ein neuer Bereich im VDR-Wiki dazu, auch dort gibt es einen Diskussionsbereich. Zum Diskutieren bzw. "Frust ablassen" können ja weiterhin Thread verwendet werden, die dann verlinkt werden. Wenn sich dann Klaus oder Plugin-Entwickler einem neuen Thema zuwenden wollen, können sie an zentraler Stelle schauen, wo aktuell Bedarf ist und haben - so die Idealvorstellung - alle Beiträge, Risiken, Vorschläge in einem „Dokument“. Was sie dann daraus wie umsetzen oder nicht, entscheiden sie selbst. Sie können dort auch vermerken, warum sie diesen Wunsch nicht umsetzen oder was noch fehlt, damit sie sich damit beschäftigen. Sollte kein Thema dabei sein, zu dem sie aktuell „Lust“ haben, dann starten sie halt ein neues Thema und schauen, welcher Input aus dem Portal kommt. Somit wird der VDR vielleicht etwas transparenter und der Umgang im Forum hoffentlich toleranter.


    Wie gesagt, es ist nur ein Vorschlag, der sicher noch nicht ausgereift ist.


    Viele Grüße skippy

    Hi cinfo,
    auch wenn ich noch nie etwas selbst für den Raspberry kompiliert habe, meine ich mich zu erinnern, dass fast alles, was es dazu gibt, in diesem Thread steht. Da findest du dann z.B. solche kleinen Hinweise:

    Quote

    Kompiliert habe ich unter ARM Debian in ner qemu Umgebung.


    Das erst einmal zum Zeitvertreib ;), bis Claus sich meldet. Vielleicht hilft dir ja auch schon dieser Thread weiter.


    Viele Grüße skippy

    Vielen, vielen Dank Klaus für die neue Version und herzlichen Glückwunsch für deine neue Version! Es ist wirklich Klasse, was du über all die vielen Jahre auf die Beine gestellt hast. Ich möchte mich hier auch bei allen Plugin-Entwickler, Distribauern, Testern und fleißigen Helfern bedanken. Ihr seid echt Spitze und ich bewundere euch, mit welchem Engagement ihr den VDR voran treibt!


    Euch allen ein frohes Osterfest und viele Grüße skippy

    oh, ich habe nur in die Forenübersicht rechts auf der Portal-Seite geschaut. Dort sind andere Distributionen unter Linux/Betriebssysteme. Ich war der Meinung, dass die anderen VDR-Distries dorthin gerutscht waren. Gewartet habe ich immer auf eine Kategorie "andere" oder "andere Distributionen" unter Video Disk Recorder/Distributionen. Für mich wäre es verständlicher, wenn "andere" im Forum einheitlich gehandhabt wird. Entweder immer einen extra Punkt "andere" oder immer darauf verzichten.


    Viele Grüße skippy

    Upps ...


    Genau dafür hatte ich "Distributionen" als Forum und nicht als Kategorie angelegt ... aber an das Verschieben hab ich dann nicht mehr gedacht (nachgeholt)


    Hm, bei mir hat sich aber an der Anzeige nichts geändert. "Andere Distributionen" wird immer noch unter Linux/Betriebssystem angezeigt.


    Viele Grüße skippy

    Hallo Dirk,


    ist das ein Versehen, dass die anderen Distributionen unter Linux/Betriebssystem gerutscht sind. Mein Vorschlag ist
    Video Disk Recorder/Distributionen/andere


    Viele Grüße skippy

    Hi Stefan,
    wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du dir gestern die Partition mit der MLD 3.0.1 geschreddert und nun die MLD 3.0.2 per Update installiert. Mit der 3.0.2 hast du jedoch kein Netzwerk. Auf einem Rechner hatte ich am Wochenende auch dieses Phänomen und hier im MLD-Forum kurz darüber berichtet. Vielleicht hast du dasselbe Problem. Irgendwie sieht mir aber die Partition noch sehr kaputt aus. Wenn du ein Backup von der 3.0.1 hast, würde ich die mal formatieren und überprüfen. Dann ggf. die MLD 3.0.2 neu aufspielen und wenn du damit nicht zufrieden bist, das Backup der 3.0.1 einspielen. Ist ja alles sehr schnell erledigt, da die MLD so klein ist.


    Viel Erfolg und viele Grüße skippy

    Hallo Löwe,


    ich kenne nur das Umschaltproblem im Streamdev-Plugin, wenn beide Kanäle (aktueller und der, zu dem du umschaltest) auf demselben Transponder liegen. Schau doch mal, ob das bei dir auch der Fall ist. Wenn ja, findest du Abhilfe in der Readme zum Plugin:



    Viele Grüße skippy

    Na prima, dass es wenigstens mit der 3.0.1 klappt. Die 3.0.2 hatte ich auch mal getestet. Da ich aber noch 2 Systeme mit Lirc-Fernbedienung habe und dazu noch das Webinterface angepasst werden muss, damit es auch dort läuft, verwende ich noch die 3.0.1. Bei der 3.0.2 habe ich nicht geschaut, ob nfs funktioniert. Dort ist geplant, die Freigaben über avahi zu realisieren. Die Pakete gibt es auch schon. Getestet ist das aber m. W. noch nicht.


    Viele Grüße skippy


    //edit: Inzwischen gibt es auch einen Thread zu diesem Problem im MLD-Forum

    Hier mal mein Eintrag aus der /etc/fstab:

    Code
    1. 192.168.x.y:/mnt/data 192.168.x.y__mnt_data nfs bg 0 0


    Vielleicht klappt es ja damit. Die Meldung "nfs-client seems to hang! continue now..." war auch wieder vorhanden. Die Serverfreigabe wurde jedoch korrekt gemountet.


    Viel Erfolg und Grüße
    skippy

    Ich schaue heute Abend mal auf meinem Client, mit welchen Parametern der mount-Befehl aufgerufen wird. Die Meldung "nfs-client seems to hang! continue now..." habe ich bei mir auch schon gesehen, der mount hat aber trotzdem geklappt. Melde mich wieder


    Viele Grüße skippy

    Hi Stefan,
    wenn ich es richtig verstehe, versuchst du von einem gentoo-Server auf einem MLD-Client ein Verzeichnis via nfs zu mounten. Wenn meine Annahme richtig ist, dann benötigst du auf dem MLD-Client nicht das nfs-server Addon. Zeigt denn der Befehl "showmount" auf dem MLD-Client die Freigabe auf dem Server an. Ggf. braucht der Befehl noch Parameter, habe momentan kein System, wo ich schauen kann.


    Viele Grüße skippy

    Ich war im März diesen Jahres auf der Suche nach einem Notebook, das in etwa auch die von dir gestellten Anforderungen erfüllen sollte. Mir war insbesondere auch ein mattes Display und eine hohe Auflösung wichtig. Gekauft habe ich mir dann ein Samsung 700Z3A-S03DE bei Notebooksbilliger.de. Das hat damals knapp über 900 Euro gekostet. Es hat ein Display von 14 Zoll, gibt aber auch Varianten mit 15,6 Zoll. Inzwischen gibt es das Notebook dort nicht mehr, sondern ein Nachfolgemodell 700Z3C S06 für ca. 1.050 Euro. Bislang bin ich mit dem Teil sehr zufrieden, für Spiele habe ich es jedoch noch nicht genutzt. Als Nachteil sehe ich, dass der Akku fest verbaut ist.


    Viele Grüße skippy


    Auch ja gerade noch gesehen: UMTS hat es leider auch nicht eingebaut. Unter Notebooksbilliger.de gibt es einen recht guten "Notebookfinder". Da kannst du alle Kriterien, die dir wichtig sind eingeben und bekommst die Notebooks angezeigt, die die Bedingungen erfüllen bzw. überwiegend erfüllen. Damit habe ich auch angefangen und habe dann die Tests und Rezessionen zu den Geräten gelesen, die ich in die engere Auswahl gezogen habe.

    Hi Stefan,


    ich habe das Problem auch auf meinem MLD-Server und dazu im MLD-Forum diesen Thread eröffnet. Bei dem Rechner bin ich inzwischen dazu über gegangen von CD zu installieren. Vielleicht hat ja noch einer der MLD-Entwickler eine Idee, bislang war ich allein mit dem Problem. Weiß momentan nicht, ob mein CD-Rom Laufwerk auch über IDE angeschossen ist. Die Platten laufen jedenfalls über SATA.


    Werde diesen Thread mal im MLD-Forum verlinken, da ist die Chance größer, dass er nicht übersehen wird


    Viele Grüße skippy


    //edit: sorry, wer lesen kann ist klar im Vorteil. Du hast ja versucht von CD zu installieren - hatte nur den Stick im Focus, auf dem du ja installieren wolltest. Vielleicht hilft es dennoch das Problem einzukreisen