Posts by skippy

    Hallo,


    danke Winni, jetzt habe ich es (hoffentlich) theoretisch verstanden.


    Mein Test war der Bond im Ersten mit Octopussi. Offizielle Startzeit 23:25 Uhr, Ende 01:25 Uhr. Der Karneval davor hat ca. 40 Minuten überzogen. Das hat der VPS-Timer auch mitbekommen und die Aufnahme entsprechend später gestartet. Leider hat sich der Timer aber bereits um 1:00 Uhr beendet, also gerade mal nach der Hälfte des Films. Ich habe mal einen Auszug aus der messages beigefügt. Um 01:00:29 bekommt das Event den status 1. Daraufhin wird der Timer gestoppt.


    Ist das ein Fehler beim Übertragen des VPS-Signals, oder stimmen bei mir die Einstellungen im VDR noch nicht so ganz?


    Gruß skippy

    Files

    • messages.txt

      (6.39 kB, downloaded 106 times, last: )

    Nochmal hallo,


    das klingt ja prima. Danke für die schnelle Antwort. D.h. ich kann immer VPS einstellen und bekomme auf alle Fälle den Film auf die Platte.


    Wenn die VPS-Zeit von der Startzeit der EPG-Daten abweicht oder nachträglich vom Sender geändert wird, startet die Aufnahme dann auch korrekt?


    Gruß skippy

    Hallo,


    ich wollte anmerken, dass es inzwischen die Version 0.1.6a vom PIN-Plugin gibt.


    Link zum Thread:


    Darin ist das Feature enthalten, dass Filme und Verzeichnisse, die geschützt sind, ohne Freischaltung nicht angezeigt werden. Dazu war es aber auch notwendig den PIN-Patch zu ändern. Würde mich sehr freuen, wenn die aktuelle Version demnächst aufgenommen wird.


    Vielen Dank - skippy-flippy

    Hallo,


    zu dem Thema hätte ich auch noch eine Frage. Wenn ich einen Suchtimer mit VPS anlege, wie verhält sich das System, wenn die gesuchte Sendung über einen Sender ausgestrahlt wird, der kein VPS-Signal sendet?


    Gruß skippy-flippy

    Jahresende und Weihnachtszeit ist die Zeit um mal danke zu sagen. Ich möchte mich bei denen bedanken, die dieses Portal möglich gemacht haben und betreiben, natürlich bei Klaus, ohne den ich nicht so ein tolles "Spielzeug" hätte, bei Tom und Tobi, die dieses Spielzeug so nett aufbereiten, dass auch ich es zum Laufen bekommen habe und natürlich bei dem c't Papst wilderigel, von dem ich mit meiner Distri so viele gute Hinweise und Anregungen erhalten habe. Nicht zu vergessen, die vielen Programmieren die tolle Funktionen in Plugins bereit stellen. Danken möchte ich auch der c`t Redaktion, die für die Verbreitung des VDR gesorgt hat, auch wenn es für die letzten Versionen hier Kritik gegeben hat. Laßt euch nicht entmutigen und nehmt die Herausforderung für eine neue VDR-Version an.


    Ich hoffe auf ein tolles 2007. Vielleicht gibt es ja dann auch wieder eine neue Entwicklerversion des VDR. Es macht mir immer wieder Spaß in diesem Forum zu stöbern.


    Euch allen nochmals vielen Dank, frohe und besinnliche Festtage, tolle Filme auf der Platte und einen guten Rutsch.

    Hallo,


    ich bin auf die neue Burn-Version und ProjectX umgestiegen und experimentiere gerade ein bisschen damit. Ich habe eine DVD mit 10 Folgen erstellt. Das Handling und die Qualität finde ich toll. Vielen Dank an den Lord.


    Da jedoch auf der DVD im Verzeichnis die einzelnen Folgen mit Wochentag, Datum und Uhrzeit benannt waren, habe das Aufnahmeverzeichnis mit mv in einen sprechenden Namen umbenannt (z.B. 10_Homer_geht_zur_Marine). Wenn ich dann versuche den umbenannten Titel zur DVD hinzuzufügen, erscheint im OSD "Aufnahme wird analysiert ..." . Nach ca. 1 Minute startet der VDR neu. Ein Log-File ist von burn noch nicht angelegt und auch in der messages ist außer einem restarting VDR kein Hinweis auf einen Fehler zu finden. Nicht umbenannte Folgen werden nach wie vor zur DVD hinzugefügt. Der umbenannte Titel wird in der Aufnahmeliste des VDR korrekt angezeigt und kann auch abgespielt werden.

    Hallo Hyper,


    ich nutze im Raum Hannover DVB-C. Seit einiger Zeit sind dort nur noch die öffentlich-rechtlichen Sender unverschlüsselt zu empfangen. Die privaten Sender sind über Kabel grundverschlüsselt Pro Karte habe ich ein CI-Modul und AlphaCrypt light zugelegt. Dann benötigst du von deinem Kabelanbieter noch die SmartCard. Inzwischen verzichten sie hier wohl auch auf auf die Seriennummer einer D-Box. Läuft prima mit dem VDR zusammen. Wenn ich mich noch richtig erinnere, habe ich hier im Forum gelesen, dass Klaus daran arbeitet, dass auch bei verschlüsselten Sendern mehrere über eine Karte aufgenommen werden können, wenn sie über einen Transponder laufen.


    Hoffe ein bisschen zur Entwirrung begetragen zu haben.


    Gruss skippy

    Danke für den Tip. Mit dem Explorer hatte die Datei wieder 6424 Bytes. Mit wget unter Linux waren es dann nur noch die tatsächen 2418. Die Installation hat geklappt. Jetzt muss ich nur noch die anderen Plugins bauen.


    Ohne deine Hilfe hätte ich das nie geschafft. Nochmals tausend Dank für deine schnelle Hilfe.


    Welche Chance habe ich, dass das Plugin bei neuen Versionen des VDRs automatisch mit berücksichtigt wird? Allein werde ich das wohl nicht hinbekommen????

    @wílderigel
    So ich bin wieder Online. Habe ctvdr 5.0 installiert und mit ein Online-Update durchgeführt. Mit den ganzen Forenbeiträgen zum Thema ctvdr 5.0 verlief die Installation völlig reibungslos.


    Jetzt bin ich dabei, deine Installationsanleitung für das Plugin durchzugehen. Bis zum Punkt VDR-Pakete installieren hat alles auf Anhieb geklappt. Jezt bin ich beim Pin Plugin auspacken und bauen. Nach dem Befehl dpkg-soure -x vdr-plugin-pin ... erhalte ich die Meldung


    "dpkg-source: error: file vdr-plugin-pin_0.0.20-1.diff.gz has 6424 instead of expected 2418".


    Geholt habe ich mir die Dateien über Windows und habe sie dann mit WinSCP übertragen. Wie kann ich das Problem lösen?


    Das Verzeichnis vdr-1.4.0/debian/patches liegt bei mit unter /etc/apt. Unter /etc/apt habe ich die Sourcen des Plugins gepackt und auch den vorgenannten Befehl ausgeführt.


    Später in der Installationsanleitung schreibst du, dass ich für alle Plugins das Tool verwenden soll. Muss ich dazu vorher die Plugin-Sourcen holen?

    wilderigel
    vielen Dank, dass du dir das Plugin bereits mal angeschaut hast. Ich wollte es ja auch gar nicht so dringend machen. Derzeit behelfe ich mir mit einer extra Partition, auf die ich die Filme kopiere. Wenn ich sie dann mal schauen möchte, setze ich einen Link.


    Das Plugin ist da natürlich erheblich komfortabler. Trotz Lesen der Anleitung aus deinem Link, traue ich es mir noch nicht zu, so ein Paket zu debianisieren. Dazu fehlt mir doch zu viel Basiswissen. Ich arbeite aber daran, die Lücken zu schließen.


    Gruß skippy

    Danke für den Link. Sicher muss ich mein Linux dann noch etwas aufrüsten (VDR-Sourcen, C-Compiler, Kernelsourcen?)? Was mir als Anfänger noch etwas Bauchschmerzen bereitet ist, dass der VDR wohl gepatcht werden muss, wenn man nicht den Bigpatch verwendet. Deshalb würde ich da lieber einen Routinier bitten

    Hi,


    zunächst möchte ich mich mal bei all denen bedanken, die den VDR mit seinen großartigen Möglichkeiten so weit voran gebracht haben. Dieses Forum hat mich mit seinen vielen Informationen immer sehr unterstützt.


    Als ich hier nach einer Möglichkeit gesucht habe, bestimmte Aufnahmen für meine Kinder unzugänglich aufzubewahren, bin ich auf das PIN-Plugin von Jörg Wendel (Horchi) gestoßen. Infos gibt es unter:


    [Announce] Kindersicherung für Aufnahmen
    [Announce] PIN Plugin 0.0.12 (Kindersicherung)
    [ANNOUNCE] vdr-pin-0.0.16


    und im Wiki unter Plugins.


    Ich weiß, dass es für den vdrdevel von TomG und Tobi bereits über 100 Plugins gibt. Dieses Plugin konnte ich jedoch für den c't-vdr nicht finden.


    Könntet ihr bitte dieses Plugin als Paket zur Verfügung stellen.


    Gruß skippy

    Könnte daran liegen, dass du jetzt nur noch eine Karte in deinem System hast. Bei einer Karte scannt diese die EPG-Daten nur, wenn sie längere Zeit nichts zu tun hat. Starte mal unter Einstellungen/EPG den SCAN (rote Taste) und schau mal, ob deine Sender dann wieder komplett sind.

    Ich weiß nicht, ob das auch dein Problem lösen kann. Ich hatte bislang eine FuSi FF DVB-C mit CAM, die auch prima funktioniert. Nun habe ich eine zweite FuSi FF (ohne CAM) ersteigert und eingebaut. Die neue Karte wurde als erste Karte erkannt. Seit diesem Zeitpunkt wurden keine Sender mehr entschlüsselt. Eine Aufnahme führte zu ständigem Neustart des VDR.


    Mein Problem habe ich beseitigt, in dem ich die CAID in der channels.conf von ursprünglich 1 auf 0 geändert habe, nachdem ich den VDR gestoppt hatte. Nach dem Neustart des VDR und schalten auf einen verschlüsselten Sender wurde es wieder hell. Der VDR hat die CAID 0 in 1801 geändert. Was dieser Wert bedeutet, weiß ich nicht. Dies habe ich bei allen verschlüsselten Sendern geändert. Nun läuft der VDR wieder prima.