Posts by Thomas

    Quote

    Original von Razorblade
    Wie wäre es denn hiermit?
    http://isophonics.net/content/whats-all-about-vuvuzela


    Das Zip hab ich bei mir compiliert und auch in Alsa einbinden können - doch leider passt was mit den Parametern noch nicht:




    Weiss jemand, wie's geht?

    Quote

    Original von Joe_D
    oder in X irgendwelche Desktopprogrämmchen starten... mit welcher Maus und Tastatur?


    Mit der eines SSH-Clients:

    Code
    1. export DISPLAY=:0
    2. <beliebiges X-Kommando hier>
    Quote

    Original von henfri
    Sorry, Thomas, das geht zu weit.
    Fetter als Scherz hätte ich das nicht markieren können.
    Ein bisschen Spass muss sein, sonst können wir den Laden hier auch dicht machen.


    Ich habe das nicht als Scherz aufgefasst, und andere laut den Meldungen bei mir auch nicht. Manchmal hilft ein Smiley -> ;)


    Deshalb aber auch zuerst die freundliche Warnung, denn manche sehen die genannten Äußerungen dann als persönliche Beleidigung und geben erst recht Gas mit rummoppern.
    Der Thread ist für viele interessant und soll deswegen sauber bleiben; hier gilt für mich "wehret den Anfängen."


    Den Rest können wir bei Bedarf gerne per PN klären.

    Quote

    Original von henfri
    Dann setz dich halt näher dran. Klugscheißer ;-) SCNR


    :modon
    Die gegenseitigen Provokationen bitte nun einstellen sonst wird hier gelöscht.
    :modoff

    Das ist der LNBP16, das Bauteil das die Spannungsversorgung für den LNBP übernimmt.
    Der raucht gern mal ab, allerdings mit Flammen hab ich's auch noch nicht gesehen.


    Reinige das mal mit Aceton oder so und nem Pinsel und mach nochmal ein Foto - wenn Du Glück hast ist nichts verbrannt, dann müssen nur ein paar Teile getauscht werden.


    Ob sich das aber lohnt angesichts der Preise für ne gebrauchte FF weiss ich nicht, höchstens wenn Du selber den Kolben schwingst...

    Quote

    Original von Snorre
    Also hier nun der Link zur Firmware welche mir zum Durchbruch verholfen hat:


    Vielen Dank dafür :]
    Ich hab jetzt mehrere Tage erfolglosen Gefummle hinter mir, ich dachte schon ich bin entweder zu dumm für das Ding oder es ist kapputt - auf die Idee, die Firmware könnte nen Schaden haben, bin ich nicht gekommen - also vielen Dank für den Link :]

    Die Tage haben mir die Jungs vom DVB-Shop eine “Mystique SaTiX S2 V2 CI Dual” zum Testen und Begutachten überlassen. Da sage ich natürlich nicht nein, und komme der Bitte das gute Stück auf Tauglichkeit zu prüfen und mein Ergebnis (unabhängig davon, wie es ausfällt) zu veröffentlichen, gerne nach. Nachfolgend also meine Erfahrungen mit dieser relativ neuen Karte.



    [Blocked Image: http://www.die-keils.info/thomas/wordpress/wp-content/uploads/2010/03/SaTiX-S2_freigestellt-300x225.jpg]



    Einigermaßen überrascht war ich, als VDR-Nutzer quasi der ersten Stunde und langjähriger Fan der Technotrend-Karten, von der geringen Größe der Karte. Als Low-Profile-Karte ist die Höhe nur 6,5cm (Oberkante bis Unterkante PCIe-Stecker), und die Länge der Platine gerade mal 10,5cm. Zur Veranschaulichung rechts ein Foto zusammen mit einer TT1300. Damit passt die Karte ganz hervorragend in kleine HTPC-Gehäuse.


    [Blocked Image: http://www.die-keils.info/thomas/wordpress/wp-content/uploads/2010/03/TT1300_und_SaTiX2_freigestellt-300x225.jpg]
    TT1300 und SaTiX-S2 im Größenvergleich


    Zu Testzwecken wurde die Karte in einen Rechner mit Low-Profile-Gehäuse, ein Fujitsu Siemens Esprimo E5600, eingebaut. Die Maschine sollte ursprünglich mal Router spielen bei mir, aber angesichts der schnuckeligen Ausmaße, des geringen Verbrauchs und Lautstärke, der doch recht guten Leistung und nicht zuletzt wegen der Low-Profile DVB-Karte überlege ich mir das nochmal. Zusammen mit einer nVidia-Karte gibt das Kistchen einen guten VDR ab. Hier wurde nur eine 7200er aus der Reste-Kiste verbaut. Die beherrscht noch kein VDPAU und damit leider auch kein HD, aber das ließe sich für rund 40EUR ja auch abstellen.



    [Blocked Image: http://www.die-keils.info/thomas/wordpress/wp-content/uploads/2010/03/Esprimo_mit_karte-300x225.jpg]
    Esprimo mit DVB- und nVidia-Karte



    Die Inbetriebnahme hat sich (jedenfalls für mich) als einfacher als gedacht herausgestellt. Hardaremäßig: einstecken, Stromstecker eines Diskettenlaufwerks anstecken, fertig.


    Die Treiber sind noch experimentell und damit händisch zu installieren – wer aber schon mal einen Kernel selbst gebaut hat, wird das auch hinbekommen.


    Ich habe den ngene-Treiber von Oliver Endriss verwendet, zu bekommen unter http://linuxtv.org/hg/~endriss/ngene/. Um diesen Treiber verwenden zu können, darf im Kernel das default-DVB nicht aktiviert sein.


    [Blocked Image: http://www.die-keils.info/thomas/wordpress/wp-content/uploads/2010/03/KernelConfig-150x150.jpg]


    Folgende Schritte sind nun notwendig:


    Code
    1. hg clone http://linuxtv.org/hg/~endriss/ngene/
    2. cd ngene/
    3. make all
    4. make install
    5. cd /lib/firmware/
    6. wget http://www.digitaldevices.de/download/ngene_15.fw
    7. modprobe ngene


    Danach wurden bei mir die Treiber korrekt initialisiert und die beiden Tuner-Devices zur Verfügung gestellt:



    Und voilá, VDR zeigt Bild.


    [Blocked Image: http://www.die-keils.info/thomas/wordpress/wp-content/uploads/2010/03/ErstesMalBild-300x225.jpg]




    Nachdem ich die Karte im Esprimo kurz angetestet hatte, bin ich die letzten Tage ins kalte Wasser gesprungen und hab sie in meinem Produktivsystem gegen die bisherige Kombination aus Hauppauge WinTV-Nova-HD-S2 und TT S2-1600 augetauscht. Die beiden liefen an sich recht gut, nur mit manchen 1080i-Kanälen hatte die Nova Probleme.


    [Blocked Image: http://www.die-keils.info/thomas/wordpress/wp-content/uploads/2010/06/VDR-in-Betrieb-150x150.jpg]




    Die Karte in Betrieb zu nehmen hat dann doch, trotz erfolgreichem Einsatz im Esprimo, Probleme bereitet.
    VDR neueren Datums kommen mit den beiden Tunern auf Anhieb zurecht – mein liebgewonnener (weil heftig gepatcht und an meine Wünsche angepasst) VDR 1.7.0 aber nicht – nur ein Tuner wurde genutzt.
    Ein bisschen Recherche ergab dann die Lösung; das Kernel-Modul mit dem richtigen Parameter laden, und es stehen zwei DVB-Devices zur Verfügung:


    Code
    1. options ngene one_adapter=0


    Die darauffolgenden Tage liefen, bis auf eine Ausnahme (dazu gleich), unspektakulär unproblematisch :)


    [Blocked Image: http://www.die-keils.info/thomas/wordpress/wp-content/uploads/2010/06/Silverstar-freigestellt-300x147.jpg]
    Ein feines Antec Fusion Remote Kleidchen für die Karte



    Die Aufnahmen klappen, alle Kanäle werden empfangen (auch die 1080i-Kanäle), die Umschaltzeiten sind schneller als bei der alten Kombi, und selbst der Empfang scheint besser zu sein, denn bei Gewitter gerade hatte ich noch Bild und mein Nachbar mit zwei Nova-S2 nicht mehr – das mag jetzt aber auch Zufall sein.


    Einziger Wermutstropfen: der Rechner fährt nicht mehr korrekt runter. Der Shutdown funktioniert soweit korrekt, jedoch wird, wenn die Karte im Rechner steckt, offenbar das Ausschalt-Kommando ignoriert. Der Rechner schaltet sich also nicht ab, und fährt daher auch beim nächsten Timer auch nicht hoch.


    Ich bin nicht der einzige mit dem Problem, und so wie es aussieht liegt es an der onboard-Geforce die die ION-Boards und mein Asus haben.
    Bis dieses Problem gelöst ist bleibt der VDR also dauerhaft an.
    Andere haben es mit einem Reboot eines Poweroff-Kernels umgangen, für diese Lösung bin ich aber noch nicht verzweifelt genug.


    Zu guter letzt wollte ich noch die Temperaturen messen, heute war ein sonniger Tag mit 27°C Aussentemperatur. Wie auf den Fotos zu sehen ist, strotzt das Gehäuse ja vor riesigen Kühlkörper und Lüftern. Erwartungsgemäß war die Temperatur im Gehäuse nirgends über Zimmertemperatur – auch nirgends an der Karte. Ich erspare mir daher ein Foto davon. Freunde kühler und/oder beengter Systeme sind mit dieser Karte also gut bedient.


    [Blocked Image: http://www.die-keils.info/thomas/wordpress/wp-content/uploads/2010/06/Im-Gehauese-150x150.jpg]


    Fazit: Der Betrieb mit der Karte bedeutet einen großen Schritt nach vorn für mich. Zwei Tuner, vergleichsweise geringer Stromverbrauch und damit Hitzeentwicklung, problemloser Betrieb, geringe Größe und eine Unterstützung durch die Community machen das Produkt attraktiv.
    Offenbar bestehen noch manche Probleme, bei manchen Usern scheint die Karte nicht ganz rund zu laufen, auch der Shutdown-Verweigerer mit nVidia-Onboard-Grafikkarten zusammen ist ärgerlich. Diese Symptome deuten aber für mich auf Treiber-Probleme hin, ich bin aber zuversichtlich dass die Entwickler das früher oder später im Griff haben werden.


    Ich werde Sie jedenfalls weiter einsetzen :]



    Ich werde meinen VDR auf dem VDR-Camp 2010 dabeihaben, natürlich mit dieser Karte.
    Wer das also mal im Betrieb sehen will, ist herzlich eingeladen, vorbeizuschauen :)

    DIe Jungs vom DVB-Shop haben sich auch nicht lumpen lassen und spendeten uns unaufgefordert



    1x Mystique-SaTiX-S2
    5x Technotrend S 2300
    5x Technotrend C 2300

    für die Tombola am Samstag :]



    Zudem können wir
    200x 5Euro Gutscheine
    200x 10 Euro Gutscheine für Kauf einer Mystique Dual

    unter den Besuchern verteilen.



    Einen herzlichen Dank also Mario Giebler vom DVB-Shop für die tolle Unterstützung!




    EDIT:
    Die SatiX hab ich übrigens im meinem VDR dabei, wer die also im Einsatz sehen will...

    Quote

    Original von Joe_D
    Warum wird bei solchen Entscheidungen das Volk eigentlich konsequent ausgeschlossen?


    War es denn jemals anders? Viele unterliegen der Illusion, wir hätten hier eine Demokratie, aber das ist nicht so. Wir haben eine parlamentarische Demokratie - wir wählen Leute, die dann Entscheidungen treffen. Macht geht vom Volke bei uns faktisch _gar_keine_ aus, wir können höchstens die wählen, die diese haben.


    Klar wird dann bei wichtigen Entscheidungen das Volk ausgeschlossen, und was dann wichtig ist oder nicht entscheidet derjenige, der am besten schmiert. Nicht umsonst ist Deutschland bei den Industriestaaten bei der Korruption nur im Mittelfeld. Wieviele Spitzenpolitiker gibt es denn, die nicht noch irgendwo "nebenbei" in einem Aufsichtsrat sitzen?


    Nicht Recht und Gesetz oder gar Vernunft bzw das Wohlergehen wird hier entscheidend sein, sondern wie die notleidenden Großunternehmen am besten an Geld kommen (und zu solchen zähle ich die Selbstbedienungsläden wie ARD und ZDF).


    Sowas kann nur durch Gerichtsverfahren Einhalt geboten werden, wie Karlsruhe in den letzten Jahren ja immer mehr zeigen musste.


    Edith sagt: schön passend zum Thema gerade: http://www.heise.de/newsticker…n-unterbinden-995471.html

    Quote

    Original von DocViper
    vermutlich kommen bei den top 5 timern immer irgendwelche serien (ala greys anatomy oder so)


    ...welche aber vermutlich über epgsearch zustande kommen - und das sollte sich dann als Serienaufnahme auswerten lassen. Da ist Winni gefragt :)

    Quote

    Original von ULF
    Ala Einer erstellt eine Datenbank und kann Freunde dazu einladen indem er das Passwort weitergibt?


    Ja, so ähnlich hatten wir uns das vorgestellt.


    Der Server erzeugt beim ersten Login eine zufällige ID mit einem zufälligen Passwort.
    IP-Adressen oder so werden nicht gespeichert.


    Wer will, kann sich dazu ein "menschenlesbares" Login basteln für zB die Webseite, um dort dann die Timer zu organisieren.


    Usergruppen bzw "Freunde" oder sowas in der Art sind dann auch angedacht.
    Auch werden Filter drin sein um zB zu verhindern dass PayTV-Timer veröffentlicht werden, oder ähnliches - im Endeffekt wird's wie epgsearch (darauf basiert's).


    Idee hinter allem war, dass man halt als Client mit "guten" Timern versort wird. A la "die 5 beliebtesten Timer automatisch auch setzen" oder sowas.


    Aber dazu kommen wir, wenn die Infrastruktur steht...

    Ihr werdet lachen - das gibt es schon :]
    Winni und ich haben das schon angefangen, aber es liegt gerade brach (weil mir die Zeit fehlt).


    Nennt sich bislang "vdr-timersharing", sowohl die Server- als auch die Client-Komponente läuft schon rudimentär. Noch nicht wirklich nutzbar, aber geht schon.


    Und ja: wir haben auf maximale Anonymität geachtet.


    Das der Zuspruch so groß ist hätte ich nicht gedacht, ich werde wohl doch noch mehr Zeit darin investieren müssen :)