Posts by Soulreaver

    Huhu!

    Das schien zu helfen, dein Paket lief zumindest auf meinem Alten Handy problemlos, im Gegensatz zu der Version aus dem Playstore....


    Nun unter Android 9 habe ich wieder das Problem dass es Abschmiert sobald ich einen Timer setzen möchte.

    Habe mal Android Studio installiert, bin aber zu doof es zu kompilieren....


    Könnt ihr da nochmal helfen?

    Danke für die vielen Antworten!


    Der Tipp von Drahtjacke funktioniert prima!


    Jedoch ist mir nicht ganz klar, wieso es nicht funktioniert, wenn ich den hdmi_group=1 und hdmi_mode=31 bereits in der config.txt des Raspi setze?!?!?!


    Hat da jemand noch ne Idee?

    Hi,


    kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich unkompliziert die Konsole auf schwarz stelle, damit ich im Hintergrund nicht immer die Kernelmedungen habe?


    Hatte das bei meinen früheren Installationen, kann mich daran erinnern, das es nicht schwer war.

    Weis aber weder wie ich das gemacht habe, noch finde ich Informationen darüber...


    Danke für eure Hilfe im Voraus!

    Hallo Leute,


    ich habe mich jetzt laaange Zeit nur "immer mal wieder" mit dem VDR beschäftigt, da ich aber am 01.08 in mein neues Haus ziehe und dann vermutlich wieder etwas mehr Zeit haben werde wollte ich da wieder etwas mehr machen.


    Zur Zeit läuft mein VDR Server eher unbeachtet vor sich hin, ab und zu sehe ich mal über mein Handy einen Stream oder nehme was auf!


    Im Wohnzimmer habe ich einen Raspi (2) auf dem ein Vdr autark läuft, den werde ich dann auch via Streamdev anbinden, da im Haus nur Cat.6 liegt....


    Diesem Wohnzimmer VDR habe ich einen BT Dongle spendiert, über den ich meine Kopfhörer ansprechen wollte.
    Sowas hatte ich schon mal vor Jahren mit nem HTPC laufen, immer wenn die Kopfhörer eingeschaltet wurden haben sie sich mit dem VDR verbunden und wurden als haupt Ausgabe gewählt (via Pulseaudio Plugin war das einfach machbar).


    Ich habe mal versucht das einfach nachzubauen auf dem Raspi, mir stellt sich da aber gerade die Frage, wie wird die Audioausgabe über das Plugin überhaupt realisiert, ist da PA überhaupt involviert?


    Evtl. kann mir einer von euch ein paar Gedankenanstöße geben, die mir den Wiedereinstieg in die Materie erleichtern.


    Dank euch im Voraus!

    Hallo,


    ich versuche gerade das MPlayer Plugin mit einem VDR-2.2.0 zu übersetzen was fehlschlägt.
    Ich nehme an, das liegt daran, dass hier ein Kompatiblitätspatch notwendig wäre.


    Genauer gesagt möchte ich das MPlayer Plugin zusammen mit dem VDR auf einem RPi2 nutzen.
    Ich weis, es gibt mittlerweile schöne Lösungen wie RaspBMC etc. aber ich möchte lieber bei VDR und MPlayer bleiben weil meine Familie daran gewöhnt ist.


    Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich den MPlayer mit einem aktuellen VDR übersetzen kann?


    BTW. Ich habe auch den Patch für OMX Player gefunden, aber der lässt sich in die Version die ich via HG ziehen kann nicht einpflegen.


    Danke und Gruß

    Hallo,


    ich müsste wissen, ob es möglich ist speziell für das softhddevice Plugin eine eigene xorg.conf anzugeben wenn es mit -x gestartet wird?


    Hintergrund:
    Ich möchte an meinem Arbeitsplatz einen VDR laufen lassen und GLEICHZEITIG auf einem anderen Monitor arbeiten können (ähnlich Multiseat).
    Ich habe lightdm schon auf die interne Intel karte umgebogen, so das die NVIDIA Karte frei bleibt.
    Jetzt würde ich dem softhddevice Plugin gerne beibringen einen zusätzlichen X-Server auf der Nvidia Karte zu starten...



    Ich bin über jeden Tipp dankbar der mir bei meinem Vorhaben hilft!


    Gruß

    Nee, eigentlich nicht.
    Auf meinen selbst kompilierten VDR lief die Datei genau so wie ich sie jetzt hier versuche zu verwenden.


    Evtl. liegt es an den YaVDR quellen, die bauen die configs ja beim starten erst zusammen.


    Auffällig ist, dass der Text und der Befehl immer um eins verrutscht ist.
    Will ich also den ersten Punkt der Liste aktivieren, muss ich den 2ten auswählen usw. usf. dementsprechend kann ich aber den letzten überhaupt nicht anwählen...


    Evtl. haben die yaVDR Leute eine Idee?


    Danke im Voraus!

    Hmm, keine Antwort bis jetzt, hat denn keiner eine Idee?


    Hab mittlerweile bei einem anderen VDR das gleiche Problem(Gleiche Version), ist doch komisch sonst hat das doch immer funktioniert?!?!?


    LG

    Hallo Leute, ich habe das Problem, in meinem VDR der Erste Befehl in der reccmd Datei nicht ausgewählt werden kann.
    Die Datei die ich habe ist folgende:



    Allerdings habe ich auch eine "eigene" Datei erstellt, gleiches Verhalten, der erste Menüeintrag lässt sich nicht anwählen....
    Hat hier jemand eine Idee?


    Der VDR ist ein 2.0.6 aus den YaVDR Quellen.



    Danke im Vorraus

    Hallo!
    Ich habe in den letzten Wochen einiges gebastelt und bin nun meiner Ideallösung recht nahe.
    Ich habe auf einem meiner VDR (KUbuntu mit yaVDR Paketen) auch Steam installiert und kann zwischen VDR und Steam hin und herschalten funktioniert mittlerweile ganz gut :-)


    Jetzt fänd ich super, wenn beides gleichzeitig ginge ;-)


    Gibt es eine Möglichkeit das Softhddevice Plugin welches ich mit -x starte anzuweisen einen ZUSÄTZLICHEN X-Server auf einer freien Konsole zu starten?
    Dann könnte ich die lightdm Session einfach laufen lassen und wenn im Steamclient was installiert wird auf den Fernseher umschalten.


    Oder muss ich das anders Lösen?


    Danke und Gruß

    Hallo ihr beiden, ja ich verwende ein mitgeliefertes Startscript und via ps ax | grep vdr habe ich schlussendlich gesehen, das die Datei ausgewertet wurde.


    Ich hatte tatsächlich dpkg-reconfigure x11-common nicht ausgeführt, ich arbeite an verschiedenen Rechnern und hätte schwören können das ich es erledigt hatte, aber an meinem Wohnzimmer VDR hatte ich es tatsächlich vergessen...


    Mein nächstes Problem ist folgendes
    Ich starte den VDR also mit softhddevice -x, wenn ich nun das Device via "svdrpsend plug softhddevice deta" trenne läuft der X Server leider weiter.
    Ich möchte aber nun lightdm starten (brauche ab und zu einen desktop) und da stört der natürlich...
    Ich könnte zwar auch den kompletten vdr stoppen, aber dann sind natürlich auch evtl. laufende Aufnahmen zum Geier.
    Ausserdem würde ich das Herunterfahren gerne komplett dem VDR überlassen, hat hier jemand einen Tipp für mich?
    Vermutlich das "normale" Poweroff durch ein Script ersetzen welches den VDR via svdrpsend zum Herunterfahren anweist, aber dann muss der VDR natürlich das originale Poweroff kennen!?


    Hintergrund ist Folgender, ich spiele gerade mit einer neuen Lösung fürs Wohnzimmer, auf der Kiste soll MPD VDR und Steam coexistieren.
    VDR und MPD funktionieren Prima, sie laufen beide unter dem selben User und wenn ich Musik hören will muss ich beim VDR einfach den Ton runterdrehen.


    Steam benötigt aber einen Windowmanager (nakt unter X gestartet kann ich keine Spiele starten) und da wollte ich dann einfach den VDR gegen lightdm und KDE tauschen um auch "andere Dinge" erledigen zu können.


    Sind zwar nicht mehr unbedingt besondere Eigenschaften eines VDR unter Ubuntu mit yaVDR Paketen, aber neu ist das Ganze für mich dennoch ;-)


    Villeicht findet es jemand interessant und hängt sich mit ran, man könnte ja diese Möglichkeit generell in yaVDR mit anbieten, NVIDIA Karten sind ja fast immer mit von der Partie und wenn man ein paar Euro in "mehr Power" investiert hat man DIE universallösung im Wohnzimmer ;-)


    LG




    Und weiter gehts mit den Fragen ;-)


    Ich spiele gerade mit softhddevice, wenn ich ihm die option -x mitgeben möchte damit der den X-Server startet, wo mach ich das?


    Ich habe unter /etc/vdr/plugins bereits eine Datei plugin.softhddevice.conf angelegt und da die Option reingepackt weil es solche Dateien auch für andere Plugins gibt, leider ohne Erfolg...


    Danke im Voraus!!!

    seahawk1986
    Kopf -> Tisch!
    Da hätte ich selbst drauf kommen MÜSSEN! *schäm*


    Das Plugin lässt sich problemlos übersetzen und landet in /usr/lib/vdr/plugins, soweit so gut.
    Was mir komisch vorkommt, ist dass ihm der Versions Prefix fehlt Die Plugins heißen ja normalerweise z.B. libvdr-xine.so.2.0.6 bei mir kommt aber nur libvdr-xine.so. raus, so das dass Plugin nur dann läd wenn ich es umbenenne.
    Keine große Sache, aber dass kann man doch bestimmt ändern!?


    BTW. Dein Support ist der Hammer in Dosen, so schnell...... DANKE DAFÜR!!!


    Gruß

    Ich hab da glaub ich noch wesentlich grundlegendere Probleme!
    Ich hatte zuerst den VDR aus den Ubuntu Quellen installiert und dann nach einigen Tests auf die yaVDR Pakete aktualisiert.


    Nun habe ich bei meinen Spielereien mal direct aus dem yaVDR ppa installiert und da fehlt mir das Startscript.
    Laut den FAQ startet ihr via Upstart, so wie ich es verstehe also genau wie der VDR aus den Ubuntu Quellen, aber wo ist das Script?


    Ich danke im Voraus!


    Gruß

    Hi!


    also, der Debian Weg währe dpkg-buildpackage, mit Programmen habe ich das schon gemacht, aber nicht mit Plugins.
    Mit dem neuen Makefile geht das also auch, ohne die sourcen des VDR installiert zu haben, also einfach nur dpkg-buildpackage im Plugin Sourceverzeichniss aufrufen?
    Woher "weis" das Plugin für welche VDR Version es gebaut wird?


    Nur Interessehalber, wie geht es denn mit den alten Makefiles?
    Sourcen des VDR installieren, Plugin-Source in /VDR/PLUGINS/src/pluginname kopieren und dann?
    Oder doch anders?


    Sorry, bin diesen Weg nie gegangen immer nur schön make und make-plugins oder eben später make LCLBLD=1.
    Wie ich das paketiere.... keinen blassen Schimmer ?(


    LG

    Hallo!


    Ich verwende den VDR schon seit über 10 Jahren und bin immer noch begeistert!


    Allerdings stelle ich mich derzeit etwas um, ich habe immer alles selbst kompiliert und den VDR mit einem selbst geschriebenen Startscript gestartet.
    Aber der Zeitaufwand, der für eine Neuinstallation nötig ist, ist mir mittlerweile zu hoch.
    Früher habe ich mich Wochenweise hingesetzt und war immer am Puls der Zeit, mittlerweile läuft der VDR teils Monate ohne Änderungen und wenn ich dann was ändern will muss ich mich Stundenlang hinsetzen und "aufarbeiten" was sich alles geändert hat und zu beachten gilt wie z.B. die Tatsache das ffmpeg unter Ubuntu/Debian nicht mehr zur Verfügung steht...


    Ich habe jetzt einfach auf meinem Laptop mal die yaVDR Paketquellen eingebunden und VDR mit xine Plugin installiert und dann auch sofort ein Bild, das fand ich super, hat keine 10 Minuten gedauert und wenn ich mir ansehe wie viele Pakete die yaVDR Leute bereit stellen und aktuell halten, Hammer, Leute ihr macht nen tollen Job!


    Einige Fragen bleiben trotzdem:


    1. Wenn ich selbst ein Plugin bauen möchte, wie baue ich es so, dass es mit den yaVDR Paketen harmoniert?
    (beim selbst bauen habe ich immer alles unter /usr/src/VDR liegen lassen und VDR auf die jeweilige vdr-x.x Version gelinkt, so konte ich ne neue Version bauen und wenn was nicht geklappt hat einfach den Link wieder zurück ändern. Auf diesem Weg konnte ich den VDR auch Rückstandslos aus dem System löschen)


    2. Wie läuft das mit dem shutdown (Rechte, ACPI-Wakeup), gibt es ein Script was aufgerufen wird oder sonst irgendwelche Stellen an denen konfiguriert werden kann oder muss?


    3. Wenn ich markad verwende, funktioniert das einfach wenn ich das Plugin installiere oder muss ich noch was konfigurieren?



    Ich glaube das wars erst mal!


    Ich hoffe dass ich beim Suchen nichts offensichtliches übersehen habe, und mir nicht RTFM sagen lassen muss ;-)
    Wenn man Jahre lang seinen eigenen Weg gegangen ist, sind die einfachsten Dinge unter Umständen dann doch nicht so einfach (oder man ist zu "verbohrt", daher hoffe ich dass sich hier jemand erbarmt und mich an die Hand nimmt.


    Danke im Voraus!

    seahawk1986


    Manchmal wundere ich mich über mich selbst....
    Ist doch klar, das Pulseaudio nicht von zwei Benutzern gleichzeitig gestartet werden und dann auf die Soundkarte zugreifen kann...


    Einfachste Lösung:
    MPD unter dem User vdr ausführen, dann können die sich Pulseaudio teilen....



    Damit nach fast einem Jahr *GELÖST*


    Gruß