Posts by easyTommes

    Cool, vielen Dank für all Eure Hinweise.


    Ich habe mehrere One4all URC 1280 geordert, Code 1272 paßt dort auch

    die Volume Tasten kann man schön auf den TV legen, das hat gut geklappt.

    Das Teil hat wirklich für alles nen passenden Code, außer die Stereo-Anlage

    im Kinderzimmer von Auna kennt er nicht, die muß ich noch per Suchlauf finden

    Moin moin,


    Ich habe an meinen VDRs überall noch die gute, alte Medion md 4688 am laufen, aber bei meinem neuen TV will die nicht mehr, habe alle Codes durchlaufen lassen :(


    Könnt Ihr mir da etwas gängiges empfehlen, womit ich meine VDRs und die Glotze mit bedienen kann ?


    Vielen Dank und viele Grüße

    Tommes

    Mahlzeit,
    Ich will mich hier mal einklinken, da auch ich was Kleines suche, allerdings unbedingt mit VDR Frontend, da sich meine Familie so daran gewöhnt hat bzw damit groß geworden ist.
    Kodi als Ergänzung ist super.
    Habe zur Zeit easyVDR am laufen, es kann per definierter Taste zu XBMC bzw Kodi umgeschaltet werden bzw zurück zu VDR.
    Nachdem mehrere Leute aus meinem Umfeld, die bisher weder mit VDR noch mit XBMC zu tun hatten, inzwischen auf Kodi mit Raspberry Pi 2 schwören, bin ich auf den Geschmack gekommen, mir was kleineres zuzulegen.


    Raspberry Pi 2 scheidet für mich aus, zu wenig Performance auf dem Bus, es könnte Probleme geben, wlan, 2 DVB-S Devices, und Aufnahmen auf NAS...
    Das könnte mit dem Banana Pi M2 besser gehen.
    Aber, DVB-S USB Sticks kosten ein bisschen was.
    War dann die nächste Idee, ein SAT TO IP Server, gibt's mehrere Geräte für.
    Nun bin ich auf diesen Thread hier gestoßen, aktuell bin ich vom Auslagern der DVB Devices erstmal weg.
    Ich habe mir mal die hier im Thread erwähnten Gerät angeschaut.
    Wetek Play sieht gut aus, auch mit 2 Tunern ist super, allerdings liest sich das Review nicht so positiv, was VDR angeht.
    Der Optimus OS 1 soll wohl, laut Hersteller Webseite auch VDR unterstützen.


    Ich hatte mir noch die Amazon FireTV Box angesehen, aber da kriegt man das Android nicht runter, Kodi soll wohl gehen und VDR wohl nur mit Kodi Frontend.



    Ich weiß irgendwie auch nicht so recht, was man nehmen könnte, bin daher für weitere Ideen für Geräte zu haben ;)
    Wie gesagt, zwingend mit VDR Frontend :)



    Gruß, Tommes

    Hallo,


    Gibt es brauchbare alternativen für Programme wie Putty & Winscp unter Android?


    Für ssh gibt's ja einige Kandidaten,
    Die Frage ist, welchen nehmen?


    Für den Fall winscp konnte ich noch nichts passendes finden.


    Gruß, tommes

    OK, also war meine Vorgehensweise IMHO richtig, nur meine Hardware kann kein Wakeup :(
    Denn nur einige auserwählte X10-Empfänger können das, vermutlich könnte man sie an der P/N Nr zu identifizieren,
    was natürlich auch keine 100%ige Garantie wäre ...


    Evtl. könnte man hier mal was zusammenfassen:


    Wakeup mit X10 Empfänger nicht möglich:


    intern:
    - P/N 20018267
    - P/N 20020934
    extern:
    - P/N 2003 5846


    yaVDR unterstützt Wakeups überhaupt nicht. Das ist allein Sache von BIOS und Hardware. yaVDR kann das ja auch gar nicht unterstützen, denn es ist ja dann aus.


    Müssen da nicht in /proc/acpi/wakeup die USBs enabled werden ?
    Aktueller Status einsehbar mit cat /proc/acpi/wakeup
    Oder ist das alles nicht mehr aktuell ?


    Ur-Thread für Wakeup mit X10: Hier


    Gruß, Tommes

    Hallo Community,


    die Threads im Portal habe ich soweit durch, aber ich hätte mal ne Frage.


    Wie sieht denn in yavdr aktuell die Unterstützung für Wakeup mit der X10 aus ?
    Ok, es müssen diverse Vorrausetzungen erfüllt sein, wie Bios-Option Wake-on-USB,
    Spannung am USB im Standby etc.


    Man munkelt, der Wakeup funzt nur mit ganz bestimmten Empfänger-Typen,
    der einizige, der funzt, ist wohl der HIER


    Ich nutze easyVDR 1.0 und habe bisher 2 interne & 1 externen versucht, es aber
    bei keinem geschafft, den VDR aufzuwecken :(
    Oder mach ich was falsch ?


    Gruß, Tommes

    Morgähn ;)


    Ich suche verzweifelt nach ein lircd.conf für eine Medion X10
    FCC ID: B4S20016398
    P/N: 20018071


    Ich möchte sie in easyVDR 1.0 verwenden, die vorhandende lircd.conf
    im setup stammt von einer FB mit FCC ID: B4S20016398, aber einer
    anderen P/N.
    Alle paar Tastendrücke kommen immer Doppeltastendrücke
    raus, Pfeil hoch/runter springt da öfters 2 weiter, statt nur 1x.


    Anlernen mit irrecord kommt nur Murks bei raus, habe ich 2x versucht,
    da werden auf einmal Pfeil & OK oder Pfeil & Menu als gleiche Tasten interpretiert,
    obwohl je ein unterschiedlicher Code in der lircd.conf steht.


    Hat jemand ein passende zur Hand ?
    Ich habe im Portal nur Riesendateien mit zig FB-Typen gefunden.



    Gruß & Danke
    Tommes

    Hm, ich habe nochmal überlegt und versucht, da ich im Moment keine freie Hardware habe, die yavdr Distri zu testen
    und mit VM hab ich mich noch nicht beschäftigt.


    Also ich würde das jetzt mal so probieren:


    - VDR bei Systemstart headless starten lassen:
    entsprechend ändern in /etc/vdr/plugins/plugin.xineliboutput.conf

    Code
    1. --local=none


    - Starter auf dem Dektop anlegen und darüber das xineliboutput Frontend starten lassen:

    Code
    1. vdr-sxfe xvdr://localhost


    - XBMC auf die pvr Version umstellen und ebenfalls Starter auf dem Desktop anlegen


    - Könnte man höchstens noch einen Shutdown-Hook setzen, der prüft, ob Aufnahmen laufen bzw. anstehen,
    hat aber eher niedrigere Prio, da ich die in diesem Fall eingesetzte Hardware hauptsächlich als Player einsetzen möchte.


    Gruß, Tommes


    Warum lässt du es nicht über deinen Desktop-User laufen? Die Upstart-Skripte in yaVDR sind ja der Tatsache geschuldet, dass wir es u.a. für die Umschaltung auf XBMC nutzen oder hast du das auch vor?

    Ja, wäre gut, wenn man zwischen VDR & XBMC hin-und-herschalten könnte,
    das ginge also nur, wenn beides über einen User läuft ?


    Quote

    Dann bau dir halt ein entsprechendes (Up)start-Skript.

    Habe mir zwar die Links angeschaut, und auch grob verstanden, worum es geht,
    aber ich glaube, das krieg ich nicht so einfach hin, mir ein entsprechendes Upstart-Script zu bauen, da ich jetzt nicht richtig weiß
    wo ich ansetzen müßte (?)
    VDR Benutzer wechseln chown ... VDR starten ohne Frontend ... wie das Frontend von Hand starten etc .(?)


    Quote


    Das ist klar, da musst du eher dafür sorgen, dass der Dienst nicht automatisch beim Start ausgeführt wird[...] den Start des VDR in der /etc/default/vdr erlauben.

    Ähnliches Problem wie oben, grob verstanden, worum es geht, aber an der Umsetzung scheitert es.
    Hast Du evtl. nen Beispiel zur Hand ?
    Wie wird das ganze in der yavdr-Distri erledigt, gibt es da Parallelen ?
    Sorry, aber ich bin in yavdr nicht so involviert, bin sonst eher im 'easyvdr-Lager angesiedelt' ;-)



    Gruß, Tommes

    Jetzt nochmal langsam und zum Mitschreiben:
    Du verwendest unstable-vdr aus den yaVDR-PPAs (eigentlich kein Support von uns).
    Du benutzt nicht yaVDR sondern ein "normales" Xubuntu 11.xx (womit der Thread dann eigentlich nach Debian und Derivate gehören würde).


    Ja


    Quote

    Der VDR startet bei dir nicht automatisch als Dienst - [...]


    Nein
    Der VDR startet automatisch als Dienst, entsprechend in /etc/default/vdr gesetzt

    Code
    1. # Change to 1 to enable vdr's init-script
    2. ENABLED=1


    Quote

    Ansonsten läuft vdr-sxfe (als remote client) unabhängig vom VDR und sollte sich problemlos über einen Starter auf dem Desktop aufrufen lassen.


    Wie kann ich vdr-sxfe starten/beenden, zB auf der Konsole ?
    mit /etc/init.d/vdr-sxfe stop bzw. start geht es vermutlich nicht (?)


    Quote


    Zitat von »easyTommes«
    Ein kleines Problemchen habe ich noch. Bisher muß der VDR nach dem Hochfahren starten (also als Dienst), tut er das nicht,
    will VDR auch von Hand nicht starten.


    Also wenn in /etc/default/vdr der Wert auf 0 gesetzt ist -> den Dienst VDR nicht beim Hochfahren starten,
    dann krieg ich auch den VDR von Hand nicht gestartet (/etc/init.d/vdr start) -> Fehlermeldung

    Hallo,


    ich würde gern das Backend VDR bei Systemstart starten lassen, also als Dienst, was so ansich ja kein Problem sein sollte,
    aber das Frontend xinelibout-sxfe möchte ich nur nach Bedarf starten.
    Also eingefähr so: System fährt hoch, Backend wird gestartet.
    Das Frontend wird von Hand gestartet .... Wird das Frontend gestoppt, soll das Backend weiter laufen.
    Ist das relativ einfach möglich ?


    Hintergrund:
    Ich möchte auf einem O2 Joggler VDR & XBMC laufen lassen, z.Z. läuft dort ein Xubuntu mit VDR aus dem yavdr ppa (unstable)
    Den VDR starte ich wie meist üblich über /etc/init.d/vdr start -> Back- & Front starten
    /etc/init.d/vdr stop -> Front- & Backend stoppen
    Ein kleines Problemchen habe ich noch. Bisher muß der VDR nach dem Hochfahren starten (also als Dienst), tut er das nicht,
    will VDR auch von Hand nicht starten.
    Wenn VDR als Dienst gestartet wird und dann von Hand beendet wird, läßt VDR sich von Hand wie gewohnt starten & stoppen.
    Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte ?



    Gruß, Tommes

    Quote

    Zitat


    Ausser man hätte gern eine Bedienung von XBMC ala VDR - z.B. Springen mit grün/gelb oder Fortschrittsanzeige mit OK.


    Hätte evtl. jemand für eine Medion X10 die passenden Dateien wie keymap.xml, lircmap.xml etc. nochmal für mich ?
    Am besten in der VDR-User-like Tastenbelegung, wie oben im Zitat erwähnt.
    ich krieg's nicht hin, habe einige Dateien aus dem Thread versucht.
    Die X10 läuft unter yavdr bereits, nur unter xbmc klappt's nicht ...
    Das ganze soll auf einem O2 Joggler laufen, nutze daher nicht die komplette Distri, sondern nur das ppa ...


    EDIT:
    Anbei meine remote.conf & lircd.conf
    Ich bekomme mit dem Script keine Lircmap.xml raus, immerwieder Fehler ...



    Gruß, Tommes

    Files

    • remote.conf

      (1.91 kB, downloaded 102 times, last: )
    • lircd.conf

      (83.92 kB, downloaded 124 times, last: )

    Moin,


    kann es sein, dass im Launchpad yavdr/main das Paket 'vdr' entfernt wurde ?


    Ich konnte vor ein bis 2 Wochen noch auf einem nackten Oneiric vdr mit sxfe installieren.
    Nach Neuinstallation konnte er in den letzten Tagen das Paket 'vdr' nicht finden.
    Habe daraufhin andere Zweige versucht, in stable gibt's keine oneirirc-Pakete
    testing-vdr & unstable-vdr lassen sich zwar mit Tricks installieren, 2 lib's meckerten,
    dann /main dazugepackt, hatte er die lib gefunden und hatte alles installiert, aber vdr
    bricht beim Start sofort wieder ab, in /var/log/syslog steht nix über vdr drin.


    Hat jemand ne Idee ?


    Gruß, Tommes

    N'Abend,


    erstmal vielen Dank für Eure Antworten, aber:


    Quote


    in deiner Signatur hast du 2 VDR´s für die Ausgabe über eine DXR3 Karte und ein VDR mit einer Geforce 5500[...]"


    Sorry, es geht in diesem Thread hardwaremäßig um einen O2 Joggler (Specs& Bild)
    unabhängig von meinen VDRs in der Signatur. Apropos Sig.: Habe sie nun auf aktuellen Stand gebracht ;)


    Quote


    Das ist IMHO nicht sinnvoll, da es bei den VDR-Paketen eine Einrichtung des VDR als Dienstes gibt... (siehe /etc/default/vdr und /etc/init(.d)/vdr.conf)


    Wie gesagt, ich hatte es ausprobiert, da er sich beim Aufruf von vdr aufhängte (Siehe Posting #3)



    Gruß & Schöne Rest-W-n8tn
    Tommes

    sudo vdr &
    hatte ich verwendet, da sich die Console beim Aufruf von sudo vdr nicht zurückgemeldet hat.
    So, habe mal ins Syslog geschaut:



    Ich denke mal, das OSD ist das Problem (?)
    Wie gesagt, ich versuche das auf 'nem Joggler, der kann eine Auflösung von 800x480


    Gruß, Tommes

    Mahlzeit,


    irgendwie steh ich auf dem Schlauch.
    Mit VDR-'fertig'-Distris hab ich keine Probleme, aber mit VDR Installation auf einem fertigem
    'Normal'-Linux hab ich div. Bretter vor'm Kopf. Ich möchte auf meinem Joggler
    mit installiertem Xubuntu mal versuchen VDR ans Laufen zu bringen.
    Erste Anlaufstelle: Software-Center
    Habe VDR & VDR-X-Frontend installiert.


    VDR im Hintergrund gestartet mit
    sudo vdr &


    VDR-X-Frontend über das Prgramme-Menü gestartet, wird auch geöffnet, aber schließt sich gleich wieder.


    Hat ihr Tips & Ideen bezügl. Installation, Aufruf von VDR, evtl. andere Paketquellen ?



    Gruß & Danke
    Tommes

    Tja, die Frage der Fragen.
    Im Zweifelsfall Kaufen, Testen & wenn nix geht zurückbringen.
    Ich würde SSH & Telnet Zugang versuchen.
    Wenn Du auf das evtl. verhandene Garantie-Siegel pfeifst, könntest Du schauen, ob das Teil JTAG-Pins auf der Platine hat.


    Gruß, Tommes