Posts by oppee

    Hallo zusammen.


    19.2.06: Das Ergebnis seht Ihr auf Seite 2, drittes Posting


    Mein VDR (siehe Signatur) ist nun seit einiger Zeit fertig und läuft auch sehr zufriedenstellend. Aufgrund der Gehäusemaße ist er leider fürs Basteln und Probieren ziemlich ungeeignet. Da ich aber in jüngster Zeit noch einige Dinge für LinVdr entdeckt hab die ich unbedingt ausprobieren musste (Dxr3-Paket, Futaba 2x40 VFD Treiber) hab ich mir bei eBay einen Celeron 633 mit Asus Tuwe-m ersteigert und nen 2. Rechner aufgemacht. Dieser funktioniert jetzt so unfassbar gut und stabil, daß er auch ein Gehäuse bekommen soll. Nach dem Motto, wenn schon denn schon, soll es ein komplett passives Gehäuse werden. Ausserdem mit Standardkomponenten erweiterbar, damit ich nicht danach noch nen 3. Rechner aufbauen muss :)
    Weitere Anforderungen sind 430er Breite und max. 360mm tief.
    Ausserdem fasziniert mich der Powermate, der soll auch rein.
    Fürs erste besteht die Hardware also aus Asus Tuwe-m, Celeron, Dxr3 und einer Cinergy1200 DVB-t Budget.
    Fernziel ist es dann (kommt Zeit kommt Geld :) ), einen Pentium/Celeron-M mit einem Aopen µATX S479 Board zu betreiben, um irgendwann auch mal für HDTV gerüstet zu sein und den Rechner nicht nur für VDR, sondern auch fürs bequeme Surfen von der Couch oder (mal rumgesponnen) sogar Spiele (Dual-Boot mit Windows?) zu nutzen.
    Hab mich dann mal umgeschaut hier im Board und bei Google und alles was mir gefiel mit meinen Ideen kombiniert. Hier mal Bilder vom ersten Entwurf:

    Hi,
    ich glaube ich habe zufällig den gleichen Adapter. Jedenfalls ist er von Level1 und auf der HP steht was von Pegasus Modul. Auf seiner Rückseite steht ausserdem usb-0100tx. Auch bei mir wird er nicht automatisch erkannt (LINVDR0.7), funktioniert aber trotzdem nach einem Reboot. Leider immer nur eine bestimmte Zeit lang, dann bricht die Verbindung ab, und ich muss vdr neu starten.


    In der Liste der verfügbaren Netzwerktreiber von Linvdr steht auch leider nix mit Namen Pegasus, könnte es sein, daß er dort unter einem anderen Kürzel auftaucht? Wie komm ich sonst an einen funktionierenden Treiber für das Gerät?


    Gruß
    Oppee

    Ich weiß nicht wie weit sich der Powermate eindrücken lässt, aber weiter müsste er ja nich vorstehen. Evtl ließe er sich ja auch noch versenken, je nach Dicke der Front.
    Kenne mich jetzt nich ausgesprochen gut aus mit SMD löten. Wenn da also keine Chance besteht mit einem normalen Lötkolben ranzugehen...
    Hätte es halt auch gut gefunden eine andere Farbe als blau für die Beleuchtung zu verwenden.
    Vielleicht bestell ich ihn mir mal zur Anschauung. So ganz ohne Objekt ist es etwas schwierig sich Gedanken darüber zu machen.


    Gruß
    Oppee


    Edit: Bliebe noch die Möglichkeit die LED mit dem Mainboard oder dem Netzteil zu verbinden. Allerdings müsste man dann auf die Einstellmöglichkeiten verzichten.

    Hi,


    Ein paar Gedanken zum Einbau des Powermate:


    Für die 50€ des Powermate würde ich auf die Beleuchtung desselben nur ungern verzichten, so wie etwa in dem Gehäuse von Hewlett. Auch die Lösung mit dem sichtbaren Plexiglasring rund um den Knopf herum (s.o.) halte ich noch nicht für perfekt, wenn sie auch die einzig bisher praktikable zu sein scheint.


    Mir schwebt eine Lösung vor, bei der rund um den Druckknopf ein indirekter Lichtschein auf die Front des Gehäuses geworfen wird, so als würde er aus der Rückseite des Knopfs heraustreten. Hierzu würde ich nur die Platine samt Welle und Drehknopf verwenden. Unter dem (zumindest auf den Fotos hohl aussehenden) Knopf werden eine bis mehrere LED angebracht, um diese herum wird ein Ring aus (milchigem) Plexiglas geklebt, der in den Knopf eintauchen kann wenn dieser gedrückt wird. Ich hoffe, es ist halbwegs verständlich erklärt.
    Haltet ihr das für machbar? Ich habe selbst leider noch keinen Powermate in der Hand gehabt. Die Fragen wären halt,
    ob unter dem Knopf genug Platz wäre, ob man das Licht gleichmässig und stark genug verteilt bekommt und ob man überhaupt die LED des PM auslöten und andere/mehrere einsetzen kann?


    Hoffe auf Feedback,


    Gruß
    Oppee

    Hi,


    das würde mich auch interessieren. Hast du mitlerweile etwas heraus gefunden?
    Ich denke ein Schließkontakt zu den Pins am Board müsste sich ja noch machen lassen, blos dann würde man den Rechner bei Betätigung im Betrieb ja auch sofort wieder runterfahren?!


    Gruß
    Oppee

    Vielen Dank.


    @ Dr. Seltsam
    Ja ich weiß,
    ich war das ja mit dem Timeout in dem Thread ("kein bild von dvb-t") :)
    Ich will sie für einen anderen VDR zusammen mit einer DXR3 (läuft schon).
    Denke werds bei dem Preis mal versuchen, sonst halt eBay und ne andere Karte kaufen.


    Gruß
    Oppee

    Hallo,


    obige Karte gibt es im Moment bei Alterna** für 39 €. Ist das günstigste Angebot was ich gefunden habe. Im Wiki steht sie läuft ab Kernel 2.6.x . Gilt das auch immer uneingeschränkt für Linvdr (0.7)? Hab nämlich nur was im CTVDR Forum gefunden.
    (Nicht zu verwechseln mit der 771 des gleichen Herstellers.)



    Gruß
    Oppee

    Hi,
    hatte auch Probleme mit dem Aufruf von LCDd.
    Egal wo ich es in der rcStart hingeschrieben hab, hing ich in der Schleife.
    Habs jetzt (ohne execute) in die 3. Zeile der runvdr geschrieben, funktionierte sofort.
    Gruß
    Oppee

    Hi, klasse Arbeit.


    Die TVmovie files liegen allgemein unter /"tvmovie-verzeichnis"/downloadfiles und /"tvmovie-verzeichnis"/downloadupdatefiles. Bei mir unter /opt/tvmovie2vdr-0.5.3/download...
    War so frei und hab das bei mir mal eingefügt.


    Musste allerdings eure commands.conf Zeile in "at now -f /etc/vdr...." ändern, "at" hab ich allerdings irgendwann mal nach Anleitung hier aus dem Forum eingefügt/eingestellt, vielleicht liegts daran.


    Werde die Woche mal ein Zweitsystem aufsetzen und die neue Errungenschaft zum Installieren nutzen.


    Auf jeden Fall eine super Erleichterung. :cool1


    Gruß
    Oppee

    Nabend zusammen :)


    Ich hab heut mal die verschiedenen Plugins meines neuaufgespielten Linvdr07 durchprobiert, und siehe da: Es können keine DVD's abgespielt werden ("Fehler beim Lesen der DVD").
    Da mir die grundsätzliche Problematik mit der fehlenden libdvdcss bekannt ist aber mein Laufwerk sowie mein System neu,
    wollte ich nur fragen, ob das folgende Log darauf zurückzuführen ist, daß eben diese Datei fehlt, oder ob hier Lesefehler erfolgen und mein LW defekt ist.
    Das Problem tritt nur bei Original-DVD's auf - bei allen 6, die ich probiert hab - CD's und Gebrannte laufen.
    Laufwerk und System siehe Sig.



    Gruß
    Oppee

    MR42HH


    Schau dir logread nach einem fehlgeschlagenen Kanalwechsel an.
    Wenn da was von "Device ... has no lock" steht, dann sollte es der gleiche Fehler sein. Und wenn deine Umschaltzeiten auch dermaßen schlecht sind wie es meine waren, dann würd ich nicht zögern, es auszuprobierren.


    Gruß
    Oppee

    Hi,
    bei mir scheint das nicht aufzutreten:


    Jul 26 01:13:33 linvdr user.debug vdr[2828]: probing /dev/dvb/adapter0/frontend0
    Jul 26 01:13:33 linvdr user.debug vdr[2841]: tuner on device 1 thread started (pid=2841, tid=1026)
    Jul 26 01:13:33 linvdr user.debug vdr[2842]: Section handler thread started (pid=2842, tid=2051)
    Jul 26 01:13:33 linvdr user.debug vdr[2828]: probing /dev/dvb/adapter1/frontend0
    Jul 26 01:13:34 linvdr user.info kernel: tda1004x: found firmware revision 0 -- invalid
    Jul 26 01:13:34 linvdr user.info kernel: tda1004x: waiting for firmware upload (dvb-fe-tda10045.fw)...
    Jul 26 01:13:35 linvdr user.info kernel: tda1004x: firmware upload complete
    Jul 26 01:13:35 linvdr user.info kernel: tda1004x: found firmware revision 2c -- ok
    Jul 26 01:13:35 linvdr user.debug vdr[2861]: tuner on device 2 thread started (pid=2861, tid=3076)
    Jul 26 01:13:35 linvdr user.debug vdr[2862]: Section handler thread started (pid=2862, tid=4101)
    Jul 26 01:13:35 linvdr user.debug vdr[2828]: probing /dev/dvb/adapter2/frontend0
    Jul 26 01:13:35 linvdr user.info vdr[2828]: found 2 video devices
    .
    .
    Jul 26 01:13:35 linvdr user.info vdr[2828]: setting primary device to 1


    Hoffe es hilft dir.


    Gruß
    Oppee

    Hi,


    merkwürdigerweise werden bei mir in TVonscreen 0.6.0 die Infos zu ZDF nicht angezeigt. Die Infos der anderen Kanäle vom gleichen Transponder (DVB-c) funktionieren jedoch.
    Im vdr eigenen EPG ist auch alles in Ordnung (epg wird per tvmovie geladen).
    Was kann das sein?


    Gruß
    Oppee

    Hi,


    mit dem Darkangel Kernel 2.6.12.2 und der neuen Firmware fw-dvb


    unter http://www.vdrportal.de/board/thread.php?threadid=35897&sid=


    gehts jetzt. Keine Lock-Probleme mehr und Umschaltzeiten beim Transponderwechsel von 2 Sekunden. Freu mich tierisch daß Linvdr0.7 jetzt auch uneingeschränkt DVB-t fähig ist.


    Siehe auch http://www.vdrportal.de/board/thread.php?threadid=35691&sid=


    Vielleicht kann der Thread-Ersteller es ja mit in den Titel (Lösung) packen.
    Gruß
    Oppee

    Also so wie ich das verstehe, geht das ganze weit über Linvdr hinaus und betrifft ausschließlich DVB-t Karten bzw. deren Treiber? Muss gestehen daß ich hier relativ selten mitlese, wenn ich nicht gerad ein Problem an der Kiste habe. Schon gar nicht in den Unterforen der anderen Distributionen.
    Na ja, wenn es also schon einmal besser war mit den älteren Treibern, und mit der zunehmenden Verbreitung von DVB-t besteht ja vielleicht Hoffnung, irgendwann einmal den gleichen Komfort wie auf den C und S Karten zu haben. *träum*


    Gruß
    Oppee

    Quote

    Offenbar doch.


    Also ich zähle allein in diesem Thread 5.
    Auch wenn du, Cooper, natürlich nicht zum Support verplichtet bist,
    furchtbar nett wärs auf jeden Fall mal deine Vermutung zu äußern.
    Ich will nämlich nicht wirklich auf LinVdr verzichten, habe die Befürchtung daß ich mit etwas komplizierterem (subjektiv) nur mehr Probleme bekommen werde.


    Gruß
    Oppee