Posts by Elchi

    mhm, nun hab ich auch mal ne frage zu dem wsfu3.5...
    es geht um folgendes, vor na weile hab ich mir nen dlink nas zugelegt und vdr nimmt fleißig per nfs dorthin auf. nun hab ich noch nen xp lapi und hab per vdrzapper vorher immer per samba vom vdr server die aufnahmen geschaut.
    jetzt vom nas per samba ist irgendwie der datenstrom zu gering und es ruckelt nur noch bzw es geht überhaupt nicht. am vdr server die aufnahmen vom nas per nfs geht lupenrein.
    nun hab ich diesen nfs client von den wsfu installiert und die nas freigaben werden auch schön in der netzumgebung angezeigt. problem ich kann nicht drauf zugreifen, xp hängt sich weg. die passwd und group vom nas liegen auf dem lapi und ich hab schon die verschiedensten user mapping versuche unternommen, es will nicht. nun hoffe ich auf hilfe von euch bzw sven.
    vielen dank.

    Hallo, ja es sind MLC Chips drauf. Ich frag mich was dann der Quatsch mit den 133x soll, is ja ma wieder typisch. die sind net nur nen bisschen langsamer, sondern extrem macht sich das bemerkbar. 14,5 MB/s lang für meine bedürfnisse aus, möchte bald behaupten nen win2000 fährt schneller hoch als von na platte diesen alters.


    elchi

    Hallo, nachdem ich 2 Notebooks unserer Firma vor dem Verschrotten retten konnte, allerdings ohne Harddisk und beide ca 6 Jahre alt, stellte sich nun die Frage nach einem Erstatz. Die Notebooks sollen nur als Browser dienen und gräuschlos arbeiten. Da ich noch eine Sandisk ExtremeIII 1GB liegen hatte von meinem HobbyDSLR, hab ich mir im Netz 2 sollcher 2,5"ide->CFCard adapter geholt. Von der Performance eines Win2000 mit NTFS auf dieser CF war ich begeistert, schnell mal ins netz, einfach Deckel auf und nach 10Sek is man im Netz, auch das Booten is angenehm schnell.
    Leider mit allen Tricks und Tamdam hat man ca 100MB frei, das war mir zuwenig, deshalb mußte eine 2GB CF Card her, damit meine Sandisk wieder frei wurde. Nun endschloss ich mich für Transcent UltraSpeed133x was ja 20MB/s sein sollen. Meine SandiskExtremeIII hab ich mit 14MB/s per Hdtach gemessen, was ca 80x entspricht. Also vom Schein getrübt die Transcent geortert und nun das Erschrecken, die Performance is erschreckend, kein Vergleich zur ExtremeIII.
    Nun frag ich mich ob bzw diese CF Karten in den DMA Mode geschaltet werden?? Vielleicht kommen die Compaq Armadas nicht mit Transcent klar??
    Hat wer ne Idee oder sind diese TC einfach nur Schrott???


    Elchi


    PS hab nun noch nen speedtest mit dem PIII1000 und nem xp was fast 2 stunden installationszeit brauchte gemacht. der witz es läuft erschreckend lahm, damit meine ich den Bootvorgang und anschliessend ist immer ne verzögerung in jedem klick. komisch das der gemessene speed mit 25MB/s und die zugriffszeit 0,2ms beträgt. trotzdem fühlt es sich langsam an im gegensatz zur extremeIII wo ich auf nem celeron500 nen speed von 14MB/s hab und die installzeit nur ca 25 min dauerte.

    is ja auch überflüssig den vdr per wol zu wecken wenns per handy einfach easy is. hab freetz auf der 7170 und 7270 laufen und bisher keine probleme. fritzibox fetzt einfach!!!
    einfach ne fake voip nummer anmelden und diese dann einfach anrufen, dabei kannst ja eingeben das nur wenn dein handy anruft die kiste erwachen soll.

    ja man kann es wohl mit maxvf:xx, maxhf:xx,maxclk:xx in der grub commandline übergeben. Wenn ich für maxhf:96 und für maxvf:160 eingeben, wird dies einfach ignoriert, auch ein noedid bringt nix. Mir dem Vorgängerpatch waren 85 Hz im Framebuffer keine Hürde. was ich für maxclk angeben kann weiß ich grad nicht, vielleicht fehlt ja diese Angabe damit der sich was errechnen kann?? Hab im Moment noch ne alte Röhre dran Vision Master 400 IIyama


    Elchi


    edit: Problem ist aus der Welt, also man muß wirklich alle drei Parameter setzen. Nachdem ich maxclk:300 übergeben hab, erhalte ich nen Framebuffer mit 85Hz.

    Hallo, hab meinen Kernel mit dem Uvesafb Patch gebaut um einen Framebuffer mit höherer Refreshrate zuerhalten zB 85Hz bei 1024x768. Der Kernel wird folgendermaßen gestartet:


    Code
    1. kernel (hd0,2)/boot/vmlinuz-2.6.23.1-1mdvcustom BOOT_IMAGE=custom_2.6.23.1-1 root=/dev/hda3 splash=verbose video=uvesafb:1024x768-16@85


    Das Umschalten in die höhere Auflösung klappt auch, nur wird der Bildschirm mit 60Hz angesteuert. Ein auszug aus dmesg sagt:


    Code
    1. uvesafb: NVIDIA Corporation, NV34 Board - p162-1nz, Chip Rev , OEM: NVIDIA, VBE v3.0
    2. uvesafb: protected mode interface info at c000:f0c0
    3. uvesafb: pmi: set display start = c00cf0f6, set palette = c00cf160
    4. uvesafb: pmi: ports = 3b4 3b5 3ba 3c0 3c1 3c4 3c5 3c6 3c7 3c8 3c9 3cc 3ce 3cf 3d0 3d1 3d2 3d3 3d4 3d5 3da
    5. uvesafb: VBIOS/hardware doesn't support DDC transfers
    6. uvesafb: no monitor limits have been set, default refresh rate will be used
    7. uvesafb: scrolling: ypan using protected mode interface, yres_virtual=12288
    8. uvesafb: framebuffer at 0xe8000000, mapped to 0xe0880000, using 24576k, total 131072k
    9. fb0: VESA VGA frame buffer device


    Hat einer Erfahrung in dieser Richtung bzw ne Idee wie man nun auf 85Hz Bildwiederholfrequenz kommt? Mit dem Vorläufer Patch vesafb-tng klappte das alles ohne Probleme.


    elchi

    Hallo, nach Langem mal wieder für VDR und gleich das erste Problem. Im Rechner stecken in Slot5 ne DVB1.3 und in Slot6 eine Nova Budget. Problem ist nun das laut dmesg die Nova als erstes und die FF als zweites erkannt wird, demzufolge das PrimeryInterface auf 2 steht. Da der VDR mit lnbsharing gepatcht is, habe ich nun Probleme beim Aufnehmen und gleichzeitigem Abspielen. Hat wer ne Idee wie man die Erkennung tauscht, kann mich noch entsinnen das die FF immer als erste Karte geladen werden mußte. Vielen Dank!


    Elchi

    Quote

    die Impulse-Serie von Busch-Jäger ist doch auch nur ein ganz normales Schalterprogramm... , oder?


    Also ich hab in der Bucht vor 3 Monaten 10 Stück für 20 Euronen geschossen. Zwar nur die Einsätze, aber die sind richtig gut und vorallem extrem robust. Sind keine Wippen sondern Druckpunkt in der Mitte.


    Quote

    ebenso sinnvoll ist eine Ausschaltvorwarnung


    Na das ist ja Sache vom Treppenlichtautomat wie man den einstellt. Finde die Eltako Dinger ganz ok.


    Was mir noch fehlt sind die Rahmen und Abdeckungen, wenn jemand nen tolles Angebot hat nur her damit.


    Elchi

    CKone


    Quote

    Nicht ganz, ich meinte mehr eine MSN zur IP von VDR1 zu schicken, eine andere an die IP von VDR2


    Ich denke du hast den DSMod auf deiner Fritze, dann geht das doch schon lange, dafür brauchste nicht mal das nette Plugin hier.


    Dazu loggste dich in den Dsmod deiner Fritze ein und unter Einstellungen bearbeitest du die Listeners. Bsp:


    Code
    1. in:request ^ deine MSN1 ohne Vorwahl vdr 192.168.x.x "${SOURCE_NAME} (${SOURCE}) ruft an"
    2. in:request ^ deine MSN2 ohne Vorwahl vdr 192.168.x.x "${SOURCE_NAME} (${SOURCE}) ruft an"


    Dann kannste auch noch deinen VDR per Handy wecken lassen, dazu in der Listeners:


    Code
    1. in:request deine Handynummmer eine deiner MSN ether-wake -i eth0 deine MAC Adresse


    Elchi

    Na dann wird wohl dein Onboard usb 2.0 defekt sein.


    Quote

    Da du ja das gleiche Board hast: wie kann man sich bei SysInfo die CPU-Temp anzeigen lassen?


    Sysinfo? Hab hier nur lmsensors bzw ksensors laufen.


    Elchi

    Quote

    board rev. ist 1.04
    bios rev. 1017


    Gleiches bei mir.
    Also im Bios USB Funktion auf "Enable" und USB Legcacy auf "Auto", USB Jumper ganz unten in der Mitte beim letzten PCI Slot steckt nach hinten zu den Slotblechen.


    Elchi

    Quote

    Elchi : hast du im bios beide usb-einstellungen auf "enabled"? also den "legacy support" und auch den (hmmmm.....wie hiesst das gleich?) "normalen usb-support"???


    Werd später mal im Bios schauen, VDR hat grad zu tun.


    Bin mir relativ sicher das USB 2.0 benutzt wird, da ich auch schon meinen Camcorder darüber mit LIVE Video dran hatte. Mit USB 1 wäre das gar nicht gegangen. Kumpel hatte auch mal ne USB Platte mit, allerdings hatten wir dabei nicht auf den Datendurchsatz geachtet, plaudern und Bierchen eben.


    elchi


    PS achja welche Hardware Rev. und welche Bios Version ist bei dir drauf?

    Quote

    es ist folgendes Modul geladen:

    ehci_hcd 3112 0

    scheint nicht benutzt zu werden, oder?


    hier bei mir auch auch so, trotz eingebundenem Stick. Auch scheint OHCI und UHCI nicht benutzt. Ich kann dich aber beruhigen, die Sticks können zwar das usb2.0 Protokoll, aber der interne Controller ist noch dermaßen lahm, das USB 1.1 rauskommt. Und von den billigen Sticks hab ich noch keinen gesehen der 16MB/s schafft beim Lesen. Kannst dir ja mal den Spaß machen und nen entsrechendes iso File drauf leihern und wieder lesen und dabei die Stopuhr benutzen.
    Übrigens lspci -v


    00:09.2 USB Controller: VIA Technologies, Inc. USB 2.0 (rev 51) (prog-if 20 [EHCI])
    Subsystem: ASUSTeK Computer Inc. Unknown device 8080
    Flags: bus master, medium devsel, latency 32, IRQ 19
    Memory at e5800000 (32-bit, non-prefetchable) [size=256]
    Capabilities: [80] Power Management version 2


    Elchi

    Ja und die Energiekosten von dem Ding?
    ----spinnen on----------
    Frage wäre ob man denn VDR auf einer Fritzbox laufen lassen könnte, sprich alles was DSL TEL ist runterhauen. Das wär doch mal was, müßte allerdings alles über LAN angekoppelt werden.
    -----spinnen off----------


    Elchi

    Hallo, hab debug eingeschaltet und teste grad mit einem VLC von einer anderen Linuxkiste. Diesmal konnte ich den Fehler mit H/V V/H nicht reproduzieren, aber einen Anderen und zwar getestet mit der gleichen Playlist die ich auch unter XP hatte.


    Erster Kanal ist ARD (H), soweit alles ok.



    nächster Kanal SAT1 (V) anderer Trans, soweit alles klar.



    nächster Kanal RTL (H) anderen Trans, soweit okay



    Nun auf einen verschlüsselten Sender zB Premiere Start (H), keine CAM´s installiert.



    Nun geht der Server auf 99% hoch.
    Werde den Test unter XP nochmals in der Form nachholen.


    Elchi

    Erstmal vielen Dank das dem Fehler auf den Grund gegangen wird.
    Trotz des streamdev-select.diff steigt der CPU Load auf 99%.
    Server System: 1FF+1Budget mit LNB Sharing da nur eine Leitung, vdr 1.4.1 mit aktuellem cvs Streamdev-server + schmirls Patches.
    Client System: vlc 0.8.6 unter XP, aufruf über Playlisten http://ipvdr:3000/PS/senderID


    Den Fehler reproduziere ich, indem ich von horizontal auf vertikal (Sat1 zB) schalte oder contra halt. Es kommt kein Bild und der Server geht auf 99%Load.
    Nun ist es ja so das der Stream der ins Netz geht eine Aufnahme auf der Budget Karte darstellt und normalerweise wenn ich lokal am Server sitzen würde ne Meldung (kanal nicht verfügbar) durch den LNBSharing Patch bekomme, da ich nur ein Satkabel für beide Karten hab. Pausierverhalten ist egal ob auf nie pausiert oder immer pausiert.
    Teste grad nochmal mit VDR Zapper und VTP Mplayer.


    Edit: Auch mit dieser Kombi der gleiche Effekt. Scheinbar sollte diese LNBSharing Mechanik auch im Streamdev beachtet werden.


    Elchi