Posts by Ulrich

    Quote

    Original von sewn4
    Die heutige Nachricht kam aber nicht bei mir an oder ist das eine andere Mailingliste?


    Ist auch bei mir im Gegensatz zu der Mail vom 24.01. nicht angekommen. Eventuell ist irgend etwas dazwischen gekommen und die Mail noch gar nicht draußen?

    Quote

    Original von nippes
    ich hab zwar keine bestellt, aber man hatte mir kurz vorweihnachten auf eine anfragen nach preis und liefertermin geantwortet. siehe -> HD Ausgabe -> VDPAU, HD FF, eHD Diskussionsthread


    Hatte ich gelesen. Aber auf Anfrage zu antworten und den aktuellen Stand weiterzugeben ist eine Sache, unaufgefordert die Leute auf der Warteliste anzumailen obwohl es nichts neues gibt eine andere.


    Ich gehe davon aus dass die Interessenten die auf der Liste stehen Bescheid bekommen wenn die Karten entweder hoffentlich wie von TT angekündigt im Februar eingetroffen und lieferbar sind oder es -was ich nicht hoffe- eine weitere Verzögerung gibt.


    Grüße


    Ulrich


    Man sollte sich nichts vormachen, die TT 6400 ist ein Nischenprodukt. Wenn es zu Lieferproblemen bei Bauteilen oder zu Engpässen im Produktionsbereich kommt dann fällt so eine Karte zuerst hinten herunter. Wenn ich es richtig verstanden habe ist es dem DVBShop zu verdanken dass überhaupt noch eine -hoffentlich realistische- Chance auf Markteinführung besteht.


    Es ist natürlich sehr schade dass die Karte bisher nicht erhältlich ist, auch weil mein alter VDR mittlerweile an "Altersschwäche" leidet ;-)

    [URL=http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,695729,00.html]Verdacht auf illegale Absprachen[/URL]


    Razzia bei RTL und ProSiebenSat.1: Das Bundeskartellamt hat Räume der beiden größten deutschen Privatfernsehanbieter durchsucht. Sie sollen illegale Absprachen für ihre digitalen TV-Programme getroffen haben.


    Ich bin gespannt was bei der Sache herauskommt. Unter Umständen könnte das ganze für RTL und SAT1 recht lästig werden. Zudem glaube ich ohne konkrete Zahlen zu kennen nicht dass CI+ die Erwartungen auch nur annähernd erfüllt.


    Das war ehrlich gesagt nicht ironisch gemeint. Auch wenn ich die letzten Jahre nur noch gelegentlich mit gelesen habe so empfinde ich dieses "Entweder Oder" als schade. Mir scheint es fast so als ob einige Poster die 6400 als "Bedrohung" für VDPAU und Co. betrachten würden.

    Quote

    Original von Urig


    Liest man den anderen Thread, waren 3 Monate wohl deutlich zu kurz, sonst hätte er ja die verbleibenden Probleme noch in den Griff bekommen...


    Liest man den anderen Thread, dann könnte man fast meinen es ging hier um eine Art Glaubenskrieg :-(


    Grüße


    Ulrich

    Quote

    Original von tioan


    Was genau meint ihr mit CI Update, hat die Karte ein CI oder CI+ Interface?


    CI+ beim VDR, das wird das dahinter stehende Konsortium wohl keinesfalls zulassen wollen.


    Und jeder Kunde sollte sich ebenfalls fragen ob er das will. Für mich steht fest, so eine Schnittstelle/Karte kommt mir nicht ins Haus, zumindest solange nicht wie die Regeln dafür sich nicht ändern.


    Mich stört nicht das "Pay TV light". Aber ich lasse mich nicht entmündigen. Ich entscheide selbst welche Sendungen ich aufnehme, ob ich die Werbung anschaue oder nicht, etc.


    Man kann nur hoffen dass die Anbieter dieser digitalen Zwangsjacke mit voller Wucht auf die Nase fallen. Nur so lernen sie dass es bei der Bevormundung des Kunden Grenzen gibt. Privates Fernsehen lebt in erster Linie vom Verkauf der Werbeeieinblendungen, das wird auch für die HD-Varianten von SAT1, RTL und Co. gelten. Keine Zuschauer, keine Werbeeinnahmen.

    Quote

    Original von heinzelrumpel
    Man liest häufig, dass die Alps LNBs die besten sein sollen. Kann aus persönlicher Erfahrung nicht mitreden, aber schaue doch mal ins Digatlfernsehforum. Dort gibt es bestimmt interessante und hilfreiche Tipps.
    l


    Die Alps sollen sehr solide sein. Von den Daten bei Gewinn und Rauschmaß her scheinen sie aber schlechter abzuschneiden als z.B. MTI oder Invacom. Ich halte es aber für durchaus möglich dass Alps einfach nur ehrlicher ist. Man liest ja vielfach dass beispielsweise ein Rauschmaß von 0,3 oder gar 0,2 dB technisch nicht machbar sei.


    Im Digitalfernsehforum gehen die Empfehlungen übrigens bunt durcheinander, vielfach wird MTI empfohlen, Invacom hingegen scheint zumindest zeitweise Qualitätsprobleme gehabt zu haben, auch Alps wird gelegentlich empfohlen.


    Fazit: Ich bin so klug wie zuvor ;-)


    Grüße


    Ulrich


    Deine LNBs getauschten LNBs waren etwa doppelt so alt wie meines. Andererseits brauchen wir eh einen neuen Multiswitch, und auch ein gutes LNB kostet nicht die Welt.


    Quote


    Bist Du schonmal auf die Idee gekommen ein neues Koax zu probieren ?


    Da würde ich ungerne dran gehen. Die Leitungen sollten eigentlich in Ordnung sein, ich hatte damals darauf geachtet dass sie von einem Markenhersteller sind. Nachdem wir die Schüssel gesetzt hatten ist das Dach gedämmt worden, an die Verbindung zwischen LNB und Switch kommt man vermutlich nicht sonderlich gut ran. Und die Kabel zu meiner Wohnung liegen zwar im Kabelschlauch, angesichts der Länge und einer recht verwinkelten Führung würde ich da aber nur ungerne ran.


    Grüße


    Ulrich

    Hallo zusammen,


    wir benötigen demnächst einen neuen Multiswitch da wir mit den acht Anschlüssen des alten nicht mehr auskommen. Zudem habe ich habe ich seit einiger Zeit bei schlechterem Wetter Probleme mit dem Arena-Empfang. Nun überlege ich ob ich in diesem Zusammenhang nicht „zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen“ kann und möchte mich hier nach Tipps/Empfehlungen erkundigen.


    Zunächst einmal unsere Anlage, Alter der Komponenten etwa sechseinhalb Jahre:


    Schüssel 88 cm
    LNB MTI Blue Line Quattro
    Ankaro 5 x 8 AN
    Dämpfung 6 +/-2 dB
    Max. Ausgangspegel 90 dbµ
    Entkopplung H/V >20 dB


    TT 1.6 (?) FF mit CI
    Im Augenblick bei Arena folgende Werte:
    STR: 64 bis 65%
    SNR 81 %


    Speziell zu meiner Wohnung ist die Leitungslänge recht hoch, es könnten durchaus 40 Meter sein.


    Die Schüssel ist optimal ausgerichtet, das habe ich von einem lokalen Unternehmen überprüfen lassen. Ich meine dass insbesondere der Signal-Rauschabstand in der Vergangenheit deutlich besser war, mit genauen Zahlen kann ich allerdings nicht dienen. Eine mögliche Erklärung für die Verschlechterung wären eventuell Alterungsprozesse der Komponenten, zudem sind mittlerweile alle Ausgänge am Multiswitch belegt.


    Jetzt benötigen wir einen neuen Verteiler mit zwölf Abgängen. Empfohlen wird häufig Spaun. Bei den Multischaltern dort gibt es drei Produktserien: „Premium“, „Standard“ und „Light“. Wir haben nicht einmal eine Dachantenne, da dürfte doch eigentlich die „Light“-Variante 51207 NF ausreichen? Oder übersehe ich da etwas bzw. haben die besseren Varianten sonstige für uns relevante Vorteile?


    Den Pegel könnte ich durch einen Inline-Verstärker in der Leitung zu meiner Wohnung anheben. De jetzt schon nicht sonderlich guten Signal-Rauschabstand dürfte diese Maßnahme allerdings nicht gerade verbessern. Deshalb überlege ich zunächst einmal den LNB zu tauschen. Im Netz wird häufig Invacom empfohlen, ich frage mich allerdings ob z.B. der QTH-031 tatsächlich spürbar besser ist als der bereits verbaute MTI. Hat sich die Technik in den letzten gut sechs Jahren überhaupt deutlich weiterentwickelt? Böse Zungen behaupten ja dass der Fortschritt beim Rauschmass in erster Linie den Werbestrategen zu verdanken seien.


    Für Tipps und Hinweise wäre ich dankbar.


    Grüße


    Ulrich

    STR liegt im Augenblick bei recht gutem Wetter bei 64 Prozent, SNR bei 81 Prozent. Wenn ich mich richtig erinnere waren die Werte in der Vergangenheit trotz langer Zuleitung besser. Möglich dass die paar Prozent den Unterschied zwischen störungsfreiem Empfang und den von mir beschriebenen Störungen ausmachen.


    Die Schüssel (85 oder 90 cm) sitzt an der Ostseite des Hauses recht windgeschützt, deshalb halte ich es für unwahrscheinlich dass sich ihre Lage verändert hat. Allerdings hat mir mein Schwager mittlerweile gesagt dass er am Multiswitch war und ein neues Kabel angeschlossen hat. Eventuell sitzt ja seitdem irgend ein Stecker nicht mehr optimal?


    Heute schaffe ich es nicht mehr, aber am nächsten Wochenende werde ich der Sache auf den Grund gehen.


    Grüße


    Ulrich

    Quote

    Original von e9hack


    Woher willst Du das wissen? Tividi läßt auf DVB-C schließen. Auch bei DVB-S gibt es keine starken oder wirklich schwachen Transponder. Es gibt nur falsch ausgerichtete Schüsseln oder LNB's mit miesem Signal/Rausch-Abstand.


    Gruß
    e9hack


    Es ist in der Tat DVB-S, deshalb ist seine Vermutung zumindest nicht ganz abwegig. In der Vergangenheit waren die Werte durchaus in Ordnung. Nachschauen kann ich aber erst wieder am Wochenende, der VDR steht an meinem Erstwohnsitz.


    Grüße


    Ulrich

    Hallo Leute,


    Ich habe knapp zwei Jahre mehr oder weniger problemlos Arena über den VDR empfangen. Seit einigen Wochen habe ich jedoch massive Probleme. Zeitweise friert das Bild alle zwei bis drei Sekunden ein, das System wirft die Meldung "Sie haben keine Berechtigung dieses Programm zu empfangen! Drücken Sie OK" aus.


    Das Problem tritt sowohl unter Linvdr (Mahlzeit-ISO) als auch unter c't 6.2 auf. Zeitweise läuft alles wie gewohnt, das Ende der Bundesliga-Partie am letzten Freitag konnte ich mir ohne Probleme anschauen. Am Sonntag trat dann wieder das gleiche Problem auf. Einige Kanäle funktionieren gar nicht, allerdings schließe ich nicht aus dass dies beim neu aufgesetzten System z.B. an der channels.conf liegt.


    Die Karte selbst läuft in einem konventionellen Receiver problemlos. Ich vermute deshalb entweder einen Defekt des CAM/ des AlphaCrypt-Moduls oder eine veraltete Firmware, etc. die nach irgend einer Änderung bei Arena zu den oben beschriebenen Problemen führt.


    Hier meine Konfiguration:



    CAM1 Cryptoworks


    Einstellungen - CAM
    1 Cryptoworks 1.09


    Module Hauptmenü:
    Informationen:
    Modul Information (CPU 67%)
    Loaderversion : EuroBoot V2.08CW
    Applikationsversion: AlphaCrypt 3.09
    Unterstützt Satelliten-Update: ja
    Compiliert am: Aug 14 2006 12:05:11


    Smartkarte:
    Smartkarte: 45........... 3tividi
    Berechtigungen:
    tividi
    Abonnemients:
    1: Bundesliga 23.09.2008- 20.12.2008


    Modul Einstellungen:
    Sprache: Deutsch
    CA-Modus Multi /Dynamic
    Smartkarten Meldungen: 10 Sek
    Erzwingen Lesen orginale PMT: Aus
    CA-PMT Löschzeit 0s
    AlphaCrypt Applikationen/Updates
    Automatische Suche auf Transponder: Keine Applikationen gefunden



    Für Tipps und Lösungsvorschläge wäre ich dankbar.


    Grüße


    Ulrich

    Hallo Leute,


    ich überlege auf mein Zweitsystem den c't-VDR 6.1 zu installierern. Allerdings habe ich seit der Version 4 oder 5 Probleme damit, die Fernbedienung anzulernen.


    Auf beiden VDRs habe ich jeweils einen an die serielle Schnittstelle angeschlossenen IR-Empfänger. Früher bin ich folgendermaßen vorgegangen:


    /etc/init.d/vdr stop
    /etc/init.d/lirc stop
    sowohl vdr als auch lircd gestoppt.


    Danach habe ich dann mit" irrecord ./meinefb" die Konfigurationsdatei "meinefb" im root-Homeverzeichnis erzeugt und dann nach /etc/lirc/lricd.conf kopiert.


    An meiner Hardware hat sich nichts geändert, aber mittlereile bekomme ich eine Fehlermeldung in der Richtung "irrecord: could not init Hardware (lircd running: close it)". Lirc ist nicht das Problem, bei meinem Erstsystem habe ich einfach eine mit Linvdr erstellte Konfigurationsdatei verwendet. Aber an meinem Zweitgerät hat die alte Fernbedienung "den Geist aufgegeben" und ich müßte eine neue anlernen.


    Mit der Suchfunktion habe ich zwar vieles gefunden, aber nichts was mir weiterhilft. Ich befürchte der richtige Hinweis ist in der Masse der Beiträge untergegangen. Könnte mir eventuell jemand auf die Sprünge helfen?


    Grüße


    Ulrich