Posts by habichthugo

    OT:

    >Wenn man sich denn ein solches ungewartetes Plugin reinholen will

    Na ja, softhddevice ist ja auch ungewartet ... und die openglosd Version läuft besser ...

    Ja, die läuft bei mir etwas flüssiger. Dafür bleiben Markierungen hier bisweilen einfach mal 'hängen'.

    softhddevice(-openglosd) sorgen auch für den Ton? Dann kommen die Aussetzer, die ich da mit neueren Version habe, daher?

    Sehr dröges Thema in Summe, die Neuinstallation (der 0.6.2), diesmal. So viele 'Problemchen' hatte ich schon seid den Anfängen (LinVDR, ctVDR) vor rund 15 Jahren nicht mehr. Obwohl, wenn ich an meine AVARDS, FFLBHQ usw. zurückdenke...

    Egal, wird doch jetzt sehr ot. Wird wohl auch in diesem Anlauf nix, mit bunten Bildern. Meine Tochter äussert jetzt schon Beileidsbekundungen: 'Mensch, hol dir das Zeugs doch einfach aus unseren Streaming-Abos...'

    hast du auch softhddevice-openglosd als ausgabe-plugin? denn zäh sollte da nichts laufen mit dem skindesigner.

    bei vielen skins kann man auch eine menge einstellen, wie was angezeigt wird. ich kann nur für die shady-skins von thomas sprechen, da ich andere nie genutzt habe. gerne kannst du dir hier anschauen, wie die aussehen shady & shady_kiss

    Ich habe vdr-plugin-softhddevice, so wie es nach der Installation der 0.6.2 voreingestellt war. Die OSD-Darstellung ist bei mir bei allen getesteten Skindesigner-Skins träge. Man kann deutlich den Grafikaufbau sehen. Selbst beim Verschieben von Markierungen sieht man deutlich wie ab- und aufgebaut werden...

    Sehr, sehr niedrig. Ich hbae das vor ca. 2 Jahren mal nach dem Neuaufsetzen meines VDR versucht, solange dann rumgedoktort ohne Sinn und Verstand, bis ich neu installiert habe. Bin einfach zu blöd dafür und es fehlte mir die Zeit.

    Ja, sieht wohl so aus.

    Ich habe mir gestern mal das vdr-plugin-skindesigner installiert und mit den mitgelieferten Skins gepielt (auch zusätzliche, die man über die Plugin-Einstellungen nachziehen kann). Die laufen bei mir alle so träge, dass alles Weitere schon von daher flach fällt. Braucht man dafür eine potentere Hardware?

    Dazu habe ich darunter keinen Skin gefunden, der hinreichend Platz für die EPG-Infos (geschweige denn Poster etc.) lässt, z.B. in der Aufzeichungsansicht. Meist wird ein Großteil des Platzes für die Darstellung des Livebildes verschwendet. Ändert sich das, wenn die erweiterten Infos vom Scraper da sind?

    Es ist keine Voraussetzung, dass epgd und MySQL/MariaDB auf dem selben Rechner laufen, daher haben epg2vdr und scraper2vdr das nicht als Abhängigkeiten. Das wird auch in https://www.yavdr.org/document…/de/ch02s07.html#_epg2vdr beschrieben.


    Ach ja: MySQL-Datenbanken auf USB-Sticks zu betreiben führt zu deren beschleunigtem Ableben, sinnvoll ist eine SSD oder HDD.

    Keine Sorge, die Neu- (und Alt-) Installation ist jetzt auf SSD. Allerdings habe ich jetzt schon viele Tage mit der Grundinstallation verschwendet, die immer noch nicht ganz rund ist (u.a. das Netzwerkproblem). Jetzt wäre so ein Guddi hilfreich zur Motivation, aber nur wenn das nicht wieder in tagelangem, hilflosem Rumgedoktere endet.

    Ich habe nur diesen einen VDR. Wie hoch stehen die Chancen, dass das ootb läuft, wenn ich einfach die genannten Pakete da drauf ballere?

    Mir ist ja schon nicht klar, wie ich jetzt genau einen geeigneten Skin da drauf kriege: skindesigner-Paket drauf, und der hatt dann schon ein paar konkrete Skins dabei, die ich dann über OSD auswählen kann?

    Für scraper2vdr brauchst Du erstmal mysql/epgd/epg2vdr. Der list erstmal für externes EPG zuständig und kann auf Basis dieser Daten dann auch gleich Aufnahmen und das Programm scrapen. Als Skin dann noch den skindesigner und entsprechenden Skin, der das Anzeigen von den Scraper-Daten unterstützt.

    Ich hatte im ersten Ansatz erwartet, dass das scraper2vdr-Paket unter yaVDR mit entspr. Abhängigkeiten versehen ist, also die dafür notwendigen Pakete automatisch mit installiert. Das scheint aber nicht so zu sein und ist mir bzgl. des Skins auch halbwegs verständlich. Damit stehe ich da noch wie der Ochs vom Berg...

    Also, welche konkreten Pakete muss ich in welcher Reihenfolge auf dem yaVDR 0.6.2 installieren, damit das funzt, angefangen mit einem geeigneten Skin?

    Bin gerade dabei einen yaVDR 0.6.2 neu einzurichten und möchte da als Guddi jetzt auch gerne Cover etc. mit drin haben. scraper2vdr und das Drumherum erscheint mir aber ziemlich voodoo. Was muss ich den da konkret in welcher Reihenfolge installieren, damit das läuft? Mir ist schon nicht ganz klar, welcher Skin dafür von Nöten ist...

    Es ist ein anderer Ansatz, womit es die oben genannten Probleme gar nicht erst gibt :-)

    Die Informationen bzw. Info Datei wird direkt angezeigt, ohne zu scrappen.

    Vdr Aufnahme unter Kodi löschen ist auch möglich.


    Ich bin sehr zufrieden mit dem Plugin.

    Ok, dann werde ich das mal probieren. Ohne scrappen macht für mich aber wengig Sinn, sonst brauche ich gar nicht nach Kodi zu wechseln. Mir geht es grade um Cover und Zusatzinfo wie Darsteller.


    Gibt es eigentlich mittlerweile eine Möglichkeit, Cover und Zusatzinfo wie Darsteller (gescrappt) direkt im VDR anzuzeigen? Den ganzen Datenbankzinoba brauche ich nicht und ist eher verwirrend, weil alles, was nicht gescrappt werden konnte, da offenbar gar nicht auftaucht (bei mir so ca. 50% der Filme).

    1. Musste tatsächlich von 'Standard' auf 'Fortgeschritten' umstellen (unten links im jeweiligen Einstellungsmenü). Ich habe die Stelle bei dem Standard-Skin schlicht nicht wahrgenommen, erst nach umstellen auf Confluence….

    2. Bei Videos->Medien-Quellen->[markierte Quelle] gibt's nach wie vor kein Kontextmenü (löschen), aber über Einstellungen/Medien->Bibliothek->Videos->[Ordner markieren] + blau...

    Ich bin dabei eine 0.6(.2) neu hochzuziehen. U.a. hätte ich gerne die VDR-Aufnahmen gescrapt, also z.B. dann in Kodi unter Filme entspr. verfügbar.

    Unter Kodi habe ich dazu nun das VNSI aktiviert und danach unter Videos 'Aufnahmen' als Quelle hinzugefügt. Soweit ist das hoffentlich richtig, zumindest taucht das VDR-Zeugs unter TV auf und bei den Filmen wurde erst mal jede Menge davon ergänzt.

    Erste Frage: Ich kann pro Quelle ja nur einen Scraper einstellen. Kodi erwartet ja offenbar Filme, Serien und TV-Shows in seperaten Quellen bzw. Ornern? Muss ich meine VDR-Aufnahmen jetzt alle entspr. umsortieren?

    Zweite Frage: Unter Filmen kann ich nun schön die Cover durchscrollen. Aber wie kriege ich dazu dann die weiteren Infos (Beschreibung usw.)? Ich hätte jetzt gedacht, das geht dann mit der Info-Taste der FB, aber da öffnen sich bei mir die Systeminformationen?

    Drittens habe ich mal eine Aufzeichnung VDR-Seitig gelösch und dann die Datenbank unter Kodi aktualisiert. Der Film ist unter Filmen immer noch vorhanden. Und umgekehrt: Kann ich den nach dem gucken nicht direkt aus Kodi heraus löschen (wenn ja, wie)?

    Zuletzt wäre da noch kein Ton bei passthrough, was bei meiner 0.5 aber immer problemlos ging. Vielleicht eher was für 'nen eigenen Thread?

    Evtl. liegt es ja auch an der FB. Und der keymap, die geladen wird.

    Wie gesagt, bei mir ist es die blaue Taste auf der FB. Zur Tastatur kann ich nix sagen.


    PS: Aber eben nochmal nachgesehen, der Menüpunkt, vom dem ich sprach, bezog sich nur auf den Eintrag "Löschen", der sonst im Kontextmenü nicht auftaucht.

    Ich habe an dem Keymapping nix gedreht. Die lircd.conf ist 1:1 von der 0.5er übernommen und funktioniert VDR-seitig auch mit allen Funktionen, incl. Farbtasten. Auch unter Kodi läuft ja eigentlich alles, nur das Kontextmenü für die Medien-Quellen kriege ich nicht auf. Über Tastatur/Maus kann ich Kodi auch bedienen, also z.B. linker Mausklick geht, aber kein Kontextmenü bei rechts.

    Ich habe jetzt nochmal alle Einstellungen durchgeguck: Sowas wie einen Expertenmodus o.ä. finde ich nicht. Auch bin ich als Master-User ohne ersichtliche Einschränkungen drin...

    Hab es gerade getestet. Es ist die Taste "c". Eventuell passt der Skin nicht oder was auch immer. Mein HTPC mit LibreELEC lässt sich perfekt mit der FB steuern, allerdings nutze ich eine Harmony mit HUB und die ist per Bluetooth verbunden. Der Raspi im Schlafzimmer wird per IR und einer One4all gesteuert und damit geht es auch perfekt.

    Mit einer angeschlossenen Tastatur muss es immer gehen.....

    Kodi ist noch weitgehend jungfräulich, wie halt mit der 0.6er Installation draufgekommen. Ausser der Sprache und ein paar (falschen) Medien-Quellen habe ich daran noch nicht viel verstellt. Ich kann Kodi auch via FB und Tastatu/Maus bedienen, aber eben das z.B. das Kontextmenü (für Videos->Medien-Quellen->[markierte Quelle]) nicht öffnen (weder über 'c', Mausklick rechts, 'blaue' Taste der FB o.ä.)...

    Irgendwo in den Settings von Kodi kann man des einstellen - bei mir ist das die blaue Taste. Ist wohl standardmäßig deaktiviert.

    Ich finde nichts dergleichen in den Einstellungen...

    Aber ich kann z.B. auch unter Addons keine auswähnen/konfigurieren oder gar zusätzliche installieren (scraper). Was hängt den da schief? Ist doch alles frisch installiert....

    Ich bin dabei eine 0.6(.2) neu hochzuziehen. Wie kann ich in Kodi das Kontextmenü öffnen?

    Konkret versuche ich unter Videos->Medien-Quellen eine missglückte Quelle zu löschen. Die Quelle ist markiert, aber ich kriege das Kontextmenü nicht. Auf der FB habe ich alles durch und auch via (USB-Funk-) Tastatur/Maus ('c' bzw. Rechtsklick) kriege ich es nicht....

    OK, das hab ich nicht rausgelesen ;)

    Das ist doch auch keine Option - oder :prost2


    Was hältst du davon, mal 18.04 zu installieren, schlimmer kann es ja fast nicht werden. Wenn das soweit funktioniert das yavdr-ansible Play-Book holen und den VDR damit aufsetzen.

    Meine 0.5 läuft eigentlich noch ganz gut. Das Einzige, was da wirklich nervt ist, dass sie sich hin und wieder beim Zappen verfranzt. Dann kann man nur noch sehr, sehr träge umschalten. Das Log bietet da nur die Info, dass er wohl von keinem der vier DVB-Tuner ein Signal bekommt und die immer wieder durchprobiert. Nach ein paar Minuten ist der Spuk dann wieder vorbei. Wann genau ich mir das eingefangen habe kann ich nicht sagen, aber es war nicht immer so. Das letzte dist-upgrade hat das auch nicht beseitigt, sondern nur noch ein Ton-Aussetzer-Problem (ca. alle 5-10 Min.) dazu ergänzt, womit ich vorher nie Probleme hatte. Die 0.6.2 hat letzteres Problem übrigens auch...


    Ich habe jetzt noch aktuellere Kernel probiert (u.a. apt-get install linux-generic-lts-xenial -> linux-image-4.4.0-141-generic). Auch das ändert nichts an dem Netzwerkzugangsproblem. Und zumindest der Installer der 18.04 hat das Problem auch noch!


    Ansonsten habe ich noch ein wenig mit den Kernel-Optionen rumgespielt, ebenso erfolglos. Und die Konfig. mit power-off-kernel (dann geht die Kiste gar nicht aus) sowie mit suspend-to-ram.


    Suspend-to-ram geht tatsächlich und wäre mit ca. 2W sogar o.k. Hier habe ich bisher (neben Tonaussetzern) nur festgestellt, dass er nach einer Aufnahme nicht runterfährt bzw. suspended. Es gibt dafür aber (laut syslog) keinen Hinderungsgrund , und auf die Powertaste reagiert er in diesem Zustand sofort mit suspend.


    Wie ich jetzt weiter mache weiß ich noch nicht. Bin dieses Wochenende vermilchreist….

    Vielleicht ist bei der Installation, die lief ja holprig, etwas passiert wo man ewig suchen kann und wahrscheinlich nie finden wird. Eventuell wäre es ein weiterer Ansatz das System noch einmal neu zu installieren, wenn es wieder spakt an einer anderen Hardware noch einmal probieren. Wenn das ebenfalls nicht geht kann man zumindest wieder was ausschließen.


    Ist ein Gedanke dazu, keine funktionierende Empfehlung ;)

    Die letzte Installation ist komplett ohne Probleme durchgelaufen.


    Erstes Problem war fehlendes DVD-ROM. Hatte ich extra 'nen USB bestellt, was aber partout nicht booten wollte. Also eins vom Nachbarn geliehen, was dann ging. Als nächstes scheiterte die Installation am Grub-Bootloader, den 'er' auf die Video-Platte schreiben wollte. Also raus mit der Platte. Dann fand 'er' die Netzwerkkonfiguration nicht. Nach mehreren Softresets dann Kiste stromlos gemacht und dann lieft die Installation komplett durch.


    Aber vielleicht sollte ich es einfach lassen. Irgendwie fehlt mir mittlerweile die Leidenschaft für so ein Gepussel. Jetzt mache ich schon eine Woche rum und habe noch nicht mal das elementarste Problem gelöst...

    MDI-X unknown war in dem anderen Artikel auch erwähnt.

    Es kann eigentlich nur der Treiber sein, das ist das, was sich ändert. Also einfach mal einen älteren oder neueren Kernel bei der 0.6 probieren? Lässt sich ja schnell installieren.


    Lars

    MDI-X unknown?

    Neuen Kernel installieren sagst du / ihr so einfach. Ich oute mich jetzt mal explizit als DAU. Wie genau und vor allem welchen soll ich nehmen? Ich habe u.a. auch lirc_serial im Einsatz...

    p.s.: Alten Treiber blacklisten und neuen installieren?