Posts by elastico

    Der Unterschied Digital / Analog konnte ich Heute ganz besonders gut sehen:
    - Es zog langsam ein Unwetter auf. Wir guckten gerade die alten StarTrek-Folgen auf Kabel1 über den alten analogen Receiver (LinVDR war aus).
    - Plötzlich immer mehr weiße "Flitzer", Bild verrauscht stärker (aber noch erkennbar) bis schließlich auch der Ton verrauscht und Aussetzer bekommt


    - Ich, neugierig, starte den LinVDR-Rechner. Aber: hier habe ich GAR KEIN Bild - nur schwarz. Beim Senerwechsel sehe ich zwar noch die laufende und nächste Sendung eingeblendet - aber das kommt wohl aus den EPG-Daten von gestern schätze ich


    Tja... somit gewinnt hier analog vor digital: denn man kann analog das Bild immer noch durchaus erkennen/deuten und hat teilweise sogar Ton.... während bei digital schon längst Sendepause ist :D


    ...nicht dass das jetzt wichtig wäre... aber interessant ist es doch finde ich

    klar - wenn ich ein anderes programm streamen will als am TV zu sehen ist... das ist mir klar


    Nein, ich meinte: Das Programm, das gerade eingestellt ist - kann ich das am TV sehen und gleichzeitig auch streamen?


    Kommt nämlich mal vor, dass ich dringend ins Büro muss um ein paar Daten vorzubereiten (mehr Wartezeit als alles andere) und dann verpasse ich schon mal den einen oder andere Film den meine Frau gucken kann :) ... wenn ich jetzt die Sendung einfach streamen könnte... dann hätten wir beide was davon.


    Nur habe ich gelesen, dass man zum Streamen den TV auf "Pause Bildwiedergabe" stellen soll? Dann könnte meine Frau ja nicht mehr gucken ;)


    Eine 2. Karte werde ich erstmal nicht einbauen... soooo wichtig ist TV dann wieder nicht :)

    kurze Frage:
    - den 2. Teil (etwas über 400 MB) kann ich unter Windows angucken (DivX 5 ist installiert)


    - den 1. Teil - da kann ich nur Bild sehen, kein Ton... was fehlt mir?
    - und dann ist da noch ein 160 MB AVI, das knallt sofort wenn ich das im MediaPlayer öffne...


    vielen Dank

    Ich habe überlegt, ob ich mal den Streaming-Server installieren soll. Dann könnte ich im Netz und am Notebook überall (auch auf dem Balkon) eine Sendung mitverfolgen wenn ich das möchte...


    Nun habe ich ein wenig hier rumgelesen und habe eine Frage:
    - Verstehe ich das richtig, dass ich das Programm nur ENTWEDER am TV, ODER über Streaming sehen kann?


    Will sagen: wenn ich Streamen möchte dann könnte z.B. meine Frau im Wohnzimmer nicht mehr TV gucken?


    Korrekt?

    hab alles komplett von 0 aufgesetzt .... hrmpf... Problem bestand noch immer...


    ...dann alle möglichen Updates geladen (u.a. auch WLAN Treiber)... immer noch Probleme...


    ...dann rumgeguckt und rumgeklickt...


    ...schließlich eine Einstellung gefunden beim WLAN-Treiber (im Geräte-manager). Dort kann man die "Leistung" auf Standard, minimal.....maximal stellen. Nur auf höchster Leistung hab ich keine Probleme mehr! (bisher) - stelle ich den Regler weiter runter dann hängt es wieder - aber NUR im VDRAdmin und mit er Fernwartung über ZOC


    Der Regler soll zwischen Strom-Sparen und Hoher Leistung regeln... aber da ich auch auf niedrigster Stufe einen Excellenten Empfang habe muss da noch mehr dahinter stecken! Da soll man drauf kommen


    Also: wenn jemand mit Centrino-Notebook ein Problem mit VDRAdmin hat: regelt mal die "Leistung" im Geräte-Manager manuell auf maximum (Regler nach ganz rechts)


    hoffentlich hilft das auch mal wem anders ohne das System neu aufzusetzen ;)

    ich verstehe es zwar nicht, aber jetzt geht es.... :rolleyes:


    nachdem ich alle möglichen Dienste auch noch manuell beendet hatte und nix ging habe ich die Kiste noch mal neu gebootet - ich wollte es dann mit einem anderen Notebook abgleichen mit dem es geht...


    und siehe da - nun geht es plötzlich... ich traue dem Frieden zwar noch nicht (immer blöd wenn man nicht weiß was es war) ... aber mal gucken, ob es morgen (äh.... später ;) ) auch noch geht.... jetzt brauche ich erstmal eine Mütze voll Schlaf....


    Erstmal Danke an Euch, dass Ihr mir zu so später Stunde noch zur Seite gestanden habt! Hier weiß man echt, was man hat.... Klasse Gemeinschaft!

    es ist LinVDR 0.5 - ich habe an den Einstellungen von VDRAdmin nix geändert - weiß nicht, ob das aktiv ist oder nicht


    Aber:
    - an zwei anderen Rechnern (auch WinXP Pro) komme ich drauf
    - an diesen beiden Rechnern sowohl mit dem IE als auch mit FireFox 0.9

    ja, der WebClient-Dienst ist beendet. Start-Typ hab ich auf manuell gesetzt und neu gebootet.


    es ist zum aus der Haut fahren... nun läuft gerade "alles" ... nun spinnt das Netzwerk rum :§$%


    Es ist übrigens ein IBM ThinkPad - falls einem da vielleicht was zu einfällt? Ist ein Centrino Gerät und ich über WLAN verbunden mit einem AccessPoint und so in meinem Heim-Netz


    ich habe jetzt im Taskmanager alle möglichen Dienste beendet bis auf:
    - spoolsv.exe
    - svchost.exe (taucht mind. 5x auf)
    - ctfmon.exe
    - taskmgr.exe
    - lsass.exe
    - services.exe
    - winlogon.exe
    - csrss.exe
    - smss.exe
    - explorer.exe
    - firefox.exe (da versuche ich die Seite zu laden - aber auch mit IE geht es nicht)
    - System
    - Leerlaufprozess


    Ich weiß echt nicht mehr weiter und bin extrem frustriert.
    Es klemmt und ich weiß nicht wo :(


    In der Netzwerkverbindung habe ich unter "erweitert" den "Schutz..." deaktiviert. Die XP-Firewall sollte also eigentlich aus sein.... irgendwie hab ich aber den Verdacht, dass da doch noch irgendwas versucht wird zu filtern...


    Unter TCP/IP-Config ist der IP-Filter aber deaktiviert


    Ich glaub gleich heul ich ;(

    es ist echt merkwürdig:


    Von zwei Rechnern (WinXP) komme ich problemlos auf den VDR-Admin.


    Von meinem neuen Notebook habe ich Probleme:
    - wenn ich auf "http://linvdr" gehe, dann kommt quasi sofort der normale Login-Dialog.
    - Ich melde mich korrekt an
    - jetzt dauert es aber eine halbe Ewigkeit bis dann endlich mal eine Seite angezeigt wird (falls überhaupt). Und klicke ich dann auf irgendeinen Link, dauert es wieder ewig.


    Dasselbe Problem, wenn ich mich über ZOC versuche mit dem LinVDR zu verbinden.


    Was allerdings funktioniert: ich kann im Explorer LinVDR aufrufen, mich anmelden und die in Samba freigegebenen Verzeichnisse durchforsten (den WebClient-Dienst habe ich eigens dafür deaktiviert)


    Frage:
    - hat jemand noch eine Idee, warum das mit dem VDR-Admin hier nicht klappt aber auf den anderen Geräten schon?


    alle Geräte haben WindowsXP (das neue Notebook in einem aktuelleren Stand würde ich vermuten)
    Ich bin über WLAN verbunden und habe fixe IPs


    Ping zum VDR geht problemlos.


    HIIIILFFEEEE

    Dieser Thread war meine Rettung :) - so konnte ich noch während die DVD lief das lässtige Brummen abschalten (dank Fernwartung und Multiuser-System - cool)


    hdparm -E2 /dev/dvd


    damit geht es bei linVDR 0.5


    Aber nun eine Frage: Wie kann ich es anstellen, dass dieser Befehl immer ausgeführt wird, wenn ich den DVD-Player starte - und wenn ich fertig bin mit gucken wieder die alte Speed eingestellt wird?


    Der DVD-Aufruf ist ja hart codiert, oder? Zumindest hab ich den Aufruf in keiner "commands.conf" oder ähnlich finden können


    Vielen Dank

    Ich denke, ISO ist das Problem. Größere Files gehen einfach nicht am Stück auf die Scheibe.


    Ich habe im VDR eingestellt, dass Aufzeichnungen gesplittet werden sollen (bei mir jetzt bei ~720MB oder so) - damit habe ich handliche Stücke die ich zur Not sogar über eine CD-RW austauschen könnte. Auf eine DVD passen dann halt immer ein paar mehr auf einmal. so bekomme ich die Daten recht schnell auf einen Windows-PC wo ich sie dann mit PVAstrumento (das geht im Batch alle auf einmal) in ein MPEG2 wandeln lasse

    Quote

    Original von LordZodiac
    elastico:
    Die Version des Plugins bekommst du unter Einstellungen/Plugins heraus.
    Die Darstellungsprobleme sollten behoben sein, hoffe ich.


    LordZodiac


    aha OK: bei mir läuft Version 0.3.4-rc10


    was sagt mir das? gut? schlecht?


    weak : mit welcher Version läuft die 2. Scheibe von Piraten der Karibik bei Dir? Und welche VDR-Distri und Version hast Du?


    Oho - da hast Du VDR aber noch nicht erlebt :D


    Du kannst:
    - einen Timer manuell eintragen (Datum, Uhrzeit, Sender, Name)
    - eine Serie manuell eintragen (jeden Tag, jedes Wochenende, .... Sender, Uhrzeit, Name)
    - eine Sendung aus dem EPG anklicken und so programmieren (und diese natürlich auch nachbearbeiten - etwas Vorlauf/Nachlauf wird automatisch eingetragen; wieviel kann man einstellen)
    - eine Sendung manuell aufnehmen indem Du im Menü "Aufnehmen" wählst oder eine Taste auf der FB drückst
    - eine Sendung manuell aufnehmen indem Du "Pause" drückst (Bild wird angehalten)


    JEDE dieser Möglichkeiten erlaubt Dir TimeShift! Es gibt keine Unterscheidung zwischen Timeshift und normaler Aufnahme! JEDE Aufnahme kannst Du JEDERZEIT angucken (auch wenn die Aufnahme noch läuft)


    Der Härtefall ist aber der VDRAdmin! Den kannst Du über ein lokales Netzwerk (und wenn der Rechner im Internet ist auch darüber) aufrufen.
    Du hast dann im Webbrowser quasi eine Programmzeitschrift auf basis des EPG.
    Hier kannst Du:
    - eine Sendung anklicken und so programmieren
    - Timer manuell eintragen ebenso wie komplexere Serien


    UND (der überhammer) den "AutoTimer" verwenden!
    Trage einfach ein: "Alle Sender; Star Trek" und schon wird alles programmiert, was im EPG bekannt ist und wo "Star Trek" vorkommt! Egal wann, egal wo!
    Du kannst es natürlich auf einen Sender oder auf ein Uhrzeit-Fenster einschränken wenn Du magst


    ...und was kann das Consumer-Gerät? :D

    Bei LinVDR ist "vdrsync" dabei.
    Die Probleme _können_ beim demuxen passieren wg. unvorhergesehener Formatwechsel im Stream (da wird schon mal von Stereo auf Mono geschaltet, die Samplerate geändert oder mal kurz (so für 2-3 Frames) auf 16:9 geswitcht etc...)


    vdrsync kommt damit (noch) nicht 100%ig klar. Der Entwickler ist aber dabei das ganze zu verbessern.


    Mit "vdrconvert" (ist bei ctVDR dabei und natürlich auch so zu bekommen) kann man schon länger noch viel machen (mehrere Filme auf eine DVD inkl. einfacher Menüs, überlange Filme eindampfen auf eine DVD....) - vdrsync wird dies auch können bzw. kann es teils sogar schon.
    Aber: auch vom vdrconvert-Lager gibt es immer wieder Meldungen, dass MPEG2-Files nicht erstellt werden konnten.


    Wohlgemerkt: das _kann_ passieren - muss aber nicht. Ich habe schon viele MPEG2 erstellt mit dem VDR ohne Probleme... mir war es zu blöd im Falle eines Problems dann einen anderen Weg einzuschlagen - also habe ich mich (vorerst) für einen einheitlichen Weg entschieden.


    Setz den VDR einfach mal auf und probiere es!


    Mein Frau liebt den Button um die Werbung rauszuschneiden! Das geht sogar recht flott und man könnte es auch automatisieren - so dass man nach Haus käme und sofort die Tages-Aufnahmen ohne Werbung gucken könnte.
    Finde ich klasse


    Und wir beide lieben es, dass wir völlig Mühelos eigene Lieblingsszenen aus riesenlangen Aufnahmen herausschneiden können - alles mit der Fernbedienung und sehr intuitiv.


    Aber natürlich wird ein Consumergerät einfacher zu installieren/nutzen sein. Ob mit oder ohne Einschränkungen gegenüber VDR muss Du selber entscheiden - probier es aus! LinVDR ist in 10 Minuten installiert (die Standards)

    Quote

    Original von Brougs78
    Hi!


    Also du kannst ja pro CI zwei CA-Module verwenden, also könntest du mit zwei DVB-Karten schon 4 System entschlüsseln ... mit mehr Karten entsprechend mehr. Aber da brauchst du dann schon ein entsprechendes Einkommen, wenn du so viele Abos bezahlen möchtest. ;D


    Alles klar - 2 sollten lang hinreichen. Ich wollte jetzt auch keine Abos kaufen ;) es interessierte mich nur, wie das technisch ablaufen würde.


    Ich habe ORF bisher nicht vermisst und werde es auch in Zukunft nicht - wunderte mich nur, dass die in der Liste stehen und nicht verfügbar sind. Das ist ja nun geklärt :)


    Vielen Dank!

    Quote

    Original von weak
    habe jetzt mal getestet. hab die 2. dvd dazu 1:1 auf die festplatte kopiert. startet problemlos. auch mit den 'pc files'. denke nicht dass es für das plugin einen unterschied macht ob die dvd im laufwerk ist oder auf platte daher würde ich mal sagen es liegt nicht am plugin, dass die dvd bei dir nicht startet.
    aber kannst es ja auch mal von hdd versuchen und schaun ob's dann geht. dann lass ich mich auch überreden ein dvd laufwerk einzubaun und es direkt von dvd zu versuchen ;)


    glaube nicht, dass ich das versuchen werden... eher suche ich nach verwertbaren Meldungen im Log.... im Augenblick wüsste ich nicht mal, wie ich die DVD 1:1 auf die Platte bekäme.


    außerdem habe ich schon lernen müssen, dass es für mplayer schon ein Unterschied ist, ob eine SVCD im Laufwerk oder auf der Platte liegt... Da bin ich vorsichtig mit solchen Aussagen...


    Quote


    zu den menus:
    der erste teil des menus funktioniert noch (menusprache auswählen). im 2. teil sieht's allerdings anders aus. da glaubt das plugin es spielt bereits den film ab und man kann zwar den statusbalken einblenden, aber sonst nichts machen.


    die weiteren Menüs lassen sich mit den Tasten 2,4,6,8 steuern (als STeuerkreuz). Ich glaube zuerst muss man auf die 1 drücken und dann kann man die bedienen.
    Es gibt allerdings Darstellungsprobleme in den Untermenüs (mal ist der Text da, mal nicht)


    Übrigens: Wo kann ich sehen, welche DVD-Version bei mir überhaupt läuft? Denn wie gesagt: wenn ich die scheibe einlege habe ich nur einen schwarzen Schirm - sonst nix. Läuft nicht richtig an.... vielleicht macht auch der Kopierschutz das Problem? Aber wie gesagt: der Hauptfilm (andere Scheibe) läuft problemlos

    kein Problem! jetzt ist es erstmal zu spät - muss für morgen noch allerhand vorbereiten.
    Ich behalte das im Auge und sobald ich sinnvolle Meldungen irgendwo finde poste ich die!


    Ich finde es prima, dass sich wieder jemand um das Projekt kümmert! Wenn das erstmal vorangeht, dann findet sich auch jemand der das für LinVdr kompiliert