Posts by FrankJepsen

    So schaut es bei mir auch aus:

    Aber ab morgen sieht das EPG im VDR mehr als lückig aus.


    Frank

    Dem X-Server darf keine EDID aufgezwungen worden sein, wenn man die auslesen will

    Vielleicht ist dies der entscheidene Hinweis.


    Ich habe mal im WebIf die Erkennung ohne TV laufen lassen und abgespeichert. Dann habe ich die feste EDID einfach auskommentiert.


    Damit läuft alles wie bisher aber nun kann ich mit dem Befehl getNVdisplays den Status des TV abfragen.
    TV an: 0:TV-1:0x00000200:LG Electronics LG TV
    TV aus: 0:TV-1:0x00000200:Yamaha Corporation RX-V475


    Damit habe ich mir ein kleines Script geschrieben, was nach dem X-Server gestartet wird:



    Damit komme ich erstmal klar.


    Eine Sache macht mich allerdings noch stutzig. Wenn ich den TV bei laufendem VDR aus- und wieder einschalte ist das Bild weg (mit dem Script kommt es dann nach 5 Sekunden wieder).
    Wenn ich das gleiche in Kodi mache ist das Bild ohne Hilfe wieder da. Hat Kodi da eigene X-Einstellungen? Wieso gibt es da kein Problem?


    Frank

    Ansonsten wäre da noch diese Möglichkeit:

    Code
    1. # zuerst der NTP-Dienst beenden
    2. sudo /etc/init.d/ntp stop
    3. # nun die Zeit manuell setzen
    4. sudo ntpd -q -g -x -n
    5. # zum Schluss wird der NTP-Dienst wieder gestartet
    6. sudo /etc/init.d/ntp start

    Hallo,


    ich habe hoffentlich nichts überlesen, aber hast du

    Code
    1. sudo hwclock --hctosys

    schon probiert?


    Ansonsten wären die Ausgaben von

    Code
    1. date
    2. hwclock
    3. date +%Z
    4. date +%z

    mal interessant.


    Frank

    Hallo Andy,


    willkommen im :portal1


    Ohne basteln wird das nichts. Ist so schwer aber auch nicht.


    Im Prinzip brauchst du einen einfachen PC mit Nvidiagrafikkarte und einer DVB-Karte. Siehe z.B. der VDR in meiner Signatur.


    Welche Hardware heute so aktuell ist, wirst du im Forum VDR Hardware/Allgemein erfahren können.


    Darauf installierst du eine fertige Distribution, wie yaVDR. Die ist relativ gut dokumentiert.


    Hilfe gibt es hier im Portal. :hilfe


    Viel Spaß
    Frank

    Alles richtig. Aber ich nutze den TV nur als dummen Monitor. Außer dem Einschalter, der auf eine freie Taste der Universal-Fernbedienung programmiert ist, brauchen wir da nichts.
    Nur gibt der TV eben kein Bild aus, wenn er nach dem VDR gestartet wird, weil der VDR wegen einer Aufnahme schon läuft.


    Warum die Beschaffung der EDID nur durch Neustart des X-Servers funktioniert, hat sich mir noch nicht erschlossen.
    Oder geht das generell nur, wenn der X-Server nicht läuft.


    Frank

    Quote

    mein TV von LG ist seit einiger Zeit (erst yaVDR 0.5 jetzt 0.6.1) nicht mehr direkt sondern über einen Yamaha RX-V475 an den VDR (siehe Signatur) angeschlossen.
    TV <- HDMI -> Receiver <- HDMI -> VDR
    Seit dem habe ich folgendes Problem. Der Receiver läßt das HDMI-Signal auch in ausgeschaltetem Zustand durch. Außer bei Filmen bleibt er dies in der Regel auch. Wenn der TV vor dem VDR eingeschaltet wurde ist alles gut und es kommt ganz normal ab dem Booten ein Bild. Wenn der TV beim Hochfahren des VDR aus war, bleibt das Bild nach dem Einschalten des TVs schwarz.


    Den TV möchte ich wie bisher per IR einschalten.
    Ich muss nur irgendwie erkennen, ob der TV ein- oder ausgeschaltet ist, um den X-Server neu zu starten.


    Ist der TV aus kommt die EDID vom Receiver.
    Ist der TV an kommt die EDID vom TV.


    Macht aber natürlich keinen Sinn, wenn ich X neu starten muss, um an die EDID zu kommen.


    Frank

    3PO : Genausowas stelle ich mir vor aber ohne Hardware für 40EUR kaufen zu müssen, die ich ansonsten nicht brauche.
    Ich hatte gehofft get-edid kann sowas, aber das klappt zumindest bei mir nicht.


    Habe auch mal Alexanders Sachen gemacht. Es wird aber immer /etc/X11/xorg.conf.yavdr genommen. Also habe ich /etc/X11/xorg.conf.rescan entsprechend umbenannt. Aber es kommt keine EDID raus.


    So recht weis ich nicht, was ich damit erreichen soll. Meinst du das get-edid ohne diese feste EDID funktioniert?


    Frank

    Der Versuch die EDID mit folgendem Befehl auszulesen klappt leider auch nicht:

    Hat dazu jemand eine Idee?
    Klappt das bei euch?


    Frank

    Mit folgendem Script lässt sich die aktuelle Edid auslesen:

    Leider ändert sich die erst nach "restart xorg-launcher". Auch die Erkennung im WebIf von yaVDR startet X einmal neu. So bekommt man also weder mit ob der TV ein- noch ob er ausgeschaltet wird. Ständig X neu zu starten ist ja wohl keine Lösung.


    Ich habe nun auch einen alten Thread (Wie werden Display + Device -Info im WFE ermittelt?) gefunden. Aber nach ersten Lösungsversuchen kommt man hier auch nicht weiter und die Beträge driften ab.


    Man müsste also wohl mal schauen was X beim Start tolles macht, um den Monitor zu erkennen.


    Wer zu diesem Thema noch Tipps hat schreibe die gerne. So ganz will ich noch nicht aufgeben, aber wenn ich über HDMI nicht weiterkomme, werde ich als Notlösung mit PING arbeiten. Aber bitte nicht auch hier in solche oder Hardwarelösungen abdriften. ;D


    Frank

    Ich bin noch bis morgen unterwegs. Aber ich habe schon mit xrandr und nvidia-settings experimentiert. Als Edid bekomme ich immer den Receiver. Aber im WebIf kommt bei der Erkennung der TV sobald der eingeschaltet ist. Ich bin schon ein bisschen in die Events reingefallen, habe aber die Erkennung noch nicht durchschaut.

    Quote

    Hast Du auch das mit dem edid getestet?

    Quote

    Ich hatte das auch mal mit meinem Onkyo. Der VDR bootete aber garnicht erst. Geholfen hat bei mir, den TV direkt am VDR anzuschliessen und eine edid des TV zu erstellen. Danach konnte ich den Receiver wieder dazwischen klemmen.


    Das mit dem Edid macht anscheinend keinen Unterschied:
    VDR <- HDMI -> Receiver (an) oder
    VDR <- HDMI -> Receiver (an) <- HDMI -> TV (aus) oder
    VDR <- HDMI -> Receiver (aus) <- HDMI -> TV (aus) ergibt folgendes


    VDR <- HDMI -> Receiver (an) <- HDMI -> TV (an) oder
    VDR <- HDMI -> Receiver (aus) <- HDMI -> TV (an) ergibt folgendes


    VDR <- HDMI -> TV (an) ergibt folgendes


    Edid bringt mich anscheinend nicht weiter.


    Das Verhalten ist immer gleich. Sobald der Receiver dazwischen ist, wird ein ausgeschalteter TV nicht erkannt.


    Deshalb nochmal zurück zur Anfangsfrage: Mit welchem Befehl kann man erkennen ob der TV an oder aus ist?

    Ja, habe ich.
    In den Anzeigeeinstellungen ist jetzt "Yamaha Corporation RX-V475" zu lesen.
    TV aus und Receiver aus beim Start -> kein Bild erst nach restart xorg-launcher
    TV aus und Receiver an beim Start -> kein Bild erst nach restart xorg-launcher
    TV an und Receiver aus beim Start -> Bild
    TV an und Receiver an beim Start -> Bild


    Also alles wie vorher.

    Danke für die vielen Antworten, aber wie gesagt, der Receiver bleibt normal meist aus.
    Wenn Receiver und TV beim Einschalten des VDR aus waren, bekomme ich kein Bild.
    Schalte ich den Receiver ein bekomme ich lediglich den Ton aber kein Bild.
    Erst der Trick mit dem X neu starten ergibt wieder ein Bild.


    get-edit hilft nicht weiter.


    Egal ob TV oder Receiver an oder aus sind kommt immer die gleiche Meldung.


    Mit welchem Befehl kann man erkennen ob der TV an oder aus ist?

    Hallo,


    mein TV von LG ist seit einiger Zeit (erst yaVDR 0.5 jetzt 0.6.1) nicht mehr direkt sondern über einen Yamaha RX-V475 an den VDR (siehe Signatur) angeschlossen.
    TV <- HDMI -> Receiver <- HDMI -> VDR
    Seit dem habe ich folgendes Problem. Der Receiver läßt das HDMI-Signal auch in ausgeschaltetem Zustand durch. Außer bei Filmen bleibt er dies in der Regel auch. Wenn der TV vor dem VDR eingeschaltet wurde ist alles gut und es kommt ganz normal ab dem Booten ein Bild. Wenn der TV beim Hochfahren des VDR aus war, bleibt das Bild nach dem Einschalten des TVs schwarz. Meine Notlösung bisher ist ein Keymacro, welches folgenden Befehl ausführt:

    Code
    1. sudo /sbin/initctl restart xorg-launcher

    Dann sieht es wie folgt im Log aus:


    Gerne würde ich den WAF etwas verbessern, in dem ein Script alle 5 Sekunden schaut ob der TV an ist und gegebenenfalls das Kommando absetzt, sodass das Bild von alleine kommt.


    Dafür benötige ich aber noch ein paar Tipps.
    Wie kann ich den TV erkennen?
    Kann das Bild noch anders/einfacher als durch Neustart von X wieder hergestellt werden?


    Tschüß Frank

    Hallo,


    auch ich habe Ostern dazu genutzt, yaVDR zu installieren. Dazu habe ich yaVDR auf der zweiten Hälfte meiner SSD installiert und die alte Partition (/alt) und die Videoplatten (/video, /video_arch) gleich bei der Installation eingebunden. Bis alles lief konnte ich so per Dual-Boot auf die alte Installation zurückgreifen.


    Inzwischen läuft wieder alles wie vorher. Alle Anpassungen ließen durch die Parallelinstallation leicht übernehmen.


    Eine Kleinigkeit ist mir auf der Downloadseite von yaVDR aufgefallen. Hier sind die CD-Bildchen mit dem falschen ISO verlinkt.


    Vielen Dank dem yaVDR-Team. Vielleicht sieht man sich ja bald mal wieder in Hamburg.


    Tschüß Frank

    Klar, so weit die Theorie. Leider setzen die Hersteller das nicht immer um. Am besten nachmessen, dann weiß man was man hat.

    Ich habe auch den Yamaha RX-V 475. Der war als Auslaufmodell relativ günstig zu kriegen. Nachgemessen sind es bei HDMI Passthrough 0.9-1.0W. Im Betrieb sind es 27-33W.


    HDMI Passthrough ist eigentlich ganz praktisch. Der Verstärker kommt eigentlich nur bei Filmen an.


    Dazu wollte ich mir eigentlich das Harman Kardon HKTS 9 oder 16 Set holen. Bisher sind noch ein paar alte Boxen dran. Die einzumessen war it dem beigefügten Mikrofon kein Problem.


    Viele Grüße
    Frank