Posts by Piet

    Moin zusammen,


    als KD Abonnent habe ich nichts bezahlt und auch niemanden angerufen, RTL, SAT etc. laufen, teilweise aber noch mit Schrott- oder gar keinem EPG.


    Falls die Sender beim durchzappen nicht automatisch gefunden werden, sollte in den DVB-Einstellungen "Transponder hinzufügen" aktiviert werden, und im Channels-Menü ein Sender mit den jeweiligen Frequenzen angelegt werden (also hier 450000 und 458000, restliche Einstellungen eigentlich egal), der Rest geht nach dem Umschalten auf diese "Pseudosender" dann wie von selbst.


    CU


    Piet

    Hi ULF,


    Danke, habe hier bereits ausgemistet ;)


    7 Zip verwendet ebenfalls den originalen gzip-Algo, geht also auf jeden Fall.


    Worum es mir eigentlich geht, ist die Frage, wie man solche Inkompatibilitäten zwischen den verschiedenen OS vermeiden kann.


    Gerade bei einer so userfreundlichen und eigentlich DAUsicheren Distribution wie LinVDR wäre es sehr schade, wenn die größte Hürde im Auspacken des ISO-Files besteht ;)


    Wenn Cooper die Möglichkeit hätte, hier evtl. durch minimalen Aufwand gegenzusteuern (andere Packparameter, o.Ä.) und das ISO damit auch auf Windows problemlos mit allem extrahierbar wäre, würde natürlich auch die "Einstiegshürde" für Nicht-Gurus wieder um ein Stück sinken.


    Daß er keinen Nerv hat, sich auch noch eine Windose hinzustellen, nur um für Andere alle gängigen Packer zu testen, kann man nachvollziehen.


    Der Einzige Ansatzpunkt ist leider für mich momentan der Unterschied zwischen den .gz von 0.5 zu 0.6 und 0.7.


    Jemand noch einen Tip ?

    Ciao


    Piet

    Wie bereits richtig vermutet: es liegt definitv am Algorythmus des Zippers.
    (Das "tolle" Feature von WinRAR, Files aus ISOs auspacken zu können lassen wir hier 'mal aussen vor. Trägt wirklich nur zur Verwirrung bei)


    ufauser Danke fürs Testen !


    Jetzt wäre nur noch herauszufinden, was bei 0.5 anders ist, als bei 0.6 und 0.7 (andere gzip - Version, andere Parameter ???). 0.5 lässt sich hier ganz problemlos mit allem auspacken, nur 0.6 und 0.7 zeigen diese seltsame Allergie scheinbar gegen alles, was nicht mit dem original gzip-Algo arbeitet :computertod


    Ciao


    Piet

    Moin moin,


    Quote

    Original von cooper


    Dann braucht der ne Brille. Es handelt sich um ein absolut ISO9660-konformes Image, das ganz genau so erstellt wurde wie das von LinVDR 0.6. Mit ein und der selben Software. Mit ein und dem selben Befehl stellt übrigens die Zeitschift LinuxUser Monat für Monat ihre Heft-CD her.


    Ja, stimmt. LinVDR 0.5 lief problemlos (auch mit dem bösen Windows), mit LinVDR 0.6 gibt es dasselbe Problem, Danke für den Hinweis.
    Der Letzte Satz ist für mich kein Argument (Des hammer scho immer so gmacht, des hammer noch nie so gmacht ...), oder was wolltest Du mir damit sagen ?


    Quote


    ... das keiner nachvollziehen kann. Ich erkenne nur drei Konstanten: Windows, Nero und Winrar. Windows zeigt z.B. das ISO auf machen Computern als RAR-Archiv an, weiß der Henker wieso, was aber in jedem Fall Unfug ist.


    Das Iso ist einwandfrei, an allem anderen können wir nichts ausrichten. Das Problem lässt sich also nur auf der Seite lösen, wo es entsteht: Unter Windows.


    Viele Grüße, Mirko


    Ich habe mir für Dich und LINVDR die Mühe gemacht, und die letzten drei ISOs 'mal mit zwei Tools getestet, die auch unter Linux zur Verfügung stehen (gehören zum CDRECORD-Paket, genau wie mkisofs).


    Hier das Ergebnis von ISOVFY für LINVDR 0.5-0.7



    Und hier noch ISOINFO mit Parameter "-debug -d"



    Die Angaben der Programme wurden unter Knoppix verifiziert (also in einer Windowsfreien Umgebung)


    Bitte beachte in den Eltorito-Headern 'mal den 55 AA-Key, und die Bootid 88, die wandern in 0.6 und 0.7 nach Hinten.


    Überzeugt ?


    Ciao


    Piet

    Hallo zusammen,


    habe gerade das Image 'mal mit Isobuster geöffnet, der beschwert sich auch über ein nicht Standardkonformes ISO.


    Wenn man die Fehler lange genug ignoriert, dann stürzt er sogar ab.


    Eventuell sollte man sich das doch nochmal ansehen. Ist zwar schön, wenn es auf Linux läuft, aber die Mehrzahl hat nunmal noch Windows auf dem Destiop.


    cooper
    Versteh mich bitte nicht flasch, Ihr macht nen tollen Job (vielmals Danke dafü !!!), aber hier scheint es wirklich ein Problem zu geben.


    MfG


    Piet

    Habe Heute Nachmittag nochmal alles auseinandergerissen --> wenn ich nur den VDR ans meine Antennendose hänge, und dann noch einen Verstärker vorschalte, dann findet der Scan die Kanäle.


    Nutzbar sind sie trotzdem nicht (nur Klötzchen) :(


    Ich sollte mich wohl 'mal mit meinem freundlichen Kabelanbieter unterhalten, da ich mit einer DBox gegengecheckt habe, und zum gleichen Ergebnis gekommen bin.


    Ciao


    Piet

    Moin moin,


    da ich leider seit kurzem auch im Versorgungsgebiet von KabelD wohne,
    habe ich nun versucht, die neuen Kanäle zu scannen --> leider Essig.


    Auch das Scan-Script aus dem anderen Thread brachte (trotz händischer Optimierung) keine Besserung :(


    Ich habe leider auch nirgends eine aktuelle .conf.kabel für vdr 1.3 gefunden, die auch die neuen KabelD-Kanäle enthält.


    Könnte ein Leidensgefährte evtl. 'mal einen Link posten, oder mir seine channels.conf zumailen, oder mir eine gute Seite nennen, die auch die Frequenzbelegung und Parameter von KabelD enthält ?


    Irgendwie habe ich das Gefühl, das KabelD sich mit Informationen gepflegt zurückhält :(


    Ciao


    Piet

    Gestört hat's, die Jungs und Mädels, bei denen eine Hausdurchsuchung stattfand, nachdem man vorher die Kundenkartei eines Importeurs von Nicht-Stempel-Modems beschlagnahmt hatte. :(


    Verstoß gegen §15 Fernmeldeanlagengesetz, wenn ich mich nicht irre, brrrr.


    Ciao


    Piet,


    der selbstverständlich nie mit 16800 Baud unterwegs war, sondern nur mit gestempelten 2400 :)

    Moin,


    da ich hier diverse unterschiedliche Aussagen gefunden habe, möchte ich dieses Thema nochmal kurz neu verhandeln ;) :


    Ist es möglich mit einer FF-Karte, einem CI und einem CAM - Modul mehrere verschlüsselte Aufnahmen parallel zu fahren ?


    (Voraussetzung ist natürlich klar: selber Transponder, selbes Verschlüsselungssystem, selbe Karte, also z.B. zwei PW-Sender )


    Ciao


    Piet

    Moin,


    AnK


    vergiß LLF, früher half das des Öfteren, weil hier lediglich die Spuren "abgewandert" waren, Heute sind es überwiegend "echte" Defekte auf der Oberfläche.


    Habe es zwar auch versucht, war aber mehr aus Langeweile ;)


    Ciao


    Piet

    Moin !!!


    @crazy:


    Und Du bist Dir sicher, daß die 'nen Motor haben ?


    mW besteht so ein "Antrieb" aus zwei Dauermagneten und Spulen am "Kamm" zur Positionierung der Köpfe.


    Des Weiteren solltest Du Dir 'mal diverse Desktop- und Servergehäuse ansehen, dort ist es seit Jahren vorgesehen, Festplatten "seitlich" liegend einzubauen.


    Ciao


    Piet

    Moin !


    Das ist ja gerade das Mißverständnis: Nicht der Staat verbietet Dir das Sehen von DVDs unter Linux, sondern es hat nur noch niemand eine "Lizenz" erworben, um damit legal kopiergeschützte DVDs abspielen zu können.


    Es gilt also jemanden zu finden, der für die Lizenz einige TEUR abdrückt. Das wird natürlich darauf hinauslaufen, daß der entwickelte Player nicht mehr für lau zu haben sein wird.


    Ciao


    Piet

    Moin,


    das hängt mit dem tollen Windows - Browserdienst zusammen.


    Ein Rechner verwaltet eine Liste der im Netz vorhandenen "Namen".


    Einträge in dieser Liste werden aber erst nach einer gewissen Zeit gelöscht, falls sich dort niemand mehr unter diesem Namen meldet.


    Der Eintrag sollte im Laufe der Zeit verschwinden.


    Ja, ich bin mir bewußt, daß ich das Ganze sehr grob vereinfacht habe, bitte nicht schlagen ;)


    Ciao


    Piet