Posts by Bernie7

    ATD und fnu : Danke für die Tipps. Der LNB kommt morgen, dann wird er gleich eingebaut.


    Noppi : Die Störungen, die bei mir auftreten, sind schwer zu fassen.


    Betroffen sind besonders die öffentlich rechtlichen HD-Programme und ProSieben. Die Störungen treten nur auf dem neuen VDR auf, mit beiden Tunern (Sundtek USB, MSI TV anywhere Satellite II).
    Die Störungen treten bei Aufnahmen öfter auf als bei Live-Fernsehen. Die Störungen treten erst auf seit meine SSD-Platte kaputtgegangen ist und ich yaVDR 0.5 neu installiert habe.
    Die Störungen treten bei mehreren Installationen auf verschiedenen Platten auf.
    Die Störungen treten bei meinem alten VDR mit Hauppauge FF-Karte nicht auf (bei ProSieben).


    Auf dem Dach habe ich eine 80 cm Gibertini Antenne aus Alu mit einem 10 Jahre alten Quattro LNB, der an einen 5/8-Multischalter angeschlossen ist. Die Kabel (20 Jahre alt) gehen über 4 Stockwerke bis zu meinem Kinoraum an den VDR.


    Ich habe nun eine Sat-Antenne mit neuem LNB provisorisch auf den Balkon gestellt, mit dem Sundtek-Stick habe ich Signalstärken von 85 - 97%, bei starkem Regen 56 - 91%. Der Empfang ist immer störungsfrei, auch bei Aufnahme von mehreren Sendern gleichzeitig.


    Da ich zum Ausrichten der Antenne auf das Dach eines 4-stöckigen Hauses muss tausche ich gleich LNB und Stecker aus.


    Ich werde berichten


    Grüße Bernd

    Hab wegen dauernder Störungen beim Empfang nun einen neuen LNB bestellt (Inverto Black Premium Universal Quattro) und neue F-Stecker mit je 2 Dichtungen, dazu Gummitüllen.


    Nächste Woche gehts mal aufs Dach und die Antenne wird ausgerichtet und der neue LNB installiert.


    Gibt es eine Empfehlung wie man die Buchsen / Stecker gegen Korrision schützen sollte ? Mit WD-40 ? Polfett ?


    Grüße Bernd

    Wenn Du die dritte Platte als video.01 parallel zu video.00 mountest, dann verteilt vdr die Aufnahmen automatisch für dich.


    Quote

    - VDR berechnet den gesamten freien Platz.


    Ja, macht er.


    Quote

    - Die Aufnahmen werden nicht zerstreut und können über die yavdr-Freigaben im Netz einfach genutzt/kopiert/verschoben werden.


    Ja, die Aufnahmen sehen über die Samba-Freigabe wie eine Platte aus.


    ABER : Du kannst aber nicht so einfach von einem anderen Datenträger auf die Platte kopieren wenn die erste Medienplatte voll ist.
    UND : Wenn eine der beiden Platten mit Aufnahmen kaputt geht sind in der Regel alle Aufnahmen hinüber. Aber es wird ja eh alles wiederholt.


    Grüße Bernd

    Hallo Markus,


    - Auswahl der Aufnahme über die VDR Verzeichnisse
    - Abspielen der Aufnahme


    das können alle Fernseher die ich kenne.


    - Resume: Wenn ich die Aufnahme stoppe, kann die Aufnahme später an der gleichen Stelle weiter abgespielt werden
    - Springen: +- 1 min, +- 10 Sekunden
    - Springen: Zur nächsten bzw. vorherigen Schnittmarke (wäre nicht ganz so wichtig).


    Das kann kein Fernseher den ich kenne, und das wird es auch nicht so schnell geben.


    Die Fernseher bekommen immer mehr Firlefanz, aber die eingebauten Mediaplayer sind echt das Letzte. Du wirst da keine Freude dran haben.


    Zu DLNA : Beim Samsung-TV kann man bei HD-Aufnahmen nicht spulen. Beim Philipps-TV klappt es überhaupt nicht, obwohl eingebaut.


    Nimmer besser einen Raspberry Pi mit raspxbmc oder mit vdr.


    Grüße Bernd

    Ich hatte vor längerem das Tablet OneTab XST2 für 55 Euro gekauft (Geralds Empfehlung). Ich benutze das als Display und als Fernbedienung für den VDR, dafür geht es gut.
    xbmc läuft aber nicht da es Android 2.1 hat. Neues gibt es wohl nicht.


    Welche Android-Version sollte man für xbmc benutzen ? 4.0 oder 4.2 ?


    9 Zoll Tablet für 100 Euro, hat allerdings bei amazon noch keine Bewertungen : http://www.alternate.de/Xoro/X…let/html/product/1108922/?
    10 Zoll für 139 Euro : http://www.alternate.de/Archos…let/html/product/1085382/?
    10 Zoll für 149 Euro : http://www.saturn.de/mcs/produ…916,893816.html?langId=-3


    Grüße Bernd


    PS.: Da Offtopic sollten wir einen neuen Thread für xbmc auf Android aufmachen oder den bestehenden nutzen.

    Ein Touchscreen für den Raspberry kostet so 160 Euros. Da kann man auch, wie Du sagst Gerald, gleich ein Android Tablet benutzen, die gibt es auch ab so 160 Euro.


    Hab mich jetzt entschieden, baue ein XBMC auf Android für den Flur und ein XBMC auf Raspberry fürs Wohnzimmer.


    ;-)


    Grüße Bernd

    Hallo,


    als Projekt zwischen den Weihnachtsfeiertagen werde ich mir auch einen Rasberry bestellen. Als Mediacenter für den Flur. Da hängt jetzt ein Pocket PC mit VLC.


    Habt ihr eine Idee für eine Tastatur die man die Wand hängen kann unter den Bildschirm. Am besten was Flaches mit wenigen Tasten. Eine Fernbedienung möchte ich da nicht.


    Würde ein Trackball gehen um alle Funktionen von xbmc zu steuern ?


    Kann ich parallel zum Openelec oder Xbmc eine Software für die Pi-Camera laufen lassen um meinen Flur zu überwachen (wenn die Hunde alleine sind) ?


    Grüße Bernd

    Quote

    Wenn ich aber 5.1 Sendungen mit dem VDR schaue (z.B. Sky), dann wird der Ton total verzogen.
    Bedeutet, das die Sprache ganz leise ist und die Umgebungsgeräusche sehr laut.


    Das ist Absicht so, denn beim Digitalton ist der Ton so laut wie in Wirklichkeit : Flüstern ist leise und eine Explosion ist laut.


    Ausser bei Werbung, da ist immer alles laut.


    Der VDR kann da nichts ändern da er den Digitalton unverändert weitergibt.


    Im Receiver kannst Du eventuell die Centerbox lauter stellen oder auf ein anderes Soundprogramm umschalten.


    Grüße Bernd

    Ich hab mal Glasreiniger auf einen Monitor gesprüht, der ist unten reingelaufen und der Monitor war dann kaputt. Ist schon länger her, der Monitor, damaliger Kaufpreis 4500 Mark, wurde vom Hersteller auf Kulanz getauscht.


    Glasreiniger sparsam auf ein Tuch und dann putzen ging bisher immer, wobei ich nicht weiß ob das auf Dauer die Flächen von Monitor und LCD-TV schädigt.


    Grüße Bernd

    Ich hätte den Live-Auftritt von Beth Ditto bei Wetten dass, da hört man die Musik von vorne und den Applaus von hinten.
    Oder "Lebenszeichen - Proof of Life", da fliegt die Panzerfaust in einer Szene von vorne nach hinten.
    Könnte ich zu Siggi hochladen.


    Grüße Bernd

    Unitymedia schaltet die digitalen SD-Kanäle am 01.02.2012 frei :


    http://www.telecompaper.com/ne…ivate-tv-channels--915627


    Endlich scharfe Fernsehbilder bei meinen Eltern und auf dem Schlafzimmer-TV meiner Freundin.


    Wenn man digital und HD gewohnt ist sind die unscharfen Analog-Bilder eine Zumutung.


    Ich war bisher der Meinung, dass die Grundverschlüsselung aufgehoben wird, damit nicht noch mehr Kunden auf Sat oder DVB-T wechseln.


    Interessant dass sich da auch das Bundeskartellamt eingeschaltet hat.


    Grüße Bernd

    Da möchte ich mich anschließen.


    Mein yaVDR ist jeden Tag in Betrieb, der läuft und läuft.


    Die stabilste Beta-Version einer Software die ich je hatte ;-)


    Grüße Bernd

    Hallo Oli,


    wenn Du die Möglichkeit hast aufzunehmen wirst Du das auch tun. Also eine genügend große Festplatte wählen.


    Für die Wiedergabe von Blurays wirst Du noch einen extra Bluray-Player benötigen, weil XBMC mit Bluray-Laufwerk nicht alle Blurays wiedergeben kann.


    Komplett lüfterlos ist nicht so einfach, lieber wenige langsam drehende große Lüfter, die hört man auch so gut wie nicht.


    Ein USB-Stick ist nicht für viele Schreibzyklen geeignet, lies mal hier im Forum dazu. Besser eine SSD, oder eine normale Festplatte.


    Weisst Du schon welche Software ? Ich würde yaVDR empfehlen.


    Grüße Bernd