Posts by HiasVonMinga

    Hallo wirbel , nochmal ein kleines Update hinterher. Ich war mit dem Support bei Digital Devices in Kontakt, die konnten das Verhalten auch nicht wirklich erklären. Sie sagten allerdings, es gibt Unicable Empfänger, die brauchen lange, 2.5s oder auch mehr, vom Anlegen der Spannung bis Empfangsbereitschaft, Selfsat wäre wohl so einer. Ich meine, das sollte keine Rolle spielen, wenn zwischen Tuning und Tuning der Mikrocontroller mit den 14V am Leben erhalten wird. Kann es sein, das w_scan_cpp die Spannung zwischendurch mal komplett abdreht, durch ein Freigeben des Tuners oder so?

    Dank des 18V Inserters bleibt mein LNB jetzt jedenfalls am Leben - so betreibe ich meine Anlage und alle vier Tuner können ihre Tuning Kommandos schicken. Ist ja auch wieder verständlich, die Kodierung, wer Tunen möchte, passiert ja nicht über die Spannung sondern nachher über die Frequenz.

    Der Supporter meinte, ohne ganz sicher zu sein, dass die Implementierung des Tunings unter Windows im Treiber passiert, in Linux muss der Anwendungsentwickler dafür sorgen, Spannung einzuschalten etc... auch ein wesentlicher Unterschied.

    Letztlich würde man es nur mit einem Side-by-Side Vergleich der beiden Implementierungen in myth und in w_scan_cpp ... für mich läuft es jetzt in mythtv, so lasse ich es nun laufen.

    Danke für den Support, gib' Bescheid, wenn ich was tun kann, um Dich zu unterstützen.

    Nein, nicht so wirklich standard. So weit ich weiß, wird die Spannung auf 18V erhöht, damit nachfolgende tuning Befehle signalisiert werden und danach wieder auf 13/14 V reduziert, damit den nächste Teilnehmer dem LNB tuning Befehle signalisieren und senden darf. Dauerhaft 18V würde wohl die Leitung für die anderen Teilnehmer blockieren.

    Dachte ich auch - aber ich kann tatsächlich nun mit meinen 4 tunern fehlerfrei arbeiten, obwohl konstant 18V auf der Leitung liegen.

    Hallo wirbel ,


    ich verweise dich mal auf einen (meinen) Thread in der mythtv-users Mailing Liste. Dort hatte einer der Programmierer, Klaas, ähnliche Probleme mit einer Karte (und nicht einer anderen), er hat das Problem in den Griff bekommen, indem er die DisEqC Spannung per Eingriff in den Tuning Code konstant auf 18V lässt.

    https://lists.mythtv.org/piper…ers/2022-June/409770.html

    Elektrisch deckt sich das dann mit dem 18V Power Inserter, den ich installiert habe.

    Ich nehme an, das entspricht nicht dem Standard.

    Ich habe das ganze auch mal dem Support bei DD gemeldet, aber wenn die Schaltung der DisEqC Spannung in der Verantwortung des Anwendungsprogrammierers liegt (ich hätte gedacht, Tuning ist ein Vorgang im Treiber), dann wird der sich vielleicht auch raushalten.

    Hallo wirbel ,

    das Umschalten (in myth) funktioniert sehr gut.

    Ich hänge mal ein Scanning Log von myth an, ich fürchte aber, da steht auch nicht viel drin, ich habe auf die Schnelle keine Möglichkeit gefunden, den Loglevel zu erhöhen.

    Gefunden wurden hier 1121 Services (ich hatte auch schon so ca. 1330 services gefunden, ich weiß nicht, ob es da Variationen gibt über die Zeit oder ob das Tuning doch auch nicht so zuverlässig ist), dazu "488 Sender ohne Signal". Ich kann nicht sagen, welche das sind oder was das bedeutet.


    Ich lasse gerade nochmal einen Scan mit w_scan_cpp laufen - gestern lief das myth backend auf drei Receivern, während ich mit dem vierten w_scan_cpp laufen lies. Um Kollisionen auszuschließen, habe ich jetzt nochmal mit gestopptem Backend gescannt. Ich habe auch ffd*r gestoppt, obwohl das wahrscheinlich nicht auf die Karten zugreift, solange niemand auf die loopbackdevices zugreift.


    In myth gibt es eine Option, Wiederholungen für die Tune Commands zu senden, und da kann man scheinbar nur das Tune Kommando, aber auch den kompletten Tune Prozess (ich nehme an, Schalten der Spannungen) wiederholen. Diese Option hat mir nicht geholfen, als ich den Power Inserter noch nicht hatte, und jetzt nutze ich sie nicht. Also nur zur Vollständigkeit :-)


    Danke für Deine Mühen, sag' mir, was ich noch tun kann um zu helfen!


    Grüße

    M.

    Files

    • mythsetup.txt

      (106.01 kB, downloaded 31 times, last: )
    • ScanLog.txt

      (96.24 kB, downloaded 30 times, last: )
    • SCRScan.txt

      (2.12 kB, downloaded 31 times, last: )

    Hallo wirbel


    im Anhang zwei Scanergebnisse (SCRSCan.txt) des Kommandos


    sudo w_scan_cpp -fs -sS19E2 -a 3 -u3:2040:a -v > SCRScan.txt 2>ScanLog.txt


    und das Logfile des zweiten Scans.


    Die Scanergebnisse sind bei den zwei Durchläufen unterschiedlich.


    Helfen Dir diese Daten etwas? Was kann ich sonst noch tun?


    Grüße


    Matthias

    Files

    • SCRScan.txt

      (4.52 kB, downloaded 29 times, last: )
    • ScanLog.txt

      (98.46 kB, downloaded 34 times, last: )
    • SCRScan.txt

      (2.64 kB, downloaded 32 times, last: )

    Hallo wirbel

    Heute habe ich den Power Inserter installiert, danke hopsi für den Tipp, jetzt geht es zumindest in MythTV scheinbar problemlos; ich kann dort jetzt eine einzelne Frequenz scannen, ich kann den Scan auch mit einer leeren Programmquelle starten und die Transports finden und bevölkern, scheint 100% zu funkionieren!


    w_scan_cpp funktioniert nur schlecht - ein kompletter Astra 19.2 Scan hat viele Transponder, aber nur 3 Sender gefunden. Ich muss jetzt zugeben, diesmal habe ich den Scan komplett durchlaufen lassen, die ersten Frequenzen haben wie immer nichts gefunden, da habe ich bisher immer abgebrochen; ich kann also nicht wirklich sagen, ob das jetzt mit den drei gefundenen Sendern besser ist als vorher.


    Ich wollte auch mal den neuen Treiber von der Digital Devices Website ausprobieren, da funktioniert aber bei mir die Installation nicht, damit geht gar nichts mehr (vielleicht ein Konflikt mit der älteren Treiberversion, die mein Ubuntu Kernel mitbringt?).

    Ich denke, ich werde jetzt bei mythtv bleiben.

    Digital Devices hat auf meine Support-Email nicht geantwortet, vielleicht rufe ich da mal an.


    Danke bis hierher für die Unterstützung!

    Hallo Wirbel,

    momentan geht es so ungefähr mit mythtv, mit einer Duoflex S2 angeschlossen als Erweiterung an einer DD Cine DVB-C Karte, die Kombination hat irgendwann mal funktioniert und wurde so übernommen. Die zweite Duoflex und die DD Cine S2 V6.5 stehen noch unter Verdacht (u.a. hat zu einem Zeitpunkt X die Cine S2 funktioniert (im bekannten Rahmen), aber die daran angeschlossene Duoflex nicht, am gleichen 4-fach Verteiler. Aber das war noch bevor ich das defekte Kabelsegment gefunden hatte, alles ein wackliger MIst. Die beiden Kandidaten stecken jetzt im Wohnzimmerrechner und warten darauf, unter Windows getestet zu werden um Treiberprobleme einzukreisen.


    Warum geht das Tuning in myth (außer für den ersten angesteuerten Transport), aber nicht in w_scan_cpp im Unicable Betrieb? Kann das sein, dass myth beim Scannen den LNB durchgehend versorgt, w_scan_cpp aber von Transport zu Transport den LNB immer einmal komplett stromlos macht? Wenn ja - kann ich die 4msec Wartezeit nach LNB->18V irgendwie verlängern, damit der LNB mehr Zeit hat zu initialisieren? Vielleicht ist die Selfsat ja ein bisschen langsam?


    Aber vielleicht ist die Frage ja hinfällig mit dem Power Inserter, der ist bestellt... :-)


    Edit: Gerade fällt mir ein, ich könnte ja mal Tuner 1 mit mythtv betreiben und dann Tuner 2 mit w_scan_cpp an die Arbeit schicken... aber heute nicht mehr, jetzt kommt gleich Tatort, der soll aufgenommen werden (ja ich weiß, Mediathek gäbe es auch noch...)

    Was mir hier noch nicht klar ist, wo es noch klemmt.

    Da kann man aus der Ferne gerade wenig helfen.

    Hallo wirbel,


    sogar aus der Nähe ist es schwer... :-)


    w_scan_cpp funktioniert immer noch nicht... in mythtv funktioniert es mehr oder weniger. Weniger, da hier auch stets das erste Tuning fehlschlägt, beim Kanalscan die erste Frequenz, im Live TV bekomme ich kein Signal beim Start, muss auf einen anderen Sender wechseln, da geht's und ggf. wieder zurück, dann geht auch der ursprüngliche Sender. Meine Vermutung, das liegt an der Selfsat Antenne, evtl. auch an den Digital Devices Karten. Außerdem habe ich gerade noch einen schlechten Kabelabschnitt gefunden, der aber sporadisch auch funktioniert hat :-(

    Welche Ubuntu-Version nutzt du denn? Ich habe w-scan_cpp schon in meinen PPAs als fertiges Paket liegen - für focal: https://launchpad.net/~seahawk…31/+listing-archive-extra und für jammy: https://launchpad.net/~seahawk…39/+listing-archive-extra

    Hallo seahawk1986 ,


    Deine binaries habe ich installieren können - wenn Du oben im Thread schaust, habe ich allerdings mindestens die Version 20211212 gebraucht, damit diseq funktionert... ich habe inzwischen die sources von Wirbel zum Bauen gebracht, hier nur nochmal der Dank an Dich für deine Unterstützung, die Erklärung, warum es mich nicht zum Ziel brachte (wo ich auch so noch nicht angekommen bin :-) und, naja, ein augenzwinkernder Hinweis, falls Du schon lange nach einem Grund suchst, mal aktuellere Sources in Dein repository aufzunehmen ;-)


    LG

    Matthias

    Hallo wirbel ,


    Hallo wirbel,


    das sieht gut aus. Schwere Geburt, ich habe aber alle packages gefunden, die mir noch gefehlt haben (einige -dev packages) und Deine librepfunc zu bauen hat auch geklappt. Jetzt scannt es. Sieht nicht so aus als ob es was finden würde:


    es wird keine output-Datei erzeugt (auch bei >>channels.conf bleibt diese leer)


    Irgendetwas ist noch faul :-( in den nächsten Tagen versuche ich mal, den Server neben die Antenne zu stellen, um Kabelprobleme auszuschließen.

    Hallo wirbel !


    Dank seahawk1986 habe ich jetzt die Binaires auf meinem Ubuntu focal am Laufen!


    Nur scannen bekomme ich noch nicht hin:


    Ich habe ja keinen DiSEqC Umschalter...


    Ich wollte mal sehen, ob ich noch eine LNB Konfiguration mitschicken muss (mythtv will das), aber


    Code
    1. w_scan_cpp -l ?
    2. /*******************************************************************************
    3. * w_scan_cpp Version 20211128
    4. ******************************************************************************/
    5. invalid parameter '?'
    6. Error reading command line arguments. Exit!


    Meine Antenne ist eine Selfsat H50dCSS, mit eingebautem LNB (Flachantenne) mit 2 Legacy und einem Unicable / JESS Ausgang.


    Auf der w_scan_cpp Seite steht, für CSR soll man die Kanäle 0-7 mit der vorgegebenen Frequenz auswählen, ist das bei JESS nicht nötig? Weil Du schreibst -u 0:1400:a für Jess. Bei mir im Handbuch stehen fixe Frequenzen für Kanäle 0..24. Ich habe es mit 0:1210:a versucht, 0:1400:a und auch 1:1420:a. Ergebnis immer gleich.


    Die Ausgabe oben ist ohne "-a", mit "-a 0" oder "-a 1" oder "-a /dev/dvb...." bleibt der Fehler am Ende gleich.


    Was mach ich noch falsch? Das ist zum Verzweifeln....


    Danke & schönen Abend


    Matthias

    Und für Ungeübte gibt es Scripte, die fast alles automatisch erledigen.

    Werde ich aber selbst nicht allzu umfangreich testen, weil ich kein auf einer Distribution beruhendes Linux mehr benutze. Ich baue lieber selbst..


    https://github.com/wirbel-at-v…aster/build-w_scan_cpp.sh

    Hallo wirbel,


    vielen Dank! Gerade das Script habe ich nicht probiert, weil da dabeisteht, es wäre für den Raspberry. Soll ich das auf einem Intelrechner laufen lassen?

    Welche Ubuntu-Version nutzt du denn? Ich habe w-scan_cpp schon in meinen PPAs als fertiges Paket liegen - für focal: https://launchpad.net/~seahawk…31/+listing-archive-extra und für jammy: https://launchpad.net/~seahawk…39/+listing-archive-extra

    Hallo Seahawk,


    cool, das versuche ich. Ich bekomme aber


    Code
    1. Fehl:8 https://launchpad.net/~seahawk…31/+listing-archive-extra focal Release
    2. 404 Not Found [IP: 2620:2d:4000:1001::8004 443]
    3. Paketlisten werden gelesen... Fertig
    4. E: Das Depot »https://launchpad.net/~seahawk…31/+listing-archive-extra focal Release« enthält keine Release-Datei.

    Wahrscheinlich falsch in die sources eingetragen:


    Code
    1. deb https://launchpad.net/~seahawk…31/+listing-archive-extra focal main

    das war apt-add-repository. Eigenlich sieht es gut aus.


    Egal, ich habe w-scan-cpp_20211128-0yavdr0~focal_amd64.deb direkt heruntergeladen, aber jetzt bekomme ich


    Code
    1. w_scan_cpp: error while loading shared libraries: librepfunc.so: cannot open shared object file: No such file or directory

    Jetzt habe ich das wieder deinstalliert und habe gar nix mehr. :-(

    Hallo wirbel,


    ich bitte sehr um Entschuldigung! Zwei Ausreden, erstens dachte ich, ich bekäme eine Mail, wenn eine Antwort kommt, zweitens habe ich inzwischen so ich Zeit gefunden habe noch ziemlich viel gebastelt. Zwischen Legacy und Unicable Anschluss hin- und her- und hingebaut, Anschluss abgerissen an der Antenne, Antenne getauscht, Sat-Finder gekauft, Ausrichtung verbessert... langsam wird es besser, zumindest habe ich mit mythtv scannen können, nachdem ich zuerst über den Legacy-Anschluss die Transponder gefunden hatte... dafür kann ich mit mythtv auf allen Karten nur insgesamt einen Sender einstellen.


    Tatsächlich habe ich eine alte w_scan verwendet - w_scan_cpp habe ich noch nicht zum laufen bekommen, die Binaries funktionieren nicht mit meinem Ubuntu (dependency libjpeg62-turbo fehlt, installiert habe ich leider nur libjpeg62-turbo8, libjpeg62, libjpeg8), Den Source Code von git ziehen und compilieren kann ich leider nur mit einer Schritt-für-Schritt Anleitung. Das Sourcecode package baut nicht weil libjpeg fehlt.


    Jetzt gehe ich mal schauen, ob ich eine Email Benachrichtigung konfigurieren kann :-)


    Viele Grüße


    Matthias


    edit: ich habe jetzt auch noch libjpeg von git gezogen, compiliert und installiert, das Makefile von w_scan_cpp beschwert sich trotzdem, dass es fehlt.

    edit2: Ouch, jetzt habe ich oben nochma meinen eigenen Beitrag gelesen und ich hatte schon mit w_scan_cpp gescannt. Wo hatte ich denn das her??? Weiß nicht mehr, zu viel hin und her. Also, w_scan_cpp ist Version 20210331-1. Jetzt werde ich mal scannen.

    Hallo,


    als völliger VDR Neuling hoffe ich auf Hilfe hier im Forum: ich versuche, unter Linux eine Unicable (SCR) Satellitenanlage zum laufen zu bekommen und scheitere.

    Meine Google Suchergebnisse zum Thema Unicable/SCR sind sehr sehr mager.

    Daten: Ubuntu 20.04, Kernel 5.6.19, eine DVB-C Karte (DD Cine ... Version?), einei DVB-S2 Karte (DD Cine S2... ich glaube 6.5)

    Einer der dvb-s2 Eingänge der TT ist mit dem normalen LNB verbunden (adpater 3),


    w_scan_cpp -fs -s S19E2 -a 3


    funktioniert und liefert Sender. Dagegen Adapter 2 am Unicable Ausgang meiner Selfsat Antenne:


    w_scan_cpp -fs -s S19E2 -a 2


    liefert



    bzw. ohne Angabe des zu verwendenden Adapters


    Mit den STV090x kann ich also am LNB scannen, aber nicht an Unicable?


    Den Parameter -u 0:1210:A habe ich aus den Beispielen in der Doku abgeleitet; 0:1210 aus meinem Selfsat Antennenhandbuch, A aus dem Beispiel, ohne geht es nicht, weiß aber nicht, was das bedeutet, B geht aber auch nicht.


    Noch besser wäre, ich könnte an device 4 und 5 scannen, das sind dvbloopback devices... aber auch da steht "not usable"


    Woran macht w_scan_cpp das fest, kann ich die Nutzung forcieren?


    Bisher habe ich mythtv verwendet, ohne Unicable. Hier kann ich Unicable konfigurieren und auch nach Kanälen scannen - aber nicht am dvbloopback device, auch blöd.


    Habt ihr einen Tipp für mich? Geht das, was ich machen möchte, Unicable und dvbloopback devices?


    Danke & Grüße aus München,


    Matthias