Posts by vdrsince96

    Danke für den Tip mit der scr Option für den Channel Scan. War mir nicht geläufig.


    Treiber und Firmware der Tevii S470 muss ich noch mal checken. Hab diese wie die DVB Karte selbst aus der Mottenkiste geholt. Vielleicht habe ich irgendwo noch neuere Versionen vergraben. Da die Karte schon so alt ist, konnte ich im Internet auf die Schnelle nichts an aktueller Software finden. Die Links auf der VDR Wiki Seite laufen auch ins Leere.


    Hat jemand die Tevii S470 mit vdr ansible (focal) am Start und kann mir sagen, wo er/sie Treiber und Firmware her hat?

    Ja, die diseqc.conf sollte so passen. Die Config die ich brauche ist für Unicable/SCR und steht normalerweise weiter unten im File nur eben auskommentiert. Daran sollte es eigentlich auch nicht liegen, denn ich verwende dieselbe diseqc.conf wir auf meinem VDR 1 und da läuft es.


    Hab mal bei gestopptem vdr einen Channel Scan abgesetzt mittels w_scan -fs -s S19E2 -c de > channels.conf



    Es hagelt Fehlermeldungen und die channels.conf ist leer.


    Ist alles etwas seltsam. Hab die Konfiguration eigentlich von meinem produktivem VDR 1 übernommen. Kabel und Satellit kann ich auch ausschließen, denn mein ein normaler Satelliten-Receiver funktioniert mit eben der Unicable-Konfiguration die ich versuche an den Start zu bringen.


    Bleibt eigentlich nur noch die Tevii als Schuldige übrig. Muss mal die DVBSky temporär einbauen und schauen ob es an der DVB Karte liegt...

    Hab ein neues Problem, bei dem ich nicht weiterkomme:


    vdr-plugin-satip habe ich deinstalliert und dafür meine betagte Tevii S470 eingebaut.

    Nachdem ich die Firmware bereit gestellt habe, wird die Karte erkannt und registriert:



    Dann habe ich noch folgende Änderungen vorgenommen und den vdr anschließend neu gebootet.


    In der /etc/vdr/setup.conf:

    DiSEqC = 1


    In der /var/lib/vdr/diseqc.conf: alles auskommentiert und folgendes hinzugefügt:

    S19.2E 11700 V 9750 t V W10 S0 [E0 10 5A 00 00] W10 v

    S19.2E 99999 V 10600 t V W10 S1 [E0 10 5A 00 00] W10 v

    S19.2E 11700 H 9750 t V W10 S2 [E0 10 5A 00 00] W10 v

    S19.2E 99999 H 10600 t V W10 S3 [E0 10 5A 00 00] W10 v


    S13.0E 11700 V 9750 t V W10 S4 [E0 10 5A 00 00] W10 v

    S13.0E 99999 V 10600 t V W10 S5 [E0 10 5A 00 00] W10 v

    S13.0E 11700 H 9750 t V W10 S6 [E0 10 5A 00 00] W10 v

    S13.0E 99999 H 10600 t V W10 S7 [E0 10 5A 00 00] W10 v


    In der /var/lib/vdr/scr.conf:

    3 2040



    Starte ich den vdr danach neu bleibt der Bildschirm schwarz und das OSD lässt sich nicht aufrufen. Ein vdr status zeigt:


    Könnt Ihr mir zu der Fehlermeldung ERROR (dvbdevice.c,1504): Connection timed out etwas sagen?

    Danke für die expliziten Hinweise.


    Audio Passthrough im Kodi haut jetzt hin. Nach Installation von VNSI via


    apt install vdr-plugin-vnsiserver kodi-pvr-vdr-vnsi


    sehe ich im vdr zwar das VNSI Plugin im OSD aber in Kodi sehe ich das Addon nicht (Addon - Search nach vnsi => leeres Ergebnis, Browsen im Kodi Addon Repository => keine PVR Addons).


    Muss ich noch ein anderes Addon Repository in Kodi für die PVR Client Addons aufnehmen?

    Hab die Rolle kodi mittels


    sudo -H ansible-playbook yavdr07.yml -b -i 'localhost_inventory' --connection=local --tags="kodi"


    nochmal ausgeführt wie in yavdr-ansible/README.md beschrieben.


    Kodi läuft nun. Ich sehe aber schon die nächsten Baustellen :-)

    • Keine TV Kopplung mit vdr (glaube da war doch mal was mit VNSI oder so. PVR Addons lassen sich in den eingebunden Addon Repositories adhoc auch keine finden)
    • Keine Audio Passthrough Optionen

    Aber da grab ich mich nach und nach durch.

    Danke für Eure Tipps. Inzwischen habe ich TV-Bild und Ton.


    Parallel zur Installation auf der HW habe ich zusätzlich eine VM mit yavdr ansible focal bespielt (mit den selben Schritten wie bei der HW) .

    Dort stand dann beim Reboot "No Signal" ABER das OSD liess sich aufrufen und ich konnte auf einen SD Kanal mit Bild und Ton wechseln.

    Und beim anschließenden Zurückschalten auf den ursprünglichen HD Kanal...siehe da...Bild mit Ton.


    Auf dem HW System habe ich anschließend in der /etc/vdr/setup.conf den Wert von InitialChannel auf einen SD Kanal gesetzt, das System neu gestartet und voilà...Bild mit Ton...auch beim Umschalten auf HD Sender.


    Meine channels.conf beginnt mit HD Sendern, starte ich das System neu ohne mit einem SD Kanal zu initialisieren, dann steht im syslog:

    Code
    1. Nov  4 21:56:55 focal vdr: [987] SATIP-ERROR: Tuning timeout - retuning [device 1]

    Scheint also ein Problem zwischen dem vdr-plugin-satip und meinem Triax zu sein.

    Aber der Workaround genügt mir für's erste.



    Da TV nun funktioniert, wollte ich gleich mal auf Kodi wechseln. Dabei crasht der vdr und das frontend verabschiedet sich bis zum Neustart.

    Den Crash habe ich mitgeloggt (siehe Anhang). Es sieht so aus als wäre gar kein kodi auf dem HW System installiert worden, den ein Executable /usr/bin/set-kodi-display findet sich dort nirgends, auf der VM dagegen schon.


    Kann ich irgendwie prüfen ob die Rolle kodi aus der yavdr07.yml bei der Installation abgearbeitet wurde? Im yavdr-ansible Verzeichnis habe ich nichts gefunden.

    Wenn das Eurer Meinung nach eine größere Baustelle ist, dann mach ich dafür auch gerne einen neuen Thread auf.

    Nach einem Reboot... Mist!, immer noch schwarzer Bildschirm und kein OSD aber nach einem # service vdr restart zeigt nun


    # service vdr status


    Während im syslog nach einem service vdr restart eigentlich alles gut aussieht (siehe Dateianhang), habe ich noch ein paar Ungereimtheiten hinsichtlich des Intel Grafiktreibers i915 entdeckt und zwar:


    # inxi -G

    Code
    1. Graphics:  Device-1: Intel driver: i915 v: kernel
    2.            Display: server: X.org 1.20.8 driver: intel tty: 190x56
    3.            Message: Unable to show advanced data. Required tool glxinfo missing.

    Da sollte doch eigentlich was anderes stehen wie ich beim Weiterlesen des Threads hier gesehen.



    Mit meinem Latein bin ich nun schon wieder am Ende.

    Für weitere Hinweise wäre ich äußerst dankbar!

    Files

    • syslog.txt

      (11.05 kB, downloaded 103 times, last: )

    Danke für den Link auf den passenden Thread, der mir wohl entgangen ist.


    Mit den Build scripts habe ich nacheinander libva, libva-utils und den Intel Grafiktreiber kompiliert.


    # vainfo zeigt danach:



    Anschließend habe ich noch die /etc/X11/xorg.conf.d/20-intel.conf um die Option "DRI" "3" erweitert und den vdr neu gebootet.


    Leider blieb der Bildschirm danach immer noch schwarz und nach einem # service vdr restart zeigte


    # service vdr status


    Dann habe ich den Post im Thread gelesen der besagt, dass es mit dem vdr-plugin-softhddevice wohl nicht so recht läuft, aber mit dem vdr-plugin-softhdvaapi wohl schon. Also:


    vdrctl disable softhddevice

    apt-get install vdr-plugin-softhdvaapi


    Danach hat de /etc/vdr/conf.avail/softhdvaapi.conf folgenden Inhalt


    Hallo Community.


    Nach der Installation von yavdr-ansible / focal auf einem neuen System mit Intel UHD Grafik (siehe VDR 2 in der Signatur) bleibt der Bildschirm nach abschließendem Reboot schwarz und das OSD lässt sich nicht einblenden.


    Mein Vorgehen bei der Installation:

    • Zunächst Ubuntu 20.04 Server Installation + apt-get update + apt-get dist-upgrade
    • Danach lediglich die Rolle -serial-ir in der yavdr07.yml einkommentiert
    • Abschließend ein git clone --branch focal https://github.com/yavdr/yavdr-ansible welches erfolgreich durchläuft mit folgender Zusammenfassung am Ende
    Code
    1. PLAY RECAP
    2. **********************************************************************************************************************************************************************
    3. localhost                  : ok=189  changed=152 unreachable=0    failed=0    skipped=69  rescued=0    ignored=0
    • Schließlich noch ein apt-get install vdr-plugin-satip


    Meine Findings bei der Fehlersuche bislang:


    service vdr status


    tail -f syslog | grep softhddev nach service vdr restart



    vainfo

    Code
    1. error: XDG_RUNTIME_DIR not set in the environment.
    2. error: can't connect to X server!
    3. libva info: VA-API version 1.7.0
    4. libva info: Trying to open /usr/lib/x86_64-linux-gnu/dri/iHD_drv_video.so
    5. libva info: va_openDriver() returns -1
    6. libva info: Trying to open /usr/lib/x86_64-linux-gnu/dri/i965_drv_video.so
    7. libva info: Found init function __vaDriverInit_1_6
    8. libva error: /usr/lib/x86_64-linux-gnu/dri/i965_drv_video.so init failed
    9. libva info: va_openDriver() returns -1
    10. vaInitialize failed with error code -1 (unknown libva error),exit


    Da scheint kein Intel Grafik Treiber auffindbar zu sein im System. Der Versuch diesen nachzuinstallieren ergibt mit


    apt install xserver-xorg-video-intel

    Code
    1. Reading package lists... Done
    2. Building dependency tree
    3. Reading state information... Done
    4. xserver-xorg-video-intel is already the newest version (2:2.99.917+git20200226-1).
    5. 0 upgraded, 0 newly installed, 0 to remove and 7 not upgraded.


    Da ich trotz Durchforsten mehrerer Threads zum Thema nicht weiterkomme, bitte ich die Community mal direkt um Hilfe.