Beiträge von wirbel

    Das hättest du vorher schreiben sollen. 'Transponder' meint eigentlich eine Kombination aus Polarisation, Frequenz und Kanal eines oder mehrerer Satelliten..


    Sehr wahrscheinlich liegt es an einem der drei folgenden

    a) zu verrauschtem Signal

    b) zu schwachem Antennensignal

    c) Einstreuungen in das Antennensignal.


    Wäre interessant, ob der Kanal QAM256 benutzt, für solche Kanäle brauchst du mehr Signal-Rauschabstand (etwa 3.5dB).

    siehe http://man7.org/linux/man-pages/man1/free.1.html


    available

    Estimation of how much memory is available for starting new applications, without swapping. Unlike the data provided by the cache or free fields, this field takes into account page cache and also that not all reclaimable memory slabs will be reclaimed due to items being in use (MemAvailable in /proc/meminfo, available on kernels 3.14, emulated on kernels 2.6.27+, otherwise the same as free)


    Ich würde es so lesen, dass du 128616 KiB Mem frei hast, bis zu 300140 KiB Mem wenn der Kernel einiges aus dem Speicher wirft. Wenn mehr gebraucht wird, muss swap benutzt werden und die Performance bricht massiv ein.

    >> Meine Erfahrung hat gezeigt, dass ohne Pilot kein einziger Kanal kommt.


    Die Einstellung hat nur Einfluss bei Satelliten Transpondern, auf denen *pilot gesendet* wird. Gesendet wird pilot nicht auf jedem Transponder oder Sat, das kann also nicht so richtig sein. Pilot töne erleichtern nur das Synchronisieren der gesendeten Datensymbole, aber gehen auf Kosten der Datenrate.


    >>Most the SAT>IP servers are Linux based and drivers defaults to the same setting, and therefore omitting the "plts" setting is fine for them, but some do require it.

    3.5.11 Query Syntax

    (..)

    Queries from SAT>IP clients need to contain all the mandatory parameters. Only complete queries allow a perfect interoperability between all clients and servers. Unknown attributes shall be ignored by the server.

    (..)

    For DVB-S and DVB-S2 the mandatory parameters in client requests are: (..) ”plts” (..)

    No, pilot setting is mandatory on SETUP request. Even if some specific device doesnt need or ignore it, depending on the used demod chip and its version inside.

    And for shure, wrong setting here may break functionality (if the devices doesnt ignore this setting). If would be also perfect fine for a vendor

    to replace all the chips inside and to sell different hardware, as long as it behaves and looks the same; even with the same server rtcp strings..

    >>The problem here is, that VDR defaults to pilot auto and the setting isn't mandatory entry.

    Problems should be fixed where the source of the problem is..

    If VDR uses 'auto' as a dvb setting; it should actually ask before if a device supports 'auto' for this setting and set it explicitly if not.


    >> ForcePilot Quirk


    Was genau macht dieser Quirk eigentlich?

    Solche Quirks zu nutzen macht doch alles nur schlimmer?


    Laut Satip Spec (Seite 43) sendet der Client beim tunen

    "plts=off" für DVB-S

    "plts=off" oder "plts=on" für DVB-S2


    Und diese Einstellung muss dem Server zugesendet werden:

    For DVB-S and DVB-S2 the mandatory parameters in client requests are: “src”,“freq”,”pol”,”ro”,”msys”,”mtype”,”plts”,”sr” and”fec”.


    Es gibt in der Spec keine Einstellung 'auto' und die Einstellung ist beim Tunen individuell je Transponder zu setzen, je nachdem ob dort Pilot töne gesendet werden.

    Der Client (vdr+Plugin) muss also die richtige Pilot Einstellung kennen und korrekt senden, wobei im Fall von vdr diese korrekte Einstellung nur in die channels.conf gehört.


    Das Plugin sollte diese channels.conf settings nur noch 1:1 weitergeben. Hier immer 'on' zu senden ist doch definitiv falsch.

    Bei Sat hat ein Transponder meist zwischen 38 .. 58 MBit/sec, bei Kabel ein 'Kanal' 38 .. 51 MBits/sec (qam256, 8Mhz, sr=6900).

    Allerdings hat Kabel weniger Kanäle als es mehrere Satelliten an einer Position bieten. Zumindest hier sind die Streams sind

    meist 1:1 identisch mit denen von Astra19.2 falls nicht verschlüsselt, bei verschlüsselten Sendern werden u.U. andere Systeme

    und PIDs verwendet. Andere Smartcards etc.


    Wohin ein Betreiber seine Kanäle legt und wie viele je Kanal, das ist so etwa wie die Frage nach welchem Prinzip Astra seine Sender legt..


    Bei der Frage, ob du beliebig viele Tuner an ein Kabel anschließen kannst, das ist ein *ja, aber..*

    Schöne neue digitale Welt von Mozilla und Google.

    Entweder hat man nervige Warnungen wegen dem ach so bösen unsicheren http oder man hat abgelaufene Zertifikate, weil der Mist einfach so nach kurzer Zeit expired.

    If a docker container requires you to map those ports (random by purpose && by spec; hidden from human interaction as those may change anyway and are above the specified ports range), its the docker container maintainer you should request to change it.