Posts by reibuehl

    Nach dem Umstieg auf den neuen Kernel und X-Server des LTS enablement Stack und neukompilieren und installieren des softhddevice Pakets, bleibt der Bildschirm jetzt komplett dunkel und der X11 Mauszeiger wird nur angezeigt, während die Maus bewegt wird. Die /var/log/Xorg.1.log sieht jetzt so aus:


    Mod.: Spoiler verwenden!

    Ich hab die /etc/X11/xorg.conf.yavdr jetzt nochmal wie im 1. Post dieses Threads beschrieben geändert. Die /var/log/Xorg.1.log sieht jetzt so aus:


    Mod.: Spoiler verwenden!

    So wie es aussieht wurde die xorg.conf.yavdr wohl irgendwie überschrieben. Die Änderungen, die ich da drin gemacht habe sind weg. Ich muss die wohl irgendwie in das TEmplate System einpflegen. Hast Du mir einen Tipp, wie ich das am besten mache? Die in der Datei angegebene Webseite http://www.yavdr.org/developer-zone/template-overview/ zum Template System scheint nicht mehr zu existieren.
    Muss ich alle Dateien aus /usr/share/yavdr/templates/etc/X11/xorg.conf.yavdr/ nach /etc/yavdr/templates_custom/etc/X11/xorg.conf.yavdr/ kopieren und dann die Änderungen in den einzelnen Dateien dort machen?

    Das sieht bei mir gleich aus:

    Code
    1. root@nuc:~# ps $(pgrep -d, X)
    2. PID TTY STAT TIME COMMAND
    3. 1310 tty7 Ssl+ 0:00 /usr/bin/X -nolisten tcp -noreset :1 vt7
    4. root@nuc:~#


    Das ist die /var/log/Xorg.1.log:


    Mod.: Spoiler verwenden!

    Das ist der gesammte Inhalt der /var/log/upstart/vdr-frontend.log:



    Könnte das was mit xhosts oder ähnlichem zu tun haben?

    ich versuche gerade, yaVDR 0.6.1 auf einem Intel NUC i5 mit HD6000 Grafik zu installieren. Ich habe die NUC spezifischen Einstellungen wie hier beschrieben durchgeführt, bekomme aber leider nur einen schwarzen Bildschirm mit einem Mauszeiger (der sich bewegen lässt) und keine VDR Ausgabe.


    Nach dem booten sehe ich im syslog diese Ausgabe:


    Danach meldet sich der VDR im syslog nicht mehr, er scheint aber noch zu laufen:



    Was kann ich da machen?


    Gruß,
    Reiner

    Hallo,


    ich versuche gerade, yaVDR 0.6.1 auf einem Intel NUC i5 mit HD6000 Grafik zu installieren. Ich habe die NUC spezifischen Einstellungen wie hier beschrieben durchgeführt, bekomme aber leider nur einen schwarzen Bildschirm mit einem Mauszeiger (der sich bewegen lässt) und keine VDR Ausgabe.


    Nach dem booten sehe ich im syslog diese Ausgabe:



    Danach meldet sich der VDR im syslog nicht mehr, er scheint aber noch zu laufen:



    Was kann ich da machen?


    Gruß,
    Reiner

    MIt der Änderung wird jetzt der X Server gestartet. Nach anlegen einer .xhosts in ~vdr started auch VDR und scheint sich zu connecten - ich sehe jendfalls keine ERROR Zeilen mehr im Syslog. Allerdings bekomme ich kein Bild und keinen Ton und der Xserver kachelt nach ein paar Minuten mit diesen Meldungen ab:


    Hallo Tobi,


    ich habe die von Dir vorgeschlagene systemd service Datei angelegt, diese wird aber weder durch reboot noch durch systemctl enable activiert. Beim enable bekomme ich nur die Fehlermeldung:


    Code
    1. The unit files have no [Install] section. They are not meant to be enabled
    2. using systemctl.
    3. Possible reasons for having this kind of units are:
    4. 1) A unit may be statically enabled by being symlinked from another unit's
    5. .wants/ or .requires/ directory.
    6. 2) A unit's purpose may be to act as a helper for some other unit which has
    7. a requirement dependency on it.
    8. 3) A unit may be started when needed via activation (socket, path, timer,
    9. D-Bus, udev, scripted systemctl call, ...).


    Mache ich da bei der Aktivierung was falsch oder fehlt da was?


    Gruß,
    Reiner

    Hallo,


    mein yavdr füllt mir seit einem Absturz und Reboot das Syslog mit diesen Meldungen:


    Code
    1. Mar 25 11:02:00 vdr vdr: [1173] dbus2vdr: System: can't get connection for address unix:path=/var/run/dbus/system_bus_socket
    2. Mar 25 11:02:00 vdr vdr: [1173] dbus2vdr: System: error: Could not connect: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden


    Der angesprochene Unix-Socket existiert in /var/run/dbus/ nicht. Das Verzeichnis ist leer. Kann ich den Socket manuell erstellen oder wird der von einem anderen Prozess (welchem?) automatisch angelegt?


    Reiner

    Hallo,


    ich würde gerne ein VDR System auf Debian Jessie aufbauen. VDR habe ich bereits am laufen, scheitere aber am Frontend. Es wird nichts auf dem Bildschirm angezeigt. Auf meinen alten Systemen habe ich das plain-xserver script von Tobi verwendet, das scheint aber zumindest bei mir nicht mehr mit Jessie und systemd zu starten. Im systemctl ouput wird es so gelistet:



    Lohnt es sich in diese Richtung weiter zu suchen oder gehe ich die Sache falsch an? Was ist der derzeit gängige Weg, ein VDR Bild auf einem Debian Jessie anzuzeigen? Das System ist ein Intel Atom D525 mit NVIDIA GT218 Onboard Grafik - VDPAU sollte damit glaube ich gehen.


    Gruß,
    Reiner

    Die Rechte der Aufnahmen sehen auch okay aus:



    Der Mount ist eine NFS-Share - war es aber schon immer und hat mit Wheezy auch schon so funktioniert. Wenn ich ein su - vdr mache, kann ich als User vdr auch problemlos in die Unterverzeichnisse wechseln und etwa per cat info.vdr Files anzeigen lassen.