Posts by Olaf1987

    Wenn du auf Leistung und matten Bildschirm Wert legst, macht das u.U. Sinn, warum auch nicht.
    Ich hab einen ähnlichen Kompromiss gesucht, und bin beim etwas kleineren acer nitro v15 black gelandet.


    Danke für das Feedback! Ich hab jetzt länger nicht hier reingeschaut, werde mir den Predator wohl am Wochenende mal in einem Markt, der ihn auf Lager hat, anschauen. Der Acer Nitro 15 sieht auch nicht schlecht aus, mal sehen was es letztlich werden wird!


    Viele Grüße


    Olaf

    Aus Gamersicht kannste mit der FK1 absolut nichts falsch machen, da hört man nur gutes. Nehme mal an, dass sie sich für den normalen Office-Betrieb ebenso eignet. Pubertäres-Blinke-Design musste auch nicht befürchten, die kommt wie ma sehen kann in sehr reduziertem Look daher. Schlecht ist aber die andere sicher auch nicht. Warum sie beide nicht lieferbar sind, ist mir allerdings ein Rätsel. Vielleicht mal bei anderen Anbietern schauen oder im Laden um die Ecke fragen, ob sie die nochmal reinkriegen.


    Viele Grüße


    Olaf

    Im priv. Bereich ists aber nicht besser. Ich erinnere mich an dieses supernervige Popup das regelmäßig (glaub 1 x am Tag) aufpoppt. Ist besonders toll wenn man grad Fullscreen was am zocken ist.


    Das stimmt allerdings und ist in der Tat sehr nervig. Das gab es früher auch nicht, weiß nicht wann sie es eingeführt haben, aber mittlerweile empfinde ich das auch als sehr störend. Privat heiß in diesem Fall aber die Free-Version oder gibts das auch bei den kostenpflichtigen Varianten?


    Gruß


    Olaf

    Ich sehe das ganz wie Argus: Wer das Internet nutzt, muss leider mit den Gefahren leben. Ob man alle Programme mit möglichen Sicherheitslücken vermeidet oder zig Virenscanner installiert. Klar ist es wichtig einen zu haben (hier sehe ich es wie ATD, einen wirklich schlechten gibt es eigentlich nicht), aber gerade in Sachen E-Mail-Sicherheit, Spam, Phishing etc. lässt sich das meiste noch immer mit dem guten alten Gehirn umgehen - immer noch der beste Schutz vor Viren und Phishing-Angriffen. Einfach mal genau lesen und vor dem Klicken auf Anhänge und dem Eingeben sensibler Daten kurz nachdenken und sich fragen, ob die Mail plausibel ist. Dieser Artikel zu dem Thema, bringt es auf den Punkt, dort heißt es beispielsweise zu Spam-Mails, die nicht vom Filter erkannt wurden: "Hierbei liefert nur ein versierter Umgang mit Spam-E-Mails verlässlichen Schutz." So sehe ich das letztlich auch. Nur eine ordentliche Portion Skepsis und Erfahrung schützen im Endeffekt vor Phishing-Angriffen (wobei Unachtsamkeiten natürlich trotzdem passieren können). Und die Methode von Internet-Kriminellen ist ja nicht neu: In analogen Zeiten wurden unseriöse Gewinnbenachrichtigungen nur per Post verschickt, die meisten von uns haben sie wohl gleich weggeschmissen - genau das sollte man auch mit Spam-Mails machen.


    Um auf die Ausgangsfrage von freako zurückzukommen: Ja der Defender ist zumindest ein Anfang, schneidet in Tests aber - wie hier bereits geschrieben wurde - oft nicht so gut ab (wobei ich eine Zeit privat damit gearbeitet habe und nie Probleme hatte). Aktuell nutze ich aber Antivir und habe ebenfalls nie Probleme gehabt. Ich vermute, dass Du (freako) dir aber einen der aktuellen Ransomtrojaner eingefangen hast, die leider anfangs von nur wenigen Scannern erkannt wurden (ich denke da an Locky). Das hat sich (soweit ich das einschätzen kann) inzwischen gebessert. Der Umstand zeigt aber auch, dass tagesaktuelle Bedrohungen immer früher bestehen, als der passende Schutz vorhanden ist.


    Gruß


    Olaf

    Wow das klingt nach einer großartigen Erfahrung, soviel Zeit hatten wir leider nicht, daher mussten wir uns auf die US-Küste konzentrieren. Vancouver ist aber irgendwann in der Zukunft auch mal dran, Las Vegas reizt mich persönlich weniger aber die Fahrt durch die Wüste ist sicher auch ein Erlebnis, das man so schnell nicht vergisst. Nur die Zeit müsste man haben :D


    Gruß


    Olaf

    Ich weiß nicht ob die Frage noch aktuell ist - in jedem Fall scheint sie schwierig zu sein :D (in Anbetracht dessen, dass bisher niemand geantwortet hat).
    Meine erste Recherche hat den LG BP250 ausgespuckt. Ist sehr günstig und hat vorn einen USB-Port (wenn die Screenshots stimmen). Wie einfach die Bedienung ist kann ich nicht sagen, da ich das Gerät selbst nicht besitze. MKV dürfte er den Angaben von Amazon zufolge draufhaben. Falls er doch zu kompliziert ist und/oder nicht über Autoplay verfügt, hat er zumindest kein Vermögen gekostet, vielleicht kannste ihn dann ja sogar umtauschen?!
    Ich hoffe damit konnte ich zumindest ein bisschen helfen!


    Gruß und viel Erfolg (sofern sich die Frage nicht schon geklärt hat)


    Olaf

    Hast du schon was passendes gefunden? Bin momentan selbst auf der Suche nach einem neuen Laptop, mit ähnlichen Anforderungen und hab den Acer Predator 17 im Blick. Kannst ihn dir ja mal anschauen, ist eher auf Gaming ausgelegt, aber sehr leistungsstark und mit Austauschschacht (BR-Laufwerk oder Extra-Lüfter, wenn ich das richtig im Blick habe), leider scheint der Akku fest verbaut zu sein und hat Win 10...
    Hat vielleicht zufällig jemand Erfahrung mit dem Teil oder der Reihe? An sich hab ich mit Acer immer gute Erfahrung gemacht, meine bisherigen Lappis der Marke halten zumindest ewig.


    Gruß


    Olaf

    Super vielen Dank an dieser Stelle auch von mir, für die tolle Arbeit und den Hinweis für das Update!
    Muss ich mir direkt mal anschauen und einspielen.


    Gruß und besten Dank


    Olaf

    Ich liebe Kalifornien! War schon zwei Mal dort: einmal vor Jahren als
    kleine Bengel mit meinen Engel (war vielleicht 12 oder 13?) damals in um um San Francisco. Dann vor
    zwei Jahren mit meiner Liebsten - mit dem Mietwagen die Küste
    hochgefahren.

    Das mit airbnb scheint sich dagegen als Dauerlösung abzuzeichnen: bin gestern aus NYC zurückgekommen, hatten dort ein ganzes Apartment direkt am Times Square, echt top und zu viert viel günstiger als im Hotel!

    Das Gefühl habe ich auch - auch wenn ich es selbst noch nicht ausprobiert habe. Danke aber für den Tipp und die guten Erfahrungen in NYC! Bei unseren nächsten Reise werden wir das wohl auch mal ins Auge fassen.


    Gruß


    Olaf

    Ein Freund nutzt einen drahlosen Empfänger für den Beamer-Betrieb - allerdings nur im selben Raum - das funktioniert allerding sehr gut. Ansonsten bin ich auch eher ein Freund vom Kabelverlegen. Verstehe ich die Frage richtig, dass du mindestens zwei Wände dazwischen hast, da es ja zwei unterschiedliche Räume sind? Falls ja, würde ich sicherheitshalber zum Kabel greifen.

    Moin Moin!


    Nachdem ich jetzt schon längere Zeit hier herumsurfe und angemeldet bin, soll es jetzt mal mit dem Posten losgehen! Ich bin Olaf, Jahrgang '87 und komme von hoch aus dem Norden - aus Hamburg. Ich bin schon seit längerem von Windows auf Linux umgestiegen und entdecke so langsam aber sicher die Welt von VDR für mich. Darüber hinaus bin ich Filmfan und Couchpotato. :strike2 Soviel von mir!


    Viele Grüße in die Runde


    Olaf