Posts by grelog

    Meinst du die Hausanlage debuggen oder vdr debuggen und so die Verarbeitung der ankommenden Daten prüfen?


    Ich habe jetzt einen pragmatischen Ansatz gewählt. Dank deinem Hinweis mit den ID´s habe ich die Senderdaten aus dem Aufruf von scan mit den EPG-Daten der durch vdr neu hinzugefügten Kanäle ergänzt. Dies verwende ich nun als neue channels.conf und habe UpdateChannels auf 0 gestellt. Das funktioniert soweit wunderbar. Sollten an der Hausanlage Einstellungen geändert werden, müsste ich alles nochmal manuell neu scannen aber das ist ein Kompromiss mit dem ich sehr gut leben kann. Bei 20 Parteien, kannst du dir vorstellen, ist es nahezu unmöglich die Anlage überprüfen zu lassen solange alle an ihren Fernsehgeräten Empfang haben.


    Vielen Dank für deine Hilfe! Du hast mich auf die richtige Fährte gebracht :tup :]

    • Das manuell eingetragene "Das Erste" wird in "Das Erste OBSOLETE" umbenannt
    • "Das Erste OBSOLETE" hat Bild, Ton und EPG
    • Im Bouquet werden "Das Erste", "BR Süd", "hr", "br Nord", "WDR Köln" und "SWR BW" gefunden. Alle haben Bild, Ton und EPG, ausser "Das Erste".
    • Alle Sender des Bouquets werden laufend weiter hinzugefügt. Keiner davon hat Bild, Ton oder EPG.

    Siehe Screenshot sowie Logs...


    Quote

    Auf dem screenshot seh ich keine 10x RTL..

    Kein Wunder, es passt nicht alles auf den Bildschirm und ich habe es schon verkleinert. Ich wollte den Thread nicht gleich mit Unmengen an Daten erschlagen.
    Ich würde gerne die zugehörigen Daten vollständig anhängen aber dann überschreite ich die Zeichenbegrenzung für Posts um das 4-fache. Daher kann ich sie nur gekürzt anhängen. Du musst mir also einfach glauben das die Sender nach kurzer Zeit x-fach in der channels.conf vorkommen. Ich hab versucht die Daten möglichst übersichtlich zu formatieren aber die Foren-Software erkennt teilweise doppelte Spoiler obwohl nur einer gesetzt wurde, insofern bitte ich um Verständnis.


    Preset-Liste für scan:


    Log von scan:

    log

    log



    Resultierende channels.conf:




    Bei Beibehaltung von UpdateChannels = 5 ergibt sich nach einiger Zeit folgendes SysLog:


    Man sieht, dass er sämtliche Kanäle etwa alle 3 Minuten neu erstellt. Die channels.conf sieht dann so aus:




    Habe deine Vorschläge anschließend umgesetzt.

    Quote

    1) alle Kanäle ohne aktuelles EPG löschen, egal ob mit oder ohne A/V

    Dabei blieben alle Kanäle übrig die ein OBSOLETE im Namen haben. Alle anderen habe ich gelöscht. Die channels.conf sah dann so aus:



    UpdateChannels hab ich wieder auf 5 gestellt und vdr gestartet. Einige Minuten später sah das syslog so aus:



    und die channels.conf entsprechend dazu:



    Er erzeugt also nachwievor alle vorhandenen Kanäle immer und immer wieder in kurzem Abstand.


    Ein Durchschalten der Kanäle mittels svdrpsend chan + liefert immer:


    Scheinbar schaltet er die Kanäle nicht um. Bitte dran denken: Mit den originalen Kanälen aus dem scan konnte ich problemlos alle Kanäle per streamdev empfangen, dort hat das Umschalten also irgendwie funktioniert.

    Hallo zusammen,


    ich verwende vdr auf einem headless server für´s Streaming und Recording und hatte es zu einem früheren Zeitpunkt schonmal so laufen. Nachdem ich zu Beginn des Jahres mir neue Hardware gegönnt habe stand das Thema vdr wieder ganz oben. Leider scheitere ich jetzt wiederholt an der gleichen Stelle und benötige Hilfe.


    Ich wohne in einem großen Mehrfamilienhaus in dem auf dem Dach eine Anlage das DVB-S Signal in DVB-C Signale für die Haus-Kabelanlage aufbereitet. Daher kann ich keine öffentlichen Senderlisten nehmen und muss mir diese selber basteln. Dazu habe ich eine Liste in der die im Haus verwendeten Frequenzen und Modulationen aufgelistet sind. Über einen Sendersuchlauf mittels scan -o vdr ./presets/de-LS1 > ./channels.conf erstelle ich die aktuelle Senderliste. Um auf Nummer sicher zu gehen, habe ich den vdr eben, nach einem vorherigen apt-get purge vdr und anschließender manueller "Reinigung" nochmal neu installiert. Setup.conf etc. steht also alles auf Default, nur die Option UpdateChannels stelle ich auf 0 .


    Starte ich den vdr, kann ich anschließend problemlos mir die Sender per streamdev-Plugin auf verschiedenen Rechnern im Haushalt ansehen. Das Problem ist, dass selbst nach tagelangem Warten kein EPG erstellt wird. Es stehen derzeit 2 DVB-C Sticks zur Verfügung, insofern hat er auf jeden Fall einen freien Stick zum Scannen zur Verfügung. Das Syslog ist absolut unauffällig. Kein Hinweis zu Problemen mit dem EPG. Die var/cache/vdr/epg.data bleibt jedoch dauerhaft leer.


    Stelle ich nun die Option UpdateChannels von 0 auf 1 oder 5 wie per Default, so werden vom Start weg unzählige neue Sender erstellt. Der Witz ist, dass ein Teil der ersten Rutsche neuer Sender nun auch vollständiges EPG hat. So wie es aussieht, erstellt VDR die gesamten Sender immer wieder neu und behält die älteren Sender bei. Nach 10 Minuten vdr-Betrieb hatte ich so bspw. schon 10 mal ARD drin oder 10 x RTL und so weiter. Manchmal schreibt er Obsolete hinter einige Sender. Entfernen tut er sie dann aber immer noch nicht.
    Um das zu verdeutlichen ist anbei mal ein Screenie aus vdradmin.


    Skurril ist, dass sich die neu erstellten Sender nicht per streamdev streamen lassen. Die Sender bei denen er schön EPG gespeichert hat funktionieren nicht, die noch vorhandenen alten aus dem manuellen Scan und ohne EPG funktionieren dagegen.


    Das ganze Syslog ist voll mit Meldungen wie:


    Code
    1. Apr 18 18:35:11 uranus vdr: [11464] creating new channel 'ProSieben,;ProSiebenSat.1' on C transponder 346 with id 1-1107-17501-0
    2. Apr 18 18:35:11 uranus vdr: [11464] creating new channel 'kabel eins,;ProSiebenSat.1' on C transponder 346 with id 1-1107-17502-0
    3. Apr 18 18:35:11 uranus vdr: [11464] creating new channel 'N24,;ProSiebenSat.1' on C transponder 346 with id 1-1107-17503-0
    4. Apr 18 18:35:11 uranus vdr: [11464] creating new channel 'SAT.1 Gold,;ProSiebenSat.1' on C transponder 346 with id 1-1107-17504-0
    5. Apr 18 18:35:11 uranus vdr: [11464] creating new channel 'Pro7 MAXX,;ProSiebenSat.1' on C transponder 346 with id 1-1107-17505-0


    manchmal unterbrochen durch diese:


    Code
    1. Apr 18 18:35:27 uranus vdr: [11464] changing pids of channel 70 (*Sonnen*klar *TV*) from 2303+2303=2:2304=deu@4:0:40 to 2303+2303=2:2304=deu@3:0:40
    2. Apr 18 18:35:27 uranus vdr: [11464] changing pids of channel 71 (*HSE24*) from 1279+1279=2:1280=deu@4:0:37 to 1279+1279=2:1280=deu@3:0:37
    3. Apr 18 18:35:27 uranus vdr: [11464] changing pids of channel 72 (*mediasparTV* Homeshopping) from 1791+1791=2:1792=deu@4:0:0 to 1791+1791=2:1792=deu@3:0:0
    4. Apr 18 18:35:27 uranus vdr: [11464] changing pids of channel 73 (*REGIO TV*) from 2047+2047=2:2048=deu@4:0:0 to 2047+2047=2:2048=deu@3:0:0


    Der Server läuft headless 24x7 unter Ubuntu 14.04 LTS mit 2 NoName DVB-C Sticks. Das ist wohl ein DVBSky T330 Nachbau.


    vdr ist 2.2.0 . Ich glaube er installiert das aus den yaVDR Quellen, da ich diese für das vnsi-Server-Plugin benötige denn das eigentliche Ziel ist die Anbindung an Kodi.


    Ich weiss einfach nicht mehr wo ich noch ansetzen soll. Die Sticks funktionieren eigentlich problemlos, eine Rechteproblem ist es auch nicht. Vielleicht habt ihr eine Idee?


    Vielen Dank im Voraus!