Posts by fsch

    Hallo,


    bei meiner TT-S2 6400, die ich seit vielen Jahren im VDR einsetzte, erzeugen die Sat-Tuner seit einigen Monaten fehlerhafte Aufnahmen, machmal ist auch das Live-Bild gestört.


    Da die Karte als Ausgabedevice problemlos lief, dachte ich mir, ich baue zwei billige passive Sat-Karten (Technisat SkyStar S2) ein - das Board hat noch PCI-Bus - und nutze die als Eingabe-Devices und die TT-S2 6400 nur noch für die Ausgabe auf den Fernseher.


    Die neuen Karten laufen auch soweit, nur wenn ich im Setup die Eingabekanäle der TT-S2 6400 abschalte, wird die Karte auch nicht mehr für die Ausgabe benutzt und der Fernseher bleibt schwarz.


    Kann ich dem VDR irgendwie sagen, dass er die TT-S2 6400 zwar nicht als Eingabe-Device nutzen soll, trotzdem aber zur Ausgabe?


    Momentan habe ich je ein Satkabel an der 6400 und an einer Skystar angeschlossen und die Tuner im Setup entsprechend an- bzw. ausgeschaltet. Das Livebild kommt dann vom Tuner der 6400 (manchmal mit Fehlern), die erste Aufnahme wird aber über die Skystar gemacht (fehlerlos). Eine zweite parallele Aufnahme ist aber praktisch nicht möglich, weil die dann über den 6400-Tuner meist mit Fehlern aufgenommen wird.


    Vielen Dank für eure Hilfe!


    Frank

    Hallo,


    ich habe den Fehler selbst beheben können. Das Problem:


    Beim Punkt "DVB-Treiber herunterladen" -> "make untar" gab es eine Fehlermeldung, die ich wohl übersehen haben muss. Es gibt da irgendwelche Rechte-Probleme im Verzeichnis /data/installfiles/dvb/. Ich hab den Treiber nun in ein Verzeichnis im Home-Verzeichnis erstellen lassen (und den Pfad im Copy-Beehl unter "DVB Treiber vorbereiten" entsprechend angepasst), dann lief die restliche Treiberinstallation reibungslos durch.


    Vielleicht hat ja jemand das gleiche Problem (oder kann mir sagen, was bei mir falsch ist).


    Vielen Dank,
    Frank

    Hallo,


    ich habe nach längerer Zeit mal wieder Ubuntu aktualisiert (110 Updates), danach lief der VDR (wie schon öfters) nicht mehr. Bisher konnte ich nach einer Neuinstallation der DVB-Treiber (2. Seite des HowTo's) den VDR immer wieder zum Leben erwecken. Diesmal leider nicht ...


    Nach dem Neustart kommen folgende Fehlermeldungen im Syslog:



    Wenn ich die Treiber manuell laden will, kommt folgende Fehlermeldung:


    Quote

    vdruser@vdr:~$ sudo modprobe saa716x_ff
    FATAL: Error inserting saa716x_ff (/lib/modules/2.6.38-11-generic/kernel/drivers/media/common/saa716x/saa716x_ff.ko): Invalid argument


    Was kann ich tun ???


    Vielen Dank,
    Frank

    Hallo Udo,


    vielen Dank für Deine Nachricht.


    Die alte Platte habe ich ausgebaut. Eine der 4 Partitionen hatte nach dem klonen noch die gleiche UUID (ich glaube, die XFS-Video-Partition). Aber die anderen drei waren unterschiedlich.


    Ich hatte bei meinem letzten Post noch vergessen zu schreiben, dass ich die Video-Partition nach dem klonen mittels testdisk (?) auf den restlichen freien Plattenplatz vergrößert habe. Das konnte TrueImage nicht. Sollte ja aber auch nicht das Problem auslösen, oder?


    Frank

    Hallo,


    ich habe meinen VDR zu Ostern nach dem HowTo mit Ubuntu aufgebaut, nach einem Treiberupdate vor einigen Wochen lief er auch ohne Probleme.


    Nun habe ich vor Kurzem meine Festplatte gegen ein größeres 2-TB-Modell ausgetauscht. Ich habe die alte Platte mittels Acronis TrueImage geklont, die UUIDs in der Datei fstab angepasst und Grub aktualisiert. Der VDR schien nun wieder zu laufen. Allerdings habe ich nun folgendes Problem: Wenn der VDR Timer-gesteuert aufwachen soll, startet ab und zu (vielleicht alle 3 mal) Ubuntu ganz normal, allerdings wird der VDR nicht ausgeführt.


    In der messages.log sehe ich (auf die Schnelle) bei bei einem "guten" und "schlechten" Start keine Unterschiede, in user.log ist allerdings keinerlei Eintrag beim Startfehler. Beim Vergleich der daemon.log ist mir noch aufgefallen, dass bei einem Fehlstart der rtkit-daemon nicht gestartet wird (es sind zumindest keine Einträge vorhanden).


    Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte oder wo ich suchen soll ?


    Vielen Dank!
    Frank

    Hallo,


    ich hab noch weiter probiert, bei mir funktioniert nun es mit folgender vdrpoweroff.sh:



    Mit sudo visudo muss folgende Zeile am Ende angehängt werden:

    Code
    1. vdruser ALL=(ALL) NOPASSWD: /usr/local/bin/vdrpoweroff.sh,/sbin/hwclock,/bin/sh,/sbin/poweroff


    Die Hardwareuhr läuft auf UTC.


    Beim Probieren ist mir aufgefallen, dass Timer in den nächsten Minuten (innerhalb "Brückenzeit zwischen Timern" in Einstellungen-Sonstiges, normal 30 Minuten) vom VDR eine falsche Startzeit übergeben bekommen. Deshalb hatten die Tests nie geklappt, ich hatte immer mit solchen Timern probiert.


    Vieleicht hilft das jemandem.


    Tschüss,
    Frank

    Hallo,


    ich hab noch mal rumprobiert und dabei ist mit im user.log folgendes aufgefallen:



    Dort wird device 0 als 'cDvbHdFfDevice' und device 1 als 'cDvbDevice' angelegt.
    Ist das richtig ?
    Oder stimmt dort irgend etwas anderes nicht ?


    Vielen Dank,
    Frank

    Hallo,


    ich habe einen neuen VDR nach dem HowTo mit Ubuntu aufgesetzt. Nun habe ich allerdings das Problem, dass der VDR offensichtlich nur einen Sat-Eingang nutzt. Wenn ich eine Aufnahme starte, kann ich nur noch zwischen den Programmen auf dem gleichen Transponder umschalten. Es sind zwei Kabel angeschlossen, die auch beide funktionieren.


    Habe ich irgend eine Einstellung übersehen oder woran kann das liegen ?


    Vielen Dank!
    Frank

    Hallo,

    Da ist eine udev-Regel nötig, die der Gruppe "vdr" das nötige Recht einräumt. Es kann die Regel verwendet werden, die auch schon mit der alten FF-Karte üblich war. Diese legt auch direkt ein /dev/input/ir an, das dann zur Konfiguration des Plugins verwendet werden kann.


    Wenn du nicht selber fündig wirst, poste ich später die Regel die ich schon lange ohne Probleme nutze. Habe gerade keinen Zugriff auf meinen VDR.

    Ich habe folgendes in meinem Ubuntu-System in die Datei '/etc/udev/rules.d/70-remote-device.rules' geschrieben:

    Code
    1. SUBSYSTEM!="input", GOTO="remote_event_grp_end"
    2. ATTRS{name}=="*dvb*|*DVB*|* IR *", ENV{ID_CLASS}="ir" GROUP="vdr" SYMLINK+="input/ir"
    3. LABEL="remote_event_grp_end"


    Datei auf Inhaber 'root' geändert, Rechner neu gestartet ... und es läuft !


    Vielen Dank!
    Frank

    Hallo,

    Fernbedienung mit beiliegendem IR geht hier mit Remote-Plugin.


    Remote-Plugin entsprechend beim Start mit aufrufen, bei mir z.B.:
    -P 'remote -i /dev/input/by-path/pci-0000:04:00.0-event-ir'


    Beim Anlernen hatte ich erst Probleme mit dem OSD, da war nichts zu sehen. Ich habe dann einfach die bisher benutzte setup.conf vom vdr umbenannt und erstmal die Fernbedienung angelernt. Dann habe ich die setup.conf wieder zurück kopiert und alles war soweit bedienbar.

    Wenn ich das Plugin so einbinde (oder mit /dev/input/event3) erhalte ich beim Start des VDR folgende Fehlermeldung.


    ERROR: /dev/input/event3: Keine Berechtigung


    Wie kann ich das beheben ?


    Vielen Dank!
    Frank

    Hallo Oliver,


    das gleiche Problem hatte ich auch, folgender Thread hat bei mir geholfen:


    http://www.vdr-portal.de/board/thread.php?threadid=45989&sid=&hilight=lirc+irrecord


    Nach Installation von:


    Code
    1. apt-get install setserial lirc-modules-2.6.12-ct-1


    ging die Fernbedienung. Ich hab zwar noch an anderen Einstecllungen gedreht, aber das müßte das Entscheidende gewesen sein.


    Irgendwie installiert ctvdrcfg die Kernelmodule zu lirc nicht richtig.


    Tschüß,
    Frank

    Hallo,


    stimmt, Du hast recht. Ich konnte die Karte (S02) nun endlich in einem anderen Receiver prüfen. Auch dort tat sie erst nicht.


    Ich hab dann bei Premiere angerufen und die meinten, die Karte sei wohl längere Zeit nicht genutzt worden. Nach ein paar Minuten auf Premiere-Start würde sie sich wieder freischalten.


    Ich hab das dann zuerst im VDR probiert: ohne Erfolg.


    Dann das selbe Spiel in einem Premiere-Receiver: nach etwa 10 Minuten funktionierte die Karte wieder problemlos.


    Kann es sein, daß die Karten im Alphacrypt-Modul (neuste Version) nicht wie in einer dBox regelmäßig freigeschaltet werden ? Das wäre allerdings nicht sehr schön ...



    Tschüß und vielen Dank für Deine Hilfe,
    Frank

    Hallo,


    seit einem "apt-get upgrade" Anfang der Woche geht bei mir Premiere
    nicht mehr. Es kommt immer die Meldung, daß ich nicht berechtigt sei,
    das Programm zu empfangen. Vorher lief alles problemlos.


    Im Log-File finde ich dann folgende Zeile:


    ... vdr vdr[569]: CAM: Menu - \227AlphaCrypt


    Hat jemand einen Ratschlag, was helfen könnte oder was diese Fehlermeldung bedeutet ?


    Kann man ein "apt-get upgrade" rückgängig machen ?


    Vielen Dank für eure Hilfe !


    Tschüß,
    Frank