Posts by Zumo

    Also bei mir funktioniert es mit folgenden Einstellungen nicht befriedigend:


    Code
    1. <advancedsettings>
    2. <pvr>
    3. <minvideocachelevel>20</minvideocachelevel>
    4. <minaudiocachelevel>15</minaudiocachelevel>
    5. </pvr>
    6. </advancedsettings>


    Müssen die <network> Einstellungen für den Live-TV-Betrieb auch übernommen werden?

    Hallo Community,


    ich betreibe eine WeTek Play mit 2 Sat-Tunern und VDR (LibreELEC 7.0.0) und suche (mittlerweile etwas verzweifelt) eine Möglichkeit, Live-TV auf mein iPhone oder iPad zu streamen.


    iOS Apps gibt es einige, die in diese Richtung gehen, z. B. iVDRclient, leider finde ich nichts über evtl. notwendige Plugins (innerhalb VDR) und/oder eine entsprechende Konfiguration des VDR PVR Backends, oder des Clients...


    Ich wäre für jeden hilfreichen Tipp und Fingerzeig äußerst dankbar, da ich im Moment absolut keinen Anhaltspunkt finde.

    Hallo,


    ich habe mich jetzt extra nur dafür angemeldet, um meine Erfahrung mit der WeTek Play zu posten:


    Ich habe die Box seit ca. 4 Monaten im Einsatz und bin mittlerweile einigermaßen ernüchtert. Die Android-Oberfläche läuft einigermaßen stabil, ich habe mich aber besonders auf den Betrieb mit OpenELEC und Kodi gefreut und konzentriert. OpenELEC hatte ich nun lange Zeit auf dem RPi B laufen und war damit recht zufrieden, alles lief so gut, wie man es erwarten konnte - ich bin also kein absoluter Neuling, was zumindest OE anbelangt.


    Mit der WeTek Play bin ich hier schnell an meine Grenzen gestoßen. Es fängt schon damit an, dass es kein Autoupdate für UE unter der WP gibt, man muss immer selbst schauen, was gerade so aktuell ist. Das ist noch kein Beinbruch, aber auch nicht gerade elegant. Die Medienwiedergabe funktioniert auf der WP fast genauso gut, wie mit dem RPi, wobei ich bei der WP so einige Probleme mit dem Ton hatte, welche nicht direkt nachvollziehbar waren... mal ging's, mal ging's nicht, teilweise bei gleichem Audio-Codec, teilweise sogar beim selben Film.


    Richtig übel wird es aber, wenn man die TV-Funktionen nutzen möchte. Ich habe die Dual-DVB-S2 Version und die beiden Addons TVheadend und VDR getestet, beide mit recht mäßigem Erfolg.


    TVheadend ist ausschließlich durch ein WebGUI zu konfigurieren und das ist einigermaßen krude, absolut nicht mit einem herkömmlichen Sat-Receiver zu vergleichen, oder auch einer E2-Box. Wenn die Kanäle gefunden und eingerichtet wurden, geht das Fernsehen einigermaßen ordentlich, allerdings kann es schon hin und wieder passieren, dass das Bild mal für mehrere Sekunden stehen bleibt bis sich die Box wieder fängt, Umschaltzeiten liegen bei ca. 2-3 Sekunden. Was funktionell vorhanden ist, aber gar nicht klappt, ist der permanente Timeshift, ein Must-have für mich. Es ist zwar möglich, zurück zu springen, aber wenn man versucht, weiter vor zu spulen, hängt sich die ganze Geschichte auf. Unbrauchbar. Was hingegen erstaunlich gut klappt, ist das gleichzeitige Fernsehen per HDMI und Streamen ins Netzwerk, die zwei Tuner schlagen sich hier wacker.


    Weil mir permanentes Timeshift sehr am Herzen liegt habe ich auch das VDR Addon getestet (Service & Client), hier funktioniert z. B. die Kanalsuche einigermaßen so, wie man sie von einer Settopbox gewohnt ist, allerdings schert sie sich nichts darum, ob man z. B. nur FTA Kanäle und keine Radiosender suchen möchte, die Suche liefert immer alle Kanäle! Das macht die spätere Sortierung unnötig schwer, denn bei über 1300 gefundenen Kanälen ist man dann lange unterwegs. Und bei der Sortierung kommt gleich ein NoGo: der in Kodi integrierte Groupmanager stürzt bei der Kanalgruppierung und -sortierung laufend ab, und wenn man doch mal 5 Kanäle gruppieren konnte, stürzt Kodi beim Versuch, einen der Kanäle zu starten, komplett ab und die Gruppe ist wieder weg. VDR scheint hier noch richtig in den Kinderschuhen zu stecken...


    Bei beiden Addons war es auch nicht sinnvoll möglich, Aufnahmetimer zu verwenden: die WP kann sich zur Aufnahmezeit nicht selbst wecken, muss also permanent eingeschaltet sein, was auch wegen des gleich im folgenden Absatz beschriebenen Fehlers als unbrauchbar erweist. Dass man die Box während einer Aufnahme auch einfach ausschalten kann, ist da nur ein geringes Ärgernis.


    Egal mit welchen der beiden Addons man dann fernsieht, es hakelt immer wieder mal, Timeshift ist nur rudimentär unterstützt und die Kiste hängt sich auch gerne nach einigen Stunden des Betriebs komplett auf - sogar so komplett, dass nicht einmal SSH mehr funktioniert und man den Netzstecker ziehen muss. Der typische Not-Aus mit Power-Button 5-10 Sekunden halten geht bei der WP leider gar nicht.


    Es kam nun auch bereits zweimal vor, dass nach einem Absturz die SD-Karte logisch beschädigt war und ich ein (GsD vorhandenes) Backup-Image einspielen musste.


    Aktuell kann ich nur absoluten Bastlern die WeTek Play empfehlen, oder Personen, denen mehr am Mediaplayer gelegen ist - hier ist meine Empfehlung dann aber klar der RPi 2, da er deutlich günstiger ist und OE auch schon wesentlich stabiler implementiert wurde.


    Was fällt mir noch vollkommen unstrukturiert dazu ein?

    • HDDs laufen permanent (kein Spindown bei inaktivität)
    • Kaum HDDs laufen an den USB-Ports, da diese viel zu wenig Leistung bieten (nur eine aus fünf HDDs lief überhaupt, schon bei 350 mAh fangen die HDDs an zu klicken)
    • Das Gerät scheint ein generelles Hitzeproblem zu haben
    • Die Fernbedienung ist sehr gewöhnungsbedürftig, ich habe eine MCE mit eigenem IR-Dongle angeschlossen (geht aber nur unter OE, nicht unter Android)

    Fazit: Die WeTek Play ist günstig und unter OE recht flott, die Software aber noch Pre-Beta und mit vielen Macken behaftet. Bei anhaltender Entwicklungsgeschwindigkeit ist vielleicht in einem halben bis einem Jahr eine brauchbar stabile Plattform erreicht, bislang aber ist es eine offene Baustelle.


    PS: und wenn man Pech hat, überholt die Hardware die Software, sprich: bis OE als stabil zu bezeichnen ist, gibt es schon die WeTek Play 2 - und dann wird es sowieso mau mit der Softwareunterstützung für das alte Modell.