Posts by Lightningman

    Hi xpix,


    Quote

    Original von xpix
    Ach und schau dir bitte mal den ersten Beitrag in diesem Thread an und schreib mir deine ehrliche Meinung dazu :]


    Gelesen (bin gerade dabei ca 1200 unread postings zu durchstöbern -- halt
    Zeitmangel) habe ich es schon ;o)) Meine ehrliche Meinung willst Du hören?
    Nun, aber nicht böse sein :D :D


    Wie schon gepostet, es ist einfach nicht universell genug. Es fehlen (z.B.)


    - SPDIF via Coax (genormt und galvanisch getrennt)
    - IR Eingang (entweder je nach CI oder nicht) über J2 oder CI-Karte
    - Analog Audio out (gepuffert mit verstellbarem gain oder direkt)
    - Schutzschaltung für die DVB (genauer gesagt für den AV 711x)
    - Videopuffer um mehrere Geräte gleichzeitig anzuschliessen
    - Steuerung um VDR per FB anzuschalten (ohne auf RC5 Code begrenzt zu sein)
    - Das HF Routing gefällt mir nicht (kein Vorwurf! für die Schutzplatine habe ich
    TAGE(!!) gebraucht, bevor es so war, wie ich gerne hätte.
    - Ansteuerung der Ausgabe per FB fehlt (also RGB, Composite, S-Video, Gain
    Faktor bei Video und Audio, etc) <<-- geht nur über µProz
    - Scart Anschluß würde ich nicht nehmen. Wenn Du alle Signale auf dem Scart
    plazieren willst (also auch die oben gelisteten), mußt Du Scart unkonform
    werden und da kann es evtl. zu Zerstörung kommen, wenn einer ein normales
    Scartkabel nutzt. Außerdem reichen die Pins bei Scart nicht :D


    Ich will Deine Arbeit keinesfalles(!!) verteufeln. Steht mir auch gar nicht zu :D :D
    aber ich habe schon mal eine DVB All-in-one PCB konstruiert. Dabei sind mir einge
    Fehler unterlaufen :D und ich habe gemerkt, daß die Platine nicht universell
    genug wird und keinenfalls auf *einer* Platine unterzubringen ist. In keinem
    HTPC ist genug Platz für eine ganze Eurokarte :D und von den Signalen her,
    will man die auch nicht unbedingt auf einem PCB haben.


    Ich arbeite weiter an meiner Platine und *irgendwann* (ich weiß sehr
    unbefriedigende Antwort!) wird sie publik werden. Nur habe ich im Augenblick
    sehr wenig Zeit (bastele u.a auch noch an einem Marquee 8500 Ultra und
    anderen Projekten) und mein Job geht (leider) vor.


    Grüße,
    Reinhard

    Hi,


    Quote

    Original von xpix
    Hallo,


    also eine Huckepacklösung halte ich für völlig ungeeignet. :]


    In meinen Augen ist die Huckpack (gerade für die protection des
    AV711x Chips) der *einzige* Weg es *sicher* zu machen. Die
    Piggybackplatine soll der DVB Schutz bieten. Das kann sie aber
    nur, wenn sie direkt auf der DVB montiert wird. Das Problem
    mit dem Platz ist mir wohl bekannt. Deshalb ist meine Lösung
    modular zu werden (wobei man nach jedem Modul nach
    belieben erweitern oder aufhören kann). in *meinen*
    Augen der einzige Weg.


    Wie ich schon oft geschrieben habe sind die Lösungen die hier
    präsentiert werden alle ganz nett, aber sie sind ebenfalls alle
    nicht universell genug.


    Meine Grundidee steht im Beitrag Hey leude (wobei der Titel
    nicht von mir stammt ;;o))


    Grüße,
    Reinhard

    Hi, Lola !



    Nicht nur ist der J2 auf Störspannungen von der Bildquali empfindlich, sondern
    auch der AV7110 ist da empfindlich. D.h. ruckzuck ist der MPEG chip platt, da
    der J2 mit diesem direkt verbunden ist.


    Flachbandkabel kann man sehr wohl nehmen ;o)) Man muß nur die Leitungen
    so legen, daß sie sich gegenseitig abschirmen. Das SPDIF Signal muß komplett
    weg von allen anderen Leitungen, da die mit ~ 1MHz getakteten Rechteck
    wellen doch ziemlich eklige Oberwellen produzieren (schönes Moiré im Bild)


    Wie in jeder HF Schaltung muss soviel Fläche wie möglich mit einer geerdeten
    Kupferfläche bedeckt sein.


    Genau diese und auch viele andere Überlegungen sind in meine Piggyback
    Protection und Signal-Sortierplatine eingefloßen.


    Nein, bevor gefragt wird, sie ist noch nicht fertig, weil ich im Augenblick
    dafür keine Zeit habe. Sorry.


    Grüße,
    Reinhard

    Hi,


    Quote

    Original von smash
    xpix  


    Ein Sync bei TV - RGB ist mir nicht bekannt denn da ist die 50 Hz (bzw 60Hz bei NTSC) fest vorgegeben. Wenn ich bei dem Beamer in der Firma auf die Rückseite gucke hat der auch nur drei Cinch Eingänge.
    Und auserden hast du das bei deinem Scart ja auch nicht, wenn ich nich nicht irre.


    Hmm, so kann man daß nicht stehen lassen.


    Das Sync Signal ist bei RGB, der Composite Ausgang. Das wiederum bringt
    das Problem ins Spiel, daß Du RGB & Composite nicht gleichzeitig anschliessen
    kannst (geht aber mit meiner Platine ;o))


    R-G-B ist genau daß nämlich Rot Grün Blau. Das Sync Signal wird entweder
    (gerade bei Beamern!) als H-V getrennt (also fünf Leitungen) oder Composite
    Sync (4 Leitungen) oder als Asbach-Uralt mit Sync on Green (dann sinds
    tatsächlich nur drei Leitungen, aber mit minderer Qualität, daß das Sync on
    Green erst im Beamer gestrippt wird). Für die DVB Lösung mußt Du die 4
    Leiter Lösung nehmen.


    Beim Scartanschluß gibt es sehr wohl ein Sync In & Out.


    Grüße,
    Reinhard

    Hi,


    >Die Shunt Dioden sind soweit OK, die begrenzen nur die Spannung


    Ehrm, ja nur vergesse nicht, daß Dioden auch eine Kapazität haben.
    Die beeinflußt daß Signal je nach Größe, erheblich !


    Grüße,
    Reinhard

    Hi,


    Sorry @ all (anderen), aber da muß ich doch mal was schreiben.


    alfman ,


    >Nach der Nessy-Software kommt nun die Nessy-Hardware? (Übrigens nennt
    >man sowas vaporware).


    >Entweder hat man was, dann kann man das zu Recht stolz präsentieren. Oder
    >man hat nichts, dann sollte man die ******** halten!


    :flame1


    Na klar. DU hättest bestimmt schon alles 100% fertig (vor allem wenn Du
    zwischen 06:00 und 20:00 Mo-Fr nicht zu Hause bist).


    Bendenke ich bin *NICHT* verpflicht überhaupt etwas zu machen. Also
    mäßige bitte Deinen Ton. :§$% Hast Du schonmal auch nur annähernd
    5500 Zeilen Code programmiert????????? Hast Du Dir schon mal über
    Störeinflüße oder gar Leiterbahnverlegung Gedanken gemacht? Oder evtl
    wie man etwas so universell wie möglich baut? Näja 10 Beiträge und dazu
    auch noch einen gelben Bewertungsstreifen. Was soll man da schon
    erwarten :(


    Im übrigen: die Nessy Soft gab es schon mal öffentlich zum downloaden. Wenn
    ich es recht im Sinne habe, gab es sogar schon mal ein ebuild dazu. Kann mich
    aber nicht erinnern, daß Du zur Testversion damals Feedback geben hast.


    Eine DVB Adapter Platine (Rev OnePointZero) hat es
    auch schon mal gegeben. Zwar nicht im Sinne der
    neuen Platine (da absolute *nicht* modular damals),
    aber Dein Versuch mich als BlaBla-Man hinzustellen
    hinkt an jeder Stelle. Think! Rethink! then maybe
    post a message. Thumbs down dude!


    Reinhard

    Hi,


    >per Spannungsregler machst du aus 5V 3V.


    Da würde nur mit einem Lowdrop Regler gehen. Die normalen
    78xxx brauchen mehr als 2V differenz Ein / Ausgang. Sonst
    regeln sie nett mehr. Je nachdem was er an Strom braucht wäre
    eine Z-Diode besser. Wenn er aber mit 3V einen 5V Eingang
    ansteueren will kannstes so vergessen.


    Grüße,
    Reinhard

    Hi,


    @lola:
    >der Calmera ks07


    Hahahahahahaha ROFL!!! Das Ding ist ja größer als mein Gehäuse hoch ist!! :D :D



    Mirko76 :
    >Ich habe einen Duron 1300 auf 900 runtergetaktet per
    >Das gleiche hab ich mit der Vcore gemacht, da hab ich von
    >1,75 auf 1,5V gesenkt.
    >Laut Bios wird die CPU nur 40°C warm, hab einen Billiglüfter
    >mit 7V drüberfecheln.


    Aha. Das hört sich nicht schlecht an


    >Divx geht auch wunderbar.


    Bei welchen Auflösungen bzw Skalierungen? Bei DVB konformen
    Auflösungen sehe ich daß ein. Nur wie siehts bei krummen
    Auflösungen aus? Ruckelt da nix?



    schnuller :
    >ich denke ne alternative wäre ein airtunnel der die luft von nem passiv
    >kühlkörper wegzieht. da vielleicht n grosser lüfter mit nidriger drehzal, sollte
    > dann auch schön leise sein, vielleciht ein 120 mm lüfter


    Klar, ist daß eine Möglichkeit. Nur ein 120mm Lüfter iss a bissl groß. Den bekommt
    man ja im HTPC Gehäuse nicht besonders gut unter.
    Wie schon weiter vorne erwähnt
    meine Idee wäre einen passiven Kupferkühler nehmen und mittels Duct
    direkt nach draußen über einen 80mm Lüfter der dann auch noch thermisch geregelt ist.
    (gibt daß Aopen Board her -->nennt sich SilentTek ;o))


    Das Problem ist die ganzen neuen CPUs haben eine zu hohe Verlustleistung
    per qmm ;o((. Die ist ja weitaus höher als eine normal 2200W Herdplatte
    :rolleyes: ;(


    Grüße,
    Reinhard

    Hi,


    Thorsten :


    Jo, ich wäre am Zalmann interessiert ;o)) PM mir dochmal, was er kosten
    soll ;o)) Die nötigen Montagelöcher, die der Zalmann braucht, hat das
    Board.


    >Das board hast du dir ja schon ausgesucht, wenn du es noch nicht
    >gekauft hast, dann würde _ich_ es mir an deiner Stelle evtl.
    > nochmal überlegen.


    >Gekauft< habe ich zwar noch nicht, aber schon einige Stunden
    im Internet bzw die Nase in PDFs gesteckt. Es sollte schon das
    Aopen werden.


    >Kauf dir doch lieber ein ITX-Mainboard mit nem passiven 600er
    > Prozi und mach das Ding schön leise und klein.


    Die ITX reichen >mir< nicht :D Obwohl ich in der Regel kein Divx
    nutze (besitze selber keinen solchen Film) will ich es denoch spielen
    können (Kumpels haben halt hin und wieder Div>Krückstock<X
    Filme ;o)). Außerdem können die ITX Gehäuse nicht alles aufnehmen,
    was ich gerne reinpacken will (z.B: 2x DVB, DVD, CAM, 2x Platte, LCD)
    Außerdem (3.PCI) will ich evtl AnalogTVIn machen. Da brauch man
    auch Rechenpower. Ich weiß nicht, ob die ITX dafür schnell genug sind.


    Als Gehäuse habe ich mir das Coolermaster 620 gekauft (wie 610, jedoch
    ist nur die Front aus Alu). Das Gehäuse wird aber auch noch gemoddet,
    damit alles rein passt. Nur kostet daß 620 nur 117.- Euro, anstelle von
    400-500 Euro anderer Gehäusehersteller (wobei ich dort auch modden
    müßte ;o(()


    best-beer :
    >Bei DiVX merkt man es, wenn sonst noch was läuft, sonst eigentlich nicht.
    >... Alles andere funktioniert wunderbar


    Na gut. also keine Hintergrundactivität bei DivX. Damit kann ich leben. :D


    >Richtig, mit 1,3 GHz und DDR-Ram hat das System dann wahrscheinlich
    > noch ein bisschen mehr Dampf als meines mit 1,2GHz und SD-RAM...


    Jo, klar, wenn Du nur SD-RAM hast, macht der 1.3 + DDR schon noch
    ein bischen mehr Power aus.


    >Die Temperaturen nach ca 2h Fernsehbetrieb
    >CPU Temp: +43.5°C (limit = +60°C, hysteresis = +50°C)
    >SYS Temp: +24.2°C (limit = +60°C, hysteresis = +50°C)


    Temps sind eigentlich echt okay. Vor allem die Systemp ist sehr gut. Das
    ist ja kaum über Raumtemperatur.


    >Ich habe nur eine DVB-Karte (Rev. 1.6, wird nicht so heiss wie die 1.3


    1.3 ?? Igittigitt! Nee, nee, ich lasse nur CD, ehrm ich meine DVB Rev 1.6,
    an meinen VDR :D Ich wollte einen langsamlaufenden Lüfter (5V) zwischen
    den beiden DVBs montieren. Dürfte kaum den Geräuschpegel erhöhen
    und kühl bleibts auch.



    Mav :
    >Wenn du eine CPU weniger Wärme erzeugen lassen willst versuche mal mit
    >dem Takt auch gleichzeitig die Versorgungsspannung zu reduzieren, mein
    >Elektronik Prof. hat uns erzählt, dass die Spannung quadratisch und der Takt
    > nur linear für die Abwärme verantwortlich ist.


    Das ist nur halb richtig. Man muß dabei auch die CPU Diegröße bzw die
    Anzahl von Transistoren (und wie schwer sie arbeiten) beachten. Verlustleistung
    P = U * I. Ein 486 z.B. braucht 5V und 3A (macht 15W). Ein AMD oder P4
    Proz braucht aber 1.5V und 30A (macht 45W). Es liegt also nicht nur an
    der Spannung. Jedoch je kleiner der Die, desto geringer ist die Durchbruch-
    Spannung der einzelnen Halbleiter (==>CPU Platt). Deshalb gehen die
    Hersteller mit der Ucore runter. Der Strom geht aber hoch je schneller die
    Transistoren schalten. Um diesen gewaltigen Leistungen auf minimalsten
    Raum "Herr" zu werden, wird heutzutage auf dem Mainboard die
    Corespannung in Form von mehrphasigen Spannungsregelern bewältigt.
    D.h. die einphasige DC Spannung wird in mehrphasiges (ähnlich wie Drehstrom
    aus der Steckdose) DC "zerlegt" 45W Abwärme (3.3V-1.5V * 30A) mit einem
    einzelnen Linear oder Schaltregler zu bewältigen ist fast nicht möglich
    (jedensfalls nicht mit Kühlern die auf die Mainboards passen ;o)) Wenn ich
    jetzt bei der CPU von 1.5V auf 1.4V runtergehe, dann verändert sich die
    Verlustleistung nicht so extrem (nur ein paar Watt). Aber es ist natürlich
    richtig, wenn ich eine CPU mit niedrigerem Takt und Spannung fahre wird
    die Verlustleistung kleiner, aber halbieren wirst Du sie nicht können :D :D.
    Man darf ja auch nicht vergessen, es gibt keine (z.B:) 2,88Ghz und 3,02Ghz
    Cpus. Sondern es gibt nur *eine* CPU. Je nachdem wie die Produktionsserie
    ausfällt werden die CPUs klassifieziert. Wenn es wirklich einzelne CPUs gäbe
    (also *echte* 2,88Ghz und 3,02 Ghz, etc) könnte man die heutigen CPU
    Preise nicht machen.



    Flippo :
    > Ich habe einen AMD mit 600. Läuft auch noch mit 2 aufnahmen gleichzeitig
    > ohne Probs.


    Klar geht daß, aber weil die DVB Karten die Arbeit erledigen. Einen DIVx
    Film wird damit nicht (flüssig) laufen ;o))


    >Nur wird er eben extra heiß. Versuchs doch mal mit nem K6-333 oder 400.


    Auch klar und Hitze will ich so gut wie möglich vermeiden ;o)) Bei den heutigen
    CPU, RAM und Boardpreisen lohnt es sich *in meinen Augen* nicht einen
    minimalistischen VDR zu bauen. Okay, wenn man die Teile in seiner "Schrottkiste"
    hat, klar warum nicht, aber wenn man von Scratch baut, bringt daß keine
    "echten" Ersparnisse.


    Grüße,
    Reinhard

    Hi Olli,


    >Hey, kann man doch nicht ahnen, dass du dich auskennst! ;-)


    Hehehe, war ja nich bös gemeint ;o)) Freu mich ja auch über
    jede Antwort.


    >Und was deinen runtergetakteten 1600er betrifft, ist das
    > vielleicht noch ein Palomino?


    Yepp, daß iss noch einer (iss ja auch schon zwei Jahre alt) mit dem
    "Monstergroßen" Kern ;o)) Kannst Du ewas über die temps der
    neuen Kerne sagen??


    >Den Link hätte ich klar gepostet, aber da gehts mir wie dir (bisher),
    > ich schaue nach mehr Power, anstatt leise


    Hehehe. Ja, ja so sind wir. Mehr Power! Ich bins halt nur leid, immer
    meinen PC (der u.a 8 IDE devices hat ;o)) booten zu müssen, um
    *nur* Fernsehen zu schauen ;o)) bei 4 laufenden Platten und 5
    Lüftern insgesamt fällt es mir auch schwer einzuschlafen :D :D


    Grüße,
    Reinhard

    Hi,


    @WarEagle:


    Das mit dem runtertakten bringt bei XPs nicht viel. Ich habe einen
    80mm Lüfter auf einem XP 1600 (Wakü Eigenbau für P4 ist noch in
    der Mache). Wenn ich den auf 1000 AMD MHZ runtertakte wird er
    kaum Kühler 41 vs 42 °C. Die Frage ist ob Duron's da "freundlicher"
    reagieren"



    Boergen :


    >Hol Dir nen Epia Board mit nem passiv gekühlten Proz.


    Nee Danke. Epia bietet mir nicht genug Features ;o)) Und ich
    brauch minimum 3 PCI slots ;o))


    >dann hol Dir einen 1100 oder 1200 Mhz Proz


    Ja, okay nur welchen ;o))?? Duron? XP ? oder ???


    Ich hatte mir schon überlegt einen 80mm Lüfter auf einem
    Eigenbau Kupferkern zu montieren und den via MB drehzahlgeregelt
    laufen zu lassen.


    1770 :


    >Du solltest am besten mal auf einschlägigen Seiten nachschaue


    Ich bilde mir ein mich mit EDV Kram einigermaßen auszukennen ;o))
    Da ich u.a. schon Waküs, jede Menge (PC) Elektronik selber gebaut
    habe und immerhin schon seit 1980 mit Kombputahn beschäftige.


    Nur habe ich halt nie nach einen "Minimalproz" ausschau gehalten ;o)) :D
    Mich interessiert eigentlich nur welcher (AMD) Proz am kühlsten läuft :D :D


    >Nen 1700+ hab ich mal irgendwo passiv gekühlt
    >gesehen.


    Falls Dir der Link mal wieder über den Weg läuft, laß
    es mich bitte wissen. Lesen, wenn nix anderes, bildet.
    Evtl. sind da aber wirklich brauchbare Infos zu finden



    Tobias :


    >ich würde den kleinsten Celli für sockel 478 nehmen


    Wie gesagt Cely oder P4 iss nich, weils dafür (für mich) kein wirklich
    brauchbares Board in µATX Größe gibt. Scheidet also leider aus. Für mein
    NormPc wirds wohl diesesmal ein P4-2,88Ghz mit Soyo Board (SY-P4I875P DRAGON 2) werden. Wird wohl noch ein paar Wochen dauern bis ich
    mich 100% entschieden habe.


    seba
    >Darf man fragen welches?


    Klar. Fragen darfste :D :D Nee, im Ernst: Aopen MK79G-1394 Schau
    es Dir mal auf aopen an. Ich sag nur *loaded* mit Features!


    best-beer :


    >ich habe einen Duron 1200, läuft einigermassen


    Ah, jetzt gibts Werte. Schön!


    >(ein paar Hintergrundprozesse (scp, unzip o.ä. bringen das
    > ganze dann schon ins Stocken...),


    Hmm, nicht so schön. Ins Stocken *nur* bei Divx? Oder knallt es
    da schon bei vdr bzw anderen Plugins wie MP3? Weil mein XP 1600
    hat Linux noch nie großartig ins Stocken gebracht.(Parallel zu VDR
    arbeite ich viel unter X Prozbelastung ist dabei immer ziemlich niedrig
    geblieben, allerdings mit 512MB RAM und schnellen Platten :D)


    >mit einem ArcticCooling Pro TC, und NoName-150Watt-Netzteil mit
    > auf 6Volt laufendem Papst-Lüfter. Das einzige, was man hört, ist die
    > Festplatte...


    Das hört sich okay. Den Duron gibts ja auch noch eine Nummer
    größer.


    >Die CPU bleibt im Normalbetrieb bei ca 40-45°C, unter Volllast maximal
    >ca 55°C (wobei dann der Lüfter doch etwas schneller läuft und hörbar


    Hmm, das ist ja genauso warm wie mein XP 1600 ;o(( Allerdings ist
    da der Lüfter schon ein bischen lauter. Sind die 40-55°C *reine*
    CPU temp? Oder ist das die Gehäusetemp? Falls nein, wie hoch ist
    Deine Gehäusetemp? (und mit vielen DVB Karten arbeitest Du?)


    Hat irgendjemand einen XP 2000 o.ä. und den stark untertaktet
    (so mit AMDschen 1100Mhz o.ä.)? Was sind da für temps zu
    erwarten?



    Grüße,
    Reinhard

    Hi Leute,


    Nun auch mal eine >>Frage<< an euch :D :D


    Ich bin gerade dabei meinen VDR als dedicated Rechner aufzubauen (vorher
    wars ein doubleboot auf meinem standard Rechner)


    Ein geiles Board mit allen nötigen und unnötigen Features habe ich schon
    gefunden. Dort passen alle neueren AMD Prozzies drauf (ein Celeron / P-IV
    Board mit den gleichen Features habe ich nett gefunden :D :rolleyes:


    So, nu mei Frach:


    Welche CPU würdet ihr mir empfehlen?


    Bedingungen:


    - Divx sollte schon in höherer Auflösung flüssig laufen (obwohl ich es nie
    brauchen werde ;o))


    - Möglichst niedrige operating temperatur der CPU


    - Passive Kühlung (falls machbar)


    Die XP Serie von AMD kenne ich recht gut (auch temp mäßig ;o)) Nur wie
    sieht es mit dem Duron oder Thunderbird aus. Ich habe mit Kleinleistungs-
    CPUs wenig Erfahrung (bin immer für mehr Power zu haben gewesen :D).


    Was habt ihr den so für kleinere CPUs am laufen. Wie hoch gehen die
    Temps und mit welchem Kühlsystem fahrt ihr sie??


    Grüße,
    Reinhard

    Hi Lola,


    Du hast was??? Warum hast Du ein normales SMPSU in Eagle
    übertragen?? Für spätere Fehlersuche oder als Übung oder ???


    >ich aber gerne mal möchten dürfen, habe die letzte Woche an meinem ATX-
    >NT ge-eagled und der geborgte Laser ist auch noch da und die Sonne zum
    >belichten scheint auch gerade so schön


    Das Problem ist (deshalb auch der Kommentar "ich Dir zum gegeben
    Zeitpunkt" :D) daß die Platine als solches noch nicht in Eagle exsistiert :D :D.


    Mach Dir aber ein Vorschlag(hammer): Mail mich doch mal am Freitag an
    rw.buchnernospam4me@freenet (nospam4me natürlich löschen) und
    dann schicke ich Dir ein paar Unterlagen zu den Chips mit einer
    Beispielschaltung, die so ähnlich ist, wie ich sie benutzen werde.


    Ich habe nach 2.5 Jahren (intensiver!) Nutzung halt doch mal XP
    neu installieren müssen (hat aber länger gehalten als meine SuSe
    Installation 8) ). Da muß ich die Sachen erst aus meiner Sicherung wieder
    rauskramen und in der Woche bleibt mir dafür keine Zeit und wenn man
    erst um 20:00 nach hause kommt, fehlt einem manchmal der Elan dann
    noch zu Suchen :D 8)


    Grüße,
    Reinhard

    Hi Sven,


    Auch wenns wehtut. Vergiß es. Du hast den ARM 7 DAC gehimmelt.
    Da hilft nix mehr (also versuchen woanders abzugreifen)


    Nimm die Karte als Zweit (dritt oder viert ;o)) Karte und besorg
    Dir eine neue Primary Karte


    Grüße & Sorry,
    Reinhard

    Hi Uwe,


    >Du glücklicher CRT-Besitzer


    :D Vor allem darf man keinem erzählen was ich dafür bezahlt
    habe ;o)) Für den Zustand echt billig. Vergleichbare Modelle
    mit mehr Stunden sind für über 4500 Euro auf ebay
    wegegangen Davon hab ich nur ca 48% bezahlt ;o))


    >Muss mich leider mit 'ner Digi-Taschenlampe begnügen


    Du Armer. Wenn ich mir die $$ für die Lampen vorstelle. Autsch!


    >Bzgl. RGB/S-Video/FBAS alle gleichzeitg, bist Du da sicher ?


    Ja ;o)) >>anschliessen<< Die ewige Stöpselei entfällt.


    > Ich dachte, der DVB-Trreiber kann entweder RGB/FBAS
    > oder S-Video/xxx.


    Richtig. Deswegen schrieb ich ja auch:
    "und sie, so wie der DVB Treiber es erlaubt, auch gleichzeitig nutzen"
    Deine Annahme ist also 100% richtig :D :D


    >Vielen Dank für das Angebot der Eagle-Erweiterung, aber an so'n 'kleines'
    >Zeug gehe ich dann doch nicht ran, hab nur'nen Lötkolben mit 'ner dicken
    > Spitze


    Ja, leider wird der Puffer nur mittels SMD realisierbar, da die (guten) Puffer
    nur als SMD micro (0.635mm zwischen den Pins 8o ) erhältlich sind.
    Hast Du keinen Bekannten, der eine kleine Spitze (am Lötkolben!!
    natürlich :D) hat?


    >Ich teste das mal mit dem VGA-Splitter (Signalentkopplung ist ja auch inkl.)


    Hier gibts ne kleine Info zu Splittern:


    http://www.avsforum.com/avs-vb/showthread.php?s=&threadid=115126


    Wenn Du des Englisch einigermaßen mächtig bist, gibts kein besseres
    Foum.


    Zu den Leinwänden: Schau mal hier:


    http://www.avsforum.com/avs-vb/showthread.php?s=&threadid=262466&perpage=20&highlight=crt&pagenumber=1


    Den Text brauchst Du Dir nicht anzutun, aber schau Dir mal die
    Bilder vom Vutec – SilverStar 6.0 an. Geil wäre es wenn man
    die in D-Land bekommen könnte! Wobei die Firehawk auch nett
    von schlechten Eltern ist. Interessant ist der Schwarzvergleich
    weiter unten zwischen Silverstar und Firehawk. Beim Viewing Angle
    scheidet die SilverStar auch nicht schlecht ab (trotz des sehr hohen
    Gainfaktors!)



    Grüße,
    Reinhard